Kameras
0
Review

VTin EYPRO Tesbericht – Top oder Flop?

by 10. März 2016

Neben bekannten Action Cam Herstellern wie GoPro und SJCAM gibt es auch kleinere, unbekanntere Produzenten, die ihre Action Cams an den Mann bringen wollen. VicTsing, ein chinesischer Elektronikhersteller, hat mit der „VTin EYPRO“ eine WiFi Action Cam auf den Markt gebracht, die mir für einen ausführlichen Test zur Verfügung gestellt wurde.

Überblick
Hersteller

VicTsing

Produktbezeichnung

VTin EYPRO Action Cam

Spezifikationen

Video-Auflösung: 1080p@30; 720P@30@60
Bildauflösung: 12, 10, 8, 5, 3, 2, 1,3 Megapixel, VGA
Frequenz: 50Hz / 60Hz

Display: 2.0LTPS
Objektiv: 170 Grad Weitwinkelobjektiv

USB-Schnittstelle: USB 2.0 Micro, Micro-HDMI
Akku-Kapazität: 1050mAh

Unboxing der VTin EYPRO

Wer die SOOCOO S70 (Link zum Test der S70) kennt, wird auch den Pappkarton der VTin EYPRO wiedererkennen. In diesem Karton befanden sich neben der Action Cam noch zwei weitere Schachteln mit Zubehörteilen. Dieser aus 27 Teilen bestehende Zubehörumfang beinhaltet alle notwendigen Halterungen, um die Action Cam beispielsweise am Fahrrad oder Helm zu befestigen, ein wasserdichtes Gehäuse und mehr. In der englischsprachigen Betriebsanleitung wird der Lieferumfang nochmals exakt dargestellt, als auch wird bebildert darauf hingewiesen, welchem Zweck die einzelnen Teile dienen und wie man sie korrekt verwendet. Die Zubehörteile entsprechen übrigens qualitativ denen einer SJCAM. Besonders interessant ist, dass bei der VTin EYPRO sogar 2 Akkus enthalten sind.

Hands-On zur VTin EYPRO

Im ersten Hands-On macht die VTin EYPRO von VicTsing einen guten Eindruck. Geliefert wird sie bereits im wasserdichten Gehäuse, das soweit gut verarbeitet ist, sich durch den Klappmechanismus leicht öffnen lässt und der gängigen Norm entspricht. Sollte man also ein Ersatzgehäuse benötigen, kann man problemlos eines der standardisierten SJCAM Gehäuse nachordern.

Beim Gehäusedesign der eigentlichen Kamera, geht die VTin EYPRO einen etwas anderen Weg (zumindest im Detail). Zwar ist die Größe mit den zahlreichen anderen Action Cams identisch, doch wurde bei dieser Kamera beispielsweise ein anderer Powerknopf verwendet. Besonders auffällig ist das 2 Zoll große Display, das den größten Teil der Rückseite einnimmt. Links am Gehäuse befinden sich der SD-Kartenslot, eine micro HDMI und eine micro USB Buchse. Auf der gegenüberliegenden Seite haben wir die Bedientasten zur Menüführung und zum aktivieren des WiFi. Auf der Oberseite befindet sich die Bestätigungstaste, links daneben befindet sich eine kleine LED. Insgesamt hat diese Kamera sowohl neben dem Display und eben oberhalb des Gehäuses kleine LEDs, anhand derer sich der Aufnahmestatus ablesen lässt. Der Akkuschacht befindet sich auf der Unterseite. Die Akkus der VTin EYPRO haben eine Kapazität von 1050mAh (SJCAM 900mAh), dennoch ist die Größe mit den Akkus einer SJCAM identisch. Zudem besitzen die Akkus der EYPRO nicht diese dünne Papierummantelung, sondern ein solides Kunststoffgehäuse.

Inbetriebnahme und Benutzeroberfläche

SD Karte rein (max. 32GB), Akku aufladen, einschalten und die Action Cam ist aufnahmebereit. Die Inbetriebnahme unterscheidet sich nicht von anderen Action Cams und ist auch ohne Englischkenntnisse, dank der bebilderten Anleitung, leicht nachvollziehbar.

Was jedoch interessant ist, ist die Benutzeroberfläche, die sich kaum von der einer SJ4000 unterscheidet. Unter dem Menüpunkt Version wird die Kamera als 96655 geführt, was auf einen Novatek N96655 Bildprozessor schließen lässt. Dieser wird auch bei der SJ5000 verwendet. Welcher Bildsensor allerdings verwendet wurde, ist soweit nicht bekannt. Die Firmware stammt vom Januar 2016.

Um den WiFi Modus verwenden zu können, muss man sich eine App herunterladen, die es sowohl für Android, als auch für iOS gibt. Im Google PlayStore ist diese App unter dem Namen „Final Cam“ (Link zur App) zu finden. Wer keinen Appstore hat, kann die App aber auch aus einer anderen Quelle beziehen. Der Link befindet sich auf der Rückseite der Betriebsanleitung in Form eines QR-Codes. Über die App kann die VicTsing EYPRO mit verbundenem WLAN anschließend gesteuert werden, als auch kann man Aufnahmeeinstellungen vornehmen und geschossene Aufnahmen auf das Smartphone / Tablet übertragen bzw. ansehen.

Video-, Bild-, und Tonqualität

Am wichtigsten ist natürlich die Video- und Bildqualität. Videos nimmt die VicTsing VTin EYPRO mit einer Auflösung bis 1080p und 30 Bildern-pro-Sekunde auf. Eine niedrigere Auflösung mit 720p bei 60 und 30 Bildern-pro-Sekunde wird ebenfalls unterstützt.

Nach mehreren Testaufnahmen würde ich die VTin EYPRO als gute Einsteiger-Action-Cam bezeichnen. Bei 1080p hätte ich mir, dem Preis entsprechend, 60 Bilder-pro-Sekunde gewünscht. Die Videoqualität hingegen konnte bei Tageslicht durchaus überzeugen. Das Bild war scharf und weitestgehend Farbecht. Bei Dämmerung ist mir allerdings die zunehmende Pixelbildung aufgefallen. Die Helligkeitsanpassung bei Übergängen von hell zu dunkel funktioniert bei der VTin EYPRO gut, ist allerdings minimal verzögert.

Die angegebenen 12 Megapixel bei der Bildauflösung sind natürlich nur ein interpolierter Wert. Da über den Bildsensor nichts bekannt ist, lässt sich hier nur vermuten, dass ein 3 Megapixel Bildsensor, ähnlich dem einer SJ4000, verwendet wurde. Trotzdem schneidet die EYPRO bei der Bildqualität erstaunlich gut ab. Testaufnahmen mit „hochgeschraubten“ 12 Megapixel waren nur leicht verrauscht und kleinere Details waren gut erkennbar.

Die Aufnahmequalität des Tons ist bei dieser Sports Cam ebenfalls gut. Gesprochenes wird ohne wasserdichtes Gehäuse und bei einem geringen Abstand, klar und verständlich aufgenommen.

Preisvergleich

Preisvergleich - Angebot bei Amazon kaufen
Versand Versand aus Deutschland
32,74€
Preise zuletzt aktualisiert am: 16. Dezember 2018 04:01
Positiv

►Gute Video- und Bildqualität
►Guter Zubehörumfang mit 2 Akkus
►Tonaufnahmen verständlich
►WiFi

Negativ

►Keine 60 FPS bei 1080p
►Keine 64GB Speicherkarten

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.0
Verarbeitung
8.0
Design
7.5
Display
8.0
Bedienbarkeit
8.0
Videoqualität
8.0
Bildqualität
8.0
Mikrofon
7.5
Akkulaufzeit
7.5
Fazit

Die VicTsing VTin EYPRO ist eine einsteigerfreundliche Action Cam, die im Test mit einer guten Bild- und Videoqualität überzeugen konnte. Im Lieferumfang sind alle notwendigen Zubehörteile enthalten und erfreulicherweise wurde sogar ein zusätzlicher Akku beigelegt. Die Benutzeroberfläche ist übersichtlich und einfach zu bedienen. Die WiFi Funktion ist ebenfalls schnell eingerichtet und läuft stabil.

Was ich mir jedoch gewünscht hätte, wäre eine Unterstützung von 60 Bildern-pro-Sekunde bei 1080p.

7.8
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtigung