Audio
0
Review

NuForce HEM4 Test – Professioneller HiFi Kopfhörer

by 28. Juli 2017
Der Optoma NuForce HEM4 ist ein HiFi In-Ear Kopfhörer, der je Kanal mit zwei Balanced Armature Treibern ausgestattet ist, wodurch Frequenzen mit bis zu 40.000 Hz dargestellt werden können. Wie der Kopfhörer klingt, welche Funktionen er bietet und fĂŒr wen sich der In-Ear eignet, dazu mehr in diesem Testbericht!
Überblick
Hersteller

Optoma

Produktbezeichnung

Optoma NuForce HEM4

Spezifikationen

Allgemein
Treiber: Knowles Balanced Armature Treiber
Anzahl: Vier

Frequenzbereich: 18 Hz - 40 kHz
Impedanz: 38 Ohm
Empfindlichkeit: 110 dB (+/- 3 dB)
Leistungsaufnahme: max. 2 mW
Eingangs-Soundlevel: max. 124 dB

Sonstige
Mikrofon: Ja
Kabelfernbedienung: Ja
Kabeltyp: abnehmbar 2-Pin Stecker
KabellÀnge: 1.38 m
Stecker: 3.5 mm Klinke
Gewicht: 5g

Lieferumfang

1x NuForce HEM4
1x Hardcase
1x Softcase
1x Kopfhörerkabel geflochten
1x Kopfhörerkabel mit Mikrofon und Fernbedienung
5x Paar Silikon-Ohrpolster (XS, S, M, L und XL)
2x Paar Comply-Polster (M und L)
1x 3,5 mm - 6,3 mm Adapter
1x Kabel-Clip
1x Reinigungswerkzeug
1x Bedienungsanleitung

Erster Eindruck zum NuForce HEM4

Lieferumfang

Der NuForce HEM4 wird mit einem beachtlichen Zubehörumfang ausgeliefert. Der gesamte Lieferumfang befindet sich in einem wasserdichten Hardcase. Zur Verbindung der abnehmbaren HEM4 Kopfhörer werden gleich zwei Kopfhörerkabel mitgegeben. FĂŒr einen bestmöglichen Tragekomfort bietet der Lieferumfang 7 Paar Ohrpolster, die sich in 5 Paar Silikon-Ohrpolster in den GrĂ¶ĂŸen XS, S, M, L und XL und 2 Paar Comply-Polster in M und L unterteilen. Um den In-Ear sauber zu halten legt Optoma zusĂ€tzlich ein kleines Reinigungswerkzeug mit BĂŒrste bei. Des Weiteren enthalten sind ein vergoldeter 3,5 mm – 6,3 mm Adapter, ein Kabel-Clip, ein transportables Softcase und eine Bedienungsanleitung.

Design und Verarbeitung

Die GehĂ€use des HEM4 sind ergonomisch, Àhnlich einem Tropfen geformt, wodurch sich der In-Ear Kopfhörer regelrecht in die Ohrmuschel einsetzen lĂ€sst. Zur sichtbaren Differenzierung sind die blauen GehĂ€use mit einer Links-Rechts-Markierung versehen. Die einzelnen Klangeinheiten sind mehrteilig aus Lexan gefertigt und wiegen gerade einmal 3g je Einheit. Lexan ist ein ĂŒberaus robuster und leichter Polycarbonat-Kunststoff, der Vibrationen so gut wie gar nicht ĂŒbertrĂ€gt. Interferenzen werden somit weitestgehend verhindert. Die VerarbeitungsqualitĂ€t des sichtbar mehrteilig zusammengesetzten In-Ear ist nicht zu beanstanden.

In-Ear und Kabel können voneinander getrennt werden und werden ĂŒber eine 2-Pin Steckverbindung miteinander verbunden. Eine bestmögliche Audio Performance verspricht das geflochtene Kopfhörerkabel, dessen KabelstrĂ€nge und Steckverbindungen aus OFC (Oxygen Free Copper) und Silber bestehen. Das zweite Kabel bietet eine Inline-Fernbedienung samt Mikrofon. Die KabellĂ€nge betrĂ€gt bei beiden Kabeln 1.38 Meter. Auch hier ist die VerarbeitungsqualitĂ€t nicht zu bemĂ€ngeln. Die Verbindungen zwischen Kabel und Stecker hinterlassen einen robusten Eindruck. Gleiches gilt fĂŒr die Gummiummantelung beider Kabel.

KlangqualitÀt

Der Optoma NuForce HEM4 ist ein In-Ear Kopfhörer, der sich vor allem an den professionellen Musikliebhaber richtet, der einen neutralen Klang bevorzugt. Um einen authentischen Klang zu erreichen, ist der HEM4 mit jeweils zwei Knowles Balanced Armature Treibern ausgestattet. Durch den modularen Aufbau sind gleich mehrere Treiber separat fĂŒr die BĂ€sse, Mitten und Höhe zustĂ€ndig. Die Verteilung der hörbaren Frequenzen erfolgt durch die „Linear-Phase Frequenzweiche“. Dadurch sind die Knowles Balanced Armature Treiber in der Lage Frequenzen zwischen 18 Hz und 40.000 Hz verzerrungsfrei darzustellen.

Wie bereits angedeutet liefert der HEM4 einen besonders linearen Frequenzgang, wodurch ein zurĂŒckhaltender, regelrecht analytischer Klang erzeugt wird. Das klangliche Raumbild lĂ€sst sich weitreichend mit einer gewissen NĂ€he zum Dreidimensionalen beschreiben. Die Basswiedergabe ist prĂ€zise und liefert einen sauberen Tiefenbass. Gerade fĂŒr Liebhaber akustischer Musik ist die Basswiedergabe des HEM4 treffend. Wer hingegen krĂ€ftige BĂ€sse in Rock und Elektronik bevorzugt, wird mit der etwas dĂŒnnen Basswiedergabe nicht zufrieden sein.

Mitten werden griffig und sehr texturiert rĂŒbergebracht. Besonders eindrucksvoll ist die wirklich hervorragende Differenzierung zwischen Tiefen, Mitten und Höhen ohne dabei zu verfĂ€rben. Durch den besonders neutralen Klang lassen sich Noten einzelner Riffs und Vocals sehr gut heraushören. Wiederum ein Nachteil fĂŒr den normalen Musikliebhaber ist die Dynamik, die durch den HEM4 nicht wirklich ĂŒbermittelt wird. Höhen ĂŒbermittelt der HEM4 kristallklar. Selbst mit schwierigen Titeln und der Darstellung von Sopran bleibt der In-Ear Kopfhörer standhaft und klingt keineswegs zu scharf.

Tragekomfort

Durch die Tropfenform des NuForce HEM4 passt sich der In-Ear Kopfhörer der Ohrmuschel sehr gut an. Hinzu kommt das geringe Gewicht, wodurch ein kaum spĂŒrbarer Sitz erreicht wird und langanhaltende Sessions nicht zum Problem werden. FĂŒr einen perfekten Halt sollte man dem HEM4 â€žĂŒberohr“ tragen. Der Tragekomfort ist insgesamt nicht zu beanstanden.

FĂŒr eine gute GerĂ€uschisolierung sorgen die mitgelieferten Comply-Ohrpolster. Diese sorgen nochmals fĂŒr einen angenehmeren und deutlich sichereren Halt. Störende KabelgerĂ€usche sind durch die gummierten Audiokabel und die aus Lexan bestehenden GehĂ€use nicht aufgetreten.

Preisvergleich

Preisentwicklung

Aktuelle Preise

Amazon
1-5 Werktage
37,99€

Preis zu hoch? Nutze unseren Preiswecker!

Preise zuletzt aktualisiert am: 10. Juli 2020 00:08

Testergebnis

Bewertung
Positiv

Umfangreicher Lieferumfang
Ergonomisches Design
Gute Verarbeitung
Abnehmbares Kabel
Detailreicher Klang
RĂ€umlicher Klang
Vibrationsfrei
Angenehmer Tragekomfort

Negativ

Kabelfernbedienung ohne LautstÀrkeregelung
Fehlende Dynamik
Zarte Basswiedergabe

Erster Eindruck
9.5
Verarbeitung
8.5
Design
9.0
Klang
9.0
Tragekomfort
8.5
Funktionsumfang
8.5
Fazit

Der Optoma NuForce HEM4 ist ein In-Ear Kopfhörer der Extraklasse. Gerade durch den linearen Frequenzgang eignet sich der In-Ear vor allem fĂŒr den anspruchsvollen Musikhörer, der einen gut separierten und detailreichen Klang bevorzugt. Weniger eignet sich der Kopfhörer fĂŒr den normalen Konsumenten, dem es mehr auf einen kraftvollen und dynamischen Klang ankommt.

8.8
Unsere Bewertung
Nutzerbewertung
You have rated this
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments