Connect with us

Hi, what are you looking for?

realme GT Smartphone Review

realme GT im Test – Das günstigste Snapdragon 888 Smartphone

Testbericht erstellt von Timo am 21. Juni 2021

Das realme GT ist das zur Zeit beste Beispiel dafür, dass ein High-End Smartphone nicht immer teuer sein muss. Für weniger als 400 Euro ist das neue realme Smartphone mit dem derzeit leistungsstärksten Snapdragon 888 Chip ausgestattet. Obendrauf gibt es massig Speicher, ein 120 Hz AMOLED Display und eine Dreifach-Kamera mit 64MP Hauptsensor.

Liest sich fast schon zu perfekt? Irgendwo muss man gespart haben? Dazu mehr im folgenden Test.

Twitter Facebook WhatsApp Buffer Pin It
8.5
Unsere Bewertung
410€ aliexpress.com
Preisvergleich
Technische Daten
Überblick
Hersteller

realme

Modell

realme GT

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: Qualcomm Snapdragon 888
GPU: Adreno 660
RAM: 8GB / 12GB LPDDR5
Interner Speicher: 128GB / 256GB UFS3.1
Speichererweiterung: Nein

Display
Displaydiagonale: 6,43 Zoll
Displayauflösung: 2400 x 1080 Pixel
Displayfrequenz: 120 Hz
Displaytyp: AMOLED
Displayschutz: Unbekannt
Abtastrate: 360 Hz
Multitouch: 10 Finger

Kameras
Hauptkamera: 64 MP Sony IMX682 (f/1.8 Blende )
Ultraweitwinkelkamera: 8 MP (119° - f/2.3 Blende)
Makrokamera: 2 MP (f/2.4 Blende)

Frontkamera: 16 MP (f/2.5 Blende)

Netz
Dual-SIM: Ja
SIM-Größe: Nano SIM
eSIM: Nein

GSM: 850/900/1800/1900
WCDMA: B1/B2/B4/B5/B6/B8/B19
FDD LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B13/B17/B18/B19/B20/B25/B26/B28/B32/B66
TDD LTE: B34/B38/B39/B40/B41(2496-2690MHz)/B42
5G NSA/SA: n77/78/79/38/40/41(2496-2690MHz)/1/3/5/7/8/20/28

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Bluetooth: 5.2
GPS: Ja (Dual-Frequency)
NFC: Ja

Sensoren
*Umgebungslichtsensor
*Beschleunigungssensor
*Näherungssensor
*E-Kompass
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor

Akku
Akku: 4.500 mAh
Schnellladefunktion: 65 Watt
Qi-Laden: Nein

Sonstige
Betriebssystem: Android 11 (realme UI 2.0)
Audio: 3.5mm Kopfhörer / Stereo-Lautsprecher
Anschluss: USB-C
Größe: 158,5 × 73,3 × 8,4* mm (*9,1)
Gewicht: 186*g (186.5)

Test: realme GT

Realme hat es sich auf die Fahne geschrieben, premiumähnliche Smartphones zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Schon jetzt befindet sich die junge Marke realme auf der Überholspur. Erst letztes Jahr wurde bekannt, dass realme mit 14,8 Millionen Produktverkäufen in Q3 2020 die am schnellsten wachsende Smartphone-Marke auf dem Markt ist. Mit dem leistungsstarken realme GT möchte das Unternehmen seinen Platz auf dem Smartphone-Markt untermauern.

realme GT Smartphone Unboxing

Hinweis: Zum Launch wird realme noch ein Softwareupdate ausrollen, das die Leistung verbessert. Der Testbericht wird in den kommenden Tagen entsprechend angepasst.

realme GT: Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Das realme GT ist in drei Farben erhältlich, die unterschiedlicher nicht sein könnten. In „Racing Yellow“ besteht die Rückseite des Smartphones aus veganem Leder. Auffällig ist der Rennstreifen, der sich von der Hauptkamera ausgehend durch die gelbe Gehäuserückseite zieht.

Unser Testgerät in der Farbe „Dashing Blue“ schimmert im kräftigen Metallic-Blau. Schaut man genau hin, erkennt man ein dezentes V-Muster, das sich durch die gesamte Rückseite zieht. Je nach Blickwinkel und Lichteinfall entsteht ein interessanter Wechseleffekt. Alternativ ist das Smartphone in der Farbe „Dashing Silver“ erhältlich.

realme GT Dashing Blue Rückseite

Die Rückseite besteht bei beiden Farbvarianten aus Glas. Inwiefern ein Markenschutzglas verwendet wurde, ist nicht bekannt. Links unten befindet sich der Herstellerschriftzug, links oben die Dreifach-Kamera, die knappe 1.5 mm aus der Rückseite herausragt.

Zu den Rändern hin wechselt die Rückseite mit leichter Krümmung in den Gehäuserahmen über. Rechts befindet sich Powertaste. Links die Lautstärkewippe und der Dual-SIM-Slot. Oben hat man ein einzelnes Mikrofon platziert. Unten hätten wir mittig den USB-C Anschluss mit danebenliegendem Lautsprecher, einen 3.5 mm Kopfhöreranschluss und ein zweites Mikrofon.

realme GT Smartphone Unterseite mit USB-C Buchse.

Auf der Vorderseite befindet sich das 6,43 Zoll große Display. Dem Trend gekrümmter Displayränder hat man sich widersetzt und stattdessen ein flaches Panel gewählt. Das mag zwar für manch einen nicht so ästhetisch aussehen wie ein Curved-Display, bietet aber einige Vorteile. Verzerrungen an den Rändern werden vermieden, Schutzfolien lassen sich leichter aufbringen, die Reparatur ist einfacher und man hat mehr nutzbare Fläche für seine Inhalte. Gerade beim Gaming sind Curved-Displays eher unvorteilhaft. Die gekrümmten Ränder sind schwerer zu erreichen, weshalb Fehleingaben nicht ausbleiben.

Hinter einer Aussparung im Display (Punch-Hole) befindet sich oben links die Frontkamera. Den Fingerabdruckscanner hat man ebenfalls hinter dem Display versteckt. Dieser entsperrt das Smartphone schnell und zuverlässig. Eine Benachrichtigungs-LED gibt es nicht. Stattdessen lassen sich Benachrichtigungen auf dem Always-on-Display dauerhaft einblenden.

realme GT Dreifach-Kamera

An der Verarbeitungsqualität des realme GT gibt es nichts auszusetzen. Das 158.5 x 73.3 x 8.4 mm große und 186g schwere Smartphone liegt trotz Glasrückseite anschmiegsam in der Hand. Übrigens ist das Smartphone in veganer Lederoptik mit 9.1 mm etwas dicker und mit 186.5g minimal schwerer. Die seitlichen Bedientasten sind gut erreichbar. Hier spielt das spezielle links-rechts Layout der Powertaste und Lautstärkewippe seine Stärken aus. Zudem sitzen die Tasten fest im Gehäuse und zeigen einen guten Druckpunkt. Einen Schutz gegen Wasser gibt es nicht.

realme GT Lieferumfang

Der Lieferumfang beinhaltet neben dem Smartphone ein 65W SuperDart Ladegerät, ein USB-C Kabel, eine Silikon-Schutzhülle, eine SIM-Nadel und eine Kurzanleitung. Eine Displayschutzfolie befindet sich bereits auf dem Display.

realme GT: Schönes 120 Hz AMOLED Display

Beim Display setzt das realme GT auf ein 6,43 Zoll AMOLED Panel mit 2400 x 1080 Pixel Auflösung. Mit 410 PPI ist die Darstellung gestochen scharf und lässt mit bloßem Auge keine Pixel erkennen.

realme GT Display (1)

In den Displayeinstellungen hat man die Wahl zwischen drei Farbmodi. Der Modus „Lebhaft“ orientiert sich am DCI-P3 Farbraum, den das realme GT zu 100% abdeckt. Im Modus „Mild“ sind die Farben etwas entkräftet. Dieser Modus orientiert sich am sRGB-Farbraum. Zuletzt gibt es noch den Modus „Brilliant“, der für besonders kräftige Farben sorgt. Typisch AMOLED reicht der Kontrast nahezu ins unendliche. Die Helligkeit ist mit maximal 1000 cd/m² ordentlich und sorgt auch bei Sonneneinstrahlung für eine gute Ablesbarkeit.

Das Highlight ist aber zweifellos die 120 Hz Bildwiederholfrequenz, wodurch sich das realme GT schnell und bissig anfühlt. Den Wechsel von einem Standard 60 Hz Display auf ein 120 Hz Display wird man definitiv spüren. Beim Scrollen ist der Bildlauf deutlich flüssiger, ganz ohne störenden Nachzieheffekt.

realme GT Display (2)

Die höhere Bildwiederholfrequenz wirkt sich allerdings auch auf die Akkulaufzeit aus. Versteckt in den Displayeinstellungen kann man die Aktualisierungsrate auf „Automatisch“ stellen. Dann wählt das Smartphone automatisch die beste Aktualisierungsrate für die jeweilige App. Dieser Modus ist der beste Kompromiss, um den Akku zu schonen. Alternativ gibt es den Modus „Standard“, der die Bildwiederholrate auf 60 Hz festlegt. Im Modus „Hoch“ bleibt die Rate dauerhaft auf 120 Hz.

Die Einstellungsmöglichkeiten rund um das Display sind vielseitig. Die „O1 Ultra Vision Engine“ optimiert automatisch Videos und Inhalte. Der darin enthaltene Video-Bildschärfer verbessert die Auflösung von Videos mit niedriger Qualität. Der Video-Farbverstärker erweitert den Farbumfang von SDR-Inhalten. Native HDR-Inhalte kann das Display des realme GT ebenfalls darstellen. Durch die Unterstützung der Widevine L1 DRM lassen sich Inhalte von Plattformen wie Netflix, Prime Video oder Disney+ in hoher Auflösung streamen. Funktionen wie der Dark Mode oder der Augenkomfortmodus sind vorhanden.

realme GT: Viel Leistung mit dem Snapdragon 888

Mit einem Einstiegspreis von 369 Euro ist das realme GT das aktuell günstigste Smartphone mit Snapdragon 888. Der High-End-Chipsatz aus dem Hause Qualcomm zeigt in allen Anwendungsgebieten eine hohe Leistungsfähigkeit. Möglich macht es die Kombination aus 8-Kern CPU (1x Cortex-X1 2,84 GHz – 3x Cortex-A78 2,42 GHz – 4x Cortex-A55 1,8 GHz) und Adreno 660 GPU. Dazu kommen schneller 8GB oder 12GB LPDDR5 RAM (50 GB/s) und 128GB oder 256GB UFS3.1 Speicher (1750 MB/s Lesen – 730 MB/s Schreiben). Die Möglichkeit, den Datenspeicher zu erweitern, gibt es nicht.

Im Alltag erhält man ein absolut flüssiges Nutzungserlebnis ohne Einbußen. Anwendungen öffnen nahezu verzögerungsfrei und werden noch lange Zeit im Speicher gehalten. Mobile Gamer kommen auf ihre Kosten, denn der Snapdragon 888 bietet nicht nur die beste Grafikperformance, die Kühlung des realme GT hat den Chip weitestgehend im Griff. Spiele wie PUBG oder Asphalt 9 sind auf hohen Grafikeinstellungen ohne Framedrops spielbar. Fans von anspruchsvollen Emulatoren wie z.B. Dolphin, profitieren ebenfalls von der hohen Leistung des realme GT.

Einen kleinen Leistungsschub verspricht der „GT Modus“. Mit dem Einschalten des Modus erscheint eine kurze Animation. Mehrere Benchmarkdurchläufe und In-Game Tests zeigten allerdings keinen Leistungsunterschied zum ausgeschalteten GT Modus. Teilweise wurden in den einzelnen Benchmarks ohne GT Modus sogar bessere Ergebnisse erzielt. Es bleibt abzuwarten, ob das Release-Update einen Unterschied bringt.

realme GT: 64MP Dreifach-Kamera

Das Dreifach-Kamerasystem des realme GT fällt im Gegensatz zum restlichen Smartphone eher unspektakulär aus. Die Hauptkamera bildet ein 64MP Sony IMX682 Bildsensor mit f/1.8 Blende. Für 119° Ultraweitwinkelaufnahmen ist ein 8MP Sensor mit f/2.3 Blende zuständig. Makroaufnahmen ermöglicht ein 2MP Sensor mit f/2.4 Blende. Auf der Vorderseite befindet sich die 16MP Frontkamera mit einer f/2.5 Blende. Welcher Sensor verbaut wurde, ist nicht bekannt.

realme GT Dreifach-Kamera

Hauptkamera

Die bei Tag geschossenen Aufnahmen bewegen sich auf einem durchaus ordentlichen Mittelklasse-Niveau. Vor allem die farbliche Abstimmung der Aufnahmen überzeugt, sofern man nicht die Kamera-AI hinzuschaltet. Dann nämlich erscheinen Farben etwas zu knallig. In puncto Dynamikumfang und Schärfeverteilung leistet die Hauptkamera des realme GT eine prima Arbeit. Der Detailgrad der Aufnahmen ist insgesamt gut. Bildrauschen tritt nicht auf. Der Autofokus arbeitet größtenteils präzise und schnell. Die Auslösezeit für Bildaufnahmen ist gering.

 

Bei schlechten Lichtverhältnissen empfiehlt es sich in den Nachtmodus zu wechseln. Ohne Nachtmodus fängt der Sensor nur wenig Licht ein und das Bildrauschen ist deutlich sichtbar. Alternativ ist es auch möglich die Kamera-AI aktiv zu lassen, die automatisch schlechte Lichtverhältnisse erkennt und die Aufnahmeeinstellungen anpasst.

Zoom

Auf einen optischen Zoom verzichtet das realme GT. Die bis zu 10-fache Vergrößerung erfolgt rein digital.

Ultraweitwinkel

An der Aufnahmequalität der Ultraweitwinkelkamera muss realme noch arbeiten. Bildfehler in Form chromatischer Aberration sind keine Seltenheit. Zu den Rändern hin nimmt die Schärfeverteilung zudem sichtbar ab und der Detailgrad ist eher durchwachsen.

Portrait

Portraitaufnahmen gelingen dem realme GT. Hier und da können jedoch Fehler beim Unschärfeeffekt auftreten. Vor allem feine Strukturen (z.B. Haare) werden nicht immer sauber vom Hintergrund getrennt.

Makro

Inwiefern die Makrokamera einen Mehrwert liefert, darüber lässt sich streiten. Die meisten Nutzer werden sich eher selten in den Makromodus verirren.

Videomodus

Videos nimmt das realme GT in 4K bei bis zu 60 Bildern-pro-Sekunde auf. Eine elektronische Bildstabilisierung ist automatisch in allen Aufnahmemodi aktiv. Zusätzlich gibt es einen Ultra-Bildstabilisator, der die an sich gute Stabilisierung nochmals intensiviert. Der Bildausschnitt wird dann allerdings etwas kleiner. Die Aufnahmequalität im Videomodus ist gut und weitestgehend mit dem Fotomodus vergleichbar. Der aufgenommene Ton ist etwas dumpf.

Frontkamera

Die 16MP Frontkamera nimmt brauchbare Fotos und Videos auf. Den Detailgrad, die Bildschärfe und die Farben betreffend, gibt es nichts auszusetzen. Der Fokus der Frontkamera ist fixiert. Neben zahlreichen Schönheitsfiltern bietet die Frontkamera einen (Auto) HDR-Modus und einen Nachtmodus. Videos lassen sich in 1080p sowie 720p aufnehmen und zusätzlich elektronisch stabilisieren.

realme GT: realme UI 2.0 (Android 11)

Das herstelleigene realme UI 2.0 basiert auf Android 11 und hat alles mit an Bord, was der normale Nutzer im Alltag benötigt. Zahlreiche Personalisierungsmöglichkeiten erlauben eine individuelle Gestaltung des UI-Designs. Anpassen lassen sich unter anderem Themen und Hintergrundbilder, das Always-On-Display, der Symbolstil, das App-Layout, der Fingerabdruckstil und viele weitere Details.

Ein umfangreiches App-Management erleichtert die Rechteverwaltung einzelner Apps und bietet die Möglichkeit, Apps zu klonen. Drittanbieter-Apps in Form von Bloatware (Booking, Agoda und Co.) sind vorinstalliert. Die Apps lassen sich allerdings problemlos deinstallieren.

Gamer profitieren durch den realme Game Space. Die systemintegrierte App hilft bei der Verwaltung und Organisation von Mobile Games. In-Game ist der Game Space über ein Overlay erreichbar. Verschiedene Zusatzfunktionen, wie z.B. die Bildschirmaufnahme, die FPS-Anzeige, Leistungsmodi, Touch-Optimierungen und der Fokusmodus optimieren das Spielerlebnis.

realme GT: Konnektivität

Schneller 5G Mobilfunkempfang

Als Smartphone mit Snapdragon 888 Chip hat das realme GT auch gleich ein Snapdragon X60 5G Modem integriert. Qualcomms dritte 5G-Modemgeneration unterstützt die in Europa gängigen mmWave und sub-6-GHz Frequenzbänder sowie Dynamic Spectrum Sharing (DSS).

realme GT Dual-SIM-Slot

Der duale SIM-Slot ermöglicht die gleichzeitige Nutzung zweier nano SIM-Karten. Dadurch lässt sich das Smartphone beispielsweise als Privat- und Geschäftshandy einsetzen oder eine SIM dient der Telefonie, die andere der Datennutzung.

Empfang und Sprachqualität waren im Test mit SIM-Karten von Vodafone und O2 sehr gut. Um die bereits gute Sprachqualität von Anrufen zu verbessern, kann VoLTE und VoWiFi (WiFi-Calling) hinzugeschaltet werden.

WiFi 6 und Bluetooth 5.2

Weitere Übertragungsstandards, von denen das Smartphone Gebrauch macht, sind WiFi 6 und Bluetooth 5.2. Im WLAN eingebunden überzeugt das realme GT durch eine hohe Verbindungsreichweite und eine solide Netzwerkgeschwindigkeit.

Hier und da schaltet sich die „duale WLAN Beschleunigung“ hinzu, wodurch zu zwei Netzen gleichzeitig eine Verbindung hergestellt wird. Das verringert die Ausfallrate und steigert die WLAN-Performance. Die Bluetooth-Verbindung ist unauffällig stabil.

Dual-GPS

Zum Navigieren unterstützt das realme GT die Satellitennavigationssysteme GPS, GLONASS, Galileo, Beidou und QZSS. Die Positionsbestimmung erfolgt innerhalb weniger Sekunden und ist bis auf wenige Meter genau. Sowohl bei Überlandfahrten als auch in städtischen Gebieten bleibt die Positionsgenauigkeit konstant. Dual-Frequency GPS verbessert zusätzlich die Genauigkeit.

NFC

Kontaktloses Bezahlen mit dem Smartphone geht schnell und ist überaus bequem. Das dafür benötigte NFC-Modul ist beim realme GT vorhanden.

Audio

Durch den Stereo-Lautsprecher entsteht während des Mobile Gaming bis zu einem gewissen Grad ein immersiver Spielspaß. Bei einer Runde PUBG lassen sich Gegner gut orten. Aber auch bei der Musikwiedergabe oder um mal eben ein Video zu schauen, ist der Klang zufriedenstellend. Die Lautstärke ist angenehm hoch, ohne zu verzerren und der Klang ist insgesamt klar und differenziert.

realme GT: 4500 mAh Akku mit 65W SuperDart Charging

realme GT 65W SuperDart Charging

Die 65W SuperDart Schnellladefunktion des realme GT hat es in sich. Laut realme lässt sich der 4500 mAh Akku des Smartphones in nur 35 Minuten von 0 auf 100 Prozent laden. Das haben wir selbstverständlich überprüft und das leere Smartphone mit dem im Lieferumfang enthaltenen SuperDart Ladegerät aufgeladen. Die Stoppuhr ist mitgelaufen.

In nur 15 Minuten war der Akku bereits auf 50 Prozent geladen. Das genügt, um bei durchschnittlicher Nutzung über den Tag zu kommen. Nach nur 25 Minuten lag der Ladezustand bei 80 Prozent. Komplett aufgeladen ist der Akku schließlich nach 35 Minuten. Werbeversprechen eingehalten! Ein komplett aufgeladener Akku reicht je nach Nutzung für eine Laufzeit von 1 bis 2 Tagen.

Trotz rasantem Ladevorgang werden Smartphone und Ladegerät zu keinem Zeitpunkt auffällig heiß. Eine Kombination aus Zustandsüberwachung, Überspannungsschutz und Überstromschutz sichert der Ladevorgang („Intelligent Five-core Protection“). Kontaktloses Qi-Laden unterstützt das realme GT leider nicht.

Preisvergleich

iconEuropäisches Warenlager
iconLieferzeit 2-5 Werktage
410,40€
iconDeutsches Warenlager
iconLieferzeit 2-5 Werktage
529,00€
Bewertung
Positiv

Schickes Design und gute Verarbeitungsqualität
Tolles 120 Hz AMOLED Display
Starke Alltags- und Gaming-Performance
Aufgeräumte Android 11 Benutzeroberfläche
Gute Mobilfunkqualitäten (5G, VoLTE, VoWiFi)
NFC für kontaktloses Bezahlen
Gute Navigationseigenschaften
Stereo-Lautsprecher mit gutem Klang
Erstklassige Schnellladefunktion

Negativ

Kein IP-Schutz
Kein Qi-Laden
Keine Speichererweiterung
Größtenteils unspektakuläres Kamerasystem

Fazit

Das realme GT bietet viel und kostet vergleichsweise wenig. Gerade was die Performance des Snapdragon 888 Chipsatz betrifft, gibt es derzeit kein günstigeres Smartphone mit gleicher Leistung. In Kombination mit dem 120 Hz AMOLED Display kommen vor allem Mobile Gamer auf ihre Kosten.

Mit schnellem 5G Mobilfunkempfang, WiFi 6 und Bluetooth 5.2 unterstützt das Gerät zudem alle aktuellen Verbindungsstandards. Ein weiteres Highlight ist die 65W SuperDart Ladetechnologie. In nur 35 Minuten ist das Smartphone komplett aufgeladen.

Gespart hat realme bei der Kameraausstattung. Die Hauptkamera schießt zwar gute Fotos, ist aber an sich eher unspektakulär und kann mit deutlich teureren Flaggschiff-Smartphones nur schwer mithalten. Diese kosten dann allerdings auch gerne mal das Doppelte. Von uns gibt es eine klare Kaufempfehlung für das realme GT!

8.5
Unsere Bewertung
Überblick
Hersteller

realme

Modell

realme GT

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: Qualcomm Snapdragon 888
GPU: Adreno 660
RAM: 8GB / 12GB LPDDR5
Interner Speicher: 128GB / 256GB UFS3.1
Speichererweiterung: Nein

Display
Displaydiagonale: 6,43 Zoll
Displayauflösung: 2400 x 1080 Pixel
Displayfrequenz: 120 Hz
Displaytyp: AMOLED
Displayschutz: Unbekannt
Abtastrate: 360 Hz
Multitouch: 10 Finger

Kameras
Hauptkamera: 64 MP Sony IMX682 (f/1.8 Blende )
Ultraweitwinkelkamera: 8 MP (119° - f/2.3 Blende)
Makrokamera: 2 MP (f/2.4 Blende)

Frontkamera: 16 MP (f/2.5 Blende)

Netz
Dual-SIM: Ja
SIM-Größe: Nano SIM
eSIM: Nein

GSM: 850/900/1800/1900
WCDMA: B1/B2/B4/B5/B6/B8/B19
FDD LTE: B1/B2/B3/B4/B5/B7/B8/B12/B13/B17/B18/B19/B20/B25/B26/B28/B32/B66
TDD LTE: B34/B38/B39/B40/B41(2496-2690MHz)/B42
5G NSA/SA: n77/78/79/38/40/41(2496-2690MHz)/1/3/5/7/8/20/28

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac/ax
Bluetooth: 5.2
GPS: Ja (Dual-Frequency)
NFC: Ja

Sensoren
*Umgebungslichtsensor
*Beschleunigungssensor
*Näherungssensor
*E-Kompass
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor

Akku
Akku: 4.500 mAh
Schnellladefunktion: 65 Watt
Qi-Laden: Nein

Sonstige
Betriebssystem: Android 11 (realme UI 2.0)
Audio: 3.5mm Kopfhörer / Stereo-Lautsprecher
Anschluss: USB-C
Größe: 158,5 × 73,3 × 8,4* mm (*9,1)
Gewicht: 186*g (186.5)

Mehr von realme

realme GT Master Edition Test Produktbildrealme GT Master Edition Test Produktbild

Reviews

Nur wenige Monate nach dem Marktstart des realme GT erscheint mit der realme GT Master Edition bereits das nächste Smartphone der GT-Modellreihe. Ausgestattet mit...

Werbung

Goboo Xiaomi Pad 5 Angebot

Goboo Redmi 10 Angebot