Connect with us

Hi, what are you looking for?

1MORE EVO Earbuds Produktbild

1MORE EVO Test – Premium TWS In-Ears mit LDAC, ANC und mehr

Testbericht erstellt von Timo A. am 25. Mai 2022

Der chinesische Kopfhörer-Hersteller „1MORE“ möchte im Premium-Segment mitmischen und hat dazu die 1MORE EVO ins Rennen geschickt. Für eine UVP von 169,99 Euro gibt es eine umfangreiche Feature-List, unter anderem mit adaptivem ANC, hochauflösendem LDAC und personalisierten SoundID Klangprofilen.

Wie hoch die 1MORE EVO die klangliche und funktionale Messlatte setzen, schauen wir uns jetzt im Test näher an.

Twitter Facebook WhatsApp Buffer Pin It
8.5
Unsere Bewertung
100€ goboo.com
Preisvergleich
Technische Daten
Überblick
Hersteller

1MORE

Modell

1MORE EVO

Spezifikationen

Allgemein
Treiber: Dynamischer Treiber
Größe: 10 mm

Frequenzbereich: Unbekannt
Impedanz: 32 Ω
Empfindlichkeit: Unbekannt

Bluetooth
Standard: 5.2
Reichweite: bis 10 Meter

Profile:
*HFP
*A2DP
*AVRCP

Codec:
*SBC
*AAC
*LDAC

Akku
Kapazität: 48 mAh (Earbud) / 450 mAh (Case)
Laufzeit: 8 Stunden / 28 Stunden
Ladezeit: 35 Minuten

Sonstige
ANC: Ja
Mikrofon: Ja (CVC)
Bedienung: Touch, App
Wasserschutz: IPX4

Größe (Earbud): 22 x 20 x 25 mm
Größe (Case): 66 x 28 x 38 mm
Gewicht (Earbud): 5,7 g
Gewicht (Case): 46,9 g

Test: 1MORE EVO

Angebot 25. Mai 2022

Die 1MORE EVO feiern beim Online-Händler Goboo ihren Marktstart! Passend dazu hält Goboo ein unschlagbares Angebot bereit, bei dem es die Earbuds für 139,99 Euro statt 169,99 Euro zu kaufen gibt. Außerdem erhalten Käufer eine Wireless-Ladestation gratis dazu.

Entscheidet man sich für den „Add-On-Deal“, gibt es für einen Aufpreis von 9,99 Euro ein Xiaomi Mi Band 6 als Zugabe. Alle Infos zum Rabatt und dem Add-On-Deal befinden sich auf der Angebotsseite.

Zum Goboo Angebot

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Earbuds

True Wireless In-Ears gibt es mittlerweile in verschiedensten Formen. Durchgesetzt hat sich vor allem der Typ „Zahnbürstenkopf“, den Apple damals mit seinen AirPods einführte und der von vielen Herstellern gerne kopiert wird. Manch anderer Hersteller setzt auf den Typ „Knopf-im-Ohr“, der auch bei vielen 1MORE Produkten Einzug hält. So auch bei den zuletzt von uns getesteten 1MORE PistonBuds Pro und jetzt auch den 1MORE EVO.

1MORE EVO Earbuds im Ladecase.

Stilvolles Design trifft auf hochwertige Verarbeitung.

Die ergonomisch-geformten In-Ear Gehäuse sind mit einer Größe von 22 x 20 x 25 mm und einem Gewicht von 5,7 g weder die kleinsten, noch die leichtesten Earbuds die uns bisher untergekommen sind. Sie zählen aber definitiv zu den am hochwertigsten verarbeiteten. Die Außenseite, die zugleich den Berührungspunkt für die Touchsteuerung darstellt, besteht aus glänzender Keramik. Mittig aufgedruckt ist das 1MORE Logo. Optische Akzente setzen die 1MORE EVO durch eine rotgold-farbene Umrandung, welche die Keramikaußenseite umgibt.

Die Gehäuse selbst bestehen aus Kunststoff und sind aus zwei Teilen zusammengesetzt. Die Verbindungsnaht ist zwar sichtbar, aber derart sauber herausgearbeitet, dass man sie beim Drüberfahren gar nicht spürt. Einen Schutz vor Wasser gibt es nach der Schutzklasse IPX4, sodass sich die Earbuds auch bei Regen und schweißtreibenden Aktivitäten ohne Bedenken verwenden lassen.

Ladecase

Gleichermaßen hochwertig und sauber verarbeitet tritt das Ladecase der 1MORE EVO in Erscheinung. Es besteht aus Aluminium, besitzt eine Größe von 66 x 28 x 38 mm und bringt 46,9 g auf die Waage. Damit findet es selbst in Hosentaschen sehr gut Platz.

Nach unten hin ist das Ladecase abgeflacht und gummiert, sodass es mit geöffnetem Deckel stabil steht. Über eine Status-LED an der Vorderseite lässt sich der Ladestatus des Case ablesen. Grün bedeutet vollgeladen, gelb steht für einen halbvollen Akku und bei rot ist der Akku quasi leer. Geladen wird das Ladecase entweder kabellos oder über die USB-C Buchse auf der Rückseite.

1MORE EVO Ladecase.

Das matte 1MORE EVO Ladecase. Leider auch etwas anfällig für Fingerabdrücke.

Aufgeklappt kommen die Earbuds in fester Position zum Vorschein. Falschherum einlegen ist dadurch nicht möglich. In ihren jeweiligen Aussparungen werden die Earbuds magnetisch gehalten, sodass sie im Case nicht wahllos herumfliegen und in jeder Situation sicher geladen werden.

Zwischen den Earbuds befindet sich schließlich noch die Reset-Taste, worüber wir die 1MORE EVO zurücksetzen können. Einen IPX-Wasserschutz bietet das Ladecase im Gegensatz zu den Earbuds leider nicht.

Verarbeitung und Lieferumfang

Der Lieferumfang fällt überschaubar aus. Enthalten sind neben dem Ladecase und den In-Ears noch Ohrpassstücke in den Größen XS, S, M und L, ein USB-C Ladekabel, eine mehrsprachige Bedienungsanleitung und ein 1MORE Sticker.

1MORE EVO Lieferumfang.

Der überschaubare Lieferumfang der 1MORE EVO.

In Anbetracht des Preises und der Zielgruppe wäre es durchaus wünschenswert gewesen, wenn 1MORE statt billigster Silikon-Ohrpassstücke hochwertige Memory-Foam-Passstücke beigelegt hätte.

Tragekomfort

Was den Tragekomfort anbelangt, so schneiden die 1MORE EVO gut ab. Hat man die für sich passenden Ohrpassstücke gefunden, sitzen die Earbuds sicher im Ohr, was auch den Klang und die Geräuschisolation positiv beeinflusst. Die vergleichsweise großen Gehäuse sind durch ihre ergonomische Form einfach einzusetzen und füllen den Gehörgang umfänglich aus.

Sitzen die 1MORE EVO richtig, spürt man das Gewicht des In-Ears fast nicht mehr und ein angenehmes Tragegefühl stellt sich ein. Selbst mehrstündige Musik-Sessions werden dann nicht zum Problem.

1MORE EVO Ladecase mit Earbud neben dem Case.

Komfort und Klang sind stark vom richtigen Einsetzen und Tragen der In-Ears abhängig!

Für sportliche Aktivitäten sind die 1MORE EVO eher nicht geeignet. Je nachdem welchen Sport man treibt, können die Earbuds ohne viel nachjustieren halten. Bei bewegungsreichen Aktivitäten wird allerdings schnell klar, dass die 1MORE EVO Earbuds nicht für Sport ausgelegt sind und sich der Halt schnell lockert. In-Ears mit Halteband oder Ohrflügeln sind bei Sport die eindeutig bessere Wahl.

Unser Tipp

Es ist allgemein empfehlenswert, die Ohrpassstücke gegen hochwertige Memory Foam Passstücke (z.B. Comply) auszutauschen. Diese ermöglichen einen noch besseren Halt und verbessern die Geräuschisolierung.

Hardware

Das technische Innenleben der 1MORE EVO besteht aus einem Balanced-Armature-Treiber, der vor allem für das hochfrequente Klangspektrum zuständig ist und einem 10 mm dynamischen „diamond-like-carbon“ Treiber, der die tiefen und mittleren Frequenzen abdeckt.

1MORE EVO Aufbau des Treibers.

Eine stabile und sichere Funkstrecke garantiert der aktuelle Bluetooth 5.2 Verbindungsstandard. Auf Codec-Seite werden zunächst die gängigen Codecs SBC und AAC unterstützt.

Im Gegensatz zu iOS-Nutzern profitieren Android-Nutzer außerdem von LDAC. Aber auch hier ist Vorsicht geboten. Nicht jedes Android Smartphone / Tablet unterstützt LDAC! Lieber auf Nummer sicher gehen und vorher checken, was der eigene Androide unterstützt.

Der LDAC-Codec (bis 990 kBit/s) erreicht eine dreifach höhere Bitrate als SBC (345 kBit/s) und überträgt CD-Qualität in verlustfreier Kompression (48KHz, 16bit) und Hi-Res Audio mit verlustbehafteter Kompression (bis 96KHz, 24bit) für einen bestmöglichen Musikgenuss über Bluetooth.

Klangqualität

Vorweg: Die Klangwahrnehmung ist von Person zu Person unterschiedlich. So klingen die 1MORE EVO für mich:

Soundsignatur und Räumlichkeit

Die 1MORE EVO verzichten auf viel Rumgepfusche in den einzelnen Frequenzbereichen. Dadurch lässt sich die Soundsignatur der 1MORE EVO als überwiegend neutral und ausgeglichen beschrieben, sodass Musik genauso beim Hörer ankommt, wie sich das der Musiker bzw. Produzent vorgestellt hat. Egal welches Genre man bevorzugt, es bereitet eine große Freude, dem natürlichen, besonders nahbaren Klang zuzuhören, der zugleich das Gefühl einer offenen Bühne vermittelt.

1MORE EVO Earbuds (1)

Tiefen, Mitten und Höhen

Im Tieftonbereich gehen die 1MORE EVO sehr präzise ans Werk. Überhebliches Wummern ist hier Fehlanzeige. Stattdessen ist knackig, trocken mit angenehmen Druckaufbau angesagt. Stimmig weiter geht es in den breiten Mitten, in denen Instrumente und Stimmen mit ausgezeichneter Detailwiedergabe zur Geltung kommen.

Auch im Hochtonbereich halten die 1MORE EVO ihren Kurs bei. Hier überzeugen die Earbuds durch eine gefühlvolle Schärfe, wodurch feinste Nuancen ihre Wirkung entfalten können. Egal welches Genre und welcher Song im Test über die 1MORE EVO abgespielt wurde, die Abbildungsleistung ist von hervorragender Qualität!

Active Noise Cancelling (ANC)

Die 1MORE EVO setzen auf die hauseigene „QuietMax“ ANC-Technologie, die uns bereits bei den 1MORE PistonBuds Pro beeindrucken konnte. Mit bis zu 42 dB Absenkung werden Umgebungsgeräusche im tiefen Frequenzbereich und vereinzelt im hohem Frequenzbereich effektiv gefiltert. Ein vielfach typisches Gefühl von Druck auf den Ohren entsteht dabei nicht.

Die Intensität des ANC ist in den Stufen „Stark“, „Schwach“, „WNR“ und „Adaptiv“ einstellbar. Das Kürzel WNR steht für den Wind Noise Resistant Modus, der sich insbesondere störenden Windgeräuschen annimmt. Im adaptiven Modus wird die Intensität des ANC automatisch an die Geräuschkulisse der Umgebung angepasst. Im direkten Vergleich mit dem Modus „Stark“ war jedoch kein Unterschied feststellbar.

1MORE EVO ANC Funktionsweise.

Als weiteren Modus gibt es schließlich noch einen Transparenzmodus, der Umgebungsgeräusche minimal verstärkt durchlässt. Vor allem im Straßenverkehr, wo ein hohes Maß an Achtsamkeit verlangt wird, empfiehlt sich die Verwendung des Transparenzmodus. Wechseln lassen sich die Modi entweder über die Gestensteuerung (1,5 Sekunden berühren) oder über die App. Ein nerviger Nebeneffekt: Sobald wir die Earbuds ins Case packen, wird die ANC-Einstellung zurückgesetzt.

Die Auswirkungen des ANC auf den Klang halten sich in Grenzen. Ist das ANC eingeschaltet und wird keine Musik abgespielt, ist ein leichtes Grundrauschen wahrnehmbar, das bei aktiver Wiedergabe jedoch untergeht. Im Wechsel zwischen eingeschaltetem ANC und ausgeschaltetem ANC ist bei eingeschaltetem ANC ein geringer Verlust an Transparenz herauszuhören.

Bedienung und App

Verwaltet werden die 1MORE EVO, wie auch die meisten anderen 1MORE Produkte, über die 1MORE MUSIC App. Die App steht für iOS- und Android-Geräte in den offiziellen App-Stores kostenfrei zum Herunterladen bereit. Eine Registrierung wird für die Nutzung der App erfreulicherweise nicht verlangt.

Aus Sicht der User Experience gibt es an der 1MORE App nur wenig auszusetzen. Sobald die Earbuds über Bluetooth mit dem Smartphone verbunden sind, werden diese automatisch von der 1MORE App erkannt. Sollte ein OTA-Firmware-Update erhältlich sein, wird man direkt darüber informiert.

Der Funktionsumfang der App fällt überschaubar aus. Über den Home-Screen behalten wir den Ladestand jedes einzelnen Earbuds und des Ladecase im Blick. Der Punkt „Anhörungsmodi“ erlaubt einen Wechsel zwischen ANC, dem Durchlassmodus oder wir schalten die Geräuschisolierung komplett aus.

Alle übrigen Einstellungen sind mit nur einem Schritt über Unterkategorien erreichbar. Unter anderem gibt es Einstellungsmöglichkeiten zur Trägererkennung („Intelligente Wiedergabe“), zur Gestensteuerung und dem Bluetooth-Verbindungsmodus, worüber wir LDAC aktivieren. Außerdem ist eine Kurzanleitung über die App einsehbar, die in wenigen Schritten die Gestensteuerung erklärt.

Erkannt werden insgesamt nur zwei Gesten: Doppeltippen und 3 Mal tippen. Welche Geste welche Funktion ausführt kann in den Einstellungen zur Gestensteuerung festgelegt werden. Möglich ist die Wahl zwischen „Wiedergabe / Pause“, „Vorheriger oder nächster Titel“, „Lautstärke hoch oder runter“ und der Aktivierung der „Sprachsteuerung“. Die Erkennungsgenauigkeit der Gesten funktionierte im Test soweit gut. Trotzdem wäre es wünschenswert gewesen, wenn die 1MORE EVO mehr Spielraum bei den Gesten zu bieten hätten.

SoundID

Etwas klangliche Vielfalt lässt sich mit Hilfe der integrierten SoundID-Erweiterung erreichen. SoundID by Sonaworks agiert dabei wie ein einfach zu bedienender Equalizer, der nach den klanglichen Vorlieben des Trägers ein personalisiertes Klangprofil erstellt.

Nach einer Genreauswahl werden für die individuelle Abstimmung bzw. Erstellung des Profils verschiedene Sound-Schnipsel abgespielt, die man nach jeweiliger Präferenz (A oder B) zuordnet.

Einsicht in die Klangkurve des daraus resultierenden Klangprofils bekommt man nicht und es gibt keinerlei Möglichkeiten, das Klangprofil nachträglich im Detail zu korrigieren bzw. anzupassen.

Statt des geradlinigen A/B-Tests wäre ein herkömmlicher Equalizer für die meisten Nutzer, insbesondere die Zielgruppe der 1MORE EVO, die bessere Wahl gewesen. Hinzukommt, dass sich nur ein einziges Profil anlegen lässt und man bei Nichtgefallen jedes Mal den A/B-Test wiederholen muss.

Trägererkennung

Ein Näherungssensor sorgt dafür, dass die Wiedergabe beim Herausnehmen eines oder beider In-Ears automatisch pausiert und beim erneuten Einsetzen an gleicher Stelle fortgesetzt wird. Im Test hat die Trägererkennung tadellos funktioniert.

In den Einstellungen zur „Intelligenten Wiedergabe“ lässt sich die Trägererkennung in den Stufen „Nur automatische Pause“, „Automatische Pause & Wiedergabe“ und „Keine Intelligente Wiedergabe“ einstellen.

Mikrofon und Anrufe

Zum Telefonieren ist jeder einzelne In-Ear mit drei Mikrofonen ausgestattet. Ein Mikrofon nimmt das Gesprochene auf, wohingegen die beiden anderen Mikrofone für die Störgeräuschbeseitigung zuständig sind. Zusätzlich filtert ein Deep Neural Network Algorithmus die Störgeräusche und verbessert die Sprachqualität.

1MORE EVO Earbuds (2)

So viel zur Theorie. In der Praxis ist die Mikrofonqualität der 1MORE EVO eher befriedigend. Zwar lassen sich Telefonate in verständlicher Qualität darüber führen, trotzdem klingt die Stimme blechern, was je nach Intensität der Störgeräuschfilterung hörbar zunimmt. Auch bei diesem Punkt hätte man aufgrund des Preises mehr erwarten können.

Akku

Kommen wir noch zum Akku. Wie uns das Datenblatt verrät, sind die Earbuds jeweils mit einem 48 mAh Akku ausgestattet. Der Akku des Ladecase hat eine Kapazität von 450 mAh.

Die Laufzeit variiert, je nachdem ob ANC eingeschaltet ist oder eben nicht. Auf mittlerer Lautstärke und ohne ANC war im Test eine Laufzeit von ca. 7 Stunden möglich. Schaltet man das ANC hinzu, reduziert sich die Laufzeit auf ungefähr 4 1/2 Stunden. Auch der LDAC-Codec hat Auswirkungen auf die Laufzeit und kann diese auf weniger als 4 Stunden senken.

Im Case lassen sich die Earbuds bis zu 2 1/2 Mal aufladen, was im Idealfall einer Laufzeit von ca. 18 Stunden entspricht. Mit nur 15 Minuten im Case werden die 1MORE EVO bereits auf 50 Prozent Akku geladen. Vollladen auf 100 Prozent dauert ca. 35 Minuten. Das Case vollständig zu laden dauert 1 ½ Stunden. Kontaktloses Laden wird unterstützt und funktioniert mit gängigen Qi-Ladestationen.

Preisvergleich

iconDeutsches Warenlager
iconLieferzeit 2-5 Werktage
99,99€
Bewertung
Positiv

Edler Look
Angenehmer Tragekomfort
Gut funktionierendes ANC
Hervorragender Klang
SoundID Klangabstimmung
Hochauflösender LDAC (Codec)
Trägererkennung
Lange Akkulaufzeit
Schnelles (Wireless) Charging

Negativ

ANC rauscht etwas
ANC wird immer wieder zurückgesetzt
Mikrofonqualität könnte besser sein
Kein Equalizer

Fazit

Mit den 1MORE EVO hat der Hersteller vor allem klanglich ein neues Level erreicht. Durch ihren natürlichen, differenzierten Sound mit hervorragender Abstimmung werden die Earbuds auch dem anspruchsvollen Musikliebhaber gerecht. Nutzer eines Android-Gerätes können sich außerdem über hohe Bitraten dank LDAC-Unterstützung freuen.

Ein edler Look samt angenehmen Tragekomfort sowie ein hochwertiges Ladecase, das Laufzeiten mit bis zu 18 Stunden ermöglicht und Wireless Charging unterstützt, runden das Gesamtpaket ab. Abstriche beim ANC, das im Stillen ein leichtes Hintergrundrauschen erzeugt und zu leichten Transparenzverlusten führt, oder die etwas blecherne Mikrofonqualität, können den insgesamt positiven Gesamteindruck kaum schmälern.

8.5
Unsere Bewertung
Verfasser

Hat 2016 die Website techreviewer.de ins Leben gerufen und ist seither aktiver News- und Testberichte-Redakteur in allen Technik-Bereichen.

Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überblick
Hersteller

1MORE

Modell

1MORE EVO

Spezifikationen

Allgemein
Treiber: Dynamischer Treiber
Größe: 10 mm

Frequenzbereich: Unbekannt
Impedanz: 32 Ω
Empfindlichkeit: Unbekannt

Bluetooth
Standard: 5.2
Reichweite: bis 10 Meter

Profile:
*HFP
*A2DP
*AVRCP

Codec:
*SBC
*AAC
*LDAC

Akku
Kapazität: 48 mAh (Earbud) / 450 mAh (Case)
Laufzeit: 8 Stunden / 28 Stunden
Ladezeit: 35 Minuten

Sonstige
ANC: Ja
Mikrofon: Ja (CVC)
Bedienung: Touch, App
Wasserschutz: IPX4

Größe (Earbud): 22 x 20 x 25 mm
Größe (Case): 66 x 28 x 38 mm
Gewicht (Earbud): 5,7 g
Gewicht (Case): 46,9 g

Werbung

Banggood Big Sale

GOGOBest Juni Banner