Reviews
8
Review

vivo X51 5G im Langzeittest – Starkes 5G Smartphone mit Gimbal-Kamera

by 7. April 2021

Der Smartphone-Hersteller vivo möchte in Europa durchstarten und präsentiert mit dem vivo X51 5G gleich zu Anfang ein 5G Smartphone, das Design und Innovation in den Vordergrund rückt. Eine besondere Rolle spielt dabei das Gimbal-Kamerasystem, das besonders smoothe Foto- und Videoaufnahmen verspricht.

Seit mehreren Monaten ist das vivo X51 5G mein Daily Driver. Jetzt wird es Zeit für mein Fazit! Mehr zum Smartphone und wie es sich schlägt, das erfährst du im folgenden Testbericht.

Überblick
Hersteller

vivo

Produktbezeichnung

vivo X51 5G

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: Qualcomm Snapdragon 765G
GPU: Adreno 620
RAM: 8GB (LPDDR4x)
Interner Speicher: 256GB (UFS2.1)
Speichererweiterung: Nein

Display
Displaydiagonale: 6.56 Zoll
Displayauflösung: 2376 × 1080 Pixel
Displayfrequenz: 90 Hz
Displaytyp: AMOLED
Displayschutz: Unbekannt
Multitouch: 10 Finger

Kameras
Hauptkamera: 48 MP Sony IMX598 (f/1.6 Blende )
Ultra-Weitwinkel + Makro: 8 MP Hynix HI-846 (120° Ultra-Weitwinkelobjektiv und f/2.2 Blende)
Telekamera: 8MP Omnivision OV08A10 (f/3.4 Blende, 5x optisch - 60x digital)
Porträtkamera: 8MP Samsung S5K3L6 (f/2.46 Blende)

Frontkamera: 32 MP Samsung S5KGD1 (f/2.45 Blende)

Netz
Dual-SIM: Ja
SIM-Größe: Nano SIM
eSIM: Nein

GSM: 850/900/1800/1900 MHz
CDMA: BC0
WCDMA: B1/B2/B4/B5/B8
FDD LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B17/B18/B19/B20/B26/B28/B32/B66
TDD LTE: B38/B39/B40/B41
5G: n1/n3/n7/n8/n28/n38/n41/n77/n78

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 5.1
GPS: Ja

Sensoren
*Umgebungslichtsensor
*Beschleunigungssensor
*Näherungssensor
*Hall-Sensor
*E-Kompass
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor
*NFC

Akku
Akku: 4.315 mAh
Schnellladefunktion: 33 Watt
Qi-Laden: Nein

Sonstige
Betriebssystem: Android 11 (FuntouchOS 11)
Audio: AK4377A Hi-Fi
Anschluss: USB-C
Größe: 158,46 × 72,80 × 8,04 mm
Gewicht: 181.5g

Lieferumfang

1x Smartphone
1x SIM-Nadel
1x Typ-C-Adapter
1x Ladekabel
1x Ladegerät (33 Watt)
1x Schutzhülle
1x Bedienungsanleitung

Test: vivo X51 5G

Das vivo X51 5G ist das erste Smartphone, das vivo in Europa auf den Markt gebracht hat. Obwohl das Unternehmen hierzulande den wenigsten ein Begriff ist, konkurriert es auf anderen Märkten, insbesondere im asiatischen Raum, mit Größen wie Huawei, Xiaomi oder OPPO.

Innovation spielt bei vivo eine wichtige Rolle. So erschien 2012 das vivo X1, das erste Smartphone mit HiFi-Audio-Chip. Zwei Jahre später folgte das vivo X5Max, das bis dahin dünnste Smartphone auf dem Markt. Im Jahr 2018 folgte schließlich das vivo NEX, das erste Smartphone mit In-Display Fingerabdruckscanner. Mit dem vivo X51 5G möchte das Unternehmen einen neuen Meilenstein setzen und damit auch europäische Kunden für sich gewinnen.

vivo X51 5G Design Glasgehäuse

Gimbal-Kamerasystem

Die meisten von euch interessiert sicherlich die Aufnahmequalität der 48 MP Hauptkamera (Sony IMX598). Immerhin steht diese besonders im Fokus des vivo X51 5G. Ausschlaggebend hierfür ist die spezielle Bildstabilisierungstechnik in Form eines Gimbal-Kamerasystems, das wackeligen Aufnahmen den Kampf ansagt und für besonders smoothe Videos sorgt. Aber auch wer gerne fotografiert, soll auf seine Kosten kommen, denn gerade im Dunkeln, wo höhere Belichtungszeiten notwendig sind und kleinste Bewegungen zu verschwommenen Bildern führen, möchte die Gimbal-Kamera punkten.

vivo X51 Gimbal Kamerasystem

Im Gegensatz zur gewöhnlichen optischen Bildstabilisierung (OIS), wie man sie von den meisten Flaggschiff-Smartphones kennt, ist das Stabilisierungsmodul des vivo X51 einem professionellem 3-Achsen Gimbal nachempfunden. Kameraschwenks, Neigungen und Kippbewegungen werden elektromagnetisch ausgeglichen. Abgerundet wird das Gimbal-Kamerasystem durch KI-Unterstützung, die selbst bei schnellen Bewegungen für mehr Bild- und Videoschärfe sorgt. Spezielle Aufnahmemodi, wie z.B. der Super Night Mode oder der Supermoon Mode, profitieren von dieser neuen Stabilisierungstechnologie und sorgen für mehr Vielfalt beim Fotografieren.

vivo X51 5G Gimbal Kamera Test

Neben der Hauptkamera hat das vivo X51 5G rückseitig noch drei weitere Kameras verbaut. Eine 13 Megapixel Porträtkamera mit 50mm Brennweite und optischem 2-fach-Zoom sorgt für eine perfekte Tiefenunschärfe. Ein 8 Megapixel Sensor mit 120° Weitwinkel ist in der Lage einen besonders großen Bildbereich einzufangen. Gleichzeitig teilt der Sensor eine Makrofunktion mit kurzer 2.5cm Aufnahmedistanz. Die vierte Kamera im Bunde löst mit 8 Megapixel auf und ermöglicht einen optischen 5-fach-Zoom. Digital ist sogar eine 60-fache Vergrößerung (60x Hyper-Zoom) möglich. Die Frontkamera löst mit 32 Megapixel auf.

Auf einer kleinen Fototour hat mich das vivo X51 5G bei Tag und bei Nacht durch das schöne Saarbrücken begleitet. Hier die Aufnahmen:

Tag / Dämmerung

In Sachen Aufnahmequalität kann das vivo X51 5G mit anderen Oberklasse-Smartphones mithalten. Die 48 Megapixel Hauptkamera (Sony IMX598) liefert detailreiche Bildaufnahmen mit knackiger Bildschärfe bis hin zu den Bildrändern. Farben werden realistisch dargestellt und der Dynamikumfang fällt angenehm groß aus. Die Kamera-AI erkennt unterschiedliche Szenen präzise, wenn auch die zusätzliche Farbanpassung nicht jedermanns Geschmack trifft. In den Einstellungen der Kamera-App lässt sich die KI-Szenarienerkennung jedoch abschalten.

Nacht (Links “Normal” / Rechts Nachtmodus)

Sogar bei schlechten Lichtverhältnissen liefert die Hauptkamera überzeugende Ergebnisse. Farben und Bildschärfe bleiben erhalten und das Bildrauschen fällt gering aus. Dazu trägt vor allem das Gimbal-Kamerasystem bei, das bei längeren Belichtungszeiten Wackler effektiv ausgleicht. Im Nachtmodus kann die Aufnahmedauer bis zu 8 Sekunden betragen.

Zoom-Fähigkeiten

vivo X51 Teleskopkamera (1)

1x Zoom

Die Teleskopkamera des vivo X51 5G ermöglicht einen 5-fach Optisch- und 60-fach Hybrid-Zoom. Im Vergleich zur Hauptkamera treten die Aufnahmen farblich etwas schwächer in Erscheinung, als auch fällt der Dynamikumfang geringer aus und die Bildunschärfe nimmt zu den Bildrändern hin leicht ab. Details werden bis zur 5-fachen Vergrößerung sehr gut festgehalten. Selbst mit 10-facher Vergrößerung sind noch brauchbare Zoom-Aufnahmen realisierbar. Danach nehmen Details und Schärfe zunehmend ab. Mit ruhiger Hand und guten Lichtverhältnissen kann aber auch der 60-fach Zoom für Überraschungen sorgen.

Super-Makromodus

Den Namen “Super-Makro” hat sich das vivo X51 5G verdient. Der 8 MP Sensor, den sich Makro- und Ultraweitwinkel-Kamera teilen, stellt bis auf kurze Distanz von 2.5 cm angenehm scharf. Details und feine Strukturen sind sehr schön zu erkennen.

Alle Bilder in voller Auflösung findest du in unserer Dropbox (Link).

Videomodus

Videos nimmt das vivo X51 5G maximal in 4K bei 30 Bildern-pro-Sekunde auf. Genauso wie die Bildqualität, kann sich auch die Videoqualität sehen lassen, die durch kräftige Farben und eine ordentliche Detailwiedergabe überzeugt. Zoomen ist im Videomodus mit maximal 10-facher Vergrößerung möglich. Ein Wechsel zur Ultra-Weitwinkelkamera gelingt fließend, während der laufenden Aufnahme.

Daneben gibt es noch spezielle Kamera- und Film-Filter, die sich vor der laufenden Aufnahme aktivieren lassen. Für cineastische Filmaufnahmen gibt es einen eigenen Kinematographie-Modus mit automatischer Objektfokussierung. Schönheitsfilter stehen auch im Videomodus zur Verfügung. Im folgenden Video könnt ihr einen Blick auf die Videoqualität werfen.

vivo X51 5G | Camera Test Quality Day & Night 4K60

Richtig smooth werden die Aufnahmen, wenn man zusätzlich den “Super-Verwacklungsschutz” aktiviert. Allerdings reduziert sich dann auch die Auflösung auf 1080p bei 60 Bildern-pro-Sekunde. Mit ruhiger Hand lässt es sich aber auch problemlos in 4K und rein über die Gimbal-Stabilisierung filmen.

Frontkamera

Die Aufnahmequalität der 32 MP Frontkamera kann sich ebenfalls sehen lassen. Diese überzeugt in Sachen Detailgrad, Farbwiedergabe und Dynamikumfang. Zahlreiche Filter, Szenen und Effekte (AI-Sticker, Farbfilter, Portrait-Lichtsetzung usw.) ermöglichen variationsreiche Selfies. Besonders umfangreich fällt der Schönheitsfilter aus, der mehr als 15 Gesichtspartien korrigiert. Wie stark die einzelne Gesichtspartie korrigiert wird, hat der Nutzer selbst in der Hand.

Im Portraitmodus werden Personen sauber freigestellt. Der Unschärfegrad ist angenehm dezent, lässt sich jedoch nicht selber bestimmen.

Möchte man mit der Frontkamera ein Video aufnehmen, so liegt die maximale Auflösung bei 1080p. Neben dem Schönheitsfilter, der die Gesichtspartien korrigiert, gibt es auch einen Körperformfilter, der unter anderem Schulter, Taille und Beine in Angriff nimmt.

Display

Das Display bezeichnet vivo als “3D Curved Ultra O Screen”. Hierbei handelt es sich um 6.56 Zoll E3 Samsung AMOLED Panel mit 90 Hz Bildwiederholfrequenz und 180 Hz Abtastrate. Die von vivo angegebene FHD+ Auflösung entspricht hochauflösenden 2376 x 1080 Pixel. Die Darstellung ist dem AMOLED Displaytyp entsprechend besonders farbkräftig, mit einem nahezu unendlichen Kontrast. Die maximale Displayhelligkeit genügt, um das Display aus im Freien noch gut ablesen zu können. Von Vorteil ist auch die adaptive Bildwiederholrate, die sich automatisch den Inhalten anpasst und für eine sichtbar flüssigere Darstellung sorgt, gleichzeitig aber nicht zum Stromfresser wird.

vivo X51 5G AMOLED Display

Die Einstellungen rund um das Display fallen umfänglich aus. Es gibt unter anderem einen Dark Mode und Anpassungsmöglichkeiten zur Farbe, Farbtemperatur sowie Bildwiederholfrequenz. Datum, Uhrzeit und Benachrichtigungen lassen sich komfortabel auf dem Always-on-Display anzeigen, ohne dass sich die Akkulaufzeit signifikant reduziert. Themes sorgen dabei für mehr Vielfalt. Zum sicheren Entsperren des Smartphones befindet sich unter dem Display versteckt ein In-Display Fingerabdrucksensor. Dieser entsperrt das Smartphone zuverlässig und schnell.

Durch die Unterstützung von  HDR10+ eignet sich das vivo X51 5G auch für wieder Wiedergabe von HDR-Inhalten. HDR10+ erweitert das Kontrastverhältnis und den Farbraum, was wiederum für ein realistischeres sowie natürlicheres Bild sorgt. Außerdem ist das Smartphone Widevine L1 zertifiziert, sodass sich Inhalte von Streaming-Anbietern, wie z.B. Netflix, Disney Plus oder Prime Video, in voller Auflösung abspielen lassen.

Leistung

Das System-on-Chip bildet der ARMv8-basierte und im 7 nm Verfahren gefertigte Qualcomm Snapdragon 765G. Leistungstechnisch reiht sich das SoC zwar “nur” im Bereich der oberen Mittelklasse ein, ein Flaschenhals ist der Snapdragon 765G definitiv nicht. Im Alltag performt das Smartphone gut und selbst rechenintensiven Aufgaben ist die 8-Kern CPU gewachsen. Ein Leistungscluster, bestehend aus zwei Cortex-A76 Kernen, übernimmt besonders anspruchsvolle Aufgaben. Sechs sparsame Cortex-A55 Kerne bilden einen Energiesparcluster, der anspruchslose Aufgaben übernimmt.

Der Qualcomm Gaming-Reihe zugehörig, bietet die Adreno 620 GPU des SoC genügend Performance selbst in aktuellen Mobile Games. Abgerundet wird das System durch einen 8GB LPDDR4X Arbeitsspeicher und einen 256GB UFS2.1 Datenspeicher. Leider unterstützt das Smartphone nur USB 2.0. Datenübertragungen über USB erfolgen dadurch nicht ganz so zügig wie mit dem schnelleren USB 3.x Standard.

Benutzeroberfläche

Beim Betriebssystem setzt vivo auf das hauseigene FuntouchOS, das mittlerweile auf Version 11 geupdatet wurde. FuntouchOS 11 basiert auf Android 11 und ist eine aufgeräumte Benutzeroberfläche, die sich weitestgehend an Stock-Android orientiert. Auf eine Flut an Drittanbieter-Apps hat vivo verzichtet.

vivo Funtouch OS

Systemverbessernde Updates hat das Smartphone in den vergangenen Monaten bereits einige erhalten. Zuletzt wurde der Stand des Sicherheitspatches auf März 2021 geupdatet. Inwiefern das vivo X51 5G ein Update auf Android 12 erhalten wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Geht man von einer gängigen 2 Jahre Update-Politik aus, dann wäre das vivo X51 5G durchaus ein Kandidat für Android 12!

FuntouchOS 11 – Neue Funktionen

Mit dem Update auf FuntouchOS 11 hat vivo nicht nur ein Versionsupdate auf Android 11 ausgerollt, sondern die Benutzeroberfläche des vivo X51 5G nochmals überarbeitet bzw. erweitert. Folgende Neuerungen sind im Update (PD2005F_EX_A_36.7.11) enthalten:

  • Always-on-Display: Das AoD wurde verbessert und durch neue Designs erweitert. Der Nutzer hat mehr Möglichkeiten das AoD an eigene Bedürfnisse anzupassen.
  • Alben: Fotos lassen sich noch besser verwalten. Intelligente Algorithmen helfen dabei, Fotos nach Standort, Zeit, Ereignis und weiteren Faktoren zu sortieren.
  • iManager: Optimiert die Speicherplatzbereinigung, die Gefährdungserkennung vor Malware, die Datenverkehrsverwaltung und die App-Benachrichtigungen.
  • Ultra-Spielemodus: Erhöht die Leistung in Spielen. Enthält zusätzlich einen Bild-in-Bild Modus für Apps.
  • Datenschutz: Optimierungen der Kontrolle über den Speicherzugriff. Aus der Berechtigungsanfrage wurde die “Immer erlauben” Option für Standortabfragen entfernt.
  • System: Ein Benachrichtigungsverlauf wurde hinzugefügt. Erweiterte Kontrolle über die Medienwiedergabe.

Konnektivität

vivo X51 5G SpeedtestAuch im Mobilfunk gibt das vivo X51 5G eine gute Figur ab. Die Verbindung im 4G und 5G Mobilfunknetz ist stabil und zeigt keine Auffälligkeiten. Die in Deutschland gängigen 4G (1/3/7/8/20/28/32) und 5G (n1/n28/n77/n78) Bänder werden allesamt unterstützt. Flächendeckendes mmWave fehlt jedoch. Für den 5G Speedtest waren wir mit dem Netz von Vodafone verbunden, wo wir Datenraten von 454 Mbit/s down und 28 Mbit/s up messen konnten.

Kabellose Verbindungen ins WLAN (Dual-AC) und über Bluetooth (5.1) überzeugen ebenfalls durch eine hohe Verbindungsstabilität und Reichweite. Mit Blick auf die Zukunft ist das vivo X51 5G leider nicht WiFi 6 (802.11ax) kompatibel. NFC ist vorhanden. Mobiles Bezahlen über Google Pay funktioniert ohne Probleme.

Beim Navigieren (GPS, Beidou, GLONASS und Galileo) liefert das Smartphone präzise Positionsdaten und weist zielsicher den Weg. Die Wiedergabe über den Mono-Lautsprecher erfolgt verständlich-klar und mit hoher Lautstärke. Hochauflösende Audioformate verarbeitet der HiRes zertifizierte AK4377A Audio-Chip.

vivo X51 5G SIM Slot

Akku

Der Akku hat eine Kapazität von 4.315 mAh und aus einer Akkuladung lassen sich 1 bis 2 1/2 Tage Laufzeit herauskitzeln. Die Laufzeit ist allerdings stark von der individuellen Nutzung abhängig. Wer hier und da einen Anruf tätigt, WhatsApp Nachrichten empfängt und im Web surft, erreicht durchaus 2 Tage und mehr. Mit Always-On Display und durchschnittlicher Nutzung konnte ich exakt 1 1/2 Tage Laufzeit rauskitzeln.

Die 33 Watt FlashCharge 2.0 Schnellladefunktion lädt den Akku in nur 30 Minuten auf gute 57 Prozent und in 60 Minuten auf 100 Prozent. Voraussetzung ist ein passendes Schnellladegerät, das vivo freundlicherweise dem Lieferumfang beigefügt hat. Kabelloses Laden ist leider keine Option.

Preis und Verfügbarkeit

Preisentwicklung

Aktuelle Preise

Cyberport
1-5 Werktage
519,00€
Saturn
1-5 Werktage
529,00€
Mediamarkt
1-5 Werktage
529,00€

Preis zu hoch? Nutze unseren Preiswecker!

Preise zuletzt aktualisiert am: 7. April 2021 23:49

Testergebnis

Bewertung
Positiv

Schickes Design
Sehr gute Verarbeitungsqualität
Überzeugende Kameras bei Tag und Nacht
Gutes Display
Aufgeräumte Benutzeroberfläche
Schneller 5G Mobilfunk
Gute Akkulaufzeit

Negativ

Nur USB 2.0
Kein WiFi6
Kein kabelloses Laden

Erster Eindruck
8.5
Verarbeitung
9.0
Design
9.0
Display
8.5
Leistung
8.0
Benutzeroberfläche
9.0
Kamera
9.0
Fingerabdruckscanner
8.0
Konnektivität
9.0
GPS & Sensoren
8.0
Audio
7.5
Akku
8.5
Fazit

Mit dem vivo X51 5G schickt der Newcomer auf dem europäischen Markt ein gelungenes Gesamtpaket ins Rennen. Ein modernes Design trifft auf ein schickes 90 Hz Curved OLED Display und auch was die Leistung und den Akku betrifft, lässt einen das Smartphone nicht im Stich. Zwar hat man keinen High-End Chip verbaut, der Snapdragon 765G bietet jedoch genügend Leistung für ein flüssiges Nutzererlebnis. Gleichzeitig profitiert man von der Sparsamkeit des Chips, wodurch Akkulaufzeiten von 1 1/2 Tagen bei normaler Nutzung die Regel sind.

Auf Flaggschiff-Niveau bewegt sich das Gimbal-Kamerasystem, das durch detailreiche Aufnahmen, egal bei welchen Lichtverhältnissen, begeistert. Überzeugt hat uns auch vivo's FuntouchOS, das der Hersteller in den vergangenen Monaten bereits mehrmals mit Updates versorgt hat und erfreulicherweise auf dem neuesten Stand hält. Durch die 5G Mobilfunkunterstützung des vivo X51 5G profitiert man schon jetzt von der zukunftsweisenden Mobilfunktechnologie,

Grund zur Kritik gab vor allem der hohe Verkaufspreis, den vivo anfänglich auf 799 Euro festgelegt hatte. Gerade zu diesem Preis hätte man einen etwas schnelleren Chip und Features wie WiFi6 erwarten dürfen. Mittlerweile ist der Preis auf 519 Euro gefallen und in dieser Preisklasse ist das vivo X51 5G ein durchaus empfehlenswertes Smartphone.

8.5
Unsere Bewertung
Nutzerbewertung
You have rated this
guest
8 Comments
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Fred

Keine Ahnung wie bei Vivo die Preise gemacht werden, aber 799€ für ein Smartphone mit SD765G ist viel zu hoch gegriffen. Dafür hole ich mir lieber ein Pixel 5 mit Update-Garantie und mindestens genauso guter Kamera.

Hendrik

Das dachte ich mir auch. Da mag zwar neue Technik drinstecken, der Aufpreis erschließt sich mir aber nicht.

Fred

Ich bin mal auf die Kameravergleiche gespannt. Der IMX598 könnte interessant sein, sehe da aber auch keinen Vorteil gegen dem älteren IMX586. Ziemlich identische Specs.

Dagobert

Ich war gestern im Saturn und hab's mir angesehen. Echt super schick und 1A Qualität. Wenn's im Preis fällt wird's gekauft :).

slicer

Hallo, wisst ihr schon etwas zu Origin OS? In China soll es Anfang kommenden Jahres auf allen Vivo Phones verfügbar sein. Würde mich interessieren, ob das auch für Global gilt.

Jörg

Schade das bei den ganzen Test's nicht auch Mal auf die grundlegenden Sachen eingegangen wird, welche den Alltag betreffen… die Benachrichtigungsanzeige.

Hier werden nämlich lediglich vier von vivo vorgegebene Apps auf dem AOD angezeigt und nicht alle!
Außerdem verschwinden kurz nach Nachrichteneingang auch die Anzeigensymbole in der Statusleiste, deshalb würde beim Software-Update auch die Funktion…. Nachrichtenverlauf…. eingeführt. Damit man nicht mehr alle Apps kontrollieren muss.
Schön und mittlerweile Standart sieht anders aus.

Ansonsten muss ich aber sagen…ein tolles Telefon.

Stephan

Hab jetzt auch seit 3 Wochen das X51 und bin sehr zufrieden damit. Klar, für den Preis bekommt man bei anderen Herstellern ein bisschen mehr, aber dem Mainstream bin ich noch nie gefolgt. Was du mit dem AOD beschreibst, kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir bleiben die Benachrichtigungssymbole auf dem Display. Benachrichtigungen der Apps werden auch ohne Probleme angezeigt. Egal von welcher App.