Reviews
1
Review

Optoma GT1080 Darbee Test – DLP Kurzdistanzprojektor

by 9. August 2017
Der Optoma GT1080 Darbee ist ein Kurzdistanzprojektor mit integrierter DARBEE Visual Presence Technologie, die fĂŒr ein noch schĂ€rferes Bild und eine realitĂ€tstreuere Darstellung sorgen soll. FĂŒr diesen Testbericht wurde der Beamer ĂŒber einen Zeitraum von 4 Wochen im Alltag eingesetzt.
Überblick
Hersteller

Optoma

Produktbezeichnung

Optoma GT1080 Darbee

Spezifikationen

Allgemein
Typ: DLP
Chip: Single 0.65” 1080p DC3
Linse: F/2.8 f=7.42mm

Helligkeit: 3000 ANSI Lumen
Auflösung: 1920 x 1080 Pixel
Bildformat: 16:9 (4:3)
ProjektionsgrĂ¶ĂŸe: 45.3" - 300"
ProjektionsverhÀltnis: 0.49:1
Kontrast: 28.000 : 1

Fokus: Manuell
Zoom: Digital

AnschlĂŒsse
2x HDMI 1.4a (1x MHL)
1x 3.5mm Klinke (Audio-Out)
1x 3D-Sync Port
1x USB-Typ-A Buchse
1x USB-Mini-B Buchse
1x 12V Ausgang

Sonstige
Lampenlebensdauer: 8000/6000/5000
Lautsprecher: 16W
WiFi: Optional
Stromverbrauch: 225W / 187W (Eco) / 0.5W (Standby)
GrĂ¶ĂŸe: 315 x 224 x 114 mm
Gewicht: 2.66 kg

Erster Eindruck zum Optoma GT1080 Darbee

Im Gegensatz zu herkömmlichen Projektoren, sind Kurzdistanzprojektoren wie der GT1080 Darbee in der Lage, bereits auf kĂŒrzester Distanz ein umfangreiches Bild zu projizieren. Sinn macht ein solcher Beamer vor allem dort, wo es keine Befestigungsmöglichkeiten gibt oder der Projektionsabstand wegen Schattenwurfes nicht eingehalten werden kann. Auch Gamer profitieren von Kurzdistanzprojektoren, weshalb auch die Gamingtauglichkeit in den Test mit eingeflossen ist.

Mit Maßen von 31.5 x 22.4 x 11.4 cm und einem Gewicht von 2.66 kg ist der Projektor vergleichsweise kompakt und eignet sich somit auch fĂŒr einen Kinoabend bei Freunden. Verwenden lĂ€sst sich der Beamer sowohl stehend, als auch hĂ€ngend. Auf der Unterseite befinden sich hierzu drei gummierte und höhenverstellbare StandfĂŒĂŸe, sowie eine Deckenbefestigungsmöglichkeit. Zum Schutz vor Diebstahl kann der Projektor rĂŒckseitig mit einem Kensington Lock versehen werden.

Bedienen lĂ€sst sich der GT1080 Darbee einerseits ĂŒber die BedienflĂ€che oberhalb des weiß-glĂ€nzenden KunststoffgehĂ€uses, als auch ĂŒber die mitgelieferte Fernbedienung. Fokussiert wird ĂŒber einen mechanischen Drehregler. Eine optische Zoommöglichkeit oder einen optischen Lens-Shift gibt es nicht. Die Anschlussmöglichkeiten hat Optoma bei diesem GerĂ€t auf der linken GehĂ€useseite platziert. Dabei handelt es sich um zwei HDMI 1.4a Buchsen mit 3D und MHL 1.2 UnterstĂŒtzung, einen 3.5 mm Audioausgang, einen 12V Ausgang, eine USB-A Buchse mit einer Ausgangsspannung von 1A, eine USB Mini-B Buchse sowie einen 3D-Sync Port. Sonstige Videoschnittstellen wie DVI oder VGA gibt es nicht. Die VerarbeitungsqualitĂ€t ĂŒberzeugt.

Anschlussmöglichkeiten des Optoma GT1080 Darbee

Hardware

Der Optoma GT1080 Darbee ist ein Full-HD DLP Beamer mit .65“ DC3 Chip von Texas Instruments. Die maximal mögliche Helligkeit betrĂ€gt 3.000 ANSI Lumen. Das KonstrastverhĂ€ltnis gibt Optoma mit 28.000:1 an. Je nachdem welcher Anzeigemodus verwendet wird, reicht die Lebensdauer der Lampe von 5000 bis 8000 Stunden. Ein Lautsprecher ist integriert.

Beworben wird der Beamer mit der „Darbee Visual Presence Technologie“, die vor allem fĂŒr ein besonders klares Bild mit besserer TiefenschĂ€rfe sorgt. Mit von der Partie ist auch Optomas „Amazing Colour“, wonach sich der Projektor an das Rec.709 Farbschema hĂ€lt und prĂ€zisere und sattere Farben dargestellt werden. Die so genannte „Dynamic Black Technologie“ optimiert das KontrastverhĂ€ltnis und passt sich der jeweiligen Szene an. Durch die 3D UnterstĂŒtzung kann so ziemlich jedes 3D-Videomaterial zugespielt werden.

Wie bereits angedeutet besitzt der Beamer keinen optischen Zoom. Zwar steht ein digitaler Zoom zur Auswahl, im Gegensatz zu einem optischen Zoom kann das Bild jedoch nicht verlustfrei vergrĂ¶ĂŸert werden. Da es sich hierbei allerdings um einen Kurzdistanzprojektor handelt, kann man bereits durch geringes verschieben des Abstandes „manuell zoomen“. Die maximale ProjektionsgrĂ¶ĂŸe liegt zwischen 45,3″ und 300″, bei einem Abstand zwischen 0.5 und 3.35 Metern. Optional kann der Beamer mittels des Optoma HDCast Pro Dongle auch in ein WLAN eingebunden werden, sodass Abspielmaterial kabellos empfangen werden kann.

Bedientasten des Optoma GT1080 Darbee

Inbetriebnahme und BedienoberflÀche

Die Inbetriebnahme ist mit keinerlei HĂŒrden verbunden und kann auch von einem technischen Laien durchgefĂŒhrt werden. Ist der Beamer mit dem Strom verbunden, muss lediglich das WiedergabegerĂ€t per HDMI angeschlossen werden und nach einer wirklich kurzen AufwĂ€rmphase erscheint bereits das Bild. Angeschlossene GerĂ€te werden dabei automatisch erkannt und mit dem ersten Verbinden als Quelle ausgewĂ€hlt.

Bedienung

Die Bedienung kann einerseits ĂŒber das GerĂ€t selbst, oder ĂŒber die mitgelieferte Fernbedienung erfolgen. Egal welche Bedienmöglichkeit man wĂ€hlt, sĂ€mtliche Funktionen sind ĂŒber beide Bedienarten erreichbar und durch Symbole sowie durch eine Beschriftung (Fernbedienung) verstĂ€ndlich gekennzeichnet. ZusĂ€tzlich ist die Fernbedienung blau beleuchtet sodass sich der GT1080 Darbee auch im Dunkeln problemlos bedienen lĂ€sst. Egal ob man vor, neben oder hinter dem Beamer steht, die Infrarot-Fernbedienung funktioniert aus jeder Position. Drei LED Indikatoren auf der Oberseite des Projektors liefern zusĂ€tzliche Informationen zum Betriebsstatus.

Fernbedienung des Optoma GT1080 Darbee

Heimkinotauglichkeit

Als Kurzdistanzprojektor ist der Optoma GT1080 Darbee in der Lage bereits aus einem Abstand von weniger als einem Meter ein etwa 90 Zoll großes und vor allem hochauflösendes Bild zu projizieren. Im Heimkino schlĂ€gt sich der Beamer vergleichsweise gut. Insgesamt 5 Anzeigemodi stehen standardmĂ€ĂŸig zur Auswahl. Ein Benutzerdefinierter Modus erlaubt es ein eigenes Preset anzulegen.

Schaltet man den Projektor erstmalig ein, befindet sich dieser im so genannten „Vivid Anzeigemodus“. Dieser erzeugt ein besonders helles Bild, das sich vor allem fĂŒr den nicht komplett abgedunkelten Raum eignet. Der Kontrast fĂ€llt in diesem Modus jedoch eher mĂ€ĂŸig aus. Dunkle Farbtöne erscheinen im Vivid Modus leicht verwaschen. Dunkle Szenen sind mit einem sichtbaren Grauschleier ĂŒberzogen.

Im abgedunkelten Raum ĂŒberzeugten vor allem der „Spiel“ und „Kino“ Anzeigemodus. In Kombination mit der Darbee & Dynamic Black Technologie wird ein sehr scharfes Bild mit gleichzeitig hervorragender TiefenschĂ€rfe, krĂ€ftigen Farben und akzeptabler Kontrastabstimmung erzeugt. Die IntensitĂ€t der Darbee Technologie kann innerhalb der Anzeigeeinstellungen individuell angepasst werden. Die LĂŒfterlautstĂ€rke des Beamers ist mit anderen GerĂ€ten vergleichbar. Im Modus Hell ist der Beamer durchaus heraushörbar. Im ECO-Modus haben die LĂŒftergerĂ€usche das Filmerlebnis zu keiner Zeit gestört. Bei normaler Fernseh- oder FilmlautstĂ€rke gehen die LĂŒftergerĂ€usche schlichtweg unter. Der integrierte Lautsprecher liefert einen ausgeglichenen Klang mit hoher LautstĂ€rke, wodurch sich der Projektor auch ohne externe Wiedergabequelle fĂŒr den ein oder anderen Film einsetzen lĂ€sst.

Weitwinkellinse des Optoma GT1080 Darbee

Gamingtauglichkeit

Der Optoma GT1080 Darbee möchte zu den besten Gaming-Projektoren zĂ€hlen. HierfĂŒr ist das GerĂ€t mit einem „Enhanced Gaming Mode“ ausgestattet, der die Reaktionszeit von 33 ms auf 18 ms herunterschraubt. Im Vergleich zu aktuellen Gaming-Monitoren, hĂ€ngt der GT1080 Darbee dennoch hinterher. Gerade geĂŒbte PC Gamer, die vor allem Shooter bevorzugen, werden den Unterschied zwischen einem reaktionsschnellen Monitor und dem GT1080 Darbee spĂŒren. FĂŒr Konsoleros hingegen, die ĂŒberwiegend am TV spielen, wird der Unterschied vermutlich kaum ins Gewicht fallen. Besonders positiv hat sich die Darbee Technologie wĂ€hrend des Gaming bemerkbar gemacht. Durch die erhöhte SchĂ€rfedarstellung erscheinen Texturen besonders detailliert. Der von vielen DLP-Beamern verursachte „Regenbogeneffekt“ ist wĂ€hrend der Testphase kaum aufgetreten.

Preisvergleich

Preisentwicklung

Aktuelle Preise

Amazon
1-5 Werktage
876,34€

Preis zu hoch? Nutze unseren Preiswecker!

Preise zuletzt aktualisiert am: 10. Juli 2020 12:00

Testergebnis

Bewertung
Positiv

Kompaktes Design
Gute Verarbeitung
Akkurate Farbdarstellung
Besonders scharfes Bild
Hohe Helligkeit
Umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten
Gute Gamingtauglichkeit

Negativ

Kein optischer Zoom
Schwacher "Vivid Modus"
Kein VGA / DVI
Kein integriertes WiFi

Erster Eindruck
8.5
6.7
Verarbeitung
8.5
8.9
Design
8.5
10
Funktionsumfang
8.0
9.5
Bedienbarkeit
8.0
9.3
Heimkinotauglichkeit
9.0
5.5
Gamingtauglichkeit
9.0
10
BildqualitÀt
8.5
10
Lautsprecher
7.0
10
BetriebslautstÀrke
7.0
10
Fazit

Der Optoma GT1080 Darbee ist ein vielseitig einsetzbarer Projektor, der sich sowohl fĂŒr den Heimkinoanwender, aber auch fĂŒr den Konsolenspieler eignet. Als Kurzdistanzprojektor kann der GT1080 Darbee so gut wie ĂŒberall aufgestellt werden und eignet sich durch die kompakte GrĂ¶ĂŸe auch fĂŒr einen Filmabend bei Freunden. Überzeugen konnte der Beamer vor allem durch die hervorragende Farbbrillanz, die angenehme BetriebslautstĂ€rke (ECO) und die Darbee Technologie, die gerade beim Gaming fĂŒr besonders scharfe Texturen sorgt.

8.2
Unsere Bewertung
9.0
Nutzerbewertung
3 ratings
You have rated this
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Amila

Das Bild ist sehr gut, auch wenn der Raum nicht ganz abgedunkelt ist. DafĂŒr sind die Schwarztöne nicht tiefschwarz, aber das stört mich ĂŒberhaupt nicht.Der Beamer lĂ€uft schön leise. Ich bin sehr zufrieden.