Connect with us

Hi, what are you looking for?

Motorola Edge 30 Series Ultra, Fusion, Neo Vorstellung Header

News

Motorola Edge 30 Ultra, Fusion & Neo: Drei neue Motorola Smartphones offiziell vorgestellt

Motorola Edge 30 Ultra

200 MP ISOCELL HP1

Motorolas Edge 30 Serie ist noch nicht am Ende. Nachdem Anfang des Jahres das Motorola Edge 30 Pro (unser Test) und Edge 30 erschienen, erweitert Motorola die Smartphone-Reihe um drei weitere Modelle. Als neues Flaggschiff-Smartphone geht das Motorola Edge 30 Ultra hervor, das erstmalig in der Branche mit einer 200 MP Hauptkamera ausgestattet ist. Der verbaute Sensor ist der Ende 2021 von Samsung vorgestellte ISOCELL HP1 mit einer 1/1,22″ Sensorgröße und einer 0.64 μm Pixeldichte, der es entgegen aller damaligen Gerüchte nicht in das Samsung Galaxy S22 Ultra schaffte.

Motorola Edge 30 Ultra in Starlight White und Interstellar Black

Das Motorola Edge 30 Ultra in Starlight White und Interstellar Black

Mit dem ISOCELL HP1 hat Samsung auch ein neues Pixel-Binning Verfahren eingeführt. Der Sensor ist in der Lage, im Verhältnis von 16:1 oder 4:1 Pixel miteinander zu verschmelzen, woraus größere 2.56 µm bzw. 1.28 μm Pixel entstehen. Die Auflösung wird dadurch zwar um den gleichen Faktor geringer (12,5 MP bzw. 50 MP), großer Vorteil ist allerdings, dass durch Pixel-Binning eine höhere Lichtempfindlichkeit erreicht wird und sichtbares Bildrauschen nahezu verschwindet.

Unterstützt wird die Hauptkamera des Motorola Edge 30 Ultra durch eine optische Bildstabilisierung (OIS). Die Blende beträgt f/1.95. Videos lassen sich unter anderem in 8K30, 4K60 und sogar 4K30 HDR10+ aufzeichnen. Die zwei weiteren Kameras unterteilen sich in eine 50 MP Ultraweitwinkelkamera mit f/2.2 Blende, 114° Sichtfeld und Makro-Funktion, sowie eine 12 MP Telekamera mit 2-fach optischem Zoom und f/1.6 Blende. Für Selfies ist eine 60 MP Frontkamera mit f/2.2 Blende zuständig.

Motorola Edge 30 Ultra Frau hält Smartphone in der Hand

Curved-Display

Das Display ist ein 6,67″ pOLED mit einer 2400 x 1080 Pixel Auflösung und 144 Hz Bildwiederholfrequenz. Im Gegensatz zum Edge 30 Pro, verwendet das Edge 30 Ultra keinen flachen Bildschirm, sondern ein Cuved-Display mit einem Scree-to-Body Verhältnis von 92,12 Prozent. Die maximale Displayhelligkeit beträgt 1250 nits, was für eine gute Lesbarkeit bei Sonnenschein spricht.

Das Displayglas und die Rückseite bestehen aus strapazierfähigem Corning Gorilla Glass 5. Dazwischen befindet sich ein Gehäuserahmen aus Metall. Die Abmessungen des Smartphones betragen 161,76 x 73,5 x 8,39 mm. Das Gewicht liegt bei 198,5 g.

Snapdragon 8+ Gen 1

Ein hohes Leistungspotenzial verspricht die neue Snapdragon 8+ Gen 1 Mobilplattform. Im Vergleich mit dem Snapdragon 8 Gen 1, wird eine um 10 Prozent höhere CPU- und GPU-Performance erreicht. Gleichzeitig wird die Leistungsaufnahme um 30 Prozent reduziert. Hoher Stromverbrauch und Thermal Throttling, zwei wesentliche Kritikpunkte des Snapdragon 8 Gen 1, hat die neue Plus-Generation deutlich besser im Griff.

Motorola Edge 30 Ultra Mann hält Smartphone in der Hand

Daneben bietet das Motorola Edge 30 Ultra einen schnellen 256GB UFS3.1 Datenspeicher und 12GB LPDDR5 RAM. Konnektiv werden 5G-Mobilfunk (sub-6-GHz), Bluetooth 5.2 und Wi-Fi 6E unterstützt. Ansonsten gibt es noch NFC, Dual Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos Support, einen In-Display Fingerabdruckscanner und USB-C mit USB 3.1 Schnittstelle.

125W TurboPower

Der Akku hat eine Größe von 4610 mAh und wird mit 125W TurboPower in nur 7 Minuten auf 50 Prozent und in 19 Minuten auf 100 Prozent geladen. Kabelloses Laden wird mit 50W unterstützt. Außerdem kann das Motorola Edge 30 Ultra andere Geräte in umgekehrte Richtung mit 10W aufladen.

Das Motorola Edge 30 Ultra ist in Deutschland ab September für 899,99 Euro in zwei Farben erhältlich: Interstellar Black und Starlight White.

Motorola Edge 30 Fusion

Das Motorola Edge 30 Fusion platziert sich im oberen Mittelklasse-Segment des Herstellers. Es ist die globale Variante des chinesischen Moto S30 Pro. Im Vergleich zum großen Bruder, dem Edge 30 Ultra, ist das Fusion das kompaktere Gerät. Die Abmessungen betragen 158,48 x 71,99 x 7,45 mm, das Gewicht liegt bei leichten 175 g. Front und Rückseite bestehen ebenfalls aus Corning Gorilla Glass 5 und der Rahmen aus Metall.

Motorola Edge 30 Fusion mit veganer Lederrückseite

Das Motorola Edge 30 Fusion mit veganer Lederrückseite

Unter der Haube werkelt der Snapdragon 888+, Qualcomms High-End Mobilplattform aus dem vergangenen Jahr. Konnektiv werden 5G-Mobilfunk (sub-6-GHz), Wi-Fi 6E und Bluetooth 5.2 unterstützt. NFC ist vorhanden. An Speicher stehen 128GB UFS3.1 Datenspeicher und 8GB LPDDR5 RAM zur Verfügung. Die Stromversorgung übernimmt ein 4400 mAh Akku mit 68W TurboPower Schnellladetechnologie. Kabelloses Laden wird nicht unterstützt.

Motorola Edge 30 Fusion in der Hosentasche

Das Display ist ein 6,55″ Curved-pOLED-Display mit 144 Hz Bildwiederholfrequenz, 2400 x 1080 Pixel Auflösung und 1100 nits Helligkeit. Die Kameras auf der Rückseite unterteilen sich in eine 50 MP Hauptkamera mit f/1.8 Blende und optischer Bildstabilisierung (OIS), eine 13 MP Ultraweitwinkelkamera mit 120° Sichtfeld und einen Tiefensensor zur Erfassung von Tiefeninformationen. Die Frontkamera löst mit 32 MP auf.

Das Motorola Edge 30 Fusion ist in Deutschland ab September für 599,99 Euro in zwei Farben erhältlich: Cosmic Grey und Aurora White.

Motorola Edge 30 Neo

Schließlich hat Motorola noch das Motorola Edge 30 Neo eingeführt. Das Smartphone platziert sich leistungstechnisch unter den beiden erstgenannten Geräten. Mit Gehäusemaßen von 152,9 x 71,2 x 7,75 mm und einen Gewicht von 155 g ist es auch das kompakteste und leichteste Smartphone der neuen Edge 30 Modelle. Statt aus Glas und Metall besteht das Gehäuse komplett aus Kunststoff.

Motorola Edge 30 Neo in der Farbe Aqua Foam

Das Motorola Edge 30 Neo erscheint in 4 stylischen Farben

Die Hardware bildet ein Snapdragon 695 mit 5G-Mobilfunkunterstützung, WiFi AX, Bluetooth 5.1 und NFC. Dazu gibt es 128GB Datenspeicher und 8GB RAM. Ein 4020 mAh Akku versorgt das Smartphone mit Energie. Schnelles Laden mit 68W TurboPower ist möglich.

Motorola Edge 30 Neo in der Farbe Very Peri

Das Smartphone in der Trendfarbe „Very Peri“

Statt Curved-Display bietet das Motorola Edge 30 Neo ein flaches 6,28″ pOLED-Panel mit 120 Hz Bildwiederholfrequenz und 2400 x 1080 Pixel Auflösung. Die Hauptkamera auf der Rückseite löst mit 64 MP auf. Unterstützung gibt es durch eine 13 MP Ultraweitwinkelkamera und eine 32 MP Frontkamera.

Das Motorola Edge 30 Neo ist in Deutschland ab September für 399,99 Euro in vier Farben erhältlich: Very Peri, Aqua Foam, Black Onyx und Ice Palace.

Quelle: Pressemitteilung

Timo Altmeyer Avatar
Verfasser

Hat 2016 die Website techreviewer.de ins Leben gerufen und ist seither aktiver News- und Testberichte-Redakteur in allen Technik-Bereichen.

Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Werbung

GOGOBest September Banner