News
3

Vivo X51 im Test – 5G Smartphone mit Gimbal Kamera

by Timo20. Oktober 2020
Auf dem Weltmarkt ist vivo bereits angekommen. Jetzt möchte der Smartphone-Hersteller auch in Europa durchstarten und prĂ€sentiert mit dem vivo X51 gleich zu Anfang ein 5G Flaggschiff-Smartphone, das Design und Innovation in den Vordergrund rĂŒckt.

Test: vivo X51

Seit 2 Wochen ist das vivo X51 mein “Daily Driver”. Meine ersten Erfahrungen und EindrĂŒcke zum vivo Smartphone schildere ich euch im folgenden Abschnitt. Allgemeine Infos zum vivo X51 findest du am Ende des Beitrags (Link).

KameraqualitÀt

Die meisten von euch interessiert sicherlich die AufnahmequalitĂ€t der Hauptkamera. Immerhin steht diese besonders im Fokus des neuen vivo X51 5G. Ausschlaggebend hierfĂŒr ist das Gimbal-Kamerasystem, das wackeligen Aufnahmen den Kampf ansagt und fĂŒr besonders smoothe Videos sorgt. Aber auch wer gerne fotografiert, soll auf seine Kosten kommen, denn gerade im Dunkeln, wo höhere Belichtungszeiten notwendig sind und kleinste Bewegungen zu verschwommenen Bildern fĂŒhren, möchte die Gimbal-Kamera punkten.

Auf einer kleinen Fototour hat mich das vivo X51 bei Tag und bei Nacht durch das schöne SaarbrĂŒcken begleitet. Hier die Aufnahmen:

Tag / DĂ€mmerung

Nacht (Links “Normal” / Rechts Nachtmodus)

Einzelheiten zur AufnahmequalitÀt, insbesondere zum Portraitmodus, den Zoom-FÀhigkeiten, der Ultra-Weitwinkelkamera und dem Super-Makromodus, gibt es im finalen Testbericht. Alle Bilder in voller Auflösung findest du in unserer Dropbox (Link).

Videomodus

vivo X51 Gimbal Camera Video Quality 4K60

Leistung und Akku

In Sachen Leistung kann das vivo X51 ĂŒberzeugen. Die Kombination aus 90 Hz AMOLED Display, Snapdragon 765G SoC und FuntouchOS 10 (Android 10) BenutzeroberflĂ€che ermöglicht ein zufriedenstellendes Nutzererlebnis. Apps öffnen schnell, aktuelle Mobile Games sind auf hoher Detailstufe spielbar und insgesamt erfolgt die Darstellung der BenutzeroberflĂ€che angenehm flĂŒssig.

Mit einer Akkuladung sind 1 bis 2 1/2 Tage Laufzeit möglich. Dabei kommt es darauf an, wie man das Smartphone nutzt. Wer hier und da einen Anruf tÀtigt, WhatsApp Nachrichten empfÀngt und im Web surft, erreicht durchaus 2 Tage und mehr. Mit Always-On Display und durchschnittlicher Nutzung konnte ich exakt 1 1/2 Tage Laufzeit rauskitzeln. Die FlashCharge 2.0 Schnellladefunktion lÀdt den Akku in knapp 60 Minuten von 0 auf 100 Prozent. Kabelloses Laden ist leider keine Option.

KonnektivitÀt und Sonstige

Auch im Mobilfunk gibt das vivo X51 eine gute Figur ab. Die Verbindung im 4G und 5G Mobilfunknetz ist stabil und zeigt keine AuffĂ€lligkeiten. Die in Deutschland gĂ€ngigen 4G (1/3/7/8/20/28/32) und 5G (n1/n28/n77/n78) BĂ€nder werden allesamt unterstĂŒtzt. FlĂ€chendeckendes mmWave fehlt jedoch. Im 5G Speedtest waren 500 Mbit/s down und 45 Mbit/s up messbar.

Kabellose Verbindungen ins WLAN (Dual-AC) und ĂŒber Bluetooth (5.1) ĂŒberzeugen ebenfalls durch eine hohe VerbindungsstabilitĂ€t und Reichweite. Mit Blick auf die Zukunft ist das vivo X51 leider nicht WiFi 6 (802.11ax) kompatibel. NFC ist vorhanden. Mobiles Bezahlen ĂŒber Google Pay funktioniert ohne Probleme.

Beim Navigieren (GPS, Beidou, GLONASS und Galileo) liefert das Smartphone prĂ€zise Positionsdaten und weist zielsicher den Weg. Der In-Display Fingerabdruckscanner entsperrt zuverlĂ€ssig und schnell. Die Wiedergabe ĂŒber den Mono-Lautsprecher erfolgt verstĂ€ndlich-klar und mit hoher LautstĂ€rke.

So viel zu meinen ersten EindrĂŒcken mit dem vivo X51 Smartphone. Weitere Funktionen werden jetzt noch getestet und im Anschluss folgt das ausfĂŒhrliche Review an dieser Stelle.

Infos: vivo X51

Das vivo X51 möchte voll und ganz auf die WĂŒnsche der Verbraucher eingehen. So wurden laut VizeprĂ€sident und Leiter des EuropageschĂ€fts bei vivo Denny Dang – 9.000 Verbraucher aus ganz Europa zur Alltagsnutzung ihres Smartphones befragt.

„Das Feedback war eindeutig: Am wichtigsten waren den Verbrauchern Akkulaufzeit, Kamera und Design des Smartphones – und hier insbesondere intuitive und einfache Handhabung. DarĂŒber hinaus achtet man auf ein gutes Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis. Und genau dieses Gesamtpaket bieten wir.“ (Denny Dang)

Innovation spielt bei vivo eine wichtige Rolle. So erschien 2012 das vivo X1, das erste Smartphone mit HiFi-Audio-Chip. Zwei Jahre spĂ€ter folgte das vivo X5Max, das bis dahin dĂŒnnste Smartphone auf dem Markt. Im Jahr 2018 folgte schließlich das vivo NEX, das erste Smartphone mit In-Display Fingerabdruckscanner. Mit dem vivo X51 möchte das Unternehmen einen neuen Meilenstein setzen und damit auch europĂ€ische Kunden fĂŒr sich gewinnen.

Gimbal-Kamerasystem

Die 48 Megapixel Hauptkamera (Sony IMX598) des vivo X51 hat eine neue Bildstabilisierungstechnik in Form eines Gimbal-Kamerasystems verbaut. Dieses sorgt dafĂŒr, dass der Bildbereich in allen Situationen stabil bleibt. Wackelige Bilder und Videos gehören damit der Vergangenheit an. Im Gegensatz zur gewöhnlichen optischen Bildstabilisierung (OIS), wie man sie von den meisten Flaggschiff-Smartphones kennt, ist das Stabilisierungsmodul des vivo X51 einem professionellem 3-Achsen Gimbal nachempfunden.

vivo X51 Gimbal Kamerasystem

Kameraschwenks, Neigungen und Kippbewegungen werden elektromagnetisch ausgeglichen. Stabilisierungswinkel von 3° auf der X-Achse und 2° auf der Y-Achse ermöglichen auch im Dunkeln einen hohen Stabilisierungsgrad und gestochen-scharfe Aufnahmen. Abgerundet wird das Gimbal-Kamerasystem durch KI-UnterstĂŒtzung, die selbst bei schnellen Bewegungen fĂŒr mehr Bild- und VideoschĂ€rfe sorgt. Spezielle Aufnahmemodi, wie z.B. der Super Night Mode oder der Supermoon Mode, profitieren von dieser neuen Stabilisierungstechnologie und sorgen fĂŒr mehr Vielfalt beim Fotografieren. Ob das neue Kamerasystem tatsĂ€chlich so viel besser als OIS ist, wird ein Test des vivo X51 zeigen mĂŒssen.

vivo X51 Test

Neben der Hauptkamera hat das vivo X51 rĂŒckseitig noch drei weitere Kameras verbaut. Eine 13 Megapixel PortrĂ€tkamera mit 50mm Brennweite und optischem 2-fach-Zoom sorgt fĂŒr eine perfekte TiefenunschĂ€rfe. Ein 8 Megapixel Sensor mit 120° Weitwinkel ist in der Lage einen besonders großen Bildbereich einzufangen. Gleichzeitig teilt der Sensor eine Makrofunktion mit kurzer 2.5cm Aufnahmedistanz. Die vierte Kamera im Bunde löst mit 8 Megapixel auf und ermöglicht einen optischen 5-fach-Zoom. Digital ist sogar eine 60-fache VergrĂ¶ĂŸerung (60x Hyper-Zoom) möglich. Die Frontkamera löst mit 32 Megapixel auf.

Qualcomm Snapdragon 765G

Das System-on-Chip bildet der ARMv8-basierte und im 7nm Verfahren gefertigte Qualcomm Snapdragon 765G. Gleiches findet ĂŒbrigens auch im Google Pixel 5 Verwendung. Leistungstechnisch reiht sich das SoC zwar “nur” im Bereich der oberen Mittelklasse ein, ein Flaschenhals ist der Snapdragon 765G definitiv nicht. Rechenintensiven Aufgaben ist die 8-Kern CPU gewachsen. Ein Leistungscluster, bestehend aus zwei Cortex-A76 Kernen, ĂŒbernimmt besonders anspruchsvolle Aufgaben. Sechs sparsame Cortex-A55 Kerne bilden einen Energiesparcluster, der anspruchslose Aufgaben ĂŒbernimmt.

vivo X51 Design

Der Qualcomm Gaming-Reihe zugehörig, bietet die Adreno 620 GPU des SoC genĂŒgend Performance selbst in aktuellen Mobile Games. FĂŒr zukunftssicheren 5G Mobilfunk ist ebenfalls gesorgt. Das X52 Modem unterstĂŒtzt mmWave, Sub-6, TDD, FDD und Dynamic Spectrum Sharing. Stabile Drahtlos-Verbindungen werden durch Dual-AC WiFi und Bluetooth 5.1 sichergestellt. Mobiles Bezahlen (Google Pay) ist dank NFC ebenfalls möglich. Abgerundet wird das System durch einen 8GB LPDDR4X Arbeitsspeicher und einen 256GB UFS2.1 Datenspeicher. Das Betriebssystem des vivo X51 trĂ€gt die Bezeichnung Funtouch OS10 und basiert auf Android 10.

3D Curved Ultra O Screen

Das Display bezeichnet vivo als “3D Curved Ultra O Screen”. Hierbei handelt es sich um 6.56 Zoll E3 Samsung AMOLED Panel mit 90 Hz Bildwiederholfrequenz und 180 Hz Abtastrate. Die von vivo angegebene FHD+ Auflösung entspricht hochauflösenden 2376 x 1080 Pixel. FĂŒr ein perfektes Kinoerlebnis werden HDR10+ Inhalte unterstĂŒtzt. Satte KlĂ€nge erlaubt der Hi-Res Audio zertifizierte  AK4377A HiFi-Chip. Zum sicheren Entsperren des Smartphones befindet sich unter dem Display versteckt ein In-Display Fingerabdrucksensor.

vivo X51 Display

33 Watt Schnellladefunktion

Dank der 33 Watt FlashCharge 2.0 Technologie lĂ€sst sich das vivo X51 besonders schnell aufladen. Genaugenommen reichen 30 Minuten an der Steckdose um den 4315 mAh Akku auf 57 Prozent zu laden. Voraussetzung ist ein passendes SchnellladegerĂ€t, das vivo freundlicherweise dem Lieferumfang beigefĂŒgt hat.

Preis und VerfĂŒgbarkeit

Das vivo X51 ist ab dem 20. Oktober Online und im Einzelhandel (Media Markt & Saturn) erhÀltlich. Die unverbindliche Preisempfehlung wird mit 799 Euro angegeben.

Quelle: Pressemitteilung

guest
3 Comments
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Fred

Keine Ahnung wie bei Vivo die Preise gemacht werden, aber 799€ fĂŒr ein Smartphone mit SD765G ist viel zu hoch gegriffen. DafĂŒr hole ich mir lieber ein Pixel 5 mit Update-Garantie und mindestens genauso guter Kamera.

Hendrik

Das dachte ich mir auch. Da mag zwar neue Technik drinstecken, der Aufpreis erschließt sich mir aber nicht.

Fred

Ich bin mal auf die Kameravergleiche gespannt. Der IMX598 könnte interessant sein, sehe da aber auch keinen Vorteil gegen dem Àlteren IMX586. Ziemlich identische Specs.