Connect with us

Hey, wonach suchst du?

HONOR 90 Testbericht Hero

HONOR 90 im Test – Dieses Smartphone ist „Girlfriend Approved“

Aktualisiert von Timo Altmeyer am 20. Februar 2024

Schickes Design trifft auf starke Kamera-Features: Das HONOR 90 verspricht ein neuer Geheimtipp für alle Lifestyle-Fans und Content-Creator zu werden, die keinen Moment unvergessen lassen wollen.

Für den Test des HONOR 90 gab es keine bessere Testkandidatin als meine Freundin, die das Smartphone drei Monate lang im Alltag ausprobiert hat.

Rausgekommen ist ein knallharter Praxistest, der so manche Schwächen, aber auch viele Stärken des HONOR 90 aufdeckt.

8.3
Unsere Bewertung
379€ amazon.de
Preisvergleich

Update 20. Februar 2024

Preissturz beim HONOR 90! MediaMarkt und Saturn haben das Smartphone derzeit für nur 369 Euro statt 599 Euro (UVP) im Angebot. Erhältlich ist es in den Farben Emerald Green und Midnight Black.

Die beiden Sonderfarben Diamond Silver und Peacock Blue gibt es im offiziellen HONOR-Store für 449,90 Euro.

Zum HONOR 90 Angebot

HONOR 90: Eine echter Blickfang

»Normalerweise bin ich nicht die Person, die bei jedem neuen Smartphone-Modell gleich aufspringt«, beginnt Lena, als wir uns über ihre Erfahrungen mit dem HONOR 90 unterhalten. »Aber als ich die Gelegenheit bekam, das HONOR 90 zu testen, musste ich einfach zugreifen. Mein treues Galaxy A54? Es hat eine wohlverdiente Auszeit bekommen.«

Lena war von Anfang an vom Design des HONOR 90 beeindruckt, das in vier ausgefallenen Farben daherkommt . »Es ist die Farbenvielfalt, die es sofort von der Masse abhebt«, erklärt sie. »Unter all den einheitlichen Designs da draußen, fällt das HONOR 90 richtig auf. 'Emerald Green' ist eine Farbe, die Lebhaftigkeit ausstrahlt, ohne dabei aufdringlich zu sein. Es hat etwas Elegantes und doch Frisches, das man bei Smartphones nur selten findet.«

HONOR 90 Rückseite in Emerald Green

Hier die Farbe "Emerald Green". Außerdem erhältlich in "Diamond Silver", "Peacock Blue" und "Midnight Black".

Besonders angetan haben es ihr die "Moon Phase Rings" um die Kamera. »Sie sind nicht nur ein optisches Highlight, das das Design abrundet. Sie ziehen die Aufmerksamkeit auf das zentrale Element des Smartphones – die Kamera. Ein cleveres Design, das sowohl funktional als auch ästhetisch überzeugt.«

Aber Lena legt Wert darauf, dass ein Smartphone im Alltag mehr leisten muss als nur gut auszusehen. »Ein Smartphone ist für mich ein täglicher Begleiter, daher zählen Handhabung und Komfort enorm.« Das HONOR 90 mit seiner schlanken Bauweise von nur 7,8 mm und einem Gewicht von 183 g »liegt nicht nur gut in der Hand, es ist auch leicht genug, um es stundenlang zu nutzen, ohne dass die Arme schwer werden. Das macht es zum perfekten Begleiter für lange Abende auf der Couch, wenn ich durch soziale Medien scrolle oder E-Books lese.«

Die Einschalt- und Lautstärketasten sind innerhalb der rechten Gehäuseseite platziert. »Ich kann die Tasten mühelos mit einem Finger bedienen, ohne das Smartphone umgreifen zu müssen. Es sind diese kleinen, aber feinen Details, die im täglichen Gebrauch einen großen Unterschied machen und die Benutzererfahrung deutlich verbessern.«

HONOR 90 Lena beim Telefonieren mit dem HONOR 90

Wie zwei Augen stechen die Moon Phase Rings hervor.

Positiv überrascht ist Lena von der Verarbeitungsqualität des HONOR 90. »Trotz ein paar kleiner Missgeschicke meinerseits – mein Smartphone muss einiges aushalten – sieht das HONOR 90 auch nach Monaten der Nutzung noch wie neu aus.« Das einzige Manko für sie ist der fehlende Wasserschutz. »Obwohl ich mein Telefon normalerweise nicht in der Nähe von Wasser verwende, wäre ein zusätzlicher Schutz für mich ein weiteres Plus. Es gibt einem einfach ein beruhigendes Gefühl, zu wissen, dass das Gerät auch vor Wasserspritzern geschützt ist.«

HONOR 90: Mein Highlight? Das Display!

»Das absolute Highlight für mich am HONOR 90? Das Display!« erzählt Lena begeistert. »Da ich oft mit der Bahn unterwegs bin, wird mein Smartphone schnell zum Zentrum meiner Unterhaltung – Videos schauen, im Internet surfen oder Bücher lesen, das alles mache ich meistens unterwegs.«

Ausgestattet ist das HONOR 90 mit einem 6,7-Zoll großen OLED-Display mit 2664 x 1200 Pixel Auflösung. Unterstützt wird eine dynamische Bildwiederholrate bis 120 Hz und eine maximale Helligkeit von 1.600 Nits. »Die Farben sind kräftig, die Auflösung unglaublich scharf und die Darstellung ultraflüssig. Selbst wenn die Sonne direkt darauf scheint, kann ich auf dem Display alles perfekt erkennen.«

HONOR 90 Display

Das HONOR 90 verwendet ein Curved-Display mit augenschonender 3840Hz PWM-Dimmrate.

Anfangs stand Lena den gekrümmten Displayrändern des HONOR 90 skeptisch gegenüber. »Ich war nur den flachen Bildschirm meines Galaxy A54 gewohnt und hatte Bedenken wegen möglicher Fehleingaben. Zu meiner Überraschung habe ich mich sehr schnell an das gekrümmte Display gewöhnt. Die befürchteten Fehleingaben? Fehlanzeige. Es fühlt sich tatsächlich natürlicher und intuitiver an als erwartet.«

Doch kein Highlight ohne kleine Schattenseiten. »Das einzige, was mich stört, ist die Anfälligkeit des Displays für Fingerabdrücke« gibt Lena zu bedenken. »Besonders nach dem Eincremen hinterlassen meine Finger unschöne Schlieren auf der Schutzfolie, die sich nicht immer leicht entfernen lassen. Mein Galaxy A54 ist da weniger empfindlich.«

HONOR 90: Ideal für Mobile Games

Hardware

»Bisher waren Mobile Games nicht wirklich mein Ding« gesteht Lena. »Mein altes Galaxy A54 kam einfach nicht mit den Anforderungen moderner Spiele klar. Aber mit dem HONOR 90 hat sich das geändert. Mein Favorit ist Genshin Impact, das ich schon auf dem PC gerne spiele und jetzt auch unterwegs mit dem Smartphone flüssig spielen kann.«

Das HONOR 90 platziert sich aus Leistungssicht im Mittelklasse-Segment. Mit einem Snapdragon 7 Gen 1 Accelerated Edition Prozessor, 12 GB RAM und 512 GB Datenspeicher ausgestattet, bietet es mehr als genug Leistung und Speicherplatz für anspruchsvolle Anwendungen und Spiele.

Die notwendige Energie liefert ein 5.000 mAh Akku, der sich mit bis zu 66 Watt schnellladen lässt. »Mit der Akkulaufzeit bin ich zufrieden. Ich komme damit gut über den Tag, wenn ich das Smartphone über Nacht komplett auflade. Ein klarer Vorteil gegenüber meinem Galaxy A54 ist die schnellere Ladegeschwindigkeit des HONOR 90. Ein echter Lebensretter, wenn ich spontan Laden muss und nicht viel Zeit dafür habe.«

In Sachen Konnektivität lässt es ebenfalls keine Wünsche offen: Wi-Fi 6, 5G, Bluetooth 5.2 LE und NFC sind an Bord. Ein USB-C-Anschluss und ein Dual-SIM-Kartensteckplatz (2G, 3G, 4G und 5G) runden das Paket ab. »Was mich gestört hat ist der schwache und dumpf klingende Lautsprecher. Der Stereo-Lautsprecher meines Galaxy A54 liefert einen deutlich besseren Klang.« so Lena zum Mono-Lautsprecher des HONOR 90.

HONOR 90 Gehäuserand unten

Links der SIM-Tray, mittig USB-C und rechts der Mono-Lautsprecher.

Software

Auf der Software-Seite läuft das HONOR 90 mit der hauseigenen MagicOS 7.1 Oberfläche, die auf Android 13 basiert. »Der Wechsel von meinem Galaxy A54 zum HONOR 90 war dank der problemlosen Datenübertragung ein Kinderspiel und an die Benutzeroberfläche habe ich mich sehr schnell gewöhnt.« erzählt sie über den Umzug zu HONORs MagicOS.

Während das HONOR 90 in vielen Bereichen glänzt, gibt es bei den Software-Updates einen Wermutstropfen. Im Vergleich zu Flaggschiff-Modellen bietet Honor lediglich zwei große Android-Updates und drei Jahre Sicherheitspatches an – ein deutlicher Nachteil gegenüber dem, was Samsung und Google in dieser Preisklasse unterstützen.

Viel genutzt hat Lena das sogenannte HONOR Connect, mit dem sich das Smartphone mühelos mit dem Windows PC verbinden lässt, was einen direkten Zugriff auf Smartphone-Daten vom PC aus ermöglicht. »Ein echter Mehrwert im Alltag« findet sie, obwohl sie anmerkt, dass »Benachrichtigungen manchmal mit einer kleinen Verzögerung eintreffen.«

HONOR 90: Die 200 MP Kamera

Auf dem Papier präsentiert sich die Kamera des HONOR 90 mit solider Hardware: Eine 200 MP Hauptkamera mit einem 1/1.4-Zoll Sensor und einer Blende von f/1.9, ergänzt durch eine 12 MP Ultraweitwinkel- und einen Tiefensensor. Auf eine optische Bildstabilisierung verzichtet HONOR, wodurch die Stabilisierung lediglich elektronisch (EIS) erfolgt.

Standardmäßig erfolgt die Bildaufnahme mit einer Auflösung von 12 MP, wobei ein spezieller 200 MP Modus für hochauflösende Aufnahmen zur Verfügung steht. Eine bis zu 10-fache Vergrößerung wird durch den integrierten digitalen Zoom ermöglicht.

»Unter guten Lichtbedingungen macht die Kamera tolle Bilder und übertrifft in manchen Situationen mein Galaxy A54.« erklärt Lena. »Aber sobald die Bedingungen weniger ideal sind, zeigen sich schnell die Schwächen in Form von matschigen Details, sodass man im Dunkeln eigentlich nur Schnappschüsse machen kann. Das wird vor allem bei der Ultraweitwinkelkamera deutlich, die im Dunkeln kaum zu gebrauchen ist.«

Es gibt sowohl Vor- als auch Nachteile bei der Farbwiedergabe. »Sehr gut gefällt mir die Farbwiedergabe der Hauptkamera. Die Farben sind kräftig, aber nicht ganz so übertrieben, wie es bei meinem Galaxy A54 der Fall ist. Teilweise neigt die Kamera aber zum Überbelichten bei hellen, bewölkten Verhältnissen, wodurch Wolken oft als graue Masse erscheinen. Inkonsistenzen gibt es beim Wechsel zwischen der Hauptkamera und der Ultraweitwinkelkamera, die weniger satte Farben präsentiert.«

Für Selfies ist beim HONOR 90 eine 50 MP Frontkamera mit f/2.4 Blende zuständig, die Bilder mit 12,5 MP und Videos bis 4K speichert. Einen Autofokus gibt nicht. »Die Frontkamera hat mich dahingehend überzeugt, dass sie scharfe, detailreiche und natürliche Bilder aufnimmt. Im Portrait-Modus wird der Vordergrund sehr schön freigestellt.«

HONOR 90 Testbericht Hero
8.3
Bewertung
Positiv

Elegantes Design mit tollen Farben
Helles AMOLED Display mit guter Farbdarstellung und PWM-Dimming
Gute Performance im Alltag
Stabile und effiziente Software
Haupt- und Frontkamera mit guter Aufnahmequalität
eSIM wird unterstützt
Gute Akkulaufzeit

Negativ

Mono-Lautsprecher
Kameras schwächeln im Low-Light
Updategarantie
Keine Wireless-Charging

Fazit

Lena fasst ihre Erfahrung mit dem HONOR 90 zusammen: »Das HONOR 90 ist definitiv ein Blickfang, mit seinem herausragenden Design und den 'Moon Phase Rings', die es von der Masse abheben. 'Emerald Green' hat es mir besonders angetan – eine Balance aus Lebendigkeit und Eleganz, die man selten findet.«

Das Display, mit seiner hohen Auflösung und flüssigen Darstellung, ist für Lena das klare Highlight. »Hohe Auflösung und Helligkeit, tolle Farben und eine flüssige Darstellung« schwärmt sie. Die Handhabung und die Verarbeitungsqualität des Smartphones überzeugen sie ebenfalls, auch wenn sie sich einen besseren Wasserschutz wünschen würde.

Beim Thema Leistung zeigt sich Lena beeindruckt von der Fähigkeit des HONOR 90, anspruchsvolle Spiele wie Genshin Impact mühelos zu bewältigen. Die schnelle Ladefähigkeit und die gute Konnektivität runden das positive Bild ab, obwohl sie den Klang des Lautsprechers als verbesserungswürdig empfindet.

Softwareseitig findet Lena Gefallen an der Benutzeroberfläche MagicOS, auch wenn sie die begrenzte Anzahl von Software-Updates kritisiert. »Die einfache Verbindung mit dem PC über HONOR Connect ist ein echter Pluspunkt im Alltag« fügt sie hinzu.

Die Kamera bietet sowohl Licht als auch Schatten: »Unter guten Bedingungen macht die Kamera beeindruckende Bilder« erzählt Lena. »Aber es gibt Schwächen bei weniger idealen Lichtverhältnissen und in der Farbkonsistenz zwischen den verschiedenen Kameras.« Trotzdem schätzt sie die Detailtreue und Natürlichkeit der Selfies.

»Das HONOR 90 hat mich in vielen Bereichen überzeugt, auch wenn es Raum für Verbesserungen gibt« schließt Lena. »Es ist ein Smartphone, das viel zu bieten hat, besonders für diejenigen, die Wert auf Design, Displayqualität und die Fähigkeit zur mobilen Unterhaltung legen. Wer über die kleinen Makel hinwegsehen kann, findet im HONOR 90 einen treuen und fähigen Begleiter.«

Preisvergleich
379,00€
399,90€
Timo Altmeyer Avatar
Verfasser

Timo ist der Gründer von techreviewer.de und ein echter Technik-Experte. Vom Smartphone bis zum E-Bike, von Home Cinema bis Smart Home, er hat die Finger immer am Puls der neuesten Trends.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Mehr von HONOR