Reviews
2
Review

Dragon Touch X10 im Test – Android Tablet

by 16. Februar 2016

Mit der Marke „Dragon Touch“ vertreibt der US amerikanische Hersteller „TabletExpress“ (Link zum Hersteller) preisgünstige Tablets, die dennoch mit einer ansehnlichen Hardware aufwarten können. Das Dragon Touch X10 ist ein 10.6 Zoll Tablet mit IPS Display und einem Allwinner A83T Octa-Core Prozessor, welches für gerade einmal 129.99€ erhältlich ist. Was man bei diesem Preis überhaupt erwarten kann und wie sich das Tablet im Alltag schlägt, erfahrt ihr in diesem Test.

Überblick
Hersteller

TabletExpress

Produktbezeichnung

Dragon Touch X10

Spezifikationen

OS: Android 5.1 Lollipop
Display: 10.6 Zoll 1366x768 IPS Bildschirm, 10 Punkt Touch
CPU: Allwinner A83T 8 Kernbis zu 2,0 GHz, 8-Kern GPU
Speicher: 1GB RAM, 16GB interner Speicher
Kamera: Rückseitig 5.0MP, Vorderseite 2.0MP
Sonstige: Bluetooth 4.0, Mini HDMI, Wi-Fi, Standard USB, micro USB
Batterie: 7200 mAh

Lieferumfang

1x Dragon Touch X10 Tablet
1x USB Verbindungskabel
1x 5V Ladegerät (2A)
1x Benutzerhandbuch

Eindruck zum Dragon Touch X10

Das Dragon Touch X10 (DragonTouch_Direct) wurde inklusive einem Universal Tablet-Netzteil (2.5mm, 5V – 2A), einer bebilderten Betriebsanleitung in Englisch und einem micro USB Daten- bzw. Ladekabel geliefert. Eine Displayschutzfolie war bereits auf dem Tablet aufgetragen.

Dragon Touch X10 Tablet Test / Review / Hands-On

Nach der ersten Inaugenscheinnahme hat das Dragon Touch X10 einen doch sehr guten Eindruck bei mir hinterlassen. Die Verarbeitungsqualität eines Chinaphone oder Tablets erkennt man häufig bereits an der Displayschutzfolie, die bei den meisten Geräten aus China bereits von Haus aus aufgetragen ist. Oftmals ist diese unsauber und auch mit Staubeinschlüssen aufgetragen, doch beim Dragon Touch X10 war diese fast gänzlich fehlerfrei aufgetragen.

Die Rückseite des Dragon Touch Tablets besteht aus Kunststoff und ist zusätzlich gummiert, weshalb das Tablet sehr gut in der Hand liegt. Rückseitig befinden sich zudem sichtbar zwei Lautsprecher. Interessant ist, dass bei diesem Tablet nicht mit Anschlussmöglichkeiten gespart wurde. Neben der üblichen micro USB Buchse (Typ-B) besitzt das Dragon Touch X10 eine HDMI Buchse (Typ-C), eine weitere USB Buchse (Typ-A), eine 2.5mm DC Buchse und einen 3.5mm Audioausgang. Das X10 kann übrigens sowohl über den Power Connector, als auch über die micro USB Buchse aufgeladen werden! Alle Anschlüsse sind zudem rückseitig beschriftet. Zusätzlich besitzt das Tablet einen micro SD-Kartenslot, der sich hinter einer Abdeckung verbirgt.

Die Funktionstasten befinden sich am linken, oberen Rand des Gehäuses. Hier befinden sich eine Lautstärkewippe und die Powertaste. Beide Tasten sind gut zu erreichen und besitzen zudem einen guten Druckpunkt.

Das Dragon Touch X10 besitzt außerdem zwei Kameras. Die Frontkamera löst mit 2 Megapixel auf, die Rückkamera mit 5 Megapixel. Zu den Kameras aber später mehr.

Display

Das Display des Dragon Touch X10 löst mit doch eher selten vorkommenden 1366×728 Pixel auf. Hierbei verwendet TabletExpress ein 10.6 Zoll IPS Panel, welches mich durch seine kräftigen, als auch natürlichen Farben und auch die wirklich tolle Blickwinkelstabilität überzeugen konnte. Die maximale Displayhelligkeit würde ich als durchschnittlich bezeichnen. Die Punktdichte beträgt bei diesem Tablet 160 DPI. Einzelne Pixel sind bei näherer Betrachtung durchaus zu erkennen, dennoch bekommt man hier in Anbetracht des Preises ein wirklich fantastisches Display geboten.

Zur Farbkorrektur besitzt das Gerät in den Displayeinstellungen einen zusätzlichen Menüpunkt „Smart Color“. Hiermit werden die Farben zusätzlich korrigiert, wodurch diese etwas kräftiger wirken. Leider lassen sich hier keine erweiterten Einstellungen wie beispielsweise bei „Miravision“ vornehmen.

Da IPS Displays bekanntermaßen einen etwas höheren Stromverbrauch aufweisen, wurde eine weitere Funktion namens „Intelligent Backlight“ hinzugefügt. Mit dieser Funktion wird das Tablet stromsparend abgedunkelt.

Leistung

Das Dragon Touch X10 besitzt einen Allwinner A83T Octa-Core Prozessor. Dieser 32bit Prozessor läuft mit einer maximalen Taktrate von 2.0GHz. Die Taktrate erreicht der A83T simultan auf allen 8 Kernen. Die GPU beläuft sich auf einen PowerVR SGX 544MP.

Leider wurde beim X10 etwas mit dem RAM gespart, weshalb dieser unterdurchschnittliche 1GB beträgt. Multitasking und Spiele sind aber dennoch problemlos möglich. Apps lassen sich zeitnah öffnen, als auch konnte ich selten Leistungseinbrüche feststellen.

Spiele wie „Asphalt 8“ oder „Real Racing 3“ konnte ich fast durchweg flüssig spielen. Lediglich „Asphalt 8“ lief meinem Empfinden nach nicht immer flüssig, allerdings wurde das Spielvergnügen hierdurch nicht negativ beeinflusst.

Benutzeroberfläche

Auf dem Dragon Touch X10 war bereits Android 5.1.1 Lollipop installiert. Erfreulicherweise wurde das hier verwendete Android, bis auf zusätzliche Menüpunkte kaum verändert. Drittanbieter-Apps waren bis auf „ES Datei Explorer“ keine installiert, als auch war nur ein Minimum an Google Apps vorinstalliert. Somit kommt man hier in den Genuss eines sauberen Stock Android.

Der interne Speicher von 16GB kann zusätzlich mit einer micro SD Speicherkarte erweitert werden. Somit lassen sich auch Größere Apps und Spiele sorgenfrei auf dem X10 installieren.

Was ich bei diesem Tablet allerdings vermisse ist die Möglichkeit OTA (Over-The-Air) das System zu updaten. Diese Funktion wurde hier vollständig entfernt. Dennoch sind können Systemupdates über die Seite des Herstellers heruntergeladen werden. Die zum Flashen benötigten Tools stehen dort ebenfalls zur Verfügung.

Kamera

Das Tablet besitzt eine 5 Megapixel Rückkamera und eine 2 Megapixel Frontkamera. Ein LED Blitz wurde nicht verbaut. Als Kamera-App ist die Stock Android Kamera App vorinstalliert. Wer sich von diesen Kameras viel erhofft, den muss ich enttäuschen. Als Käufer darf man an die Kameras des Dragon Touch X10 keine zu großen Ansprüche stellen. Dem Preis entsprechend lassen sich Bilder schießen, auf denen man auch was erkennt, doch für brauchbare Aufnahmen verwendet man dann doch lieber ein besseres Smartphone oder eine andere Kamera. Gerade bei schlechten Lichtverhältnissen ist ein Bildrauschen doch sehr deutlich zu erkennen. Aber auch bei guten Lichtverhältnissen ist es überaus schwierig einigermaßen gute Bilder zu schießen. Um im Urlaub zu Skypen oder aber für „Notfallaufnahmen“ reichen beide Kameras allerdings völlig aus.

Kamera (Rückseite)

Kamera (Front)

WLAN und Bluetooth

Das Dragon Touch X10 kann durch ein stabiles und auch signalstarkes WLAN überzeugen. Das 5GHz Band wird nicht unterstützt. Beim Bluetooth verwendet das X10 bereits Bluetooth 4.0. Auch hier konnte ich bezüglich der Verbindung nichts Negatives feststellen. Die getestete Verbindung zu einem BT Lautsprecher und einem Gamepad war stabil, verzögerungsfrei und auch die Reichweite war gut.

Klang

Die beiden rückseitig integrierten Lautsprecher erzeugen einen sauberen und klaren Klang. Auch mit voller Lautstärke konnte ich kein scheppern oder Rauschen heraushören. Leider ist die maximale Lautstärke verhältnismäßig leise. Einen Raum beschallt man mit diesem Tablet keinesfalls! Hat man das Tablet am Mann, reicht die maximale Lautstärke über die Lautsprecher vollkommen aus um beispielsweise einen Film zu schauen. Der Klang über den 3.5mm Audioausgang ist ebenfalls gut und störungsfrei.

Akku

Mit 7200mAh besitzt das Dragon Touch X10 einen recht großen Akku. Diesen konnte ich in ungefähr 4 Stunden mit dem im Lieferumfang enthaltenen Ladegerät (5V 2A) vollständig aufladen. Die Screen On Time (SOT) beträgt bei normaler Nutzung ungefähr 6 Stunden.

Preisvergleich

Preisvergleich - Angebot bei Amazon kaufen
Versand Versand aus Deutschland
119,99€
Preise zuletzt aktualisiert am: 15. Dezember 2018 04:05
Positiv

►Gutes IPS Display
►Sauberes Android 5.1.1
►Gute Performance (trotz 1GB RAM)
►Zahlreiche Anschlussmöglichkeiten
►Gute Verarbeitung
►Lieferumfang (Displayschutzfolie bereits sauber aufgetragen)
►Sauberer und klarer Klang über Lautsprecher

Negativ

►Maximale Lautstärke
►Keine OTA Updates
►Schwache Kameras

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.5
Display
9.0
Kamera
4.0
Konnektivität
8.5
Alltagstauglichkeit
8.5
Akkulaufzeit
8.0
Fazit

In Anbetracht des Preises ist das Dragon Touch X10 ein solides Tablet, das mich vor allem beim Display überzeugen konnte. Zwar hätte ich mir mindestens 2GB RAM gewünscht, dennoch konnte ich trotz der 1GB RAM kaum Performanceeinbrüche feststellen. Die beiden Kameras würde ich als nettes Zusatzfeature bezeichnen. Zum Skypen reichen diese aus, doch für brauchbare Foto- oder Videoaufnahmen sind diese Kameras nicht zu empfehlen. Überrascht haben mich zudem die vielen Anschlussmöglichkeiten. Wer das Tablet via HDMI an einen externen Bildschirm anschließen möchte wird mit dem X10 keine Probleme bekommen.

7.8
Punkte
You have rated this

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
TimoMartin Recent comment authors
  Subscribe  
Neueste Älteste
Benachrichtigung
Martin
Gast
Martin

Klingt gut. Bin noch zwischen dem Excelvan und dem hier am überlegen. Wenn das Display wirklich so gut ist, wird es das Dragon Touch.

Timo
Admin
Timo

Hallo Martin, ich persönlich bevorzuge das Dragon Touch Tablet. Hier bekommt man einfach mehr für sein Geld. Die Grundausstattung ist zwar fast gleich, doch das Display des Dragon Touch X10 ist um Welten besser!