Connect with us

Hey, wonach suchst du?

SwitchBot Lock Pro Review Hero

SwitchBot Lock Pro im Test: Preiswerte Alternative zu Nuki und Yale

Aktualisiert von Timo Altmeyer am 7. Juni 2024

Smarte Türschlösser sind praktisch, denn sie ersparen einem das lästige Schlüsselsuchen und öffnen die Haustür bequem per App, Fingerabdruck oder Code. Das neue SwitchBot Lock Pro will mit einfacher Montage, leiser Türöffnung und jeder Menge Zusatzfunktionen punkten. Ich habe es einen Monat lang ausgiebig getestet.

9
Unsere Bewertung
140€ amazon.de
Preisvergleich

Robustes Design

Das SwitchBot Lock Pro ist größtenteils aus Aluminium gefertigt und macht einen hochwertigen Eindruck. Damit hebt es sich vom Vorgänger ab, der noch komplett aus Kunststoff bestand.

SwitchBot Lock Pro im Vergleich zum SwitchBot Lock Vorgänger

Links das SwitchBot Lock, rechts das SwitchBot Lock Pro.

Mit Abmessungen von 120 x 59 x 83,9 mm ist es im Vergleich zu anderen Smart Locks aber auch recht klobig und fällt an der Tür definitiv auf.

Auf der Vorderseite befindet sich ein großer Drehknopf, mit dem sich die Tür auch manuell ver- und entriegeln lässt. In der Mitte des Knopfes ist eine Taste integriert, die sich frei mit Aktionen wie Auf/Zu belegen lässt. Sehr praktisch!

SwitchBot Lock Pro im Vergleich zum SwitchBot Lock Seitenansicht

Das Lock Pro ist deutlich robuster konzipiert.

Installation: Einfach, aber mit kleinen Tücken

Die Montage des SwitchBot Lock Pro ist grundsätzlich einfach und funktioniert mit so ziemlich jedem gängigen Schließsystem. In der zugehörigen App gibt es eine Schritt-für-Schritt-Anleitung mit Videos, die einen durch die komplette Installation und Einrichtung führt.

SwitchBot Lock Pro im Vergleich zum SwitchBot Lock Rückansicht

Das SwitchBot Lock konnte nur geklebt werden. Beim Lock Pro geht es auch ohne!

Alles klar soweit, dachte ich zumindest. Bei der Kalibrierung des Schlosses musste ich mehrere Anläufe nehmen, bis alles einwandfrei funktionierte. Den Schritt zum Türschnapper hätte man genauer erklären können, denn hier ist nicht auf Anhieb klar, wofür die einzelnen Schritte gut sind.

Positiv ist, dass gleich zwei verschiedene Halterungen mitgeliefert werden. Steht der Schließzylinder mehr als 3 mm heraus, lässt sich Halterung A ohne Kleben anbringen. Vorsicht ist beim Festziehen der Schrauben geboten. Nicht zu fest anziehen, sonst klemmt es später.

SwitchBot Lock Pro Halterungen

Mit seinen zwei Halterungen ist das Lock Pro mit den meisten Schließsystemen kompatibel.

Das optionale Keypad wird ebenfalls über die App eingerichtet. Zur Wahl stehen Ankleben oder Anbohren. Für die Anbindung ans Internet benötigt man den separat erhältlichen SwitchBot Hub 2 oder Hub Mini (*auf Amazon). Der steckt im Gegensatz zur Nuki Bridge nicht direkt in der Steckdose, sondern wird per Kabel mit Strom versorgt.

Insgesamt hat die komplette Montage und Einrichtung des SwitchBot Lock Pro keine 20 Minuten gedauert.

SwitchBot Lock Pro Lieferumfang

Keypad und Hub sind optionale erhältlich.

Leise, komfortabel und mit vielen Öffnungsmöglichkeiten

Im Betrieb arbeitet das SwitchBot Lock Pro erfreulich leise und zuverlässig. Aus wenigen Metern Entfernung ist der Motor kaum zu hören. Ein klarer Pluspunkt gegenüber dem Vorgänger, der noch recht laute Öffnungsgeräusche von sich gab. Unerwartete Ausfälle gab es im Testzeitraum keine.

SwitchBot Lock Pro an der Tür befestigt

Der orangene Punkt ist ein Indiz, ob zu- oder aufgesperrt ist.

Das Keypad gefällt mit Beleuchtung und einer zusätzlichen Taste "0", die beim Nuki fehlt. Der Fingerabdrucksensor funktioniert zuverlässig und per NFC lässt sich die Tür mit Karten oder NFC-Tags öffnen Eine liegt übrigens bei.

SwitchBot Lock Pro Keypad

Das Keypad lässt sich festkleben oder festschrauben.

Insgesamt bietet das SwitchBot Lock Pro mehr als 9 verschiedene Möglichkeiten zum Öffnen und Schließen:

    • Fingerabdruck (erfordert Keypad Touch)
    • Einmal-, Dauer-, Zeit- und virtuelle Codes
    • Fernentriegelung per App
    • Sprachsteuerung über Siri, Alexa & Co.
    • Apple Watch App
    • Bluetooth
    • NFC-Tags
    • Physische Fernbedienung
    • Herkömmlicher Schlüssel

Die SwitchBot App wirkt insgesamt aufgeräumter und durchdachter als die vieler anderer Hersteller. Alle Einstellungen und die Benutzerverwaltung sind schnell zu finden.

Praktisch ist auch der mitgelieferte Magnetsensor, der in der App anzeigt, ob die Tür offen oder geschlossen ist. Push-Benachrichtigungen beim Öffnen oder Schließen der Tür gibt es direkt auf das Smartphone.

Lange Akkulaufzeit und Matter-Unterstützung

Mit vier AA-Batterien kommt das SwitchBot Lock Pro laut Hersteller bis zu 9 Monate ohne Batteriewechsel aus. Alternativ ist auch ein Akku-Pack (*auf Amazon) für 12 Monate Laufzeit erhältlich. Zum Vergleich: Beim Nuki Smart Lock sind es nur 6 Monate mit 4 CR123A-Batterien.

Der Wechsel ist dank magnetischer Abdeckung einfach: Deckel abziehen, Batterien tauschen, fertig. Wenn der Akkustand unter 20% fällt, gibt es eine Benachrichtigung per App oder E-Mail.

SwitchBot Lock Pro Batterien

Batterien bzw. Akku sind schnell gewechselt.

Ein großes Plus ist die Matter-Unterstützung über den separat erhältlichen Hub Mini oder Hub 2. Damit lässt sich das SwitchBot Lock Pro in alle gängigen Smart Home Systeme wie Apple HomeKit, Amazon Alexa oder Google Home einbinden. Auch eine Steuerung aus der Ferne ist dann möglich.

Was dem SwitchBot Lock Pro bislang noch fehlt, ist eine komfortable Auto-Unlock-Funktion zum automatischen Entriegeln beim Nachhausekommen. Die könnte SwitchBot sicherlich noch per Update nachreichen. Auch Apple Home Key für das Öffnen per iPhone oder Apple Watch wird nicht unterstützt. Viel genutzt wird die Technologie hierzulande aber noch nicht.

SwitchBot Lock Pro Review Hero

Lock Pro

9
Bewertung
Positiv

Schnelle Montage
Hohe Kompatibilität zu verschiedenen Türschlössern
Leise und zuverlässig im Betrieb
Umfangreiche Öffnungsmöglichkeiten
Matter-Unterstützung
Akku oder Batterien mit langer Laufzeit

Negativ

Teilweise unklare Einrichtungsschritte
Fehlende Auto-Unlock-Funktion

Fazit

Das SwitchBot Lock Pro hat mich mit seinem hochwertigen Aluminiumdesign und den vielfältigen Öffnungsmöglichkeiten überzeugt. Die Installation war dank der Schritt-für-Schritt-Anleitung in der App einfach, auch wenn die Kalibrierung beim Schritt mit der Türfalle etwas Geduld erforderte.

Im täglichen Gebrauch arbeitet es leise und zuverlässig. Besonders gefallen haben mir die vielen Öffnungsvarianten wie Fingerabdruck und NFC, sowie die aufgeräumte App. Klare Pluspunkte sind außerdem die lange (versprochene) Akkulaufzeit und die Matter-Unterstützung.

Kleine Abzüge gibt es für die fehlende Auto-Unlock-Funktion und die bereits erwähnten, etwas ungenauen Kalibrierungschritte. Trotzdem ist das SwitchBot Lock Pro ist ein starkes Upgrade zum Vorgänger und eine lohnenwerte Investition für jedes Smart Home.

Preisvergleich
139,99€
159,99€
Timo Altmeyer Avatar
Verfasser

Timo ist der Gründer von techreviewer.de und ein echter Technik-Experte. Vom Smartphone bis zum E-Bike, von Home Cinema bis Smart Home, er hat die Finger immer am Puls der neuesten Trends.

Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überblick
Hersteller

SwitchBot

Modell

Lock Pro

Spezifikationen

Installation
Europrofile mit Halterungen A und B

Betrieb
Stromversorgung:
*Vier AA-Batterien
*1,5 V, 2900 mAh Akku

Laufzeit:
*9 Monate mit Batterien
*12 Monate mit Akkupack

Innenbereich:
*10°C bis 45°C
*10% bis 90% RH

Bedienung
*Mechanischer Schnellverriegelungsknopf
*Anzeigelicht (rot, blau, grün)
*Summer

Kommunikation
Bluetooth Low Energy (BLE):
*Reichweite bis 120 m ohne Hindernisse
*Reichweite bis 20 m mit App/Keypad

Material, Größe und Gewicht
Material: Aluminium-Magnesium-Legierungen, PC + ABS
Größe: 120 × 59 × 83.9 mm
Gewicht: 435 g

Funktionen
*Automatische Verriegelung und Türöffnung
*Matter- und HomeKit-Unterstützung
*Warnung bei niedrigem Akku / Batterien
*Entriegelung per Code (zeitlich oder einmalig)
*Entriegelung per Keypad
*Entriegelung per NFC
*Entriegelung per App
*Entriegelung per Sprachassistent
*Benachrichtigungen