Connect with us

Hi, what are you looking for?

OPPO Find X5 Lite Produktbild

OPPO Find X5 Lite im Test – Viel Reno, (zu) wenig Find X!

Testbericht erstellt von Timo A. am 27. April 2022

Das OPPO Find X5 Lite ist mit einer UVP von 499 Euro das erschwinglichste Smartphone der insgesamt drei OPPO Find X5 Modellvarianten.

Wir haben das OPPO-Handy genauer unter die Lupe genommen und bewerten Display, Leistung, Kamera und mehr.

Twitter Facebook WhatsApp Buffer Pin It
7.8
Unsere Bewertung
499€ amazon.de
Preisvergleich
Technische Daten
Überblick
Hersteller

OPPO

Modell

OPPO Find X5 Lite

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: MediaTek Dimensity 900 5G
GPU: ARM Mali-G68 MP4
Speicher: 8GB LPDDR4X + 256GB UFS2.2
Speichererweiterung: Ja (Triple-Slot)

Display
Displaydiagonale: 6,43 Zoll
Displayauflösung: 2400 x 1080 Pixel
Displayfrequenz: 90 Hz
Displaytyp: AMOLED
Displayschutz: Corning Gorilla Glass 5
Multitouch: 10 Finger

Kameras
Hauptkamera: 64 MP (f/1.7 Blende )
Ultraweitwinkelkamera: 8 MP (119° - f/2.25 Blende)
Makrokamera: 2 MP (f/2.4 Blende)

Frontkamera: 32 MP (f/2.4 Blende)

Netz
Dual-SIM: Ja
SIM-Größe: Nano SIM
eSIM: Nein

GSM: 850/900/1800/1900 MHz
WCDMA: Bänder 1/2/4/5/6/8/19
FDD-LTE: Bänder 1/2/3/4/5/7/8/12/17/18/19/20/26/28/66 (UL: 1710 MHz–1780 MHz, DL: 2110 MHz–2180 MHz )
TD-LTE: Bänder 38/39/40/41
5G SA: 1/3/5/7/8/20/28/38/40/41/78
5G NSA: 1/3/5/7/8/20/28/38/40/41/66/77/78

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Bluetooth: 5.2
GPS: Ja
NFC: Ja

Sensoren
*Umgebungslichtsensor
*Beschleunigungssensor
*Näherungssensor
*E-Kompass
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor (In-Display)

Akku
Akku: 4.500 mAh
Schnellladefunktion: 65W SUPERVOOC
Qi-Laden: Nein

Sonstige
Betriebssystem: Android 11 (ColorOS12)
Audio: 3.5mm Kopfhörer / Mono-Lautsprecher
Anschluss: USB-C
Größe: 160,6 x 73,2 x 7,81 mm
Gewicht: 173g

Test: OPPO Find X5 Lite

Neues Jahr, neue OPPO Find X Generation. Mit einer preislichen Spannweite (UVP) von 499 Euro (X5 Lite) über 999 Euro (X5) bis hin zu 1399 Euro (X5 Pro) ist die OPPO Find X5 Modellreihe besonders vielseitig.

OPPO Find X5 Lite Testbericht Header

Das OPPO Find X5 Lite rundet OPPOs aktuelle Smartphone-Generation vor allem nach unten hin ab. Im Gegensatz zu den beiden High-End Modellen bedient das Lite-Smartphone das hartumkämpfte Mittelklasse-Segment. Abstriche in Sachen Ausstattung müssen in Kauf genommen werden, doch um eines vorwegzunehmen: Das OPPO Find X5 Lite wird (in Zukunft) seine Abnehmer finden!

OPPO Find X5 Lite: Design und Verarbeitung

Das Design des OPPO Find X5 Lite lässt sich am besten mit dem Wort „generisch“ beschreiben. Schaut man sich herstellerübergreifend im Mittelklasse-Segment um, erkennt man viele Gemeinsamkeiten innerhalb der unterschiedlichen Smartphone-Marken.

OPPO Find X5 Lite Rückseite von der Seite.

Typisch Mittelklasse und vollkommen unterschiedlich zu den beiden anderen OPPO Find X5 Modellen fällt der Kamerabuckel auf der Rückseite aus. Statt schwungvollem Kamera-Element mit nahtlosem Übergang hat das Lite-Modell seine drei Kameras und den LED-Blitz in einem rechteckigen Rahmen eingefasst. Der ragt einige Millimeter aus der Rückseite heraus, sodass das Smartphone flach liegend darauf aufliegt und beim Tippen mitwippt. Aber kein Grund zur Sorge, das ist bei so ziemlich jedem Smartphone zu beobachten.

OPPO Find X5 Lite seitlich mit Einschalttaste.

Farblich hat man die Wahl zwischen „Starry Black“ und „Startrails Blue“. Merkmal der Farbe „Starry Black“ ist der schimmernde Blau-Schwarz-Farbverlauf, der bei Lichteinfall entsteht. Etwas anders verhält sich die Farbe „Startrails Blue“, die mittels Laser Direct Imaging (LDI) ein Violett schimmerndes Muster erzeugt.

OPPO Find X5 Lite Unterseite mit USB-C und Kopfhöreranschluss.

Haptisch liegt das 160,6 mm hohe, 73,2 mm breite und 7,81 mm dünne Smartphone sicher in der Hand. Die Rückseite unseres Testgerätes in „Starry Black“ hat eine angenehme Struktur, die unschönen Fingerabdrücken keinen Raum lässt. Rückseite und Rahmen bestehen dabei aus Kunststoff, was ein angenehm leichtes Gewicht von nur 173 g zur Folge hat.

Zu den Rändern hin geht die Rückseite schwungvoll in den metallisch glänzenden Rahmen über. Nahtlos ist der Übergang allerdings nicht. Ein kleiner Spalt, in dem sich Schmutz ansammeln kann, bleibt. Einen Schutz vor Wasser (IP-Rating) hat das OPPO Find X5 Lite nicht zu bieten.

Was fürs Auge ist der grüne Aufdruck auf der Einschalttaste, der das Design wohltuend abrundet. Die Tasten an sich, hier rechts die Einschalttaste und links die Lautstärkewippe, sind zwar gut erreichbar, könnten aber etwas fester im Rahmen eingelassen sein. Die Anschlüsse des OPPO Find X5 Lite belaufen sich auf einen USB-C Lade- bzw. Datenanschluss und einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss.

OPPO Find X5 Lite Lieferumfang

Der Lieferumfang des OPPO Find X5 Lite mit Schutzhülle, Schnellladegerät, USB-C Kabel und USB-A-C Adapter.

OPPO Find X5 Lite: Display

Wandern wir nach vorne, finden wir dort ein 6,43“ Display vom Typ AMOLED mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixel bzw. 409 PPI. Die Bildwiederholrate ist optional zwischen 60 Hz und maximal 90 Hz einstellbar. Dynamisch skaliert die Bildwiederholrate jedoch nicht.

Erwähnenswerte Parameter sind außerdem eine 180 Hz Abtastrate, eine 8 Bit Farbdarstellung (16,7 Millionen Farben) und eine Displayhelligkeit mit bis zu 600 nits bei Sonnenlicht. Geschützt wird das Display durch besonders strapazierfähiges Corning Gorilla Glass 5.

OPPO Find X5 Lite AMOLED Display.

So viel zur Theorie. In der Praxis platziert sich das Display des OPPO Find X5 Lite im guten Mittelfeld. Das AMOLED Panel überzeugt durch einen hohen Kontrast mit sattem Schwarzwert. Standardmäßig ist der Bildschirmfarbmodus „Lebhaft“ eingestellt. Farben werden in diesem Modus kräftig, aber nicht zu übersättig und mit warmer Note dargestellt.

Der DCI-P3 Farbraum wird in diesem Farbmodus zu 100 Prozent abgedeckt. Der sRGB Farbraum sogar zu 135 Prozent. Sanftere Farben erreicht man im Modus „Natur“. Zusätzlich ist die Farbtemperatur stufenlos in „Kälter“, „Standard“ und „Wärmer“ korrigierbar.

Die automatische Helligkeitsanpassung reagiert schnell und passt die Displayhelligkeit gut an die Lichtverhältnisse an. Bei hoher Umgebungshelligkeit, insbesondere bei starkem Sonnenschein, bleibt das Display einigermaßen lesbar. Im Schatten fühlt sich das OPPO Find X5 Lite jedoch sichtbar wohler. Animationen werden durch die 90 Hz Bildwiederholrate geschmeidig dargestellt. Der Touchscreen arbeitet präzise.

Die in ColorOS integrierten Displayfunktionen decken alle Erwartungen ab, die man an ein Mittelklasse-Smartphone haben darf. Es gibt unter anderem einen (zeitgesteuerten) Dunkel-Modus, einen Augenkomfortmodus, einen Video-Farbverstärker und ein Always-On Display mit anpassbarem Design. Filmliebhaber profitieren von der HDR10+ Unterstützung und der Widevine L1 Lizenzierung, die das Streamen von Netflix in hoher Auflösung ermöglicht.

OPPO Find X5 Lite: Leistung

Eine vielversprechende Mittelklasse-Performance und aktuelle Verbindungsstandards verspricht das MediaTek Dimensity 900 System-on-Chip.

Im effizienten 6nm-Verfahren gefertigt, unterteilt sich der Dimensity 900 in eine schnelle 8-Kern CPU (2x Cortex-A78 @2,4GHz und 6x Cortex-A55 @2GHz) und eine für Mobile Gaming geeignete Mali-G68 MP4 GPU.

OPPO Find X5 Lite Asphalt 9 Gaming.

Beim Speicher lässt OPPO keine Wahl. Das Smartphone ist ausschließlich mit 8GB LPDDR4X RAM und 256GB UFS2.2 Datenspeicher erhältlich. Die Speicherweiterung mittels microSD-Speicherkarte ist von Vorteil, aber wegen des üppigen Datenspeichers wohl eher selten notwendig. Das funktioniert im Falle des OPPO Find X5 Lite sogar ohne Verzicht auf Dual-SIM (Triple-SIM-Slot).

Ebenfalls durch den MediaTek Dimensity 900 unterstützt werden aktuelle Verbindungsstandards wie 5G-Mobilfunk (Sub-6 GHz), WiFi 6 (802.11ax) und Bluetooth 5.2. Dazu später mehr.

Ein Anhaltspunkt für die gute Performance des Dimensity 900 liefern die von uns durchgeführten Tests in AnTuTu, Geekbench und 3DMark. Kleiner Funfact am Rande: Das Smartphone wird von vielen Benchmark-Apps als OPPO Reno 7 5G erkannt. Das ist kein Fehler, denn auf anderen Märkten ist das OPPO Find X5 Lite als OPPO Reno 7 5G erschienen.

Entscheidend ist vor allem die Leistung im Alltag und bei diesem Punkt gibt es kaum etwas auszusetzen. Das auf Android 11 basierende ColorOS 12 ist schnell und flüssig bedienbar. Apps starten ohne größere Ladepause und bleiben in puncto Multitasking ausreichend lange im Speicher erhalten.

Anspruchsvolles Mobile Gaming ist für den Dimensity 900 ebenfalls kein Hindernis. Die Grafikleistung genügt, um Spiele wie Asphalt 9 oder PUBG flüssig spielen zu können. Durch das Flüssigkeitskühlsystem behält das Smartphone selbst nach längerer Dauerbelastung einen kühlen Kopf, ohne dass die Performance beeinträchtigt wird.

Einziges Limit nach oben sind die 90 Hz, die leistungsstärkere Chips in anspruchsvollen Anwendungen besser ausschöpfen. Innerhalb der Benutzeroberfläche ist der Dimensity 900 allerdings schnell genug, um das Display die meiste Zeit mit 90 Hz zu bedienen.

OPPO Find X5 Lite: Benutzeroberfläche

ColorOS 12 heißt im Falle des OPPO Find X5 Lite eine auf Android 11 basierende Benutzeroberfläche. Für die OPPO Find X Reihe verspricht OPPO eine Update-Garantie von 3 Android-Updates. Heißt im Umkehrschluss, dass das OPPO Find X5 Lite noch bis Android 14 mit Updates versorgt wird. Sicherheitsupdates werden laut OPPOs Update-Politik bis 4 Jahre garantiert.

ColorOS selbst kann man lieben oder hassen: Der Look ist Geschmacksache, allerdings lässt OPPO dem Nutzer die Wahl, was Icons, Launcher und Co. betrifft. Funktional ist das System gut aufgestellt. Spezielle Funktionen wie z.B. der Splitscreen-Modus, der die Darstellung zweier Apps auf dem Bildschirm ermöglicht, oder die intelligente Seitenleiste, die einen Schnellzugriff auf Apps gestattet, sind nur einige der zahlreichen Funktionen von ColorOS 12.

Neben den relevanten Google-Diensten hat ColorOS 12 auch Bloatware (Amazon Shopping, LinkedIn, PUBG usw.) vorinstalliert. Die Anzahl ist jedoch überschaubar und alle Apps lassen sich ohne Probleme deinstallieren.

OPPO Find X5 Lite: Kamera

Die Kameraausstattung auf der Rückseite unterteilt sich in eine 64 MP Hauptkamera mit f/1.7 Blende, eine 8 MP Ultraweitwinkelkamera mit f/2.25 Blende und 119° Sichtfeld und eine 2 MP Makrokamera mit f/2.4 Blende und fixem Fokus.

OPPO Find X5 Lite Kameramodul auf der Rückseite.

Auf der Vorderseite befindet sich eine 32 MP Frontkamera mit f/2.4 Blende, bei der es sich höchstwahrscheinlich um einen Sony IMX615 Bildsensor handelt. Bei den Kameras auf der Rückseite liegt die Vermutung nahe, dass Sensorik von Omnivision verbaut ist.

Dreifachkamera

Die Dreifachkamera ist in erster Linie typische Mittelklasse-Kost. Was dem Kamera-Setup fehlt, ist das gewisse Etwas, worin sich das OPPO Find X5 Lite von anderen Mittelklasse-Smartphones unterscheidet. Andere Hersteller setzen in gleicher Preisklasse teils auf höherwertige Sensorik und Extras, wie z.B. eine optische Bildstabilisierung oder einen verlustfreien Tele-Zoom.

Trotz fehlender Extras kommt die Hauptkamera des OPPO Find X5 Lite in unserem Test gut weg. Die Aufnahmen sind farblich stimmig und mit angenehm warmer Note, ohne an Natürlichkeit zu verlieren. An der Bildschärfe und dem Detailgrad gibt es, gemessen an der Preisklasse, nichts auszusetzen. In Sachen Bilddynamik und Tiefenschärfe lässt das OPPO Find X5 Lite so manch anderen Konkurrenten hinter sich.

Unter schlechten Lichtbedingungen kann es sich lohnen, den Nachtmodus hinzuzuschalten. Der nimmt eine Reihe von Bildern mit unterschiedlichen Belichtungsstufen auf, die in der Nachtbearbeitung zu einem Bild zusammengefügt werden. Im Vergleich sind die im Nachtmodus aufgenommenen Fotos meist detailreicher, farbtreuer und heller.

Im Test hat sich allerdings auch gezeigt, dass man für den Nachtmodus des OPPO Find X5 Lite eine ruhige Hand benötigt. Für eine Aufnahme muss man das Smartphone bis zu 6 Sekunden stillhalten. Wackler verzeiht der Nachtmodus nur selten, weshalb man bei genügend Lichtquellen und wenig „Stillhaltevermögen“ eventuell darauf verzichten sollte. Hier einige Testaufnahmen bei Nacht, sowohl mit als auch ohne Nachtmodus.

Die 8 MP Ultraweitwinkelkamera kann mit der Hauptkamera nicht mithalten. Damit aufgenommene Fotos sind farblich weniger ansprechend und der Detailgrad als auch die Bildschärfe fallen sichtbar reduzierter aus. Das fällt insbesondere dann auf, wenn man sich die Aufnahmen auf einem großen Bildschirm anschaut. Verfärbungen am Rand von Objekten (chromatische Aberration) kommen teilweise zum Vorschein.

Die 2 MP Makrokamera ist vor allem ein Datenblattfüller ohne größeren Nutzen. Wie so oft im Mittelklasse-Bereich mangelt es der Makrokamera an Auflösung, um brauchbare Fotos aufzunehmen. Eine mit der Makrokamera aufgenommene Testaufnahme siehst du hier:

OPPO Find X5Makrokamera Testaufnahme
Videos nimmt die Hauptkamera maximal in 4K bei 30 Bildern-pro-Sekunde auf. Auf reduzierter 1080p Auflösung sind bis zu 60 Bilder-pro-Sekunde möglich. Stabilisiert werden die Videoaufnahmen mit Hilfe elektronischer Bildstabilisierung, allerdings nur in 1080p60 oder 1080p30.

Frontkamera

Die 32 MP Frontkamera produziert an sich gute Fotos mit natürlichen Hauttönen und angenehmer Farbwiedergabe. Der Detailgrad ist gut, durch die fehlende Bildstabilisierung verwackeln Aufnahmen jedoch gerne. Wenig Licht verstärkt den Effekt zusätzlich. Portraits gelingen der Frontkamera bis auf wenige Freistellungsfehler ganz gut.

OPPO Find X5 Lite: Konnektivität

Mobilfunk

An dem Sub-6 GHz 5G-Modem des MediaTek Dimensity 900 gibt es nichts auszusetzen. Im Test war die Empfangsleistung durchweg einwandfrei und Dual-SIM hat ohne Probleme funktioniert. Dabei steht 5G auf beiden SIM-Slots zur Verfügung. Folgende Frequenzen und Bänder unterstützt das OPPO Find X5 Lite:

  • GSM: 850/900/1800/1900 MHz
  • WCDMA: Bänder 1/2/4/5/6/8/19
  • FDD-LTE: Bänder 1/2/3/4/5/7/8/12/17/18/19/20/26/28/66 (UL: 1710 MHz–1780 MHz, DL: 2110 MHz–2180 MHz )
  • TD-LTE: Bänder 38/39/40/41
  • 5G SA: 1/3/5/7/8/20/28/38/40/41/78
  • 5G NSA: 1/3/5/7/8/20/28/38/40/41/66/77/78

Die SAR-Werte des OPPO Find X5 Lite liegen bei 1,05W/kg am Kopf und 0,85W/kg am Körper.

OPPO Find X5 Lite SIM-Slot

WLAN & Bluetooth

Aktuelles WiFi 6 (802.11ax) wird ebenso unterstützt wie Bluetooth 5.2. Im WLAN verhält sich das Smartphone tadellos und überzeugt dabei durch eine hohe Reichweite und einen guten Datendurchsatz. Auch Bluetooth lässt keine Wünsche offen. Latenzfreie und hochauflösende Audio-Codecs (aptX, aptXHD, LDAC) sind vorhanden.

GPS & Sensoren

Zum Navigieren werden GPS-, A-GPS-, BeiDou-, GLONASS-, GALILEO- und QZSS-Ortungssysteme unterstützt. Den bis auf wenige Meter genauen GPS-Fix findet das Smartphone bereits nach wenigen Sekunden. Im Praxiseinsatz, beim Navigieren durch Stadt und über Land, gibt sich das OPPO Find X5 signalstark, ohne erwähnenswerte Abweichungen bei der Positionsbestimmung.

Die sensorische Ausstattung umfasst einen Geomagnetischen-Sensor, einen Näherungssensor, einen Helligkeitssensor, einen Beschleunigungsmesser, einen Schwerkraftsensor und ein Gyroskop. Für kontaktloses Bezahlen, unter anderem mit Google Pay, steht NFC bereit.

Fingerabdruckscanner

Trotz auffälliger Einschalttaste befindet sich der Fingerabdruckscanner unter dem Display. Dieser funktioniert zuverlässig und schnell. Alternativ lässt sich das Smartphone auch per Gesichtserkennung entsperren.

Audio

Leider hat es kein Stereo-Lautsprecher in das OPPO Find X5 Lite geschafft. Stattdessen muss man sich mit Mono-Klang zufrieden geben, der zwar etwas flach klingt, dafür aber eine ordentliche Lautstärke erreicht. Kopfhörer lassen sich kabelgebunden per USB-C oder 3,5 mm Klinke sowie kabellos über Bluetooth verbinden. Eine FM-Radio-Funktion gibt es nicht.

OPPO Find X5 Lite: Akku

Der Akku des OPPO Find X5 Lite hat eine heutzutage gängige Kapazität von 4500 mAh. Durch den recht sparsamen MediaTek Dimensity 900 lässt sich im Schnitt eine Screen-On-Time von 15 Stunden erreichen. In Tage umgerechnet sind bei gewöhnlicher Nutzung ungefähr zwei Tage Laufzeit realisierbar.

Schnell laden lässt sich er Akku mit Hilfe der 65W SUPERVOOC Ladetechnologie. Mit nur 15 Minuten am Ladegerät wird der Akku bereits auf 60 Prozent geladen. Das Ladeversprechen, den Akku in nur 31 Minuten auf 100 Prozent zu laden, hält OPPO ein. Reverse Charging, also das laden anderer Geräte in umgekehrte Richtung, wird unterstützt.

Preisvergleich

iconDeutsches Warenlager
iconLieferzeit 2-5 Werktage
499,00€
Bewertung
Positiv

Interessanter Farbeffekt
Ordentliches 90 Hz AMOLED Display
Gute Performance im Alltag und in Mobile Games
Aufnahmequalität der Hauptkamera
Aktuelle Verbindungsstandards (5G, WiFi6, Bluetooth 5.2)
NFC für kontaktloses Bezahlen
In-Display Fingerabdruckscanner
Gute Akkulaufzeit und kurze Ladezeit (65W SUPERVOOC)

Negativ

Vergleichsweise hoher Preis
Kein IP-Rating
Insgesamt unspektakuläre Kameraausstattung
Bisher nur ColorOS auf Android 11 Basis
Kein Stereo-Lautsprecher

Fazit

Das OPPO Find X5 Lite ist an sich ein ordentliches Mittelklasse-Smartphone, das vor allem in den Bereichen Display, Leistung, Konnektivität und Akku punktet. Gemessen am konkurrenzreichen Mittelklasse-Segment fehlt es dem Smartphone allerdings am Alleinstellungsmerkmal. So fällt die Kameraausstattung trotz angemessener Aufnahmequalität der Hauptkamera eher unspektakulär aus. Oder beim Lautsprecher setzt man beispielsweise weiterhin auf Mono statt Stereo.

Allen voran zu kritisieren ist der hohe Einführungspreis von 499 Euro. Dafür hat das OPPO Find X5 Lite einfach zu wenig zu bieten und ein Preis hin zur 300 Euro Marke wäre im Vergleich mit der Konkurrenz deutlich angemessener. Wir gehen allerdings davon aus, dass der Preis bereits in naher Zukunft fallen wird. Das ist dann auch der Zeitpunkt, wo das gut fundierte OPPO Find X5 Lite seine Abnehmer finden wird.

7.8
Unsere Bewertung
Verfasser

Hat 2016 die Website techreviewer.de ins Leben gerufen und ist seither aktiver News- und Testberichte-Redakteur in allen Technik-Bereichen.

Kommentieren

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Überblick
Hersteller

OPPO

Modell

OPPO Find X5 Lite

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: MediaTek Dimensity 900 5G
GPU: ARM Mali-G68 MP4
Speicher: 8GB LPDDR4X + 256GB UFS2.2
Speichererweiterung: Ja (Triple-Slot)

Display
Displaydiagonale: 6,43 Zoll
Displayauflösung: 2400 x 1080 Pixel
Displayfrequenz: 90 Hz
Displaytyp: AMOLED
Displayschutz: Corning Gorilla Glass 5
Multitouch: 10 Finger

Kameras
Hauptkamera: 64 MP (f/1.7 Blende )
Ultraweitwinkelkamera: 8 MP (119° - f/2.25 Blende)
Makrokamera: 2 MP (f/2.4 Blende)

Frontkamera: 32 MP (f/2.4 Blende)

Netz
Dual-SIM: Ja
SIM-Größe: Nano SIM
eSIM: Nein

GSM: 850/900/1800/1900 MHz
WCDMA: Bänder 1/2/4/5/6/8/19
FDD-LTE: Bänder 1/2/3/4/5/7/8/12/17/18/19/20/26/28/66 (UL: 1710 MHz–1780 MHz, DL: 2110 MHz–2180 MHz )
TD-LTE: Bänder 38/39/40/41
5G SA: 1/3/5/7/8/20/28/38/40/41/78
5G NSA: 1/3/5/7/8/20/28/38/40/41/66/77/78

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Bluetooth: 5.2
GPS: Ja
NFC: Ja

Sensoren
*Umgebungslichtsensor
*Beschleunigungssensor
*Näherungssensor
*E-Kompass
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor (In-Display)

Akku
Akku: 4.500 mAh
Schnellladefunktion: 65W SUPERVOOC
Qi-Laden: Nein

Sonstige
Betriebssystem: Android 11 (ColorOS12)
Audio: 3.5mm Kopfhörer / Mono-Lautsprecher
Anschluss: USB-C
Größe: 160,6 x 73,2 x 7,81 mm
Gewicht: 173g

Mehr von OPPO
OPPO Find X5 Series Header

News

OPPO hat heute die neue Find X5 Smartphone-Reihe vorgestellt. Mit von der Partie sind das OPPO Find X5 Pro (1299 Euro) High-End Smartphone und...

Werbung

GOGOBest Mai Banner