Quadcopter
0
Review

Cheerson CX-10W Test

by 14. April 2016

Der Cheerson CX-10W ist ein Nano bzw. Mini Quadrocopter, der mit einem WiFi Modul und einer kleinen Kamera ausgestattet ist. Was diesen kleinen Quadrocopter von anderen seiner Art unterscheidet und wie er sich schlägt, erfahrt ihr in diesem Review zum Cheerson CX-10W.

Überblick
Hersteller

Cheerson

Produktbezeichnung

Cheerson CX-10W (WiFi)

Spezifikationen

Motor: Brushed
Fernsteuerung: App oder 2.4GHz
Gyro: Ja
LED: Ja
Kanal: 4-Kanal
Akku: 150mAh (nicht-wechselbar)

Größe: 62x62x20mm
Gewicht: 15g

Reichweite: ~15 Meter
Flugzeit: max. 5 Minuten
Ladezeit: 60 Minuten

Lieferumfang

1x Cheerson CX-10W
1x Ladekabel
1x Akku
1x Bedienungsanleitung
4x Ersatzrotoren

Erster Eindruck zum Cheerson CX-10W

Cheerson gehört zu den bekanntesten Quadrocopter Herstellern und produziert hochwertige Quadcopter in allen möglichen Größen und Preisklassen. Der Cheerson CX-10W ist ein so genannter Nano bzw. Mini Quadrocopter der gerade einmal 62x62x20mm misst. Im Gegensatz zu anderen Modellen wurde dieses Modell ohne Fernsteuerung geliefert. Lediglich der Quadcopter, ein USB-Ladekabel, 4 Ersatzrotoren und eine englischsprachige Bedienungsanleitung waren im Lieferumfang enthalten.

Gesteuert wird der Cheerson CX-10W über eine App, die sowohl für iOS und Android erhältlich ist. Die „CX-10WiFi“ App kann im jeweiligen App-Store heruntergeladen werden.

Äußerlich unterscheidet sich der CX-10W Quadrocopter kaum von seinen Namensvettern der CX-10 Reihe. Lediglich das Gewicht ist minimal höher, was durch das zusätzliche WiFi Modul und die kleine 0.3 Megapixel Kamera auch nachvollziehbar ist. Zugleich wurde aber auch die Kapazität des Akkus leicht erhöht. Der CX-10W hat einen nicht-wechselbaren 150mAh Akku verbaut. Vergleichbare Modelle kommen meist nur auf 100mAh.

Ein weiterer Unterschied ist die kleine WiFi Antenne des CX-10W Quadcopters. Diese wurde seitlich angebracht und dient einer verbesserten Verbindung zum Smartphone. Wer die Antenne nicht abstehen lassen möchte, der kann diese auf der Unterseite an vorgesehener Stelle befestigen.

Insgesamt fällt mein erster Eindruck zum Cheerson CX-10W Nano-Quadcropter mehr als positiv aus. Es ist erstaunlich, dass solch eine Technik in diesem kleinen Fluggerät untergebracht wurde. Zudem überzeugt die hervorragende Verarbeitungsqualität.

Inbetriebnahme und App

In der Bedienungsanleitung wird die Inbetriebnahme genauestens erklärt. Dort befindet sich sowohl die Bezeichnung der App, wonach man selbst im App-Store suchen kann, als auch wurden QR-Codes abgebildet, die direkt zur App verlinken. Nachdem man den Quadrocopter eingeschaltet hat, baut dieser ein eigenes WLAN auf, zu dem man mit dem Smartphone oder Tablet eine Verbindung herstellen muss. Öffnet man anschließend die App, über welche der Cheerson CX-10W gesteuert wird, bekommt man ein Live-Bild samt der Steuerknüppel und den Einstellungsmöglichkeiten angezeigt.

Über die Steuerungsoberfläche lassen sich unter anderem Bilder schießen, Videoaufnahmen starten und Aufnahmen ansehen. Hinsichtlich der Einstellungsmöglichkeiten lässt sich die Geschwindigkeit einstellen, der Gyro-Modus aktivieren, es lassen sich alle Elemente ausblenden und man kann den Quadrocopter ausbalancieren.

Zur eigentlichen Steuerung stehen der Gasknüppel und Steuerknüppel sowie die jeweiligen Trimmer zur Verfügung. Wer auf die App-Steuerung lieber verzichtet, kann den Quadrocopter auch über eine 2.4GHz Fernsteuerung steuern.

Flugverhalten

Der Cheerson CX-10W ist trotz der gewöhnungsbedürftigen App-Steuerung anfängerfreundlich zu fliegen. Nach einer kurzen Eingewöhnungsphase konnte ich den Quadrocopter sehr ruhig in der Luft halten. Eine Verzögerung zwischen Eingabe und Umsetzung ist mir nicht aufgefallen. Das Modell reagierte zeitgleich auf alle Eingaben. Auch die Übertragung des Live-Bildes war nicht versetzt oder gestört. Ein sehr nützliches Feature sind die blauen und roten LEDs, die sich auf der Unterseite des Quadrocopters befinden. Diese machen nicht nur optisch einiges daher, sondern dienen auch zur Orientierung bezüglich der Flugrichtung.

Im Gyro-Modus wird der Quadcopter über das Gyroskop des Smartphones gesteuert. Je nachdem wie man das Smartphone dreht und neigt, fliegt der Quadrocopter in genau diese Richtung. Dieser Modus lässt sich auch als Anfängermodus bezeichnen, da in diesem Modus der CX-10W am genauesten gesteuert werden kann.

Die stabile Flugreichweite liegt bei ungefähr 15 Metern.

 

Bild- und Videoaufnahmen

Die Aufnahmefunktion ist ein nettes Zusatzfeature des Cheerson CX-10W. Aufnahmen werden direkt auf das Smartphone oder Tablet gespeichert. Eine zusätzliche SD-Speicherkarte benötigt der Quadrocopter nicht. Bei der Aufnahmequalität ist natürlich kein Wunder zu erwarten. Die Test-Fotos sind verrauscht und wirken etwas zu dunkel, entsprechen jedoch denen einer 0.3 Megapixel Kamera.

Akku

Der Akku des Cheerson CX-10W verfügt über eine Kapazität von 150mAh. Die Flugzeit beträgt etwa 5 Minuten, wohingegen die Ladezeit bei gut einer Stunde liegt. Wechseln lässt sich der Akku leider nicht.

Preisvergleich

Preisvergleich - Angebot bei Amazon kaufen
Versand Versand aus Deutschland
29,99€
Preise zuletzt aktualisiert am: 12. Dezember 2018 19:02
Positiv

►Hohe Qualität
►Stabiles Flugverhalten
►App im App-Store
►LED Beleuchtung
►Ersatzrotoren

Negativ

►Akku nicht wechselbar
►Ladezeit des Akkus

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.5
Design
8.5
Kamera
6.0
Alltagstauglichkeit
9.0
App
7.0
Akkulaufzeit
4.0
Fazit

Dieses kleine Gadget macht nicht nur süchtig, sondern auch Lust auf größere Fluggeräte. Der Cheerson CX-10W wurde hervorragend umgesetzt und eignet sich sowohl für totale Anfänger, aber auch für Profis, die gerne Indoor ihr Hobby ausleben möchten. Gerade als Anfänger sollte man im RC Bereich klein anfangen, da ein Crash sehr schnell teuer werden kann. Die WiFi Steuerung ist anfangs gewöhnungsbedürftig, doch mit ein wenig Übung kommt man auch mit dieser schnell zurecht. Die Kamera ist eine nette Zusatzfunktion, an die man allerdings keine zu hohen Erwartungen setzen sollte. Einzig was mich stört ist die geringe Akkulaufzeit und die hohe Ladezeit. Zwar ist dieses Modell kein Einzelfall, doch dadurch, dass sich der Akku nicht wechseln lässt, muss man nach jeder kurzen Flugeinheit zwangsläufig eine Pause einlegen

7.2
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtigung