Reviews
0
Review

Blackview BV8000 Pro Test – Outdoor-Smartphone

by November 21, 2017

Ein Outdoor Smartphone mit Mittelklasse- oder gar High-End-Ausstattung sucht man meist vergebens. Mit dem Blackview BV8000 Pro ist jedoch seit Mitte 2017 ein Outdoor Smartphone auf dem Markt, das ein robustes Design mit solider Hardware-Ausstattung verbindet. Wie sich das aktuelle Blackview Outdoor- bzw. Rugged-Phone schlägt, dazu mehr in diesem Testbericht.

Überblick
Hersteller

Blackview

Produktbezeichnung

Blackview BV8000 Pro

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: MediaTek Helio P25 (MTK6757)
GPU: Mali-T880 MP2
RAM: 6GB LPDDR4X
Interner Speicher: 64GB eMMC5.1
Speichererweiterung: Ja

Display
Displaydiagonale: 5 Zoll
Displayauflösung: 1920 x 1080 Pixel
Displayschutz: Corning Gorilla Glass 3
Multitouch: 10 Finger

Kameras
Hauptkamera: 16 Megapixel Samsung S5K3P3
*Blende f/2.0
*Autofokus
*LED Blitz
Frontkamera: 8 Megapixel Samsung S5K4H8

Netz
Dual-SIM: Ja
SIM-Größe: Nano SIM

GSM 850 / 900 / 1800 / 1900 MHz
WCDMA 850 / 900 / 1700 / 1900 / 2100 MHz
TD-SCDMA B34 / B39
FDD-LTE B1 / B2 / B3 / B4 / B5 / /B7 / B17 / B19 / B20
TD-LTE B38 / B39 / B40 / B41

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 4.1
GPS: Ja

Sensoren
*Helligkeitssensor
*Beschleunigungssensor
*Näherungssensor
*Hall-Sensor
*E-Kompass
*Barometer
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor
*NFC

Akku
Akku: 4.180 mAh
Anschluss: USB-C

Sonstige
Betriebssystem: Android 7.0
Größe: 156.2 x 79.2 x 13.2 mm
Gewicht: 243g

Lieferumfang

1x Blackview BV8000 Pro
1x Ladegerät
1x USB-C Ladekabel
1x USB-C Adapter
1x USB-OTG Adapter
1x In-Ear Kopfhörer
1x Displayschutzfolie
1x Schraubenzieher
4x Schraube
1x Bedienungsanleitung

Sonstige

Zum Preisvergleich

Vorwort: Blackview BV8000 Pro

Rund ein halbes Jahr nach dem Erscheinen des Blackview BV7000 Pro, veröffentlichte der chinesische Smartphone Hersteller „Blackview“ im Sommer 2017 das Blackview BV8000 Pro. Für knapp 200€ verspricht der Hersteller ein robustes Smartphone, das nicht nur einiges aushalten, sondern auch hardwareseitig überzeugen soll. Die Grundlage hierfür bilden der leistungsstarke Mittelklasse-Prozessor „MediaTek Helio P20“, satte 6GB Arbeitsspeicher und ein 64GB großer interner Speicher. Kombiniert wird die innere Hardware mit einem 5 Zoll Full-HD IPS Display, Android 7.0 und allerlei Sensorik.

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Das Blackview BV8000 Pro ist ein typisches Outdoor-Smartphone im Rugged-Look. Der Begriff „Rugged“ steht für Stabilität, denn ein Outdoor-Smartphone sollte auch einiges aushalten können. Genau deshalb bieten Outdoor-Smartphones, wie auch das BV8000 Pro, ein, auf den ersten Blick klobiges, aber auch gut schützendes Gehäuse. Trotz der geringen Displaydiagonale von 5 Zoll, ist das Smartphone teils größer als so manches 5.5 Zoll Gerät. Die Abmessungen des Smartphones belaufen sich eine Höhe von 156.2 mm, eine Breite von 79.2 mm und eine Dicke von 13.2 mm. Das Gewicht liegt bei stolzen 243g.

Der Gehäuserahmen, wie auch die Gehäuserückseite bestehen aus Metall. Für einen zusätzlichen Aufprallschutz sorgen ober- und unterseitige Bumper aus Hartgummi, der zugleich auch das Display umgibt und auch auf der Gehäuserückseite zum Einsatz kommt. Aufgebaut ist das Blackview BV8000 Pro folgendermaßen:

Vorderseitig befindet sich das 5 Zoll große Display. Unterhalb des Displays befinden sich 3 kapazitive und weiß-leuchtende Bedientasten. Oberhalb des Display befinden sich mittig die Ohrmuschel, rechts daneben die Frontkamera und links daneben der Näherungssensor. Eine RGB Benachrichtigungs-LED ist vorhanden und befindet sich unterhalb der Ohrmuschel. Leider leuchtet die LED nicht allzu hell, kann dafür aber mehrfarbig programmiert werden. Besonders markant ist der Aufdruck „IP-68“, der sich unterhalb des Displays befindet. Dieser steht für die Schutzart IP68, was so viel bedeutet wie, dass das Smartphone staubdicht und vor dauerndem Untertauchen geschützt ist.

Die Bedientasten sind, wie auch bei den meisten anderen Smartphones, in den Gehäuserahmen eingelassen. Sowohl der Gehäuserahmen, als auch die Bedientasten bestehen aus Metall. Interessant ist, dass das BV8000 Pro neben einer Power-Taste und Lautstärkewippe auch eine Kamera-Taste und eine Push-To-Talk-Taste (PTT) besitzt. Die Tasten sind dabei so angeordnet, dass sie auch mit einer Hand gut zu erreichen sind. Zu kritisieren ist, dass die Bedientasten etwas locker im Rahmen sitzen und zudem rascheln. An ungewöhnlicher Stelle befindet sich der Fingerabdruckscanner des Smartphones. Statt diesen auf der Rückseite oder unterhalb des Displays zu platzieren, hat Blackview den Fingerabdruckscanner mittig der rechten Rahmenseite platziert. Eine durchaus interessante Position, die selbst mit einer Einhandbedienung sehr gut zu erreichen ist.

Weitere Merkmale des Gehäuserahmens sind eine 3.5 mm Audiobuchse und eine USB-C Buchse mit danebenliegendem Mikrofon. Einen weiteren Kritikpunkt gibt es bezüglich der Anschlussmöglichkeiten. Die USB-C Buchse und die 3.5 mm Audiobuchse reichen so tief in das Gehäuse, weshalb ein herkömmliches USB-C Kabel bzw. ein herkömmliches 3.5 mm Audiokabel nicht mit dem Smartphone verwendet werden kann. Lediglich das mitgelieferte USB-C Kabel sowie die mitgelieferten Kopfhörer bieten einen minimal längeren Stecker und können mit dem Smartphone problemlos verwendet werden.

Die Gehäuserückseite ist größtenteils gummiert. Im unteren Bereich befindet sich der Lautsprecher, im oberen Bereich befindet sich die geringfügig tiefer sitzende Hauptkamera samt LED-Blitz. Die SIM-Karten und die MicroSD-Speicherkarte werden hinter der rückseitigen Metallabdeckung eingelegt, die mit 4 Schrauben befestigt ist.

Der Lieferumfang des Blackview BV8000 Pro umfasst neben dem Smartphone noch ein Ladegerät mit EU-Stecker, ein USB-C Kabel, einen OTG-Adapter, einen USB-C Adapter, In-Ear Kopfhörer mit 3.5 mm Audioanschluss, vier Ersatzschrauben samt Schraubenzieher, insgesamt zwei Displayschutzfolien, wobei sich eine bereits auf dem Smartphone befindet, sowie eine Bedienungsanleitung.

Die Verarbeitungsqualität ist dem Preis entsprechend. Das Smartphone hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Zu kritisieren sind bezüglich der Verarbeitungsqualität lediglich die etwas locker sitzenden Bedientasten. Erhältlich ist das BV8000 Pro in den Farben „Shark Grey“, „Lion Gold“ und „Eagle Silver“.

Display

Das Display des Blackview BV8000 Pro ist vom Typ IPS, besitzt eine Diagonale von 5 Zoll und löst in Full-HD (1920 x 1080) auf. Als Zulieferer des Panels gibt Blackview, „Sharp“ an. Der NTSC Farbraum wird zu 95% abgedeckt.

Entscheidend für das Display eines Outdoor-Smartphones ist eine hohe Kratz-Resistenz und Bruchsicherheit. Geschützt wird das Display durch so genanntes Gorilla Glass 3 von Corning. Dabei handelt es sich um ein gehärtetes Displayglas, das speziell vor eben solchen Kratzern und Brüchen schützen soll. Zwar ist man mittlerweile bereits bei Corning Gorilla Glass 5 angelangt, das im Gegensatz zu den älteren Versionen noch besser vor Glasbrüchen schützt, einen guten Schutz vor Kratzern und teils Brüchen bietet aber auch Gorilla Glass 3. Nach einer mehrwöchigen Nutzung, zunächst mit und später auch ohne Displayschutzfolie, hat sich auf dem Displayglas kein einziger Kratzer bemerkbar gemacht. Auch einen unbeabsichtigten Sturz aus etwa 1.20 Meter hat das Smartphone bzw. das Display unbeschadet überlebt.

Wichtig ist natürlich auch die Displaydarstellung, speziell die Ablesbarkeit bei Sonnenschein. Farben werden besonders kräftig dargestellt. Einzelne Bildpunkte sind durch die hohe Punktdichte von 440 PPI kaum mehr zu erkennen. Die Farbtemperatur ist standardmäßig eher bläulich-kühl. Innerhalb der Displayeinstellungen kann die Darstellung mit Hilfe von „MiraVision“ nachträglich angepasst werden. Neben zwei vorgefertigten Profilen gibt es auch einen Benutzermodus, der Einstellungen zum Kontrast, der Farbsättigung, der Helligkeit, aber auch der Schärfe und der Farbtemperatur erlaubt. Des Weiteren erlauben die Displayeinstellungen das Aktivieren einer automatischen Helligkeitsanpassung und einer automatischen Kontrastanpassung. Die maximale Leuchtdichte des Panels liegt bei etwa 430 cd/m². Dadurch ist das Display auch bei Sonnenschein gut ablesbar. Erst ein direkter Lichteinfall beeinträchtigt die Ablesbarkeit. Die Blickwinkelstabilität ist nicht zu beanstanden. Eine starke Veränderung der Displaydarstellung und eine Beeinträchtigung der Ablesbarkeit gibt es bei schrägem Betrachtungswinkeln nicht.

Der Touchscreen unterstützt Multitouch mit maximal 10 gleichzeitigen Eingaben. Berührungen wurden während der Testphase fehlerfrei und auch präzise erkannt. So genannte „Ghost Touches“ sind nicht aufgetreten.

Leistung

Bei dem verbauten Prozessor handelt es sich um einen MediaTek SoC mit der Bezeichnung MTK6757, besser bekannt als Helio P20. Der im 16nm Verfahren gefertigte Prozessor besitzt insgesamt 8 Cortex-A53 Prozessorkerne, die mit bis zu 2.6 GHz takten. Als Prozessorgrafik kommt eine Mali-T880 GPU zum Einsatz. Die Speicherausstattung beläuft sich auf einen 6GB LPDDR4X Arbeitsspeicher und einen 64GB eMMC 5.1 Flash-Speicher. Eine Speichererweiterung mittels MicroSD-Speicherkarte ist möglich.

Im Alltag präsentiert sich das Blackview BV8000 Pro als leistungsstarkes Mittelklasse-Smartphone. Der Prozessor stellt genügend Leistung zur Verfügung um ein flüssiges Nutzererlebnis zur garantieren. Durch den schnellen und üppigen 6GB LPDDR4X Arbeitsspeicher (4522 MB/s) stellt Multitasking kein Problem dar. Selbst mehrere, gleichzeitig geöffnete und besonders leistungshungrige Apps führen zu keiner spürbaren Beeinträchtigung der Systemgeschwindigkeit. Mobile Games meistert das BV8000 Pro ohne Probleme. Spiele wie Dead Trigger 2 oder Modern Combat 5 laufen flüssig. Nach einer Stunde Gaming lag die Gehäusetemperatur bei 38°C.

Benutzeroberfläche

Das Betriebssystem basiert auf Android 7.0. Optisch dem Smartphone entsprechend, wurde das Aussehen der Benutzeroberfläche durch Custom Icons angepasst. Einen scrollbaren App-Drawer gibt es nicht. Stattdessen werden Apps auf Seiten abgelegt und können beliebig sortiert und in Ordnern zusammengefasst werden. Weitere Anpassungen gibt es im Einstellungsmenü, das um zusätzliche Funktionen erweitert wurde. Dort findet man unter anderem den „Smart Assistant“ vor, worüber sich die Benachrichtigungs-LED individualisieren lässt, der Multifunction-Key programmiert werden kann, oder aber auch ein augenschonender Lesemodus aktiviert werden kann. Interessant ist, dass sich der Netzwerkzugriff jeder beliebigen App mit einem Klick überwachen und steuern lässt. Fest in das System integriert ist „DuraSpeed“. Hierbei handelt es sich um eine smarte App-Verwaltung, die die Vergabe von Ressourcen regelt. Apps die sich im Hintergrund befinden werden somit gedrosselt, wodurch den aktuell aktiven Apps mehr Leistung zugesprochen wird.

Die PTT Funktion ist nur mit einer zusätzlichen Drittanbieter-App nutzbar. Eine passende App ist nicht vorinstalliert. Der Funktionsumfang der PTT Taste beschränkt sich auf das Absetzen von Notrufen (SOS). Die Anzahl der vorinstallierten Drittanbieter-Apps ist übersichtlich und beschränkt sich unter anderem auf eine Taschenlampen-App, eine Kompass-App und die „Outdoor Toolbox“. Die Outdoor Toolbox umfasst wiederum 13 Funktionen, bei denen es sich beispielsweise um einen Dezibel-Messer, einen Herzfrequenzmesser oder eine Lupe handelt. Die App bedient sich dabei den herkömmlichen Smartphone-Sensoren bzw. Hardwarebestandteilen. Der Dezibel-Messer funktioniert z.B. rein über das Mikrofon. Die Lupe öffnet die Hauptkamera im Zoom und die Herzfrequenz wird ebenfalls über die Hauptkamera ermittelt. Wie man sieht könnte theoretisch jedes Smartphone mit entsprechender App diese Funktionen verwirklichen.

Kamera

Die Kameraausstattung beläuft sich auf eine Hauptkamera mit einem 16 Megapixel Samsung S5K3P3 Bildsensor und F2.0 Blende sowie eine Frontkamera mit einem 8 Megapixel Samsung S5K4H8 Bildsensor. Hierbei handelt es sich um zwei typische Mittelklasse-Sensoren, die hauptsächlich in China-Smartphones im 150-200€ Bereich zum Einsatz kommen.

Praxistest der Hauptkamera

Die Hauptkamera produziert bei guten Lichtverhältnissen akzeptable Bilder. Vor allem Nahaufnahmen überzeugen durch eine durchweg gute Bildschärfe. Entfernte Objekte fängt die Hauptkamera des Blackview BV8000 Pro wiederum nicht allzu gut ein, weshalb diese geringfügig unscharf erscheinen. Farben werden größtenteils präzise eingefangen. Lediglich ein leichter Hang zum Gelben ist zu erkennen. Auch kann es vorkommen, dass Bilder allgemein eher dunkel aufgenommen werden. Der Autofokus gehört zwar nicht zu den schnellsten, liegt aber immer noch auf Mittelklasse-Niveau. Gleiches gilt für die Auslösezeit, die gerade bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich zunimmt. Allgemein machen schlechte Lichtverhältnisse der Hauptkamera des BV8000 Pro zu schaffen. Ein deutliches Bildrauschen ist zu erkennen, Farben verblassen und eine sichtbare Unschärfe zieht sich durch das gesamte Bild.

Videos nimmt die Hauptkamera mit maximaler 1080p Auflösung auf. Eine Bildstabilisierung gibt es nicht. Die Videoaufnahmequalität überzeugt bei guten Lichtverhältnissen durch eine angenehme Bildschärfe und konstante 30 Bilder-pro-Sekunde. Wiederum bei schlechten Lichtverhältnissen zeigt sich ein sehr starkes Bildrauschen, gefolgt von einer durchgängigen Bildunschärfe und einem Verlust der Bildwiederholrate auf magere 15 Bilder-pro-Sekunde. Die Aufnahmequalität des Mikrofons ist akzeptabel, wenn auch etwas blechern und rauschbehaftet.

Praxistest der Frontkamera

Die Frontkamera eignet sich für das ein oder andere spontane Selfie sowie zur Videotelefonie. Zu den besten ihrer Preisklasse zählt die Frontkamera dennoch nicht. Auch hier ist teilweise eine deutliche Bildunschärfe, vor allem in Nahbereich, zu erkennen, als auch neigen Aufnahmen dazu leicht überbelichtet zu sein. Videos können nur mit maximaler 480p Auflösung aufgenommen werden. Mit dem so genannten „FaceBeauty“ Modus der Kamera-App können Aufnahmen der Frontkamera zusätzlich verschönert werden.

Konnektivität

Telefonie

Als Dual-SIM Smartphone kann das BV8000 Pro mit zwei Nano-SIM-Karten betrieben werden. Die Speichererweiterungsmöglichkeit bleibt auch mit dualer SIM-Nutzung möglich. Im Mobilfunknetz unterstützt das Smartphone alle wichtigen 2G, 3G und 4G Mobilfunk-Frequenzbänder. Die Gesprächsqualität innerhalb des Mobilfunknetzes lässt keine Wünsche offen. Das Smartphone überzeugt durch eine stabile Verbindungsqualität. Gesprochenes wird in beide Richtungen klar und deutlich übertragen. Mobiles Surfen stellt ebenfalls kein Problem dar.

WLAN und Bluetooth

Im WLAN verhält sich das Outdoor-Smartphone akzeptabel. Unterstützt werden die WiFi Protokolle 802.11a/b/g/n/ac. Dual-Band WiFi ist somit kein Problem! Einen Geschwindigkeitsrekord stellt das Smartphone zwar nicht auf, doch mit einer Übertragungsgeschwindigkeit von etwa 105 Mbit/s ist man dennoch gut bedient. Von Werten aktueller Flaggschiff-Smartphones ist man jedoch noch weit entfernt! Bezüglich der Verbindungsstabilität und Reichweite bewegt sich das BV8000 Pro im guten Durchschnitt. Verbindungsabbrüche traten während des Tests nicht auf. Auch mit aktiver Bluetooth-Verbindung (4.1) gibt das Smartphone eine gute Figur ab und bereitet in Verbindung mit einer Freisprecheinrichtung sowie einem Lautsprecher keinerlei Probleme.

GPS und Sensoren

Eine Stärke des Blackview BV8000 Pro ist der GPS Empfang. Ein GPS Fix wird binnen weniger Sekunden gefunden und auch die Positionsbestimmung ist bereits nach wenigen Sekunden bis auf wenige Meter genau. Gleichzeitig ist das Smartphone in der Lage die Satellitenverbindung konstant aufrecht zu halten. Ein gut funktionierender E-Kompass ist ebenfalls mit an Bord, wodurch eine präzise Fußgängernavigation ebenfalls möglich ist.

Die sensorische Ausstattung beläuft sich auf einen Näherungssensor, einen Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, einen Helligkeitssensor, ein Barometer und den bereits genannten E-Kompass. Ein Fingerabdrucksensor befindet sich am rechten Gehäuserand. Dieser arbeitet soweit präzise, lässt jedoch hinsichtlich der Entsperrzeit zu wünschen übrig. Das Smartphone mit Hilfe des Fingerabdrucksensors aus dem Ruhezustand aufzuwecken, kann bis zu 3 Sekunden beanspruchen. Ein weiteres Ausstattungsmerkmal ist die Unterstützung von NFC.

Audio

Der Lautsprecher liefert einen guten und vor allem lauten Klang, ohne dabei zu verzerren. Zu kritisieren ist der 3.5 mm Audioanschluss. Im Vergleich zu herkömmlichen Audiobuchsen sitzt die Buchse des BV8000 Pro deutlich tiefer im Gehäuse, weshalb ein längerer Stecker benötigt wird. Dass Blackview dem Smartphone einen In-Ear mit verlängertem Stecker beilegt ist zwar ein netter Zusatz, aber dennoch keine Dauerlösung. Besser wäre es gewesen, wenn der Hersteller gleich einen Audioadapter beigelegt hätte, sodass man nicht nur auf die mitgelieferte Kopfhörerlösung angewiesen wäre.

Akku

Bezüglich des Akkuverbrauches überzeugt das BV8000 Pro. Die Kapazität des Akkus gibt der Hersteller mit 4180 mAh an. Eine Akkuladung reicht bei normaler Nutzung für eine Laufzeit von gut 1 ½ bis 2 Tage. In Stunden umgerechnet entspräche das einer Screen-on-Time von gut 10 Stunden. Selbst bei intensiver Nutzung, reicht eine Akkuladung problemlos über den Tag hinweg. Einer exzessiven Outdoor-Nutzung ist das Smartphone auf jeden Fall gewachsen! Eine komplette Ladung des Akkus nimmt über das mitgelieferte Ladegerät rund 3 Stunden in Anspruch.

Preisvergleich

amzprice
  • 299.99€
  • Versand DE
gearbestprice
  • 198.13€
  • Versand CN
geekbuyingprice
  • 184.53€
  • Versand CN
banggoodprice
  • 203.98€
  • Versand CN
tomtop
  • 204.67€
  • Versand CN
Positiv

►Robustes Design
►Gute Verarbeitung
►Performante Hardware
►Gutes Display
►Kameras bei guten Lichtverhältnissen
►Breite Mobilfunkunterstützung
►Gute Empfangsqualität
►Signalstarkes GPS
►Gute Akkulaufzeiten

Negativ

►Tief sitzende Anschlüsse
►Lockere Bedientasten
►Benachrichtigungs-LED nicht sonderlich hell
►Kameras bei schlechten Lichtverhältnissen
►Träger Fingerabdruckscanner

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.0
Verarbeitung
8.0
Design
7.5
Display
8.0
Leistung
7.5
Benutzeroberfläche
7.5
Kamera
6.5
Fingerabdruckscanner
5.0
Konnektivität
8.0
GPS & Sensoren
8.5
Audio
7.0
Akku
8.0
Fazit

Das Blackview BV8000 Pro zählt ohne Zweifel zu den besten Ourdoor-Smartphones. Neben einem robusten und vor allem wasserdichten Design bietet das Smartphone eine gute Hardwareausstattung auf Mittelklasse-Niveau. Alltäglichen Aufgaben ist das BV8000 Pro gewachsen. Gerade durch die üppige Speicherausstattung liefert das Gerät ein durchweg flüssiges Multitasking ohne spürbare Leistungseinbußen. Überzeugen kann auch die Kameraausstattung, wenn auch nur bei guten Lichtverhältnissen. Die sensorische Ausstattung fällt durchschnittlich aus. Neben den herkömmlichen Smartphone-Sensoren bekommt man zusätzlich einen Drucksensor geboten. Ein Fingerabdruckscanner, wenn auch etwas träge, ist vorhanden. NFC wird unterstützt. Viele Punkte sammelt das BV8000 Pro durch das signalstarke GPS bzw. GLONASS Modul, sowie die gut optimierte Performance des Akkus.

Kritikpunkte gibt es vor allem hinsichtlich der Kameraleistung bei schlechten Lichtverhältnissen und den tief sitzenden Anschlussmöglichkeiten. Gerade dass sich kein herkömmliches Kabel-Zubehör mit dem Blackview BV8000 Pro nutzen lässt, ist ein eindeutiges No-Go.

7.5
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

Sei der Erste, der kommentiert!

Benachrichtigung
avatar
wpDiscuz