Kameras
4
Review

BC Master TC533 Testbericht – Kamerastativ mit Kugelkopf

by 14. März 2017

Das BC Master TC533 ist ein multifunktionales Carbon-Kamerastativ mit praktischem Kugelkopf für Digital-, SLR-, Kompakt- oder DSLM Kameras. Ob sich ein Kauf des preiswerten BC Master Kamerastativs lohnt und ob man es eventuell sogar mit Kamerastativen namhafter Größen, wie z.B. Manfrotto vergleichen kann, dazu mehr in diesem Testbericht!

Überblick
Hersteller

BC Master

Produktbezeichnung

BC Master TC533

Spezifikationen

Stativkopf
Material: Metall
Typ: Kugelkopf
Schwenkbereich: 360°
Schwenkverriegelung: Ja
Schnellwechselplatte: Ja (ARCA)

Stativbeine
Material: Carbon
Segmente: 4
Verschluss: Twist-Lock
Faltbar: 180°

Maße
Faltlänge: 49 cm
Ausfahrbar: 175 cm
Einfahrbar: 50 cm
Belastbarkeit: max. 12 kg

Lieferumfang

1x BC Master TC533
1x Gewindebolzen
1x Verbindungsstück
1x Inbusschlüssel
1x Bedienungsanleitung

Erster Eindruck zum BC Master TC533

Lieferumfang

Das Kamerastativ wird in einer praktischen Nylon-Stativtasche mit Reißverschluss und Tragegurt ausgeliefert. Für den sicheren Transport ist die Tasche zusätzlich gepolstert. Zusätzlich enthalten sind ein Gewindebolzen und ein Verbindungsstück, womit sich das Dreibeinstativ zum Einbeinstativ umfunktionieren lässt, sowie ein passender Inbusschlüssel. Eine mehrsprachige Bedienungsanleitung liegt ebenfalls bei.

Design und Verarbeitung

Das Design des BC Master TC533 ist schlicht gehalten. Die Stativbeine bestehen aus Carbon, was gerade im Stativbau als Nonplusultra anzusehen ist. Neben einem edlen Aussehen verleiht das  auch eine hohe Bruchfestigkeit. Gleichzeitig wird durch die Verwendung von Carbon ein geringes Gewicht von nur 1198g erreicht (Gewicht mit Kugelkopf – 1602g), wodurch das TC533 bei einer zusätzlichen Faltgröße von 490mm zum komfortablen Reisebegleiter wird. Kugelkopf samt Schnellwechselplatte bestehen aus Metall. Für eine hohe Kompatibilität zu separatem Zubehör sorgt das verwendete ARCA System. Leider weisen sowohl die Schnellwechselplatte und auch der Adapterplatte keine Skalierung auf.

Die Verarbeitung ist dem Preis entsprechend gut und nicht zu beanstanden. Die Drehverschlüsse (Twist-Lock) der Stativbeine greifen weich und lassen sich ohne Spiel ein- und ausfahren, als auch rasten die stufenverstellbaren Gelenke sauber ein.

Standfestigkeit

Die Stativbeine bestehen aus einem fixierten und 3 ausfahrbaren Segmenten. Komplett ausgefahren und mit niedrigstem Anstellwinkel erreicht das TC533 eine Gesamthöhe von 1.75 Metern. Die Standfestigkeit auf höchster Stufe ist gut, solange man das Stativ auf einem ebenen Untergrund einsetzt. Für eine Rutschfestigkeit sorgen abnehmbare Gummifüße an den Beinenden. Spikes für einen besseren Halt auf unebenem Untergrund sind nicht enthalten, können aber durch das 3/8 Zoll Gewinde nachträglich hinzugekauft und aufgeschraubt werden. Passende Spikes dem Lieferumfang beizulegen oder gleich in den Stativfuß zu integrieren, wäre wünschenswerter gewesen.

Für noch mehr Halt sorgt ein ausfahrbarer Haken am unteren Ende der Mittelsäule. Somit lässt sich das Eigengewicht des Statives erhöhen und gleichzeitig hat man sein Gepäck gut verstaut.

Verwendungsmöglichkeiten

Das BC Master Kamerastativ ist vielseitig einsetzbar. Als Dreibeinstativ erreicht es eine maximale Höhe von 1.75 Metern. Durch die höhenverstellbare Mittelsäule und den um drei Stufen verstellbaren Anstellwinkel (180° faltbar), lässt sich die Ausfahrhöhe auf minimale 50 Zentimeter reduzieren. Die Mittelsäule ist komplett abnehmbar und lässt sich für Makroaufnahmen auch über Kopf einsetzen. Was fehlt ist die Möglichkeit die Mittelsäule querliegend einzusetzen.

Eine weitere Verwendungsmöglichkeit des TC533 ist die Verwendung als Einbeinstativ. Aus der abnehmbaren Mittelsäule und des griffigen Stativbeins mit Moosgummiüberzug lässt sich so ein handliches Einbeinstativ zaubern.

Praxistest

Bis auf die fehlenden Spikes und die fehlende Möglichkeit, die Mittelsäule quer zu befestigen, hat das BC Master TC533 gemessen am Preis einen bisher einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Natürlich muss sich das Stativ auch in der Praxis beweisen.

Durch das Twist-Lock-System und Arretierung des Anstellwinkels mittels Feststellwippen ist das TC533 Im Handumdrehen aufgebaut. Der Stativkopf verwendet ein ARCA System, sodass die Kamera samt Schnellwechselplatte zügig auf der Adapterplatte befestigt ist. Zum Ausrichten bietet der Stativkopf eine kleine Wasserwaage, die allerdings mit aufgesetzter Kamera verdeckt wird. Diese Platzierung ist ungünstig gelöst, da man bei horizontalen Aufnahmen den Stativkopf bereits vor Aufsetzen der Kamera ausrichten muss. Weitere Wasserwaagen, z.B. an der Stativbeinhalterung sucht man vergebens. Ebenfalls verbesserungswürdig ist die Griffigkeit der Feststellschrauben. Zwar greifen diese sauber und fest, eine Gummiummantelung der Feststellschrauben hätte jedoch für eine verbesserte Griffigkeit gesorgt.

Die Panoramaplatte ist fest mit dem Stativkopf verbunden. Gradwerte sind gut lesbar aufgedruckt. Die Fixierschraube ist gut platziert und kommt der großen Feststellschraube des Kugelgelenks nicht in die Quere. Eine aufgesetzte Kamera hat keine Auswirkungen die Läufigkeit des Panoramaelements. Saubere Panoramaaufnahmen stellen für das BC Master kein Problem dar.

Die Standfestigkeit hat in der Praxis überzeugt. Voll ausgefahren und mit Zusatzgewicht am Haken (max. Traglast 12kg) wackelt das TC533 zumindest auf ebener Fläche kein bisschen. Für die Verwendung auf unebener Fläche und gerade bei Reiseaktivitäten machen sich die fehlenden Spikes bemerkbar, weshalb ein perfekter Stand durch die nur leicht spitz zulaufenden Gummifüße erschwert wird.

Preisvergleich

Preisvergleich - Angebot bei Amazon kaufen
Versand Versand aus Deutschland
79,99€
Preise zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 04:00
Positiv

►Gute Verarbeitung
►Wertiges Design
►Geringes Eigengewicht
►Geringe Faltgröße
►Abehmbare Mittelsäule
►Twist-Lock
►Haken an Mittelsäule
►Solider Kugelkopf mit Panorama
►ARCA System

Negativ

►Keine Spikes
►Platzierung der Wasserwaage
►Keine zusätzlichen Wasserwaagen
►Keine Skalierung auf Schnellwechselplatte

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.0
Verarbeitung
8.5
Design
9.0
Handhabung
9.0
Standfestigkeit
7.5
Fazit

Das BC Master TC533 ist ein ordentliches Kamerastativ für den preisbewussten Hobbyfotografen. Überzeugt hat das Stativ vor allem bei der - gemessen am Preis - recht guten Verarbeitung und der Hochwertigkeit durch die verwendeten Carbon-Stativbeine. Auch in der Praxis konnte das Stativ durch einen einfachen und schnellen Aufbau, sowie seiner vielseitigen Einsetzbarkeit, überzeugen. Kritisieren lässt sich hingegen, dass der Hersteller das TC533 als kompaktes Reisestativ bewirbt, was bei einem Eigengewicht von nur 1198g und einer Faltgröße von nur 490mm auch zutreffen mag, gleichzeitig aber keine Spikes zur verbesserten Standfestigkeit beilegt.

8.4
Punkte
You have rated this

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
Wolfgang GürthRüdiTimo Recent comment authors
  Subscribe  
Neueste Älteste
Benachrichtigung
Rüdi
Gast
Rüdi

Hallo und vielen Dank für den Testbericht. Ich verfolge schon seit Tagen die BC Master Kamerastative und habe mich auch entschieden so eins zu kaufen. Ich schwanke aber noch zwischen dem TA533 und diesem hier. Es der Unterschied nur das Carbon oder gibt es weitere Unterschiede? Ich möchte das Stativ im Urlaub verwenden und auch damit Fotos für ebay aufnehmen. Rechnet sich dann der Aufpreis zum TC533?

Wolfgang Gürth
Gast
Wolfgang Gürth

Habe mir das Stativ zugelegt und gleich die Spikes extra mitbestellt. Leider stimmt die Angabe zur Gewindegröße nicht. Es ist kleiner als 3/8 Zoll. Die Spikes gehen nun zurück und ich muss sehen wo ich kleinere bekomme. Ansonsten guter Testbericht und ich stimme der Bewertung voll zu! Danke!