Kameras
0
Review

Die CCbetter CS720 Action Cam im Test

by 17. September 2015

Die CCbetter CS720 ist das Mittelklassemodell der „CS“ Action Cam Reihe, welche auf dem Datenblatt eine ähnliche Hardware wie die CS810W verspricht, jedoch keine WLAN Funktion bietet. Gerade wenn man eine solche Funktion sowieso nicht benötigt, ist vielleicht das kleinere Modell die bessere Wahl. Ob die Kamera sonst mit vergleichbaren Modellen mithalten kann, habe ich getestet. Wer wissen möchte, wie sich die Action Cam schlägt, sollte jetzt weiterlesen.

Überblick
Hersteller

CCbetter

Produktbezeichnung

CCbetter CS720 Action Cam

Spezifikationen

*Video-Auflösung: 1080FHD (1920x1080), 720p (1280x720 60fps / 30fps), WVGA (848x480), VGA (640x480).
*Video Kompression: H.264
*Bildauflösung: 12 Megapixel / 10MP / 8MP / 5MP
*Batterie: Wiederaufladbarer 900mAh Batterie
*Speicher: Unterstützung Micro SD-Karte / TF-Karte bis zu 32GB (nicht enthalten)
*Aufnahmemodus: Selbstauslöser (2s, 5s, 10s, 30s, 60s Serienaufnahme)
*Zoom: Digitalzoom x4
*Frequenz: 50/60Hz
*Aufnahmezeit: ca. 70 Minuten
*Ladezeit: ca. 3 Stunden

Lieferumfang

*Die CS720 mit Akku
*Ein wasserdichtes Gehäuse (bis 30m)
*Verschiedene Halterungen (Gürtel, Helm, Fahrradlenkrad, Klebepads, Bänder)
*USB Daten- oder Ladekabel
*Betriebsanleitung in mehreren Sprachen

Testbericht zur CCbetter CS720 Action Cam / Sports Cam

Erster Eindruck

Die CS720 verwendet einen 12 Megapixel CMOS Sensor und hat ein 170° Weitwinkelobjektiv verbaut. Die Videoauflösung beträgt maximal 1080p mit 30 FPS (Bilder-pro-Sekunde), kann aber auch auf 720p umgestellt werden, wobei die Kamera dann 60 FPS liefert. Niedrigere Auflösungen wie VGA und QVGA kann man ebenfalls einstellen. Das LCD Display der Kamera misst 1.5“.

CCbetter CS720 Action / Sports Cam – Testbericht / Review

Die CS720 hat zudem ein Mikrofon verbaut, so dass auch Tonaufnahmen möglich sind. Am Gehäuse befinden sich ein Micro USB Anschluss, eine Micro HDMI Anschluss sowie ein Micro SD Kartenslot. Der Akku der Kamera ist herausnehmbar und hat eine Kapazität von 900mAh.

CCbetter CS720 Test - Zubehör

Inbetriebnahme

Zur Inbetriebnahme wird eine zusätzliche micro SD Karte benötigt. Dabei muss man beachten, dass die Kamera nur Karten bis 32GB unterstützt.

Die Kamera wird über mehrere Funktionstasten bedient. Es gibt eine ON und OFF Taste, mit der man zugleich die Modi wechselt, sowie eine Aufnahme- bzw. Bestätigungstaste. LEDs zeigen zudem an, ob die Kamera eingeschaltet ist oder ob eine Aufnahme läuft. Über die Modi Taste kann man zudem wählen, ob man ein Video oder Bilder schießen möchte.

Innerhalb der Benutzeroberfläche der Kamera hat man zahlreiche Einstellungsmöglichkeiten.

Hier noch ein Überblick:
Auflösung | Zyklus Aufnahme | HDR | Bewegungserkennung | Audio | Aufnahme Modus | Qualität | Schärfe | Weissbalance | Farbe | ISO | Belichtung | Gesichtserkennung | Stabilisierung | Datumsanzeige | Sprache | Datum / Uhrzeit | Auto Aus | Akustisches Signal | TV Modus | Screensavers | Frequenz | 180° drehen | Car Mode | OSD Mode | Kennzeichen | Löschen | Format | Standard Einstellungen | Version

CCbetter CS720 Test - Top

Positiv

►Gute Videoqualität
►Gute Bildqualität
►Großer Zubehörumfang
►SJ4000 Firmware

Negativ

►Durchschnittliche Tonaufnahmen

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.5
Verarbeitung
8.0
Design
7.5
Display
8.0
Benutzeroberfläche
8.0
Bedienbarkeit
8.0
Videoqualität
7.5
Bildqualität
7.5
Mikrofon
7.0
Akkulaufzeit
6.5
Fazit

Die CS720 gefällt mir ziemlich gut und ist der SJ4000 noch am ähnlichsten. Auf dieser Cam läuft sogar eine etwas ältere SJ4000 Firmware. Die Firmware mit einer neueren SJ4000 Firmware zu updaten, habe ich mich bislang noch nicht getraut.

Die Videoqualität ist beachtlich. Das Bild der CS720 würde ich eher als warm beschreiben, was besonders bei einer normalen Innenbeleuchtung auffällt. Die Schärfe der Videos ist sehr gut. Klötzchen Bildung bei schnellen Bewegungen gibt es keine. Ich würde sogar behaupten, dass die Qualität, der einer SJ4000 entspricht. Ordentliche Bilder kann man mit der CS720 ebenfalls schießen.

Die Tonaufnahmen sind ohne wasserdichtes Gehäuse gut, mit Gehäuse ist der Ton dumpf und kaum wahrnehmbar.

Der Zubehörumfang ist sehr gut. Es gibt zahlreiche Teile, die sich an Selfie Sticks befestigen lassen, die man mit Helmen verbinden kann oder irgendwo aufkleben kann. Ein Tragegurt oder eine Boje zum Tauchen fehlt zwar, dennoch kann sich der Zubehörumfang sehen lassen. Hinsichtlich der Verarbeitung der Zubehörteile konnte ich bisher nichts Negatives feststellen. Sie bestehen aus Hartplastik und wirken nicht so, dass sie jeden Moment zerbrechen würden.

Das wasserdichte Gehäuse ist entspricht dem einer SJ4000. Es ist dicker als herkömmliche Gehäuse und ist gut verarbeitet. Um den Verschluss zu öffnen, muss man einen Schieber zur Seite legen und anschließend den Schnapper hochklappen. Mit dem Schieber hat man einen zusätzlichen Schutz gegen unbeabsichtigtes Öffnen.

7.7
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtigung