Reviews
0
Review

YOOLOX 10k Test – Powerbank mit Qi-Ladefunktion

by 22. Oktober 2018

Die YOOLOX 10k ist eine Wireless Charging Powerbank des in München ansässigen Startups „YOOLOX“. Seit Ende September ist die zunächst auf Kickstarter finanzierte Powerbank offiziell erhältlich. Im Test durfte die YOOLOX 10k ihr Können unter Beweis stellen.

Überblick
Hersteller

YOOLOX

Produktbezeichnung

YOOLOX 10k

Spezifikationen

Akku
Typ: Lithium-Ionen
Kapazität: 10.000 mAh (3.7V) / 37 Wh
Tiefentladeschutz: Ja

Lademöglichkeiten
Micro-USB Eingang
*Quick Charge 2.0
*5V / 2A oder 9V / 1.8A

USB-C Eingang / Ausgang
*Quick Charge 3.0
*Power Delivery 3.0
*5V / 2A oder 9V / 2A oder 12V / 1.5A (Ausgang)

USB-A Ausgang
*Quick Charge 3.0
*5V / 2.4A oder 12V / 1.5A

Qi-Ausgang
*5V / 1A

Sonstige
Größe: 150 x 75 x 17 mm
Gewicht: 270g

Lieferumfang

1x Powerbank
1x Micro-USB Kabel
1x Bedienungsanleitung

YOOLOX 10k Powerbank

YOOLOX 10k Powerbank

Hochwertiger Look mit Softtouch

Die YOOLOX 10k ist mit 150 x 75 x 17 mm in etwa so groß wie ein Smartphone. Mit einem Gewicht von 270g ist die Powerbank allerdings auch etwas schwerer. Das Gehäuse ist aus Kunststoff gefertigt und mit einer Softtouch-Beschichtung versehen. Die matte Oberfläche verleiht der Powerbank einen hochwertigen Look und verbessert die Haptik.

Aufbau der Powerbank

Die in das restliche Gehäuse eingelassene Oberseite ist mittig mit 7 im Kreis angeordneten Saugnäpfen versehen. Rutschige Smartphones haften damit garantiert auf der Qi-Ladefläche. Auf der Unterseite befindet sich der YOOLOX Schriftzug. Einschalten lässt sich die Powerbank über eine seitliche Drucktaste.

YOOLOX 10k Oberseite

Insgesamt 6 LEDs lassen den Status der Powerbank erkennen. Vier der LEDs liefern Informationen zur Restkapazität der Powerbank, zwei weitere LEDs informieren über die Aktivität der Qi-Ladefunktion. Neben Qi-Laden kann die Powerbank ganz klassisch kabelgebunden laden. Es gibt einen USB-Typ-A Ausgang, einen USB-C Ein- und Ausgang sowie einen Micro-USB Eingang.

YOOLOX 10k Unterseite

Die Verarbeitungsqualität ist anstandslos. Der Lieferumfang umfasst neben der Powerbank eine mehrsprachige Bedienungsanleitung und ein Micro-USB Kabel. Aufgrund des vergleichsweise hohen Preises wäre es wünschenswert gewesen, wenn YOOLOX noch ein passendes USB-C Kabel beigelegt hätte.

YOOLOX 10k Lieferumfang

Messergebnisse

YOOLOX gibt die Kapazität der 10k Powerbank mit 10.000 Milliamperestunden (mAh) an. Wer denkt er könne ein Smartphone mit 2500 mAh Akku 4x aufladen liegt falsch. Die Kapazität der Powerbank bezieht sich auf eine Spannung von 3.7 Volt (V). Das ist üblicherweise die Nennspannung eines Lithium-Ionen Akkus, wie er meist in Powerbanks vorkommt.

Smartphones werden wiederum über USB aufgeladen, dessen Spannung 5V beträgt. Genauer ist die Angabe der Wattstunden (Wh), die viele Hersteller mitgeben. Im Falle der YOOLOX 10k werden 37 Wh angegeben. Teilt man 37 Wh durch 3.7V ergibt das 10 Ah bzw. 10.000 mAh bei 3.7V. Teilt man 37 Wh wiederum durch 5V, bleiben nur noch 7.4 Ah bzw. 7.400 mAh übrig. Ein Smartphone mit 2500 mAh könnte man nicht einmal 3x komplett laden.

Was leistet die YOOLOX 10k wirklich?

Die Kapazität des Akkus habe ich mit dem EBD-USB Messgerät nachgemessen. Für den Test wird die Powerbank zunächst komplett aufgeladen. Anschließend wird die Powerbank mit Hilfe eines Widerstandes wieder entladen, bis der Tiefentladeschutz greift und die Powerbank automatisch abschaltet. Die dabei ermittelte Leistung in Wattstunden wird anschließend in Milliamperestunden bei 3.7V umgerechnet.

Entladen der YOOLOX Powerbank mit 1A Widerstand

Der Test ergab eine abgegebene Leistung von 34.91 Wh. Das entspricht einer Kapazität von 9451 mAh bei 3.7V, was sich wiederum zu 95% mit der Herstellerangabe deckt.

Wie schnell lädt die YOOLOX 10k Geräte auf?

Die Powerbank unterstützt Qi-Laden und ist mit insgesamt drei USB-Buchsen ausgestattet. Hier die technischen Daten:

  • Micro-USB Eingang
    • Quick Charge 2.0
    • 5V / 2A oder 9V / 1.8A
  • USB-C Eingang / Ausgang
    • Quick Charge 3.0
    • Power Delivery 3.0
    • 5V / 2A oder 9V / 2A oder 12V / 1.5A (Ausgang)
  • USB-A Ausgang
    • Quick Charge 3.0
    • 5V / 2.4A oder 12V / 1.5A
  • Qi-Ausgang
    • 5V / 1A

Die YOOLOX 10k lädt los, sobald das Smartphone per Kabel verbunden ist. Um in den Quick Charge Modus zu wechseln benötigt die Powerbank exakt eine Minute. Qi-Laden kann nur auf Knopfdruck aktiviert werden. Der LED-Indikator liefert den Hinweis zur aktiven Qi-Ladefunktion.

Für den kabellosen Ladetest wurde ein Xiaomi Mi Mix 2S genutzt. Das Smartphone ist mit einem 3400 mAh Akku ausgestattet. Um den Akku um 10% zu laden (Qi) benötigt die YOOLOX 10k insgesamt 16 Minuten. Im Idealfall entspräche das einem Ladestrom von 1.28A, was wiederum der Herstellerangabe enstpricht.

Sowohl der USB-A, als auch der USB-C Port übertreffen die Herstellerangabe. Bis zu 3.2A sind auf 5V möglich. Bis zu 2.3A auf 9V und bis zu 1.6A auf 12V. Das Xiaomi Mi Mix 2S wurde bei maximal 6.46V mit 2.66A innerhalb von 100 Minuten komplett aufgeladen.

Wie lange dauert es die YOOLOX 10k aufzuladen?

Die Powerbank kann von jeder beliebigen USB-Stromquelle über die Micro-USB oder USB-C aufgeladen werden. Um die YOOLOX 10k schnellstmöglich aufzuladen empfiehlt sich ein Schnellladegerät. Ein Quick Charge 3.0 Ladegerät benötigt 3 Stunden und 47 Minuten um die Powerbank komplett aufzuladen. Ein gewöhnliches 5V 2A Ladegerät benötigt 5 Stunden.

Preisvergleich

Preisvergleich - Angebot bei Amazon kaufen
Versand Versand aus Deutschland
59,00€
Preise zuletzt aktualisiert am: 20. November 2018 07:04
Preisvergleich - Angebot bei Amazon kaufen
Versand Versand aus Deutschland
79,00€
Preise zuletzt aktualisiert am: 20. November 2018 07:04
Positiv

►Design & Verarbeitungsqualität
►Qi-Ladefläche mit Saugnäpfen
►Hohe Ladegeschwindigkeiten
►Quick Charge 3 und PD 3 Unterstützung

Negativ

►Magerer Lieferumfang

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.0
Verarbeitung
8.0
Design
8.0
Funktionsumfang
9.0
Kapazität
9.0
Entladen
8.5
Aufladen
8.5
Fazit

Die YOOLOX 10k ist eine solide Powerbank mit hoher Ladegeschwindigkeit. Durch den USB-A und USB-C Port, als auch die Qi-Ladefläche ist die Powerbank flexibel einsetzbar. Mit Quick Charge 3 und PD 3 werden zudem aktuelle Ladestandards unterstützt.

Wer den Aufpreis zur gewöhnlichen Powerbank nicht scheut und von Qi sowie Quick Charge profitieren möchte, sollte einen Blick auf die YOOLOX 10k werfen.

8.4
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtigung