Reviews
3
Review

Honor Magic Earbuds Test – Kopfhörer mit ANC

by 14. Mai 2020

Ungestörter Musikgenuss, egal wo man sich gerade befindet. Active Noise Cancelling (ANC) macht‘s möglich. Lange Zeit war ANC nur in Verbindung mit wuchtigen Bügelkopfhörern denkbar. Jetzt wagen sich immer mehr Hersteller an die Idee, kompakte True-Wireless In-Ear Kopfhörer mit ANC auszustatten.

Ein besonders preiswertes Modell sind die Honor Magic Earbuds, die für weniger als 100 Euro ein rauschfreies ANC ohne Klangverlust versprechen. Wie „magisch“ die Honor Earbuds tatsächlich sind, das verrät dieser Testbericht.

Überblick
Hersteller

Honor

Produktbezeichnung

Honor Magic Earbuds

Spezifikationen

Allgemein
Treiber: Dynamischer Treiber
Größe: 10 mm

Frequenzbereich: Unbekannt
Impedanz: Unbekannt
Empfindlichkeit: Unbekannt

Bluetooth
Standard: 5.0
Reichweite: bis 10 Meter

Profile:
*HFP
*A2DP
*AVRCP

Codec:
*SBC
*AAC

Sonstige
Mikrofon: Ja (CVC)
Bedienung: Touch
Akku: 2.5-3.5 Stunden

Größe: 41.8 x 23.7 x 19.8 mm
Gewicht: 5.5g je Ohrhörer (51g Ladecase)

Lieferumfang

1x Honor Magic Earbuds
8x Ohrpolster (XS/S/M/L)
1x Ladecase
1x USB-C Ladekabel
1x Bedienungsanleitung

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Eine aktive Geräuschunterdrückung allein, macht noch keinen guten Noise Cancelling Kopfhörer aus. Vielmehr zählt das Zusammenspiel aus aktiver und passiver Geräuschunterdrückung.

Ladecase mit Honor Schriftzug von oben.

Die Honor Magic Earbuds setzten auf eine konventionelle Bauweise mit anpassungsfähigen Ohrpassstücken. Vier Paar Silikon-Ohrpassstücke in den Größen XS, S, M und L sind im Lieferumfang bereits enthalten. Diese sorgen für eine flexible Abdichtung des Ohrkanals und unterdrücken dadurch störende Umgebungsgeräusche.

Auffällig ist auch bei diesem Modell der lange Stiel, der sichtbar aus dem Ohr ragt. Ein Honor-Schriftzug auf der Außenseite gibt zu erkennen, was genau man im Ohr trägt. Die Earbuds und das Ladecase sind aus Kunststoff gefertigt. Die glänzende Oberfläche fühlt etwas rutschig an und ist anfällig für Fingerabdrücke und Schmutz.

Ein einzelner Earbud bringt 5.5 Gramm auf die Waage. Die zusätzliche ANC Hardware beeinflusst nicht die Größe der Ohrhörer. Mit Maßen von 41.8 x 23.7 x 19.8 mm sind die Magic Earbuds angenehm kompakt. Eine IP-Zertifizierung (Wasserdichtigkeit) gibt es nicht!

Ladecase mit USB-C Buchse und Pairing Taste.

Das kapselförmige Ladecase (80.7 x 35.4 x 29.2 mm) lässt sich komfortabel in der Hosentasche oder Handtasche verstauen. Die Oberseite trägt einen Honor-Schriftzug. Vorderseitig befindet sich ein LED-Ladeindikator, der den Ladestand in den Farben Rot, Gelb und Grün anzeigt. Rückseitig befindet sich die USB-C Ladebuchse mit danebenliegendem Pairing-Knopf.

Aufgeklappt erwartet uns ein weiterer LED-Indikator. Die Magic Earbuds werden magnetisch in der Ladeschale gehalten. Der Deckel des Ladecase hält ebenfalls magnetisch.

Die Verarbeitungsqualität ist nicht zu beanstanden. Der Lieferumfang umfasst neben den bereits erwähnten Magic Buds, dem Ladecase und den Ohrpassstücken noch ein USB-C Ladekabel und Garantiehinweise.

Der Lieferumfang der Magic Earbuds mit USB-C Kabel, Eartips, Ladecase und Garantiekarte.

Tragekomfort

Die Honor Magic Earbuds vermitteln ein besonders angenehmes und sicheres Tragegefühl. Dazu tragen vor allem die flexiblen Ohrpassstücke bei, die sich individuell an den Träger anpassen. Im Selbsttest waren stundenlange Hörsessions kein Problem. Zu keiner Zeit hat sich ein unangenehmes Druckgefühl bemerkbar gemacht.

Die Honor Magic Earbuds im Ladecase.

Tipp: Verfeinern lassen sich der Tragekomfort und die Außengeräuschisolierung mit besonders weichen Memory-Foam Passstücken.

Inbetriebnahme

Nutzer von EMUI 10.0 oder Magic UI 3.0 dürfen sich über einen erleichterten Verbindungsvorgang freuen. Ladecase aufklappen und schon erscheint die Verbindungsanfrage auf dem Display.

Wer kein Honor / Huawei Smartphone sein Eigen nennt, muss den traditionellen Weg einschlagen. Pairing-Knopf drücken und über die Bluetooth-Einstellungen des Smartphones die Magic Earbuds als neues Gerät hinzufügen.

Aufgeklapptes Ladecase mit Magic Earbud.

Einmal gekoppelt, erfolgt der zukünftige Verbindungsaufbau automatisch, sobald man das Ladecase öffnet. Mehrere Geräte auf einmal zu verbinden, ist nicht möglich.

Klangqualität

Honor liefert so gut wie keine Infos zu den verbauten Treibern. Bekannt ist lediglich, dass jeder Earbud mit einem dynamischen 10 mm Treiber ausgestattet ist.

Tiefen, Mitten und Höhen

Klanglich richten sich die Honor Magic Earbuds vor allem an den Mainstream-Musikhörer, der eine besondere Ausprägung im Grundtonbereich bevorzugt. Die Ohrhörer vermitteln ein dynamisches Klangbild. Musik klingt lebendig und zeigt ein gutes Maß an Ortbarkeit.

Honor Magic Earbuds (1)

Eine gewisse Substanz, die bis in den Tiefbass reicht, ist vorhanden. Allerdings fehlt es gerade im Tieftonbereich an Präzision. Details gehen verloren oder verschwimmen in den präsenten Mitten.

Die Mitten sind stimmig und wohlklingend warm, mit hinreichender Detailauflösung. (Akustische) Instrumente und Stimmen kommen dabei sehr gut zur Geltung.

Der Hochtonbereich ist definiert, neigt allerdings ein wenig zur Schärfe. Mit zunehmender Lautstärke ist eine Tendenz zur Überzeichnung wahrnehmbar.

So sind die Treiber der Magic Earbuds aufgebaut.

Active Noise Cancelling (ANC)

Honor hat das ANC hervorragend umgesetzt. Die Geräuschunterdrückung ist wirkungsvoll und angenehm in der Intensität. Ein gewisser Anstieg des Rauschpegels ist hörbar vorhanden, geht aber mit der Musikwiedergabe unter.

Honor Magic Earbuds (2)

Vor allem tiefe Frequenzen werden effektiv gefiltert. So rücken beispielsweise Fahrgeräusche in der Bahn in weite Ferne. Hochfrequente Bereiche werden dagegen wenig bis gar nicht gefiltert.

Wer sich im Straßenverkehr bewegt, sollte das ANC abschalten! Das ANC der Honor Magic Buds vermittelt einen Abschottungseffekt mit leichtem Unterdruckgefühl, was wiederum die Umgebungswahrnehmung beeinträchtigen kann.

Bluetooth

Die Honor Magic Earbuds verwenden den Bluetooth 5.0 Verbindungsstandard und unterstützten die Audio-Codecs SBC und AAC. Besonders hochauflösende und nahezu latenzfreie Codecs wie aptX oder LDAC stehen nicht zur Auswahl.

Filme und Serien lassen sich dennoch sehr gut mit den Magic Earbuds schauen. Verzögerungen zwischen Bild und Ton treten nicht auf. Das ANC hat keine Auswirkungen auf die Latenz.

Honor Magic Earbuds (3)

Bedienung und Headset

Touchsteuerung

Beide Earbuds sind mit Touchsensoren ausgestattet, die auf zweimaliges Tippen oder gedrückt halten reagieren. Standardmäßig sind beide Earbuds mit einer Pause und Play Aktion belegt. Möchte man eine andere Aktion festlegen, wird die Huawei AI-Life App benötigt. Darüber lassen sich beide Ohrhörer, unabhängig voneinander, mit „Pause und Play“, „Nächster / Vorheriger Titel“, „Sprachassistenten aktivieren“ oder „keine Aktion“ belegen.

Eine Lautstärkeanpassung direkt über die Earbuds ist nicht möglich. Bei gedrückt halten der Touchsensoren wird das ANC an- bzw. ausgeschaltet. Über die App kann ebenfalls festgelegt werden, dass bei gedrückt halten keine Aktion ausgeführt wird.

Die Touchsensoren erkennen Berührungen zuverlässig. Etwas schade ist allerdings, dass es nur ein Berührungsmuster für die Wiedergabesteuerung gibt und zur Änderung der Aktion eine App installiert werden muss.

Trägererkennung

Eine Trägererkennung pausiert die Musikwiedergabe, sobald man die Earbuds aus dem Ohr nimmt. Ein automatisches Fortsetzen der Wiedergabe, beim Wiedereinsetzen, wird nicht unterstützt. Nur einen Ohrhörer zu verwenden ist möglich. Die Touchsteuerung bleibt bei Einzelnutzung aktiv.

Mikrofon

Jeder Ohrhörer hat 3 Mikrofone (MEMS) verbaut. Die Mikrofone machen das ANC möglich und Filtern Störgeräusche bei Telefonaten. Die Aufnahmequalität der Mikrofone ist klar und verständlich, weshalb sich problemlos Telefonate über die Magic Earbuds führen lassen. Die Störgeräuschunterdrückung lässt die Stimme etwas blechern erscheinen.

Akku

Die Akkulaufzeit ist sehr stark von der individuellen Nutzung (Lautstärke, ANC, Voice) abhängig. Im Test war unter mittlerer Lautstärke und eingeschaltetem ANC nach knapp 3 Stunden Schluss. Schaltet man ANC ab, verlängert sich die Laufzeit um ungefähr 30 Minuten.

Umso erfreulicher ist es, dass die Earbuds bereits nach kurzer Ladezeit wieder einsatzbereit sind. Vollständig aufgeladen sind die Magic Earbuds nach nur 25 Minuten. Bis zu dreimal lassen sich die Ohrhörer mit einem vollgeladenen Ladecase aufladen. Danach muss das Case für ca. 1 Stunde an den Strom. Kontaktloses Aufladen wird nicht unterstützt.

Preisvergleich

Preisentwicklung

Aktuelle Preise

Amazon
1-5 Werktage
89,13€

Preis zu hoch? Nutze unseren Preiswecker!

Preise zuletzt aktualisiert am: 25. September 2020 01:42

Testergebnis

Bewertung
Positiv

Kompaktes Design
Angenehmes Tragegefühl
Gute (passive) Geräuschisolierung
Dynamischer Klang mit warmem Charakter
Effektives Active Noise Cancelling (ANC)
Ladezeit der Ohrhörer

Negativ

Keine IP-Zertifizierung
Leicht verschwommener Tiefgang
Etwas scharfe Höhen
App und Touchbedienung mit wenigen Funktionen
Unterdurchschnittliche Akkulaufzeit

Erster Eindruck
8.5
7.1
Verarbeitung
8.0
6.7
Design
8.0
7.3
Klang
7.0
6.6
Tragekomfort
8.0
8.2
Funktionsumfang
7.5
8.6
Akkulaufzeit
7.0
8.0
Fazit

Die Honor Magic Earbuds haben im Test überzeugt und sind ein guter Beweis dafür, dass gute TWS In-Ear Kopfhörer mit ANC nicht immer dreistellig kosten müssen.

Die Earbuds vermitteln ein angenehm warmes Klangbild, das den täglichen Ansprüchen sehr gut gerecht wird. Vor allem Mainstream-Musikhörer, die Pop und Rock bevorzugen, kommen auf ihre Kosten. Durch den etwas schwammigen Tiefgang, eignen sich die Earbuds weniger für Freunde elektronischer Musik. Der Tragekomfort ist gut und selbst nach längeren Hörsession sitzen die Magic Earbuds noch angenehm im Ohr.

Das ANC hat Honor hervorragend umgesetzt. Vor allem Störgeräusche im tiefen Frequenzbereich werden effektiv gefiltert, ohne dabei die Klangqualität zu beeinträchtigen.

Grund für Kritik liefert die Touchsteuerung. Leider wird nur ein Berührungsmuster erkannt. Zwar kann der Nutzer festlegen, welche Aktion der einzelne Earbud bei Berührung ausführen soll, hierfür wird allerdings eine zusätzliche App benötigt, die insgesamt keinen größeren funktionalen Mehrwert liefert.

Die Akkulaufzeit fällt mit ca. 3 Stunden etwas kurz aus. Das bereitet aber keinen Grund zur Sorge, denn die Earbuds sind in nur 25 Minuten wieder komplett aufgeladen.

7.7
Unsere Bewertung
7.5
Nutzerbewertung
2 ratings
You have rated this
guest
3 Comments
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Svene

Danke für den tollen Test. Ich habe mir die Earbuds nach eurer Empfehlung gekauft und bin super zufrieden damit. Der Klang ist so wie ich ihn mir gewünscht habe. Die Akkulaufzeit könnte etwas besser sein, aber ich höre sowieso keine drei Stunden Musik am Stück. Von daher stört mich das jetzt nicht so sehr. Außerdem sind die Magicbuds wirklich super schnell geladen.

PillePalle

Hallo, wie unterscheiden sich die Magicbuds von den Freebuds 3i? Habt ihr die auch schon können testen?

Peter M.

Ein Bekannter hat die Freebuds, ich habe mir nach dem Test hier die von Honor geholt. Bis auf den Huawei Schriftzug konnte ich keinen Unterschied feststellen. Für mich sind die klanglich und funktional vollkommen identisch.Von daher einfach die hier holen.