News
0

JYU Hornet 2 – Modulare Kamera-Drohne

by TimoAugust 10, 2017

Der chinesische Drohnenhersteller "JYU" hat mit der "JYU Hornet 2" ein überarbeitetes Nachfolgemodell der 2016 erschienen "JYU Hornet S" veröffentlicht. Beibehalten wurde der modulare Aufbau, weshalb auch die Hornet 2 als Kameradrohne, FPV-Drohne und als herkömmlicher Quadrocopter einsetzbar ist.

Überblick
Hersteller

JYU

Produktbezeichnung

JYU Hornet 2

Spezifikationen

Drohne
Größe: 23.30 x 23.30 x 17.20 cm
Gewicht: 800g (mit Akku)

Steiggeschwindigkeit: bis 4 m/s
Sinkgeschwindigkeit: bis 2 m/s
Fluggeschwindigkeit: bis 10 m/s

Flüghöhe: bis 4000 m
Flugzeit: bis 28 Minuten
Sensorik: GPS / GLONASS

Radio Transmitter
Frequenz: 2.400 - 2.483 Ghz und 5.725 - 5.825 GHz
Übertragungsreichweite: FCC 2km - CE 800m

Strahlungsleistung
2.400 - 2.483 GHz
26 dBm(FCC);17 dBm(CE)
5.725 - 5.825 GHz
28 dBm(FCC);14 dBm(CE)

Akku: 2200 mAh LiPo
Betriebsspannung: 0.5A @3.7V

Akkuleistung
Akkutyp: LiPo 4S
Kapazität: 3600 mAh
Spannung: 14.8V
Energie: 54Wh
Gewicht: 190g

FPV-Version
Sensor: 8 Megapixel
FOV: 125°
ISO: 50 - 800

Auflösung
1080P@30FPS
720P@60FPS

4K Standard
Sensor: 16 Megapixel
FOV: 112°
ISO: 50 - 800

Auflösung
4K@25FPS
2.7K@30FPS
1080P@60FPS
720K@120FPS

4K Pro
Sensor: 12 Megapixel
FOV: 110°
ISO: 400 - 1600

Auflösung
4K@30fps
1080P@120fps
720P@240fps

Gimbal
Stabilisierung: 3-Achsen
Neigung: -90° bis +20°
Genauigkeit: +/- 0.05°

JYU Hornet 2

“JYU” ist ein vergleichsweise junges Unternehmen, das erstmals 2016 von sich reden machte. Die ebenfalls 2016 erschienene JYU Hornet S war die erste Drohne des Herstellers mit modularem Aufbau. Dabei kann die Drohne zur Luftfotografie, als FPV-Drohne und als herkömmlicher Quadrocopter eingesetzt werden. Obwohl die Hornet S ein interessantes Konzept verfolgte, hat sie auf dem stetig wachsenden Drohnenmarkt kaum Anklang finden können. Mit der JYU Hornet 2 startet JYU einen neuen Anlauf und veröffentlicht erneut eine modulare Drohne, die als Standard-Version, als FPV-Version, 4K Gimbal-Version und 4K Pro-Gimbal-Version erschienen ist.

JYU Hornet 2 Test

Hornet 2 Standard-Version

Zunächst schauen wir uns das Standardmodell der Hornet 2 an, welches bereits ab ungefähr 230€ erhältlich ist. Diese Ausführung beinhaltet keinerlei Kamera, sodass ein reiner Sichtflug möglich ist. Der Rumpf der Drohne ist allerdings abnehmbar, sodass sich die Kameramodule nachträglich anfügen lassen. Die unterschiedlichen Module sind einzeln erhältlich.

Das Grundmodell der Hornet 2 misst 23.30 x 23.30 x 17.20 cm und bringt inklusive Akku ein Gewicht von 800g auf die Waage. Das maximale Abfluggewicht beträgt 1.800g. Die maximale Flughöhe gibt JYU mit theoretischen 4000 Metern an, wobei die 2.4 GHz und 5.8 GHz Funkreichweite der Fernbedienung bei 2.000 (FCC) bzw. 800 Metern (CE) liegt. Sämtliche Modelle sind mit einem GPS / GLONASS Modul ausgestattet, wodurch die Drohne Flugpunkte selbstständig abfliegen kann und sich auch auf Knopfdruck landen lässt. Ein optisches Sichtsystem, wie man es von DJI Drohnen kennt, besitzt die JYU Drohne nicht. Die vorwärtsgerichtete Fluggeschwindigkeit beträgt maximal 10 m/s und liegt somit deutlich unter einer DJI Mavic Pro (18 m/s) und sogar unter einer DJI Spark (13 m/s). Auch die Steiggeschwindigkeit und die Sinkgeschwindigkeit fallen mit 4 m/s bzw. 2 m/s vergleichsweise gering aus. Die Kapazität des 4S LiPo beträgt 3.600 mAh. Die mit einer Akkuladung mögliche Flugzeit liegt bei maximal 28 Minuten.

Zum Standard-Modell

Hornet 2 FPV

FPV Version

Die FPV-Version (First-Person-View) ist für Freizeitpiloten gedacht, die den Drohnenflug mit einem Live-Bild verfolgen möchten. Die Hornet 2 FPV ist hierfür mit einer 8 Megapixel Kamera ausgestattet, die das Videosignal in 1080p bei 30 Bildern-pro-Sekunde und in 720p bei 60 Bildern-pro-Sekunde überträgt. Durch das 150° Weitwinkelobjektiv kann ein besonders umfassendes Bild übertragen werden. Zusätzlich lässt sich die Kamera um 118° Neigen. Das Videosignal wird über 5.8 GHz übertragen. Die Übertragungsreichweite beträgt 500 Meter. Zum Empfang beinhaltet der Lieferumfang einen 5 Zoll Monitor, der in 800 x 480 Pixel auflöst. Alternativ ist es auch möglich, das Videosignal der Hornet 2 FPV an eine FPV-Brille zu übertragen. Preislich liegt die Hornet 2 FPV bei ungefähr 340€.

Hornet 2 FPV Test

Zum FPV-Modell

Hornet 2 Aerial

Aerial Version

Die JYU Hornet 2 Aerial unterteilt sich wiederum in zwei Varianten. Beide Versionen haben ein 3-Achsen Gimbal gemeinsam, das für stabilisierte Bild- und Videoaufnahmen sorgen soll. Zusätzlich kann das Gimbal um 110° rotiert werden. Unterschiede gibt es bei der Kameraausstattung. Beide Kameras sind in der Lage Videos in 4K aufzunehmen. Das Pro-Modell verwendet dabei einen 12 Megapixel Bildsensor mit 100° Weitwinkel und erreicht bis zu 30 Bilder-pro-Sekunde bei einer 4K Auflösung und bis zu 120 Bilder-pro-Sekunde bei einer 1080p Auflösung. Das normale Modell setzt stattdessen auf einen 16 Megapixel Bildsensor mit 112° Weitwinkel und erreicht bei einer 4K Auflösung 25 Bilder-pro-Sekunde bzw. 60 Bilder-pro-Sekunde bei 1080p. Aufnahmen können direkt auf eine SD-Speicherkarte gespeichert werden und per WiFi Live an ein Smartphone mit JYU App übertragen werden. Das Aufnahmeformat ist MP4 bzw. JPG. Preislich liegt das 4K-Standardmodell bei etwa 395€. Die 4K-Pro-Variante ist ab 519€ erhältlich.

Produktseite des Herstellers: en.jyu.com

Hornet 2 Aerial Review

Zum 4K-Modell  Zum 4K-Pro-Modell

 

Hinterlasse einen Kommentar

Sei der Erste, der kommentiert!

Benachrichtigung
avatar
wpDiscuz