Sonstige
8
Review

Xiaomi Air 12 Notebook Test – MacBook Konkurrenz?

by 18. Mai 2018

Xiaomi erobert den Notebook-Markt und veröffentlicht mit dem Xiaomi Air 12 einen kompakten 12.5 Zoll Laptop. Basierend auf aktueller Intel Prozessorarchitektur, steht das Notebook in direkter Konkurrenz zu bekannten Marken-Notebooks. Ob der Laptop im „Apfel-Look“ etwas taugt, erfahrt ihr in diesem Testbericht zum Xiaomi Mi Notebook Air 12.

Überblick
Hersteller

Xiaomi

Produktbezeichnung

Xiaomi Air 12

Spezifikationen

Display
Auflösung: 1920 x 1080 - 176 PPI
Diagonale: 12,5 Zoll
Kontrastverhältnis: 600:1
Helligkeit: 300cd/m²

Leistung
CPU: Intel Core m3-6Y30, 2,2 GHz
GPU: Intel HD Graphics 515
RAM: 4GB DDR3 RAM
Interner Speicher: 128GB M.2 SSD

Anschlüsse
1x USB Typ-C
1x USB 3.0
1x HDMI
1x Kopfhöreranschluss

Akku
Kapazität: 5000mAh

Sonstige
WiFi: Dual-Band WIFI (2,4 + 5GHz)
Bluetooth: BT 4.1

Lieferumfang

1x Xiaomi Notebook
1x Bedienungsanleitung
1x Ladegerät

Erster Eindruck zum Xiaomi Air 12

Update (18. Mai 2018)

Mittlerweile sind viele Xiaomi Notebooks direkt aus den GearBest EU-Warenlagern erhältlich. Der Online-Händler hat uns für das Xiaomi Air 12 (Modell 2016) einen exklusiven Coupon zukommen lassen, womit du das Notebook reduziert für 399.50€ erhältst. Alle weiteren Infos zur Aktion findest du in der folgenden Box!

25€ GearBest Coupon - Xiaomi Air 12 Notebook

Das Xiaomi Air 12 Notebook mit 12.5 Zoll Display, Intel Core M3-6Y30, 4GB RAM, 128GB SSD für 399.50€. Klicke auf Gutschein anzeigen damit der Coupon eingeblendet wird.

25€ GearBest Coupon - Xiaomi Air 12 Notebook

Das Xiaomi Air 12 Notebook mit 12.5 Zoll Display, Intel Core M3-6Y30, 4GB RAM, 128GB SSD für 399.50€. Klicke auf Gutschein anzeigen damit der Coupon eingeblendet wird.

Update (10. Juni 2017)

Das Xiaomi Air 12 Notebook gibt es ab sofort auch mit dem aktuelleren Intel Core M3-7Y30 Prozessor. Dieses so genannte Modell 2017 bietet im Gegensatz zum Vorgänger nochmals einen Leistungsschub. Der Prozessor ist weiterhin passiv gekühlt! Die Speicherausstattung beläuft sich auf einen 4GB DDR3 Arbeitsspeicher und einen wahlweise 128GB oder 256GB SSD Speicher. Ansonsten sind sowohl das Modell 2016, als auch das Xiaomi Air 12.5 von 2017 völlig identisch. Der preisliche Unterschied fällt nur gering aus, weshalb man sich für das aktuellere Modell entscheiden sollte!

Lieferumfang

Geliefert wird der Xiaomi Laptop in einer schlichten Pappschachtel. Der Lieferumfang beschränkt sich auf das Notebook, eine chinesische Bedienungsanleitung und auf ein Ladegerät. Die enthaltene Bedienungsanleitung ist bebildert und dadurch auch einigermaßen verständlich. Das Ladegerät besitzt einen Typ-A Anschluss und kann hierzulande nur mit einem zusätzlichen EU Adapter verwendet werden. Die Kabellänge beträgt 1.5 Meter. Angeschlossen wird das Ladegerät mittels eines USB-Typ-C Anschlusses.

Windows 10 CN oder Windows 10 EN

Windows 10 ist bereits vorinstalliert. Sofern man sich für das chinesische Modell entscheidet, wird der Laptop mit einem bereits aktivierten, chinesischen Windows 10 ausgeliefert, bei dem sich die Sprache nicht umstellen lässt! Erst eine Neuinstallation erlaubt einen Sprachwechsel. Ein Modell mit englischsprachigem Windows 10 ist ebenfalls verfügbar, allerdings muss dieses Windows nachträglich aktiviert werden.

Xiaomi Mi Notebook Air 12 Review – Unboxing [Deutsch / German]

Verarbeitung und Design

Mit einer Größe von gerade einmal 292 x 202 x 12,9 mm und einem Gewicht von 1070g ist das Notebook nicht nur kompakt, sondern auch vergleichsweise leicht. Beim Gehäusematerial setzt Xiaomi auf Aluminium, weshalb das Xiaomi Air 12 dem Macbook Air von Apple verdammt ähnlich sieht. Auf ein rückseitiges Mi Logo wurde verzichtet und das Design fällt überwiegend schlicht aus. Unterseitig befinden sich die beiden Stereo-Lautsprecher. Das Lautsprechersystem stammt von AKG Acoustics. Insgesamt 5 Gummipolster sorgen für einen stabilen Stand. Öffnen lässt sich der Laptop mit einer Hand, ohne dass sich der untere Gehäuseteil mitbewegt.

Auf der linken Gehäuseseite besitzt der Laptop eine HDMI Buchse und einen Kopfhöreranschluss. Die rechte Gehäuseseite ist mit einer USB 3.0 (Typ-A) Buchse und einer USB-Typ-C Buchse ausgestattet. Des Weiteren befindet sich oberhalb der beiden Buchsen eine kleine Hinweis-LED, die den aktuellen Ladestatus anzeigt, sofern ein Ladegerät mit dem Laptop verbunden ist. Ein Speicherkarteneinschub fehlt.

Die Verarbeitung ist gelungen. Das Verbindungsstück zwischen dem Display und dem eigentlichen Laptop besteht aus Kunststoff und wirkt auf den ersten Blick unsauber lackiert. Es handelt sich hierbei allerdings nur um eine Folie, die man getrost abziehen kann!

Xiaomi Mi Notebook Air Lackfehler

Tastatur und Touchfeld

Die Tastatur besitzt ein englisches Layout. Leider ist der Xiaomi Laptop auch nur mit diesem Layout erhältlich. Eine nicht dimmbare Tastaturbeleuchtung ermöglicht auch ein nächtliches Arbeiten. Die Tasten selbst sind dem Aluminium-Look des Laptops angepasst, bestehen allerdings aus Kunststoff. Tastenanschläge fühlen sich angenehm an und sind nicht allzu laut. Im direkten Vergleich mit einem Macbook Unibody von 2011 konnte ich keinen Unterschied feststellen. Einziger Kritikpunkt ist die nicht dimmbare Helligkeit der Tastaturbeleuchtung.

Das Touchfeld besitzt eine Glasoberseite und erkennt verschiedenste Gesten. Die Gleitfähigkeit könnte auf dem großen Glas-Pad kaum besser sein. Neben einer Touchbedienung sind auch Mausklicks möglich, die ein angenehmes Feedback übermitteln. Die Ausführung einzelner Gesten und Klicks, sowie die Mausführung erfolgen akkurat.

Display

Das Display löst in Full HD (1920 x1080) auf und besitzt eine Displaydiagonale von 12.5 Zoll. Der Rand, den das 276.5 x 155.6mm große Display umgibt, fällt mit nur 5.71mm vergleichsweise gering aus. Der Displayanteil liegt dadurch bei 78.6%.

Die Displaydarstellung ist gestochen scharf. Bei einer Punktdichte von 176 PPI sind einzelne Pixel mit dem bloßen Auge kaum mehr zu erkennen. Auch die Blickwinkelstabilität überzeugt. Selbst bei einem seitlichen Blick aufs Display bleibt die Darstellung erhalten. Farben erscheinen kräftig und der Schwarzwert überzeugt durch ein sattes Schwarz. Das Kontrastverhältnis gibt der Hersteller mit 600:1 an, die Leuchtdichte liegt bei 300cd/m². Arbeiten unter Sonneneinstrahlung ist mit maximaler Displayhelligkeit durchaus möglich. Die schützende Glasoberfläche reflektiert nur leicht. Was im Test allerdings negativ aufgefallen ist, ist ein geringes Backlight-Bleeding am unteren Displayrand.

Benutzeroberfläche und Leistung

Windows 10

Ab Werk ist Windows 10 vorinstalliert. Entscheidet man sich für die chinesische Variante, kann nachträglich ein deutsches Windows 10 Home überspielt werden. Die Aktivierung bleibt dabei erhalten. Sämtliche Treiber werden vollautomatisch installiert. Damit die Multitouch-Gesten des Trackpad genutzt werden können, kann optional der „Synaptics“ Treiber installiert werden. Ebenfalls optional ist das Mi On-Screen-Display, das den Laptop um ein nettes Feature erweitert. Sämtliche Treiber findet man im offiziellen MIUI Forum unter diesem Link. Windows 7 oder 8 ist auf dem Xiaomi Air 12 ebenfalls lauffähig, allerdings können Probleme mit den Treiber auftreten. Sämtliche Treiber lassen sich allerdings auch für ältere Versionen auf den offiziellen Homepages der Teile-Hersteller finden. Für das Touchpad empfiehlt es sich den Treiber direkt von der Homepage des Herstellers „Synaptics“ herunterzuladen!

Die Benutzeroberfläche unterscheidet sich nicht von einem herkömmlichen Desktop Windows 10. Der Bootvorgang erfolgt in etwa 8 Sekunden. Multitasking stellt kein Problem dar und auch insgesamt überzeugt das Xiaomi Mi Notebook Air 12 durch ein performantes Windows-Feeling.

Prozessorleistung

Ausgestattet mit einem schnellen Intel Skylake Core M3-6Y30 Prozessor und 4GB Arbeitsspeicher (4GB LPDDR3 1.866 MHz), eignet sich das Notebook hervorragend für alltägliche Office-Arbeiten. Natürlich kann der Laptop auch zum 4K Streaming verwendet werden, als auch sind rechenintensivere Anwendungen, wie z.B. Schnittsoftware oder Software zur Fotobearbeitung durchaus mit dem Gerät kompatibel.

Grafikleistung

Wer den Xiaomi Laptop allerdings zum Spielen verwenden möchte, sollte lieber zur etwas größeren 13.3 Zoll Variante greifen. Die Intel HD515 Prozessorgrafik des kleineren Modells ermöglicht zwar das flüssige Spielen von nicht allzu anspruchsvollen Spielen, wie z.B. Half-Life 2 oder Dota 2, wer allerdings mehr möchte, benötigt einen Laptop mit dedizierter Grafikkarte.

SSD Speicher

Der interne Speicher misst 128GB. Verbaut ist eine M.2 SSD. Der Speicher kann durch eine weitere M.2 SSD erweitert werden. Eine Erweiterung des Arbeitsspeichers ist nicht möglich. Die Schreib- und Lesegeschwindigkeiten der SSD überzeugen.

CrystalDiskMark Test

CrystalDiskMark SSD

Temperatur

Die passive Kühlleistung des Notebooks ist gut. Eine ungemein hohe Wärmeentwicklung an der Gehäuseaußenseite hat sich während des Praxistests nicht bemerkbar gemacht. Auch die Kerntemperatur erreichte unter Volllast maximal 75°C. Störende Lüftergeräusche sind durch die passive Kühlung selbstverständlich ausgeschlossen.

Kamera

Oberhalb des Displays ist eine 1 Megapixel Frontkamera untergebracht. Links und rechts daneben befindet sich jeweils ein Mikrofon. Mittels einer kleinen Hinweis-LED erkennt man, ob die Kamera aktiv ist. Videos nimmt die Kamera mit maximal 720p (interpoliert) auf. Der Ton wird mit den beiden Mikrofonen sauber aufgenommen. Störende Hintergrundgeräusche werden weitestgehend gefiltert. Einer spontanen Sprach- oder Videotelefonie steht mit dieser Ausstattung nichts im Wege.

Lautsprecher und Kopfhöreranschluss

Trotz der geringen Größe des Xiaomi Air 12, überzeugt der Klang des AKG Lautsprechersystems (2x1W). Der Soundchip ist ein Realtek ALC233. Die Wiedergabe erfolgt klar und deutlich. Die maximale Lautstärke ist angenehm und selbst auf höchster Lautstärke nimmt die Wiedergabequalität nicht ab. Was dem Klang allerdings fehlt, ist Volumen.

Die Wiedergabequalität über den 3.5mm Kopfhöreranschluss geht in Ordnung. Wiedergabematerial wird sauber abgespielt und auch die Spanne zwischen leise und laut kann penibel angepasst werden. Negativ bemerkbar gemacht hat sich ein geringes Grundrauschen des Soundchips. Gerade wenn keine Musik abgespielt wird und man dennoch den Kopfhörer / die In-Ears auf hat, kann das Grundrauschen schnell zum Störfaktor werden.

Als nette Spielerei ist das Notebook auch Dolby Audio kompatibel. Eine angepasste Dolby Audio Version kann separat im Netz heruntergeladen werden (Link). Die Dolby Benutzeroberfläche bietet neben einem Equalizer auch bereits vorgegebene Klangprofile, die z.B. auf das jeweilige Wiedergabematerial optimiert sind. Sämtliche Einstellungen können aber auch individuell vorgenommen werden.

Konnektivität

Für das WLAN ist der Intel Dual Band Wireless-AC 8260D2W Chipsatz zuständig. Dieser ermöglicht schnelle Übertragungen im 2.4G und 5G Netz. Im Test überzeugte der Laptop durch maximale Übertragungsraten und eine durchschnittliche Signalqualität bzw. Reichweite. Gleiches gilt für die Verbindung über Bluetooth. Verwendet wird der Bluetooth 4.1 Standard. Die Signalqualität und die Signalreichweite überzeugen.

Akku und Laufzeit

Die Kapazität des Akkus beträgt 5.000mAh (7.4V / 37Wh). Bei herkömmlicher Nutzung mit Helligkeit von 25% erreicht man Laufzeiten von durchschnittlichen 7 Stunden. Bei intensiver Nutzung reduziert sich die Laufzeit auf durchschnittliche 4 Stunden. Die versprochenen Laufzeiten von 7.5 bis 9 Stunden sind nur unter optimalsten Bedingungen erreichbar. Die im Test erzielten Laufzeiten sind durch die geringe Kapazität des Akkus nicht gerade überraschend und fallen somit eher mittelmäßig aus. Hier wäre ein größerer Akku durchaus wünschenswert gewesen. Was die vergleichsweise geringe Laufzeit wieder wettmacht, ist die Schnellladefunktion des Xiaomi Notebooks.

Bereits nach einer halben Stunde Ladezeit ist der Akku mit einem entsprechenden Schnellladegerät um 50% aufgeladen. Ein komplettes Aufladen des Akkus dauert gerade einmal 1 1/2 Stunden. Ein Schnellladegerät mit USB-Typ-C Anschluss (max. 20V – 2.25A) ist im Lieferumfang enthalten, allerdings wird ein zusätzlicher EU-Adapter benötigt.

Sonstiges

Xiaomi Air 12 als Hackintosh

In der Hackintosh-Szene tut sich so einiges. Mittlerweile konnten einige Nutzer des Hackintosh-Forum ein lauffähiges MacOS Sierra auf dem Xiaomi Mi Notebook Air 12 installieren. Im Groben sind die meisten Komponenten bereits korrekt in das OS eingebunden und funktionieren auch. Was aber immer nicht funktioniert ist das integrierte WLAN Modul. Hier sollte man sich auch keine allzu großen Hoffnungen machen, denn für das integrierte Modul gibt es keine Treiber! Alternativ kann aber ein WiFi Dongle verwendet werden, der dann allerdings einen der USB Slots belegen wird.

Linux Distributionen

Distributionen wie z.B. Ubuntu oder Debian können ebenfalls lauffähig installiert werden. Treiber zu den einzelnen Komponenten sind vorhanden.

Preisvergleich

Preisvergleich - Angebot bei GearBest kaufen
Versand Versand aus Europa
758,89€
Preisvergleich - Angebot bei Geekbuying kaufen
Versand Versand aus Hongkong
580,99€
Preisvergleich - Angebot bei Banggood kaufen
Versand Versand aus Hongkong
599,99€
Preise zuletzt aktualisiert am: 15. Dezember 2018 04:00

*Preis nach Abzug durch Gutschein. Die Preise beziehen sich auf das Modell 2017!

Positiv

►Kompaktes Design
►Aluminiumgehäuse
►Hochauflösendes Display
►Performance
►Gute Akkulaufzeit
►Schnellladefunktion

Negativ

►Englisches Tastaturlayout
►Tastaturbeleuchtung nicht dimmbar
►Chinesisches Windows 10
►Leichtes Grundrauschen der Kopfhörerbuchse

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.5
Verarbeitung
9.0
Design
9.0
Display
9.0
Leistung
8.5
Kamera
6.0
Konnektivität
8.5
Audio
7.5
Akkulaufzeit
7.5
Fazit

Xiaomi hat eine überzeugende, erste Notebook Reihe auf den Markt gebracht. Der kleine 12.5 Zoll Bolide besitzt eine leistungsstarke Hardware, die sich nicht nur für Office Arbeiten eignet. Das Design überzeugt und auch das Aluminiumgehäuse hinterlässt einen guten Eindruck.

Ebenfalls im Test überzeugen konnte das gestochen scharfe Display. Der Schwarzwert ist satt und Farben werden kräftig dargestellt. Die Frontkamera eignet sich noch gerade so zur Videotelefonie. Sowohl die Tastatur, als auch das Touchpad bestechen durch ein tolles Design, sowie gute Schreib- und Gleitfähigkeiten. Die Akkulaufzeit ist durchschnittlich. Positiv bemerkbar macht sich allerdings die Schnellladefunktion, die den 5.000mAh Akku bereits nach 1 ½ Stunden komplett auflädt. Das AKG Lautsprechersystem ist gut. Wünschenswert wäre allerdings ein Ticken mehr klangliches Volumen.

Insgesamt überzeugt das Xiaomi Mi Notebook Air 12. Wem ein China-Import keine Sorgen bereitet und eine Windows Alternative zum kompakten Macbook Air sucht, der kann getrost zugreifen!

8.2
Punkte
You have rated this

8
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
4 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
4 Comment authors
TimoseboORicciHaraldtKai Recent comment authors
  Subscribe  
Neueste Älteste
Benachrichtigung
Ricci
Gast
Ricci

Sehr cooles Teil, ich werde mir den Air 12 für die Uni zulegen. Würdest du eher den mit chinesischem Windows oder den mit englischem Windows empfehlen?

Timo
Admin
Timo

Der mit chin. Windows ist bereits aktiviert. Wenn du Windows 10 Home bereits besitzt, kannst du dir eine Installations-CD / USB-Stick erstellen und Windows 10 Home Deutsch drüber installieren. Die Aktivierung bleibt nach der Installation erhalten.

Der mit engl. Windows ist noch nicht aktiviert. D.h. du benötigst einen gültigen Lizenzschlüssel für Windows 10 Home.

Ricci
Gast
Ricci

Hab den Xiaomi Air 12 jetzt etwa einen Monat für die Uni in Betrieb und bin mehr als zufrieden mit dem Notebook. Ich hab den mit dem chinesischen Windows bestellt und einfach mein Windows 10 über das vorinstallierte Windows installiert. Hat super geklappt und Windows war danach noch aktiviert.

Ansonsten sind meine bisherigen Erfahrungen mit dem Xiaomi Notebook bestens. Schreiben ist mit der englischen Tastatur kein Problem. Die Leistung des Prozessors reicht vollkommen auch vollkommen aus. Klare Kaufempfehlung von mir!

Kai
Gast
Kai

Das ist keine schlechte Lackierung, sondern eine Plastikfolien, die man abnehmen sollte.

Timo
Admin
Timo

Das ist mir, nachdem ich das Video und diesen Testbericht veröffentlichte auch aufgefallen, allerdings hatte ich ganz vergessen, dass ich den „Lackfehler“ im Testbericht angesprochen hatte.

Auf den ersten Blick sieht es tatsächlich so aus als müsste die Folie dahingehören, zumal die Folie richtig fest aufgetragen ist. Für alle Verunsicherten, ihr könnt die Folie getrost abziehen.

Haraldt
Gast
Haraldt

In der ct habe ich gelesen, dass wenn ich ein Notebook ohne CE-Zeichen importiere die Hausrtsversicherung im Brandfall nicht mehr zahlen muss. Stimmt das und gibt es noch sonstige Risiken?

seboO
Gast
seboO

Hallo, ich interessiere mich auch für das Notebook, habe aber noch eine Fragen zum Kauf und alternativen Betriebssystemen.
1. Wenn ich den Xiaomi Air 12 kaufe, kann ich dann auch Linux drauf installieren?
2. Hat man Zugriff auf das BIOS?
3. Wo hast du das Notebook gekauft und wie ist das mit der Garantie?

Timo
Admin
Timo

Hallo seboO hier die Antworten zu deinen Fragen.
1. Ja, verschiedene Linux Distributionen (Debian, Ubuntu…) können auf dem Xiaomi Air 12 lauffähig installiert / gebootet werden.
2. Ja, auf dem Notebook ist ein EFI. Du kannst das Interface vor dem Windows Start mit „F2“ aufrufen.
3. Gearbest mit Priority Line / Germany Express Versand ist die aktuell beste Wahl. Die Garantie ist bei Produkten aus China immer etwas problematisch, weil du das Produkt selbst zurück nach China senden musst (du trägst die Versandkosten!). Gerade bei einem so teuren Gerät ist das Risiko durchaus hoch. Bei den meisten Online-Shops aus China liegt die Reparatur-Garantie bei einem Jahr.