Connect with us

Hi, what are you looking for?

vivo X80 Pro Produktbild

vivo X80 Pro Test – Das ultimative Kamera-Smartphone jetzt mit Android 13!

Testbericht erstellt von Timo A. am 18. November 2022

Das vivo X80 Pro ist ein echtes Technikmonster an Smartphone. Ob es das Zeug hat, das bislang beste vivo Smartphone zu werden und wie gut sich Kamera, Display und Akku im Alltag schlagen, das zeigt der Test.

Twitter Facebook WhatsApp Buffer Pin It
9.3
Unsere Bewertung
1313€ cyberport.de
Preisvergleich
Technische Daten
Überblick
Hersteller

vivo

Modell

vivo X80 Pro

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
GPU: Adreno 730
RAM: 12GB LPDDR5
Interner Speicher: 256GB UFS3.1
Speichererweiterung: Nein

Display
Displaydiagonale: 6,78 Zoll
Displayauflösung: 3200 x 1440 Pixel (517 PPI)
Displayfrequenz: 120 Hz
Displayhelligkeit: 1000 nits (1500 nits peak)
Displaytyp: OLED (LTPO3)
Displayschutz: Unbekannt
Abtastrate: 300 Hz
Sonstige:
*HDR10+
*Augenschutz

Kameras
Hauptkamera: 50 MP Samsung GNV (1/1.31" | 1.20 µm | f/1.57 | OIS)
Ultraweitwinkelkamera: 48 MP Sony IMX598 (1/2" | 0.80 µm | 114° | f/2.2)
Telefotokamera: 12 MP Sony IMX663 (1/2.93" | 1.22 µm | 2x optisch | f/1.85 | OIS)
Telefotokamera: 8 MP Hynix HI-847 (1/4.4" | 1.0 µm | 5x optisch | f/3.4 | OIS)

Frontkamera: 32 MP Samsung S5KGD2 (1/2.8" | 0.80 µm | f/2.45)

Netz
Dual-SIM: Ja (Dual-SIM & Dual-Standby)
SIM-Größe: Nano SIM
eSIM: Nein

GSM: 850/900/1800/1900 MHz
WCDMA: B1/B2/B4/B5/B8
FDD LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B13/B17/B18/B19/B20/B26/B28/B32/B66
TDD LTE: B38/B39/B40/B41/B42
5G NSA/SA: n1/n2/n3/n5/n7/n8/n20/n28/n38/n40/n41/n66/n77/n78

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Bluetooth: 5.2
GPS: Ja
NFC: Ja

Sensoren
*Umgebungslichtsensor
*Beschleunigungssensor
*Farbtemperatursensor
*E-Kompass
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor (In-Display)
*Infrarotsender
*Laser-Fokussierungssensor

Akku
Akku: 4.700 mAh
Schnellladefunktion: 80 Watt
Qi-Laden: 50 Watt

Sonstige
Betriebssystem: Android 12 (Funtouch OS 12)
Audio: Stereo-Lautsprecher
Anschluss: USB-C (USB 3.1)
Größe: 164,57 x 75,30 x 9,10 mm
Gewicht: 219 g

Lieferumfang

1x vivo X80 Pro
1x XE710 (Typ-C-Kopfhöreranschluss)
1x Kurzanleitung
1x Typ-C auf USB-Kabel
1x Ladegerät
1x SIM-Tool
1x Schutzhülle für Smartphone
1x Schutzfolie (aufgebracht)
1x Garantiekarte

Test: vivo X80 Pro

Update (18. November 2022)

Mit etwas Verspätung wird seit einigen Tagen das Funtouch OS 13 Update für das vivo X80 Pro ausgerollt. Das Update mit der Versionsnummer PD2185BF_EX_A_13.1.10.13.W30 ist zugleich ein Upgrade von Android 12 auf Android 13.

Der Android-Sicherheitspatch wurde auf den Stand von November 2022 gehoben. Sämtliche Änderungen kannst du den angehängten Screenshots entnehmen.

Update (28. Oktober 2022)

Erst vor wenigen Tagen hat vivo angekündigt, dass man ab dem 04. November das auf Android 13 basierende Funtouch OS 13 Update via OTA verteilen wird. Kurz vor der Umstellung auf Funtouch OS 13 hat vivo noch ein kleines Zwischenupdate für Funtouch OS 12 ausgeliefert.

Das Update mit der Versionsnummer PD2185BF_EX_A_12.0.14.0.W30 aktualisiert den Sicherheitspatch des vivo X80 Pro auf den Stand von Oktober 2022. Außerdem wurde die Betriebsleistung optimiert, die Kompatibilität zu Apps verbessert und der „Netzwerkdatenfluss wurde für eine bessere Internet-Nutzungserfahrung optimiert“.

Update (11. Oktober 2022)

Für Amazon Prime Mitglieder finden vom 11. – 12. Oktober die Prime Exklusive Angebote statt. Auch das vivo X80 Pro hat es unter die Deals geschafft.

Mit Versand durch Amazon gibt es das Smartphone für nur 1076 Euro statt 1299 Euro (UVP) zu kaufen.

Angebot auf Amazon

Update (23. August 2022)

Vivo verteilt an ausgewählte Tester die auf Android 13 basierende Funtouch OS 13 Beta (PD2185BF_EX_A_13.1.1.9.4.W30.V000L1).

Das Update bietet neue Funktionen und verfolgt die uneingeschränkte „Material You“ Designsprache. Bis zum finalen Rollout von Funtouch OS 13 müssen wir uns allerdings noch gedulden.

Vivo X80 Pro heißt das neue High-End Smartphone, mit dem sich vivo in diesem Jahr auf dem europäischen Markt zurückmeldet. Das ausschließlich in China veröffentlichte vivo X70 Pro+ hat man kurzerhand übersprungen und präsentiert nur wenige Monate nach der Veröffentlichung der vivo X80 Series in China den europäischen Ableger des Flaggschiff-Smartphones.

Mit dem X80 Pro setzt vivo einen persönlichen Meilenstein in Sachen Hardware und Ausstattung. Gleichzeitig ist es das bislang teuerste vivo Smartphone, das erstmals die 1000 Euro Marke durchbricht.

vivo X80 Pro: Design und Verarbeitung

Das vivo X80 Pro besitzt ein unverkennbares Gehäusedesign, das der Hersteller selbst als „Cloud Window Design“ bezeichnet. Markantes Merkmal ist der rechteckige Kamerablock auf der Rückseite, der dem Smartphone einen eigenen Charakter verleihen soll und von vielen Herstellern als „state-of-the-art“ empfunden wird.

vivo X80 Pro Rückseite

Der Kamerabuckel nimmt ein 1/3 der Rückseite ein.

Durch seine spiegelnde Oberfläche hebt sich der Kamerablock sichtbar von der matten Gehäuserückseite ab. Obwohl er 2 mm aus dem Gehäuse hervorsteht, hat seine beachtliche Größe den Vorteil, dass das Smartphone weiterhin stabil auf der Rückseite liegt und beim Tippen nicht wippt.

Drei der insgesamt vier Kameras hat vivo kreisförmig eingefasst, was dem Look eines Kameraobjektivs nahekommt. Der ZEISS T* Aufdruck weist auf die spezielle Anti-Reflex-Beschichtung hin, die Streulicht reduziert und für eine bessere Lichttransmission sorgt. Wie sich das auf die Aufnahmequalität auswirkt, dazu später mehr.

vivo X80 Pro rechte Seite

Sämtliche Bedientasten befinden sich rechts.

Die Rückseite des vivo X80 Pro besteht aus satiniertem Glas, das dem Smartphone ein angenehm zartes, wenn auch etwas rutschiges Handgefühl verleiht. Fingerabdrücke bleiben auf der leicht schimmernden Rückseite so gut wie gar nicht zurück. Auf dem spiegelnden Kamerablock hingegen schon.

Die Farbe „Cosmic Black“ ist die einzige Farboption, die vivo in Europa anbietet. Das macht aber nichts, denn an Ästhetik ist das vivo X80 Pro in Cosmic Black kaum zu überbieten.

vivo X80 Pro unterer Rahmenabschnitt

Der Rahmen ist sauber gefräst.

Sowohl die Glasrückseite als auch der Displayschutz bestehen aus gehärtetem Spezialglas. Bei der Rückseite kommt besonders bruchsicheres Corning Gorilla Glass 6 zum Einsatz.

Das Displayglas stammt wiederum von der ZEISS-Tochter „SCHOTT“, die mit dem „SCHOTT Xensation Up“ ein Lithium-Alumino-Silikatglas mit besonders hoher Kratzfestigkeit auf dem Markt hat. Das Qualitätsversprechen beider Schutzgläser konnten wir im Test sehr gut nachvollziehen. Obwohl das Smartphone im Alltag ohne Hülle verwendet wurde, sieht es noch aus wie am ersten Tag.

vivo X80 Pro linke Seite

Das Smartphone ist 164,57 x 75,30 x 9,10 mm groß und 219 g schwer.

Zwischen dem Glas-Sandwich befindet sich ein Metallrahmen, der links und rechts schmal zusammenläuft. Dadurch verschmelzen Display und Rückseite regelrecht miteinander, was für ein schlankes Aussehen sorgt und zum positiven Handgefühl beiträgt. Die Bedientasten sind rechts positioniert und gut zu erreichen. Sie bestehen wie der Rahmen aus Metall und haben einen hervorragenden Druckpunkt.

Oben und unten ist der Rahmen abgeflacht. Der Dual-Nano-SIM-Slot ist am unteren Rahmenende eingelassen. Mittig befindet sich der USB-C Port, links davon ein Mikrofon und rechts davon der Lautsprecher. Am oberen Rahmenende sorgt ein Glaselement mit „Professional Photography“ Aufdruck für ein gelungenes Finish. Dort platziert sind ein weiteres Mikrofon und ein IR-Blaster.

vivo X80 Pro oberer Rahmenabschnitt

Mit dem IR-Blaster lassen sich unter anderem Fernsehgeräte steuern.

Die Verarbeitungsqualität des vivo X80 Pro schließt sich dem Premium-Look an und erfüllt selbst höchste Ansprüche. Nach IP68 ist das Smartphone sowohl wasser- als auch staubdicht.

Der Lieferumfang lässt keine Wünsche offen. Das enthaltene Zubehör umfasst eine Schutzhülle, ein 80W Schnellladegerät, ein Ladekabel, kabelgebundene Kopfhörer, eine SIM-Nadel und den üblichen Papierkram. Eine Displayschutzfolie ist ab Werk bereits aufgetragen.

vivo X80 Pro Lieferumfang

Dieses Zubehör ist im Lieferumfang enthalten.

vivo X80 Pro: Display

Auf der Vorderseite erwartet uns ein 6,78″ Samsung E5 OLED Display mit 3200 x 1440 Pixel Auflösung und einem 20:9 Seitenverhältnis. Das Panel ist vom Typ LTPO3 und unterstützt eine variable Bildwiederholfrequenz zwischen 1 Hz und 120 Hz. Als 10-Bit Display kann es bis zu 1,07 Milliarden Farben darstellen.

So viel zur technischen Seite. Das Display des vivo X80 Pro punktet allerdings nicht nur auf dem Datenblatt, sondern auch im Alltag. Mit einer Pixeldichte von 517 PPI ist die Darstellung gestochen scharf. In den Einstellungen kann die Auflösung außerdem zwischen 2400 x 1080 und 3200 x 1440 gewechselt werden. Fürs Auge ist der Unterschied nicht sichtbar. Was die Akkulaufzeit betrifft, bekommt man ein paar Minuten geschenkt.

vivo X80 Pro Display

Das Samsung E5 Panel zählt zu den besten Displays seiner Zeit.

Die variable Bildwiederholrate macht die Darstellung butterweich, sodass beim Scrollen keine unschönen Nachzieheffekte entstehen. Mit der Einstellung „Intelligentes Umschalten“ skaliert das Smartphone automatisch zwischen 1 Hz und 120 Hz. Das funktioniert jedoch nicht immer zuverlässig, sodass es hin und wieder nicht ganz so flüssig aussieht, wie man es gerne hätte. Als Alternative zum Intelligenten Umschalten stehen 60 Hz oder 120 Hz zur Auswahl. Letzteres sorgt definitiv für die beste Darstellung, erhöht allerdings auch den Stromverbrauch.

Beispielsweise stellt das Intelligente Umschalten im Chrome Browser lediglich 60 Hz dar. Mit der 120 Hz Einstellung werden die 120 Hz voll ausgeschöpft, was für sichtbar flüssigeres Scrollen sorgt. Mobile Games sind egal mit welcher Einstellung auf 60 Hz limitiert, selbst wenn höhere FPS erreicht werden. Übrigens werden 1 Hz nur auf maximaler Displayhelligkeit erzielt.

vivo X80 Pro gekrümmter Displayrand

Curved oder flach – ein ewiges Streitthema.

Die „Local Peak Brightness“ erreicht laut vivo einen Wert von 1500 nits. Unser Kolorimeter konnte im Test eine maximale Displayhelligkeit von 1013 nits messen. Damit bleibt der Bildschirm selbst bei Sonnenschein sehr gut lesbar. Die automatische Helligkeitsanpassung reagiert zudem zügig.

Farbliche Anpassungen lassen sich über die drei Farbprofile „Standard“, „Professionell“ und „Hell“ vornehmen. Das Standard-Profil orientiert sich am DCI-P3 Farbraum und sorgt für kräftige Farben. Das Professionelle-Profil orientiert sich am sRGB-Farbraum und versucht den Farbabstand (Delta E) zu reduzieren. Im Vergleich ist die Darstellung etwas blasser, allerdings auch näher an der Realität. Schließlich gibt es noch das Helle-Profil, das die Farbintensität des Standard-Profils zusätzlich intensiviert.

Für weitere Anpassungen gibt es einen Farbtemperaturregler. Alle drei Farbprofile sind überwiegend kühl abgestimmt, sodass man über die Farbtemperatur etwas mehr Wärme in die Darstellung bringen kann.

vivo X80 Pro HDR10+

Kräftige Farben, gestochen scharfe Darstellung und ein nahezu unendlicher Kontrast.

Ein weiteres Displayfeature ist die Unterstützung von HDR10+. Das Streamen von HDR-Inhalten über Netflix und YouTube funktionierte im Test zuverlässig. Die für Netflix HD benötigte Widevine L1 DRM ist vorhanden.

Der Touchscreen mit 300 Hz Abtastrate erkennt bis zu zehn gleichzeitigen Eingaben. Hin und wieder kann es vorkommen, dass beim Umgreifen des Displays Fehleingaben ausgelöst werden. Schuld ist die starke Krümmung der Displayränder (Curved-Display), die vor allem zur Optik beiträgt. Für farbliche Beeinträchtigungen sind die gekrümmten Displayränder des vivo X80 Pro weniger anfällig. Es gibt sie zwar, allerdings hatten wir bereits Kandidaten vor uns, die je nach Blickwinkel einen deutlich stärkeren Schattenwurf zeigten.

vivo X80 Pro: Leistung und Ausstattung

Um den Anforderungen eines High-End Smartphones gerecht zu werden, setzt das vivo X80 Pro auf den Snapdragon 8 Gen 1 von Qualcomm. Die Mobilplattform wurde mittlerweile zwar durch den Snapdragon 8 Gen 1+ abgelöst, zum Release des Smartphones war es jedoch die schnellste Mobilplattform des Herstellers.

In China gibt es das Smartphone sogar in zwei Varianten. Neben dem Snapdragon-Modell bietet man dort ein vivo X80 Pro mit Dimensity 9000 an.

Aber zurück zum Snapdragon 8 Gen 1. Das System-on-Chip (SoC) wird im effizienten 4nm-Verfahren gefertigt und basiert auf ARMs v9-Architektur. Die CPU besteht aus acht Kernen, die sich in drei Cluster unterteilen. Ein Prime-Core mit 3 GHz Taktrate ist für leistungsintensive Aufgaben zuständig. Daneben gibt es drei Cortex A710 Kerne mit 2,5 GHz Taktrate für normale Aufgaben und vier Cortex A510 Kerne mit 1,8 GHz Taktrate für stromsparende Aufgaben. Für grafische Anwendungen ist ein Adreno 730 Grafikbeschleuniger verbaut.

In Benchmarks begegnet das vivo X80 Pro anderen Smartphones mit Snapdragon 8 Gen 1 auf Augenhöhe. Im Vergleich mit einem Motorola Edge 30 Pro oder HONOR Magic 4 Pro, gibt es kaum Unterschiede in den erreichten Punktzahlen. Aber auch im Alltag ist das Smartphone flott unterwegs und ist im Test mit jeder Anwendung und jedem Mobile Game bestens zurechtgekommen.

Ein Problem unter dem alle Smartphones mit Snapdragon 8 Gen 1 leiden, ist das temperaturbedingte Heruntertakten der Leistung (Thermal Throttling). Um nicht zu überhitzen, korrigiert das vivo X80 Pro bereits nach 5 Minuten die Leistungskurve nach unten. Nach 10 Minuten fällt die Performance auf 71% der maximalen Leistung ab. Im Alltag macht sich das Thermal Throttling nicht bemerkbar. Es gibt kaum Situationen, in denen die volle Leistung auf Dauer verlangt wird. Selbst in anspruchsvollen Mobile Games wie Diablo Immortal oder PUBG bleiben die FPS konstant und die Wärmeentwicklung hält sich in Grenzen.

Ergänzt wird der Snapdragon 8 Gen 1 durch schnelle Speichermodule. Verbaut sind 12GB LPDDR5 RAM und ein 256GB UFS3.1 Datenspeicher. In anderer Speichervarianten ist das Smartphone zumindest in Europa nicht erhältlich. Eine Erweiterung des internen Speichers mithilfe einer microSD-Speicherkarte wird nicht unterstützt.

Software

Auf Softwareebene erwartet uns die von vivo entwickelte Funtouch OS 12 Benutzeroberfläche. Das System basiert auf Android 12 und wurde um einige Funktionen erweitert und in der Benutzerführung angepasst. Unter anderem bietet Funtouch OS 12 eine Reihe verschiedener Widgets, die sich auf dem Homescreen ablegen lassen und es gibt Personalisierungsmöglichkeiten, wie z.B. dynamische Animationseffekte für den Fingerabdruckscanner, die Gesichtserkennung und den Ladevorgang.

Die Benutzerführung wurde dahingehend angepasst, dass man den einhändigen Betrieb erleichtern möchte. Im Display lässt sich per Geste ein anpassbares Mini-Display einblenden, das sich Daumen steuern lässt. Außerdem gibt es die Möglichkeit das Display in der Mitte zu teilen, um zwei Apps parallel zu bedienen.

Ein Always-On-Display hat Funtouch OS 12 ebenfalls integriert. Neben personalisierten Stilen gibt es Einstellungsmöglichkeiten zur Anzeigedauer und welche Benachrichtigungen auf dem AoD angezeigt werden.

Nennenswert sind außerdem der integrierte App-Kloner, mit dem sich Apps wie WhatsApp, Facebook und Instagram duplizieren lassen, der Ultra-Spielmodus zur Verbesserung des Spielerlebnisses in Mobile Games, oder die erweiterten Datenschutzmöglichkeiten inklusive der App-Verschlüsselung.

Größere Android Updates und Sicherheitspatches verspricht vivo für einen Zeitraum von drei Jahren. Updates auf Android 13 und 14 sind damit gesichert. Ein Update auf Android 15 immerhin noch möglich. Die monatlichen Sicherheitspatches werden bislang zeitnah ausgeliefert.

Konnektivität

Das vivo X80 Pro bietet sämtliche Verbindungsstandards, die man von einem High-End-Smartphone erwarten darf. Zum Telefonieren und mobilen Surfen unterstützt das Smartphone alle wichtigen 4G- und 5G-Frequenzbänder (sub-6GHz). Zudem werden VoLTE und VoWiFi unterstützt. Bei Empfang und Sprachqualität liefert sich das Smartphone keine Patzer.

Im WLAN kommuniziert das Smartphone mit WiFi 6. Hier hätten wir uns WiFi 6E gewünscht, denn immer mehr Router decken mittlerweile das 6-GHz-Frequenzband als „WLAN-Schnellstraße“ ab. So dürfen wir uns mit 2,4 GHz und 5 GHz vergnügen, aber auch da gibt es am Datendurchsatz des vivo X80 Pro nichts auszusetzen.

vivo X80 Pro SIM-Slot

Dual-SIM und Dual-Standby

Daneben gibt es noch Bluetooth 5.2, NFC und einen IR-Blaster zum Steuern von Geräten mit Infrarot-Empfänger (Fernseher, Stereoanlagen etc.). Für die Standortbestimmung greift das Smartphone auf GPS, BEIDOU, GLONASS, GALILEO, QZSS, A-GPS, Mobilfunkortung und WLAN-Ortung zurück.

Fingerabdruckscanner

Unschlagbar ist der 3D-Ultraschall-Fingerabdrucksensor des vivo X80 Pro. Der Scanbereich ist 11,1x größer als der eines herkömmlichen Smartphones mit In-Display Scanner. Damit aber nicht genug. Bei der Einrichtung wird der Finger bereits nach einmaligem Auflegen registriert. Wiederholtes auf- und ablegen, wie man es normalerweise kennt, spart man sich.

Trotzdem ist der Fingerabdruckscanner des vivo X80 Pro nicht weniger sicher oder ungenauer. Der Sensor reagiert auf breiter Fläche überaus präzise und entsperrt das Smartphone in überragender Schnelligkeit. Private Inhalte lassen sich sogar per Zwei-Finger-Verifizierung sichern. Statt mit nur einem Finger entsperrt sich das Smartphone erst wenn zwei registrierte Finger aufgelegt werden.

Audio

Die Stereo-Lautsprecher, die sich hier aus dem Lautsprecher an der Unterseite und der Ohrmuschel zusammensetzen, liefern einen vollen und ausgewogenen Klang. Beide Lautsprecher erreichen eine hohe und gleichmäßig verteilte Lautstärke ohne zu verzerren.

Einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss gibt es nicht. Stattdessen muss man auf Bluetooth oder USB-C zurückgreifen. Nennenswerte Bluetooth Audio-Codecs des vivo X80 Pro sind aptX, aptX HD, aptX adaptive und LDAC.

vivo X80 Pro: Kamera

vivo X80 Pro Kamera Rückseite

Auf der Rückseite befinden sich vier der insgesamt fünf Kameras.

Vivo versucht mit dem Kamerasystem des vivo X80 Pro ein möglichst vielseitiges Kameraerlebnis zu bieten, das mit allen Situationen zurechtkommt. Dabei kommen insgesamt fünf Sensoren zum Einsatz, die unterschiedliche Einsatzwecke erfüllen. Hier der Überblick:

  • Hauptkamera: 50 MP Samsung GNV (1/1.31″ | 1.20 µm | f/1.57 | OIS)
  • Ultraweitwinkelkamera: 48 MP Sony IMX598 (1/2″ | 0.80 µm | 114° | f/2.2)
  • Telefotokamera: 12 MP Sony IMX663 (1/2.93″ | 1.22 µm | 2x optisch | f/1.85 | OIS)
  • Telefotokamera (Periskop): 8 MP Hynix HI-847 (1/4.4″ | 1.0 µm | 5x optisch | f/3.4 | OIS)
  • Frontkamera: 32 MP Samsung S5KGD2 (1/2.8″ | 0.80 µm | f/2.45)

Auffällig ist, dass vivo hier gleich zwei Telefotokameras verwendet. Eine ermöglicht einen verlustfreien 2-fach Zoom, die andere einen verlustfreien 5-fach Zoom. Die Hauptkamera profitiert erneut von einer Gimbalstabilisierung, die jetzt sogar auf horizontaler Achse bei einer 360° Drehung das Bild fixieren kann. Beide Telefotokameras sind optisch stabilisiert (OIS).

Durch die Zusammenarbeit mit ZEISS verfügen die Objektive über eine ZEISS T* Anti-Reflex-Beschichtung, wodurch sich die Lichtausbeute verbessert und Lichtreflexionen (Ghosting) vermieden werden sollen. Das ist keine leeren Marketing-Floskeln, sondern funktioniert tatsächlich. Außerdem gibt es mit dem vivo V1+ eine verbesserte Version des hauseigenen Bildverarbeitungschips.

Hauptkamera

Die 50 MP Hauptkamera nutzt die Vorteile des Pixel-Binnings. Dabei werden mehrere Pixel zu einem großen Pixel zusammengefasst, wodurch eine höhere Lichtempfindlichkeit erreicht und der Signal-Rauschabstand reduziert wird. Die Aufnahmen schrumpfen dabei auf 12,5 MP.

Bei guten Lichtverhältnissen ermöglicht der Sensor sehr gute Aufnahmen mit bemerkenswerter Bildschärfe und beeindruckendem Detailgrad. Farben werden sehr lebendig abgebildet. In puncto Dynamikumfang und Rauschanteil leistet der Samsung GNV eine prima Arbeit. Unsere Testaufnahmen haben wir in unterschiedlichen Situationen angefertigt.

Ein interessantes Kamera-Feature ist der ZEISS Natural Color Modus. Aktiviert man den Modus in der Kamera-App, wird eine möglichst naturgetreue Farbkonsistenz erreicht. Das ist besonders nützlich für Nutzer die Wert auf Authentizität legen, aber auch für Foto- oder Videoprofis, die eine flachere Darstellung wünschen.

Auch bei schlechten Lichtverhältnissen entstehen gut belichtete Aufnahmen mit einem großen Dynamikbereich und guter Farbwiedergabe. Die Detailtreue ist ordentlich, wenn auch mit der für den Nachtmodus charakteristischen Schärfung – nicht übermäßig, aber auch nicht gerade natürlich. Rauschen ist kaum sichtbar, selbst in den Schatten.

In totaler Dunkelheit kann der Nachtmodus etwas mehr Details und Helligkeit aufs Bild zaubern. In den meisten Fällen lohnt es sich jedoch nicht diesen einzuschalten, denn auch ohne Nachtmodus erzeugt das vivo X80 Pro tolle Nachtaufnahmen.

Ultraweitwinkelkamera

Die Ultraweitwinkelkamera zählt zu den besseren UWKs die uns bisher untergekommen sind. Mit der Aufnahmequalität der Hauptkamera kann sie allerdings in Schärfe und Detailgrad nicht mithalten. Farben werden besonders kräftig abgebildet und der Dynamikumfang überzeugt ebenfalls.

Eine Makrokamera besitzt das vivo X80 Pro zwar nicht, die UWK hat jedoch einen Autofokus und kann dadurch auch für Close-ups verwendet werden.

Über die Kamera-App lässt sich der Makromodus einstellen. Entweder man aktiviert die „Super Macro Auto“ Einstellung, bei dem die Kamera automatisch entscheidet wann der Wechsel in  Makromodus sinnvoll ist, oder man schaltet den Makromodus von Hand.

Kamera-Zoom

Der verlustfreie 2-fach Zoom ist gut auf die Farbdarstellung und den Dynamikumfang der Hauptkamera abgestimmt. Der Detailgrad ist gut, allerdings nicht ganz so hoch wie die Detailabbildung der Hauptkamera.

Gleiches lässt sich zum 5-fach Zoom sagen. Jenseits der 5-fachen Vergrößerung nimmt die Aufnahmequalität langsam ab. Die maximale Zoomstufe endet bei 60-facher Vergrößerung.

Videofunktion

Die Hauptkamera des vivo X80 Pro ist in der Lage Videos unter anderem in 8K30 und mit höherer Bildrate in 4K60 aufzunehmen. Die Ultraweitwinkelkamera nimmt in 4K60 auf, die beiden Telekameras in 1080p30.

Die Videofunktionen des vivo X80 Pro sind sehr umfangreich. Wer gerne im Cinematic-Stil filmt, kann mit dem speziellen ZEISS Cinematic Modus im typischen Filmformat bei 21:9 und mit 24 Bilder-pro-Sekunde Videos aufnehmen.

Der Modus bietet aber noch mehr. Mit Hilfe künstlicher Intelligenz wird während der laufenden Aufnahme und in Echtzeit ein Bokeh-Effekt erzeugt. Außerdem lassen sich Film-LUTs und Filter direkt auf die Aufnahme legen. Hier unser Video dazu:

vivo X80 Pro - THE XPEDITION LaLa Land ZEISS Cinematic Mode [Uncut]

Die Auflösung ist im ZEISS Cinematic Modus jedoch auf 1080p begrenzt. Es gibt noch einen zusätzlichen Filmmodus, der ebenfalls im 21:9 Seitenverhältnis in 4K und bei 30 Bildern-pro-Sekunde aufnimmt. Dann aber ohne Bokeh-Berechnung.

Zur Stabilisierung der Videoaufnahmen stehen drei Stabilisierungs-Modi zur Auswahl. Die Standard-Stabilisierung stabilisiert Aufnahmen bis 4K60. Daneben gibt es die Ultra-Stabilisierung, die den Stabilisierungsgrad mit künstlicher Berechnung nochmals intensiviert. Hier ist die Auflösung auf 1080p60 begrenzt. Der dritte Modus ist die Horizontale-Stabilisierung. In diesem Modus lässt sich die Bildstabilisierung auf horizontaler Ebene fixieren, egal wie rum man das Smartphone bewegt.

Während der laufenden Aufnahme zur Ultraweitwinkelkamera zu wechseln funktioniert nicht. Zoomen ist mit maximal 10-facher Vergrößerung möglich. Allerdings wird im Videomodus rein digital über die Hauptkamera vergrößert. Die beiden Telefotokameras werden nicht mit einbezogen.

Zu den weiteren Videofunktionen zählen ein HDR10+ Aufnahmemodus, eine Teleprompterfunktion, eine Beauty-AI und Filter. Die Videoqualität des vivo X80 Pro ist hervorragend und überzeugt bei Tag und Nacht.

Frontkamera

Die 32 MP Frontkamera eignet sich hervorragend für Selfies und Videotelefonie. Damit aufgenommene Fotos und Videos zeigen einen hohen Detailgrad und eine ausgeglichene Farbwiedergabe, die Hauttöne besonders natürlich abzeichnet.

In der Kamera-App gibt es zahlreiche Funktionen, mit denen sich die Selfies verschönern lassen. Es gibt verschiedene Overlays, Makeup-, Schönheits- und Haltungsfilter sowie Farbfilter. Neben dem normalen Fotomodus gibt es einen Portraitmodus mit Schärfentiefe. Die Schärfentiefe ist in neun Stufen zwischen f/16 und f/0,95 einstellbar.

vivo X80 Pro: Akku

Das vivo X80 Pro ist mit einem 4700 mAh Akku ausgestattet, der sich kabelgebunden mit 80W und kabellos mit 50W aufladen lässt.

Der Snapdragon 8 Gen 1 ist nicht gerade für seinen sparsamen Umgang bekannt, sodass mit einer Screen-on-Time von 13 Stunden von einem eher durchschnittlichen Wert gesprochen werden kann. Übertragen auf den Alltag erreicht man je nach Nutzungsintensität eine Akkulaufzeit von 1 bis 1 1/2 Tagen.

vivo 50W Vertical Wireless Flash Charger

So sieht er aus, der 50W Wireless-FlashCharger

Ein Ausgleich für die eher magere Akkulaufzeit ist die schnelle Ladezeit. Mit dem mitgelieferten 80W FlashCharge-Ladegerät lässt sich das Smartphone in 38 Minuten vollladen. Der 50W Wireless-Flash-Charger lädt das Smartphone in 50 Minuten von 0 auf 100%.

Als weitere Ladefunktion wird 10W Reverse-Charging unterstützt. Dann verhält sich das vivo X80 Pro wie eine Powerbank und kann Geräte in umgekehrte Richtung aufladen.

Preisvergleich

iconDeutsches Warenlager
iconLieferzeit 2-5 Werktage
1.313,00€
Bewertung
Positiv

Stilvolles Design
IP68 Zertifizierung
Erstklassiges LTPO Display mit hoher Helligkeit
Gute Performance im Alltag und in Mobile Games
Starkes Kamerasystem
ZEISS Kamerafeatures
Blitzschneller Fingerabdruckscanner
Aktuelle Verbindungsstandards (5G, WiFi6, Bluetooth 5.2)
Klangstarker Lautsprecher
50W Wireless-Charging

Negativ

Thermal Throttling des SD 8 Gen 1
Akkulaufzeit könnte besser sein
Kein WiFi 6E

Fazit

Das vivo X80 Pro punktet mit erstklassiger Hardware. Allen voran steht das Kamerasystem, das in nahezu jeder Disziplin abliefert. Fotos und Videos gelingen bei Tag und Nacht und mit dem ZEISS Bildgebungssystem stehen für noch mehr künstlerischen Spielraum nützliche Zusatzfunktionen zur Auswahl.

Aber nicht nur die Kamera des vivo X80 Pro bewegt sich auf einem Spitzenlevel. Das LTPO-Display mit flüssiger 120 Hz Bildwiederholfrequenz leuchtet überaus hell, ist hochauflösend (QHD+) und glänzt mit einer präzisen Farbwiedergabe.

Der High-End Snapdragon 8 Gen 1 und der schnelle Speicher stellen sicher, dass Apps und Spiele flüssig laufen. Trotzdem leidet das Smartphone unter Thermal Throttling, wodurch sich die Leistung unter Volllast verringert. In Benchmarks ist der Leistungsschwund sichtbar. Im Alltag jedoch nicht.

Für staunen sorgte der Fingerabdruckscanner, der mit nur einer Berührung eingerichtet ist und auf breiter Fläche in Sekundenbruchteilen reagiert. Definitiv eines der unscheinbaren Highlights des vivo X80 Pro!

Am Ende stört uns eigentlich nur die Akkulaufzeit, die mit 1 1/2 Tagen Laufzeit bei normaler Nutzung eher durchschnittlich ausfällt. Einen halben Tag länger hätte es gerne sein dürfen. Immerhin gibt es eine Schnellladefunktion, die das Smartphone mit 80W kabelgebunden und 50W kabellos in kurzer Zeit auflädt.

9.3
Unsere Bewertung
Timo Altmeyer Avatar
Verfasser

Hat 2016 die Website techreviewer.de ins Leben gerufen und ist seither aktiver News- und Testberichte-Redakteur in allen Technik-Bereichen.

8 Kommentare

8 Kommentare

  1. lk

    30. August 2022 um 10:00

    Unterstützt das Smartphone eSIM? Konnte dazu nichts finden. LG

    • Timo Admin

      30. August 2022 um 12:03

      Hallo lk, das vivo X80 Pro unterstützt kein eSIM.

      Viele Grüße
      Timo

  2. Jan

    3. Oktober 2022 um 13:00

    Hi Timo, kannst du mir sagen wie ich die Android 13 Beta auf mein Smartphone bekomme?

    • Timo Admin

      4. Oktober 2022 um 09:32

      Hi Jan, einige Nutzer konnten im August die Beta als Systemupdate abrufen. Aktuell funktioniert das leider nicht mehr, deshalb würde ich noch etwas warten, bis Android 13 als Stable-Version ausgerollt wird.

  3. Sebastian

    13. Oktober 2022 um 13:03

    Hallo, ich bin stolzer Besitzer eines vivo X80 Pro und wollte mir jetzt noch den kabellosen Flash Charger dazukaufen. Leider kann ich den nirgends finden. Amazon, Saturn und Media Markt verkaufen zwar das Smartphone, aber nicht das Zubehör. Habt ihr vielleicht einen Rat?

    • Timo Admin

      13. Oktober 2022 um 16:20

      Hi Sebastian, das ist eine gute Frage. Bisher habe ich den original vivo Wireless Flash Charger nur bei Tradingshenzhen entdeckt. Du kannst natürlich auch ein Produkt eines anderen Herstellers ausprobieren. Meistens wird der gleiche Ladestandard verwendet.

  4. Sebastian

    16. Oktober 2022 um 13:10

    Servus Timo, danke für den Hinweis. Hab’s mir bei dem Store bestellt, kommt aber wohl aus China. Ich warte mal ab.

  5. Luke

    3. November 2022 um 20:10

    Hallo, hat schon jemand das Android 13 Update auf sein Gerät bekommen? Wenn ich nach Updates suche, bekomme ich die Meldung, dass ich auf der Aktuellen Version bin. Es ist aber noch Android 12.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Überblick
Hersteller

vivo

Modell

vivo X80 Pro

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: Qualcomm Snapdragon 8 Gen 1
GPU: Adreno 730
RAM: 12GB LPDDR5
Interner Speicher: 256GB UFS3.1
Speichererweiterung: Nein

Display
Displaydiagonale: 6,78 Zoll
Displayauflösung: 3200 x 1440 Pixel (517 PPI)
Displayfrequenz: 120 Hz
Displayhelligkeit: 1000 nits (1500 nits peak)
Displaytyp: OLED (LTPO3)
Displayschutz: Unbekannt
Abtastrate: 300 Hz
Sonstige:
*HDR10+
*Augenschutz

Kameras
Hauptkamera: 50 MP Samsung GNV (1/1.31" | 1.20 µm | f/1.57 | OIS)
Ultraweitwinkelkamera: 48 MP Sony IMX598 (1/2" | 0.80 µm | 114° | f/2.2)
Telefotokamera: 12 MP Sony IMX663 (1/2.93" | 1.22 µm | 2x optisch | f/1.85 | OIS)
Telefotokamera: 8 MP Hynix HI-847 (1/4.4" | 1.0 µm | 5x optisch | f/3.4 | OIS)

Frontkamera: 32 MP Samsung S5KGD2 (1/2.8" | 0.80 µm | f/2.45)

Netz
Dual-SIM: Ja (Dual-SIM & Dual-Standby)
SIM-Größe: Nano SIM
eSIM: Nein

GSM: 850/900/1800/1900 MHz
WCDMA: B1/B2/B4/B5/B8
FDD LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B13/B17/B18/B19/B20/B26/B28/B32/B66
TDD LTE: B38/B39/B40/B41/B42
5G NSA/SA: n1/n2/n3/n5/n7/n8/n20/n28/n38/n40/n41/n66/n77/n78

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Bluetooth: 5.2
GPS: Ja
NFC: Ja

Sensoren
*Umgebungslichtsensor
*Beschleunigungssensor
*Farbtemperatursensor
*E-Kompass
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor (In-Display)
*Infrarotsender
*Laser-Fokussierungssensor

Akku
Akku: 4.700 mAh
Schnellladefunktion: 80 Watt
Qi-Laden: 50 Watt

Sonstige
Betriebssystem: Android 12 (Funtouch OS 12)
Audio: Stereo-Lautsprecher
Anschluss: USB-C (USB 3.1)
Größe: 164,57 x 75,30 x 9,10 mm
Gewicht: 219 g

Lieferumfang

1x vivo X80 Pro
1x XE710 (Typ-C-Kopfhöreranschluss)
1x Kurzanleitung
1x Typ-C auf USB-Kabel
1x Ladegerät
1x SIM-Tool
1x Schutzhülle für Smartphone
1x Schutzfolie (aufgebracht)
1x Garantiekarte

Mehr von vivo
Werbung

GOGOBest Dezember Banner