Audio
0
Review

Xiaomi Gaming Headset Test – 7.1 Virtual Surround Sound

by 5. Juli 2018

Kein Stillstand in Sicht! Xiaomi baut die hauseigene Gaming-Produktreihe weiter aus. Das Xiaomi Mi Gaming Headset ist ein 7.1 Virtual Surround Sound Kopfhörer mit zwei rauscharmen MEMS-Mikrofonen und einem modern-schlichten Design für Gamer. Im Test habe ich mir das Headset näher angesehen.

Überblick
Hersteller

Xiaomi

Produktbezeichnung

Xiaomi Mi Gaming Headset

Spezifikationen

Kopfhörer
Treiber-Typ: Dynamisch
Treiber-Membran: Graphen
Treiber-Größe: 40 mm

Mikrofon
Mikrofon-Typ: MEMS
Richtcharakteristik: Omnidirektional

Kabel
USB: Ja
Klinken-Audio: Ja

Sonstige
Kopfhörer-Typ: Geschlossen
Bauform: Ohrumschließend
Größenverstellbar: Ja

Vorwort: Xiaomi Mi Gaming Headset

Nachdem Xiaomi kürzlich erst das Xiaomi Gaming Notebook und das Xiaomi Black Shark Gaming Smartphone vorstellte, folgte nun ein weiteres Produkt, das speziell für Gamer entworfen wurde. Das Xiaomi Gaming Headset wurde Ende April 2018 über den hauseigenen „Youpin“ Store vorgestellt und liegt preislich bei 349 Yuan, was in etwa 45€ entspricht.

Verkaufsbox des Headsets

Update 05. Juli 2018

GearBest hat uns einen exklusiven Coupon zur Verfügung gestellt, womit du das Headset reduziert für nur 63.08€ erhältst. Einlösen lässt sich der Coupon direkt über den Warenkorb. Alle weiteren Infos zur Aktion findest du in der folgenden Box!

7€ Gutschein - Xiaomi Gaming Headset

Erhalte das Xiaomi Mi Gaming Headset reduziert für nur 63.08€. Klicke auf Gutschein anzeigen damit der Code eingeblendet wird.
(Gültig ab 05.07)

7€ Gutschein - Xiaomi Gaming Headset

Erhalte das Xiaomi Mi Gaming Headset reduziert für nur 63.08€. Klicke auf Gutschein anzeigen damit der Code eingeblendet wird.
(Gültig ab 05.07)

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Das Mi Gaming Headsets präsentiert sich als geschlossener Kopfhörer mit einem zurückhaltenden Design. Der Kopfhörerbügel und die Ohrmuscheln sind im matten-schwarz gehalten. Der höhenverstellbare Teil des Bügels erstrahlt wiederum in Klavierlackoptik. Optisch passt sich das Headset den zuletzt erschienenen Xiaomi Gaming Produkten an.

Das Xiaomi Mi Gaming Headset mit Blick auf die Ohrhörer

Eine optimale Passform und einen entsprechend langanhaltenden Tragekomfort verspricht Xiaomi durch das größenverstellbare und gepolsterte Kopfband, in Kombination mit den ohrumschließenden sowie elastischen Ohrpolstern. Die Polsterung besteht aus einem atmungsaktiven Kunstlederimitat. Das i-Tüpfelchen hin zum Gamer-Design sind sowohl links als auch rechts der Ohrmuscheln befindliche LED-Streifen, die konfigurierbar in verschiedenen Farben aufleuchten. Betreiben lässt sich das Headset wahlweise per USB oder 3.5 mm Klinke. Die Kabel sind abnehmbar. Das USB-C Verbindungskabel ist zusätzlich mit einer In-Line Fernbedienung ausgestattet. Diese ermöglicht ein manuelles Stummschalten des Mikrofons und eine Steuerung der Wiedergabelautstärke.

Der höhenverstellbare Bügel des Xiaomi Mi Gaming Headsets

Die Verarbeitungsqualität ist nicht zu beanstanden und entspricht einem Headset der 100€ Preisklasse. Trotz des vielen Kunststoffes wirkt der Kopfhörer keinesfalls billig. Der Lieferumfang umfasst neben dem Headset noch ein USB-C Kopfhörerkabel mit In-Line Fernbedienung, ein 3.5 mm Klinke-Kopfhörerkabel und eine chinesische Bedienungsanleitung.

Lieferumfang mit Headset, Anschlusskabel und Anleitung

Inbetriebnahme und Treiber

Als Plug & Play Gerät kann das Xiaomi Gaming Headset ohne Treiber am PC, Mac oder der Konsole verwendet werden. Gleiches gilt natürlich auch für die Verwendung an einem Mobilgerät. Unter Windows wird das Headset als herkömmlicher Lautsprecher erkannt. Möchte man sämtliche Funktionen des Headsets nutzen, empfiehlt sich die Installation der „Mi Gaming Headset“ Software (Link zum Download). Diese ist ausschließlich für Windows 10 erhältlich. Die Benutzeroberfläche der Software ist standardmäßig in Chinesisch. Uns war es jedoch möglich die Software zu übersetzten. Eine Anleitung findest du in der folgenden Box.


Anleitung zum Übersetzen der „Mi Gaming Headset“ Software

  1. Installiere die „Mi Gaming Headset“ Software
  2. Lade unsere übersetzte Datei herunter – Link
  3. Kopiere den Ordner „Lan“ in das Stammverzeichnis deiner Mi Gaming Headset Installation und überschreibe die Datei skin_Cs.ini.
  4. Starte die Software neu. Anschließend sollten sämtliche Menüpunkte übersetzt sein.

Möchtest du lieber eine eigene Übersetzung vornehmen, musst du lediglich die skin_Cs.ini mit einem beliebigen Text-Editor öffnen und die chinesischen oder bereits übersetzten Textpassagen abändern.

Innerhalb der allgemeinen Einstellungen der Software lassen sich die Wiedergabelautstärke und die Aufnahmelautstärke steuern. Möglich ist auch die Wahl der Samplerate von 44.1 KHz bis 96 KHz. Über den zweiten Menüpunkt lässt sich ein virtueller 7.1 Surround Sound aktivieren. Punkt 3 umfasst die Steuerung der LED-Streifen. Konfigurieren lassen sich diese bezüglich dem Leuchtmodus (z.B. pulsieren) und auch der Leuchtfarbe, die frei über ein Farbrad wählbar ist. Mit an Bord ist zudem ein Equalizer, der bereits gängige Musik-Profile umfasst.

Praxistest des Xiaomi Gaming Headsets

Für einen reichhaltigen Klang sorgen zwei dynamische 40 mm Treiber mit Graphen-Membran. Hochwertige und dabei auch teure Graphen-Treiber sind noch vergleichsweise neu auf dem Markt. Erst 2013 gelang es Forschern der UC Berkeley eine Graphen-Membran zu konstruieren, die sich auch für den Audiobereich eignet. Im Gegensatz zur meist verwendeten Papier-, Kunststoff-, Aluminium-, oder Titan-Membran, ist eine Graphen-Membran einfacher in Schwingung zu versetzen, weißt eine deutlich höhere Reißfestigkeit auf und ermöglicht eine geringere Strukturgröße. Klangliche Vorteile sind unter anderem eine deutlich höhere Lautstärke ohne Membran-Dämpfung sowie eine unverzerrte Klangwiedergabe in allen Frequenzbereichen.

Headset frontal

Klang – Gaming

Ausschlaggebend für ein gutes Gaming Headset ist eine hohe Detailwiedergabe mit einhergehend akkurater Geräuschortung. Aber auch in actiongeladenen Single-Player Spielen sollte ein Gaming Headset einen effektvollen Klang bieten können. Im Test durfte sich das Xiaomi Gaming Headset dem taktischen „CS:GO“, dem Survival-Titel „PUBG“ und dem Single-Player Hit „GTA:V“ stellen.

Klangliche Unterschiede zwischen dem USB-C und dem 3.5 mm Klinken-Betrieb gibt es durchaus! Für den Gaming-Betrieb eignet sich vor allem die Verbindung mittels USB-C. Nur in diesem Verbindungsmodus funktioniert die Mi Gaming Headset Software, inklusive dem virtuellen 7.1 Surround Sound und dem Mikrofon!

Das Xiaomi Gaming Headset punktet im Gaming-Test durch einen besonders klaren und überaus detailreichen Klang. Mit zugeschaltetem 7.1 Surround Sound lassen sich klangliche Feinheiten positionsgenau orten. Die klangliche Abstimmung ist vergleichsweise neutral, mit einem leicht hervorgehobenen Mitten-Bereich. Dadurch kommen in Titeln wie CS:GO selbst entfernte Schritte und Schüsse sehr gut zur Geltung. In actiongeladenen Spielen klingt das Headset mit Standard-Einstellungen etwas zu flach. Mit etwas Feintuning über den Equalizer lässt sich allerdings ein kraftvoller Klang hervorzaubern, der bis in den Tieftonbereich hineinreicht. Einen allzu voluminösen Klang, der das Headset regelrecht vibrieren lässt, sollte man dennoch nicht erwarten!

Nachteile der USB-C Verbindung sind Interferenzen, die sich in Form von „White Noise“, einem leichten Grundrauschen, bemerkbar machen. Das Grundrauschen fällt jedoch nicht allzu sehr ins Gewicht und verschwindet bereits mit normaler Wiedergabelautstärke.

Headset von der Seite (1)

Klang – Musik

Im Musik-Test hat sich das Xiaomi Gaming Headset als klanglicher Allrounder erwiesen. Im 3.5 mm Klingen-Verbund präsentiert der Kopfhörer einen schmackhaften Klang mit V-förmiger Klangsignatur. Die Basswiedergabe ist druckvoll ohne zu dröhnen. Die Mittenwiedergabe ist griffig-warm und Höhen werden sauber-klar dargestellt.

Wie sehr das Xiaomi Headset die einzelnen Frequenzbereiche im Griff hat zeigt sich besonders gut am Beispiel von Muse – Madness. Der Song wird von kräftigen Bässen und den vielseitigen Vokals von Matt Bellamy geführt, die zum Ende hin regelrecht in Euphorie übergehen. Das Gaming Headset liefert eine sehr gute Separation mit großartiger Klangbühne ohne zum euphorischen Ende hin verloren zu gehen. Bässe sind voluminös und Matt Bellamys Vokals erklingen luftig-frei ohne dass Sibilanten verstärkt zum Tragen kommen. Sowohl bei kraftvollen Momenten, aber auch bei sanften Klängen liefert der Kopfhörer ein passendes Klangbild.

Headset von der Seite (2)

Mikrofon

Im Gegensatz zu den meisten Gaming-Headsets sind die Mikrofone des Mi Gaming Headsets in den Ohrmuscheln versteckt. Einen Mikrofonarm sucht man vergebens. Verbaut sind gleich zwei Mikrofone vom Typ MEMS (Microelectromechanical System), wovon eines der Sprachübertragung, das andere der Störgeräuschfilterung (ENC) dient. MEMS-Mikrofone kommen meist in Mobilgeräten zum Einsatz und bieten eine omnidirektionale Richtcharakteristik.

Die Aufnahmequalität des Mikrofons ist durchschnittlich gut. Trotz fehlender Positionierungsmöglichkeit wird Gesprochenes ausreichend laut und verständlich übertragen. Liebhaber mechanischer Tastaturen, insbesondere mit Blue-Switches, können aufatmen. Die „Environmental Noise Cancellation“ (ENC) Funktion des Headsets filtert aktiv Störgeräusche. Ein Nachteil der ENC ist jedoch, dass Gesprochenes deutlich dumpfer klingt.

Xiaomi Gaming Headset In-Line Fernbedienung

Tragekomfort und Geräuschisolierung

Der Tragekomfort überzeugt. Die ohrumschließenden Ohrpolster sind weich gepolstert und umschließen die Ohren angenehm, ohne dabei zu drücken. Die Wärmeentwicklung hält sich auch nach längerem Tragen in Grenzen, sodass andauernde Gaming-Sessions nicht zur Tortur werden. Durch die Verwendung von atmungsaktivem Kunstlederimitat können die Ohrpolster einfach gereinigt werden. Der Kopfhörerbügel ist ebenfalls gepolstert, in mehreren Stufen größenverstellbar und mit Kunstlederimitat überzogen.

Die passive Geräuschisolierung ist durchschnittlich. Außengeräusche sind trotz dem ohrumschließenden, geschlossenen Kopfhörerdesign gut hörbar. Eine aktive Geräuschunterdrückung (ANC) gibt es nicht.

Preis und Verfügbarkeit

7€ Gutschein - Xiaomi Gaming Headset

Erhalte das Xiaomi Mi Gaming Headset reduziert für nur 63.08€. Klicke auf Gutschein anzeigen damit der Code eingeblendet wird.
(Gültig ab 05.07)

7€ Gutschein - Xiaomi Gaming Headset

Erhalte das Xiaomi Mi Gaming Headset reduziert für nur 63.08€. Klicke auf Gutschein anzeigen damit der Code eingeblendet wird.
(Gültig ab 05.07)
Preisvergleich - Angebot bei GearBest kaufen
Versand Versand aus China
58,61€
Preisvergleich - Angebot bei Geekbuying kaufen
Versand Versand aus China
64,23€
Preisvergleich - Angebot bei Banggood kaufen
Versand Versand aus China
95,99€
Preisvergleich - Angebot bei TOMTOP kaufen
Versand Versand aus China
75,84€
Preise zuletzt aktualisiert am: 21. September 2018 02:01
Positiv

►Schickes Design
►Gute Verarbeitungsqualität
►Geeignet für PC, Mac, Konsole und Mobilgerät
►Hohe Detailwiedergabe und akkurate Geräuschortung beim Gaming
►Gut klingende Musikwiedergabe
►Kein störender Mikrofonarm
►Langanhaltender und angenehmer Tragekomfort

Negativ

►Mi Gaming Headset Software nur für Windows
►Grundrauschen im USB-Verbund
►ENC reduziert Sprachqualität
►Mittelmäßige Geräuschisolierung

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.0
Verarbeitung
8.0
Design
8.5
Klang
8.0
Tragekomfort
8.0
Funktionsumfang
8.5
Gamingtauglichkeit
9.0
Mikrofon
7.0
Fazit

Gaming Headsets wird häufig nachgesagt nichts Halbes und nichts Ganzes zu sein. Hersteller legen meist mehr Wert auf ein extravagantes Design, als auf gut klingende Kopfhörer-Treiber. Das Xiaomi Gaming Headset hingegen kombiniert ein schlicht-modernes Gamer-Design mit zwei gut klingenden, dynamischen 40 mm Treibern samt hochwertiger Graphen-Membran.

Egal ob PC, Mac, Konsole oder Mobilgerät, durch die USB und 3.5 mm Klinke Anschlussmöglichkeit ist das Headset vielseitig einsetzbar. Auch klanglich ist das Xiaomi Headset ein regelrechter Allrounder. Beim Gaming überzeugt der Kopfhörer durch eine hohe Detailwiedergabe und eine akkurate Geräuschortung. Durch die V-förmiger Klangsignatur wird der Kopfhörer auch dem herkömmlichen Musikhörer gefallen. Das Mikrofon versteckt Xiaomi geschickt in den Ohrmuscheln. Die Sprachqualität überzeugt.

Kritikpunkte erntet das Headset bezüglich der spärlichen Softwareunterstützung. Nutzer von Linux und Mac Systemen können leider nicht auf die Mi Gaming Headset Software zurückgreifen, weshalb ENC und der 7.1 Virtual Sound diesen vorenthalten bleibt. Auffällig ist auch ein leichtes Grundrauschen im USB-Verbund, eine reduzierte Sprachqualität mit aktiviertem ENC sowie eine eher mittelmäßige (Außen)Geräuschisolierung.

8.1
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtigung