News
0

Jumper EZBOOK 3 – Apollo Lake Notebook

by Timo30. Januar 2017

Das Jumper EZBOOK 3 ist das Nachfolgemodell des beliebten China-Notebooks "Jumper EZBOOK 2". Neben einem komplett neuen Design, gibt es auch bei der Hardware des neuen EZBOOK ein deutliches Upgrade. Welche Änderungen der Hersteller vorgenommen hat und was dem neuen Jumper Notebook zu erwarten ist, dazu mehr in diesem Artikel.

Überblick
Hersteller

Jumper

Produktbezeichnung

Jumper EZBOOK 3

Spezifikationen

SoC
CPU: Intel Celeron "Apollo Lake" N3350
GPU: Intel HD Graphics 500
RAM: 4GB DDR3L
Interner Speicher: 64GB eMMC
Speichererweiterung: Ja

Display
Displaytyp: IPS
Displaydiagonale: 14.1 Zoll
Displayauflösung: 1920 x 1080

Anschlüsse - Konnektivität
1x USB Typ-A 2.0
1x USB Typ-A 3.0
1x Mini HDMI
1x 3.5mm Audio

WiFi: 802.11 b/g/n
Bluetooth: 4.0

Sonstige
OS: Windows 10
Kamera: 0.3 Megapixel
Akku: 10.000mAh

Größe: 33.00 x 22.00 x 2.10 cm
Gewicht: 1.300g

Sonstige

Ezbook 3 kaufen

Jumper EZBOOK 3

Intel Apollo Lake Prozessor

Intel hat auf der IFA 2016 nicht nur die neue Kaby Lake Prozessorreihe vorgestellt, sondern präsentierte auch Pentium und Celeron Prozessoren mit dem Codename „Apollo Lake“. Das Jumper EZBOOK 3 zählt zu den ersten China-Notebooks mit N3350 Prozessor, der den Mobil-Prozessoren der Apollo Lake Reihe zugehörig ist. Als Nachfolger der Atom Prozessoren, wie z.B. dem Intel Cherry Trail X5-Z8300 – der noch im Jumper EZBOOK 2 eingesetzt wurde – bietet der neue Apollo Lake N3350 Prozessor einen erkennbaren Leistungsschub. Verzögerungsfreies Arbeiten oder das ein oder andere Computerspiel sind für das EZBOOK 3 somit kein Problem.

Insgesamt zwei Prozessorkerne mit zwei Threads takten zwischen 1.1 GHz und maximalen 2.4 GHz. Auch die im System-On-Chip integrierte Prozessografik hat nun einen Namen und hört auf die Bezeichnung Intel HD Graphics 500. Großer Vorteil ist die Dekodierung von Video-Codecs (u.a. H.265 HEVC) auf Hardware-Ebene. Mit einer erhöhten Leistung steigt auch der Stromverbrauch. Mit einer TDP von 6 Watt liegt der N3350 Prozessor sogar noch über einem leistungsstärkeren Intel Core M3 Prozessor.

Speicher und Display

Bei der Speicherauswahl verwendet Jumper einen 4GB DDR3L Arbeitsspeicher und einen 64GB eMMC Flash-Speicher. Wünschenswerter wäre ein LPDDR4 RAM-Modul gewesen, wozu der N3350 SoC durchaus in der Lage ist. Zudem bietet das Tablet nur einen RAM-Slot, sodass keine Erweiterung des Arbeitsspeichers möglich ist. Der interne Speicher kann mit einer Micro SD-Speicherkarte zusätzlich erweitert werden.

Das Display des EZBOOK 3 ist vom Typ IPS und löst bei einer Diagonale von 14.1 Zoll in Full-HD (1920 x 1080) auf. Großer Vorteil eines IPS Panels ist die verbesserte Blickwinkelstabilität, die auch einen schrägen Blickwinkel verzeiht. Mit einer Punktdichte von 156 DPI ist das Display überaus scharf. Besonders markant ist der – im Vergleich zum EZBOOK 2 – deutlich abgenommene Displayrahmen. Dadurch ist das Notebook auch in seiner Größe insgesamt um einige Zentimeter kompakter.

Design und Anschlussmöglichkeiten

Äußerlich erinnert das EZBOOK 3 an einen Mix aus MacBook Air und MacBook Pro. Was bei diesem Notebook allerdings wie gebürstetes Aluminium aussieht, besteht leider aus Kunststoff. Beachten sollte man auch, dass die Tastatur ein US-Layout hat und keine deutsche Variante erhältlich ist! Die Anschlussmöglichkeiten befinden sich jeweils an den Gehäuseseiten. Es gibt eine USB 2.0 und eine USB 3.0 Buchse, eine Mini HDMI Buchse und einen 3.5mm Audioanschluss. Eine zeitgemäße USB Typ-C Buchse sucht man vergebens. Kabellos kann das Notebook über WiFi und Bluetooth verbunden werden.

Kamera und Akku

Vorderseitig befindet sich eine 0.3 Megapixel Frontkamera. Anders als bei vielen Notebooks wurde die Kamera wegen dem schmalen Bezel nicht oberhalb des Displays, sondern unterhalb in der linken Ecke platziert. Der Akku besitzt eine Kapazität von 10.000 mAh und wird über die DC Buchse des Notebooks aufgeladen.

Ezbook 3 kaufen

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtigung