Reviews
0
Review

Xiaomi Mi TV Stick Test – Bringt Android TV auf alte Fernseher

by 4. November 2020

Streaming-Sticks sind die ideale Lösung, um Àlteren Fernsehern ein nachtrÀgliches Smart-TV Upgrade zu liefern. Ein besonders preiswerter Stick, der sich mit Android TV und integrierter Chromecast Funktion besonders vielversprechend prÀsentiert, ist der Xiaomi Mi TV Stick.

Im folgenden Test haben wir uns die smarte Streaming-Lösung nÀher angesehen und auch direkt mit der Konkurrenz von Amazon - dem Fire TV Stick - verglichen.

Überblick
Hersteller

Xiaomi

Produktbezeichnung

Xiaomi Mi TV Stick 1080p

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: Amlogic S805Y
RAM: 1GB DDR3
Interner Speicher: 8GB
Speichererweiterung: Nein

AnschlĂŒsse
HDMI: 1x HDMI 2.0
USB: 1x Micro-USB (Strom)

KonnektivitÀt
WiFi: Dual Band AC (802.11a/b/g/n/ac)
Bluetooth: Standard 4.2

Video - Audio
Videoauflösung: bis 1080p 60fps
Videocodecs: VP9-10, H.265, H.264, VC-1, MPEG1/2/4 und Real8/9/10
Videoformate: RM, MOV, VOB, AVI, MKV, TS und MP4

Audiocodecs: DOLBY, DTS
Audioformate: MP3, AAC, FLAC, OGG

Sonstige
OS: Android TV 9
Kodi: Ja
GrĂ¶ĂŸe: 9.24 x 3.20 x 1.52 cm
Gewicht: 18.5g

Test: Xiaomi Mi TV Stick

Xiaomi ist auf dem europĂ€ischen Markt angekommen und hat Mitte Juli 2020 im Rahmen des „Xiaomi Ecosystem Product Launch“ viele neue Produkte prĂ€sentiert. Speziell fĂŒr den westliche Markt hat der chinesische Elektronikriese den Xiaomi Mi TV Stick vorgestellt, der in der Preisklasse bis 40 Euro konkurriert.

Xiaomi Mi TV Stick mit Verpackung

Design und Verarbeitung

Normalerweise spielt das Design eines Streaming-Sticks keine große Rolle, denn nach dem Auspacken verschwindet er meistens direkt hinter dem Fernseher. Im Falle des Xiaomi TV Sticks mĂŒssen wir allerdings nĂ€her auf das Design eingehen. Vor allem was das GehĂ€use betrifft.

Xiaomi Mi TV Stick Seite mit Micro USB

Mit 15 Millimetern ist der Xiaomi Mi TV Stick vergleichsweise dick. Gleichzeitig ist der HDMI-Stecker mit 6 Millimetern etwas kurz geraten. Üblich sind SteckerlĂ€ngen von 8 Millimetern. Je nachdem wie dicht die HDMI-EingĂ€nge des Fernsehers beieinander liegen, bzw. wie weit die AnschlĂŒsse in das GehĂ€use ragen, kann es zu Problemen kommen. FĂŒr den Test wurde der Stick mit einem Samsung und einem Philips Fernseher verbunden. Beim Philips Fernseher lagen die HDMI-AnschlĂŒsse so dicht an der GehĂ€usebegrenzung, dass der Stick nur im mittleren Eingang passte. Beim Samsung Fernseher ragte der Stick nicht tief genug ins GehĂ€use, sodass es zu Kontaktproblemen kam.

Xiaomi Mi TV Stick HDMI Stecker

Xiaomi ist das Problem bekannt und hat den Lieferumfang dementsprechend angepasst. Der Lieferumfang unserer TestgerĂ€tes, das wir Anfang Oktober erhalten haben, umfasst jetzt auch ein HDMI-VerlĂ€ngerungskabel, obwohl es nicht als Bestandteil des Lieferumfanges aufgefĂŒhrt ist. Der Release-Version lag dieses Kabel noch nicht bei!

Xiaomi Mi TV Stick Lieferumfang

Ebenfalls ĂŒberarbeitet wurde die Fernbedienung, die im Gegensatz zur Release-Version weniger klappert und mit angenehmen gummierten Tasten statt mit harten Kunststofftasten versehen ist. Weitestgehend entspricht die Fernbedienung des Xiaomi Mi TV Sticks der Fernbedienung der Xiaomi Mi Box S. Die “Live” Taste wurde durch eine “Prime Video” Taste ersetzt und das Logo des Sprachassistenten dem neuen Google Assistant angepasst. Hier beide Fernbedienungen nebeneinander:

Vergleich Xiaomi Mi TV Stick Fernbedienung mit Xiaomi Mi Box S Fernbedienung

Links: Xiaomi Mi TV Stick Fernbedienung / Rechts: Xiaomi Mi Box S Fernbedienung

Übrigens ermöglicht die HDMI-CEC KompatibilitĂ€t auch eine Steuerung des Sticks mit der TV-Fernbedienung. Allerdings gehen damit auch die Sonder- bzw. Schnelleinstiegstasten (Netflix, Prime & Google Assistant) verloren, die sich nicht auf die TV-Fernbedienung ĂŒbertragen lassen.

Hardware

Der Stick basiert auf einem Amlogic S805Y System-on-Chip (SoC), das speziell fĂŒr preiswerte Streaming-Sticks entworfen wurde. Obwohl das S805Y SoC zu den neueren Amlogic Chiplösungen zĂ€hlt, orientiert es sich grĂ¶ĂŸtenteils an der 5 Jahre alten Amlogic S905 Reihe. Die CPU bilden 4 Cortex-A53 Prozessorkerne mit maximaler 1.5 GHz Taktrate. FĂŒr grafische Berechnungen ist eine Mali-450 GPU zustĂ€ndig.

SoCS805YS805XS905DS905X
CPU4x Cortex-A53
1.5 GHz
4x Cortex-A53
1.2 GHz
4x Cortex-A53
1.5 GHz
4x Cortex-A53
1.5 GHz
GPUMali-450 750 MHzMali-450 650 MHzMali-450 750 MHzMali-450 750 MHz
DDRDDR3/4, LPDDR3 Max 3GBDDR3/4 Max 1GBDDR3/4, LPDDR3 Max 3GBDDR3/4, LPDDR2/3 Max 3GB
Video Dec.HEVC/VP9 1080p60 10bitHEVC/VP9 1080p60 10bitHEVC/VP9 4k60 10bitHEVC/VP9 4k60 10bit
HDRHDR10/HLGHDR10/HLGHDR10/HLGHDR10/HLG
OutputHDMI2.0, HDCP2.2, TFHDMI2.0, HDCP2.2HDMI2.0, HDCP2.2, TFHDMI2.0, HDCP2.2

Der Speicher des Xiaomi TV Sticks unterteilt sich in einen 1GB Arbeitsspeicher und einen 8GB Datenspeicher, wovon knapp die HĂ€lfte bereits durch das System belegt ist. USB-OTG zum Anschluss externer DatentrĂ€ger wird nicht unterstĂŒtzt. FĂŒr kabellose Verbindungen stehen Dual-AC WLAN (2.4 / 5 GHz) und Bluetooth 4.2 bereit.

Xiaomi Mi TV Stick im Praxistest

Einrichtung

Der Xiaomi TV Stick ist schnell eingerichtet. Die Inbetriebnahme unterscheidet sich nicht von andern Android TV Produkten. Zu Beginn muss die Fernbedienung gekoppelt werden. Anschließend wĂ€hlt man die Sprache bzw. Region und folgt den weiteren Schritten.

Android TV Schnelleinrichtung

FĂŒr einen besonders einfachen Verbindungsaufbau kann auf die „Google Schnelleinrichtung“ zurĂŒckgegriffen werden. Dabei verbindet sich der Stick mit dem Smartphone und erlaubt eine Einrichtung direkt vom Smartphone aus. Im Test hat die Google Schnelleinrichtung leider nicht funktioniert. Trotz Verbindung wurde der Stick nicht von der Google App erkannt. Stattdessen musste das WLAN-Passwort von Hand, ĂŒber die Fernbedienung eingegeben werden. Im weiteren Verlauf der Einrichtung kann man noch eine App-Auswahl treffen, den Sprachassistenten einrichten und man erhĂ€lt erste Infos zu den Android TV Funktionen.

Android TV BenutzeroberflÀche

Android TV Homescreen

Nach der Einrichtung landet man in der aufgerĂ€umten Android TV 9 BenutzeroberflĂ€che. Ob und wann der Xiaomi Mi TV Stick mit einem Update auf Android TV 11 versorgt wird ist – Stand Oktober 2020 – noch nicht bekannt.

Die BenutzeroberflĂ€che ist ĂŒbersichtlich nach Kacheln aufgebaut. Apps lassen sich der Schnellauswahl hinzufĂŒgen und beliebig sortieren. Favoriten lassen sich auf dem Homescreen ausstellen. Eine Vorschau ermöglicht den schnellen Wechsel zu personalisierten Inhalten.

Android TV App Drawer

Im Praxistest reagierte die BenutzeroberflĂ€che nicht immer flĂŒssig. Beim Wechsel zwischen den Apps kann es zu lĂ€ngeren Ladezeiten kommen und auch der Aufbau der Kacheln erfolgt nicht immer auf Anhieb. Vereinzelt können bei der Navigation durch die BenutzeroberflĂ€che Ruckler auftreten. Trotz dieser PerformanceschwĂ€chen liefert der Mi TV Stick dennoch ein gutes Android TV Gesamtbild ab.

Google Play Store

Ein Grund sich fĂŒr Android TV zu entscheiden ist der Google Play Store. Dieser ist mit dem Play Store auf Android Smartphones vergleichbar und ermöglicht die Installation zusĂ€tzlicher Apps. Die Auswahl ist breit gefĂ€chert und so ziemlich jeder Streaming-Anbieter (z.B. Netflix, Disney Plus, Prime Video, DAZN und weitere) ist mit einer passenden App vertreten. Daneben stehen auch zahlreiche Mediaplayer (z.B. Kodi, Plex, VLC), Widgets und Werkzeuge zum Download bereit.

Android TV Google Play Store

Wer den Stick mit Sky Go nutzen möchte schaut in die Röhre. Im Play Store ist die App nicht vorhanden. Über einen Umweg lĂ€sst sich Sky Go via Google Cast vom PC Webbrowser an den Stick ĂŒbertragen.

Google Cast

Der Xiaomi Mi TV Stick ist Google Cast kompatibel und funktional mit einem Google Chromecast vergleichbar. Videos, Bilder und Musik lassen sich mit nur einem Klick vom Smartphone, Tablet oder PC auf das FernsehgerÀt streamen.

Xiaomi Mi TV Stick mit Fernbedienung

Google Assistant

Der in Android TV integrierte Google Assistant reagiert auf „Ok Google“ und hilft bei der Suche nach Filmen und anderen Inhalten. Auf der Fernbedienung des Xiaomi Mi TV Sticks befindet sich eine eigene Google Assistant Taste, die den Sprachassistenten auf Knopfdruck aufruft. Fragen und Befehle werden direkt in das Mikrofon der Fernbedienung gesprochen.

Videowiedergabe und Streaming

Strenggenommen ist der Xiaomi TV Stick eine abgespeckte Xiaomi Mi Box S. Statt hochauflösender 4K Videowiedergabe ist der Stick auf Full HD (1080p60) limitiert.

Xiaomi Mi TV Stick DRM Zertifikate

Der Xiaomi Mi TV Stick ist Widevine L1, ClearKey und PlayReady DRM zertifiziert.

Die Wiedergabe erfolgte im Test durchweg flĂŒssig. Dabei ist es egal, ob man ĂŒber einen Streaming-Anbieter streamt oder ein Video via Google Cast ĂŒbertrĂ€gt. UnterstĂŒtzt werden die Videoformate RM, MOV, VOB, AVI, MKV, TS und MP4, sowie die Videcodecs VP9-10, H.265, H.264, VC-1, MPEG1/2/4 und Real8/9/10. Die Wiedergabe von High-Dynamic-Range (HDR) Inhalten war zum Testzeitpunkt (noch) nicht möglich, obwohl der Punkt „Farbtiefe“ bereits in den Einstellungen hinterlegt ist.

Android TV Einstellungen

Kodi lĂ€sst sich lauffĂ€hig auf dem Stick installieren. Da sich allerdings kein externer DatentrĂ€ger anschließen lĂ€sst, bleibt auch hier nur die Option kabellos ĂŒber das WLAN zu streamen. Eine umfangreiche Medienbibliothek bringt den Stick allerdings schnell ins Schwitzen. Die erreichten WLAN-Geschwindigkeiten sind fĂŒr 1080p60 Übertragungen vollkommen ausreichend.

Mehrkanal-Audio lĂ€sst sich als PCM oder quellcodiert in Form von Dolby Digital, Dolby Digital Plus, DTS und AAC durchschleifen. Das funktioniert ebenfalls zufriedenstellend. HD-Audio wird jedoch nicht unterstĂŒtzt.

Xiaomi Mi TV Stick vs. Amazon Fire TV Stick

Im Vergleich zwischen dem Xiaomi Mi TV Stick und dem Amazon Fire TV Stick gibt es keinen klaren Sieger. Beide Streaming-Lösungen punkten an unterschiedlichen Stellen. So ist der Fire TV Stick auf einem technisch etwas aktuelleren Stand. Statt Bluetooth 4.2 bietet der Fire TV Stick bereits Bluetooth 5.0, HDR10+ wird unterstĂŒtzt und mit einem passenden USB-OTG Adapter lĂ€sst sich ein externer DatentrĂ€ger anschließen.

ModellXiaomi Mi TV StickXiaomi Mi Box SAmazon Fire TV Stick (Lite)Amazon Fire TV Stick (3.Gen)
OSAndroid TV 9Android TV 9Fire OS 7Fire OS 7
SoCAmlogic S805YAmlogic S905XMediaTek MT8695DMediaTek MT8695
CPU4x Cortex-A53
1.5 GHz
4x Cortex-A53
2.0 GHz
4x Cortex-A53
1.7 GHz
4x Cortex-A53
1.7 GHz
GPUMali-450 750 MHzMali-450 750 MHzIMG PowerVR GE8300IMG PowerVR GE8300
DDR1GB DDR32GB DDR31GB DDR41GB DDR4
Datenspeicher8GB eMMC8GB eMMC8GB eMMC8GB eMMC
Video Dec.HEVC/VP9 1080p60 10bitHEVC/VP9 4k60 10bitHEVC/VP9 1080p60 10bitHEVC/VP9 1080p60 10bit
HDRHDR10/HLGHDR10/HLGHDR10/HDR10+/HLGHDR10/HDR10+/HLG
Audio PT.PCM, DD, DD+, DTSPCM, DD, DD+, DTSPCM, DD, DD+, DA, DTS (Va)PCM, DD, DD+, DA, DTS (Va)
OutputHDMI2.0, HDCP2.2HDMI2.0a, HDCP2.2HDMI2.0, HDCP2.2HDMI2.0, HDCP2.2
WiFi802.11b/g/n/ac802.11b/g/n/ac802.11b/g/n/ac802.11b/g/n/ac
BluetoothBluetooth 4.2Bluetooth 4.2Bluetooth 5.0Bluetooth 5.0

Softwareseitig bietet Android TV mehr Möglichkeiten als Fire OS. Ein großer Pluspunkt fĂŒr Android TV ist die Google Cast Funktion, womit sich Apps, Filme und Musik mit nur einem Klick an den Fernseher ĂŒbertragen lassen. Wiederum fĂŒr Fire OS spricht das starke Prime-Ökosystem. So ist beispielsweise Amazons Alexa Sprachassistent dem Google Assistant ein StĂŒck voraus.

Preisvergleich

Du möchtest wissen, wo du den Xiaomi Mi TV Stick kaufen kannst? In unserem Preisvergleich listen wir die aktuellen Angebote der bekanntesten Shops. Alle Preise werden mehrmals tĂ€glich ĂŒberprĂŒft und aktualisiert. Sollte ein Shop mehrmals auftauchen, handelt es sich um die verschiedenen Warenlager des HĂ€ndlers.

Preisentwicklung

Aktuelle Preise

eBay
1-5 Werktage
28,99€
Notebooksbilliger
1-5 Werktage
36,90€
Amazon
1-5 Werktage
38,85€
Alternate
1-5 Werktage
39,99€
Edwaybuy
1-5 Werktage
39,99€

Preis zu hoch? Nutze unseren Preiswecker!

Preise zuletzt aktualisiert am: 21. November 2020 07:42

Testergebnis

Bewertung
Positiv

AufgerÀumtes Android TV
Google Cast Funktion
Google Play Store
Fernbedienung mit Sprachsteuerung
FlĂŒssiges 1080p Videostreaming
UnterstĂŒtzt viele Streaming-Anbieter
Funktioniert mit Kodi
Stabiles WiFi

Negativ

Kurzer HDMI-Stecker
Dickes GehÀuse
Kein USB-OTG
Limitierte Leistung

Erster Eindruck
8.0
8.5
Verarbeitung
7.5
8.5
Design
5.0
8.5
Leistung
7.0
8.0
BenutzeroberflÀche
9.0
9.5
Bedienbarkeit
9.0
9.0
Fazit

Ist der Xiaomi Mi TV Stick eine empfehlenswerte Streaming-Lösung? Durchaus! Wer aus seinem alten FHD Fernseher einen Smart TV machen möchte, ist bei Xiaomi gut aufgehoben. Die Android TV BenutzeroberflĂ€che unterstĂŒtzt die meisten Streaming-Anbieter und bietet durch Google Cast einen einfachen Weg, Filme, Musik und Apps an den Stick zu ĂŒbertragen.

Trotzdem bleibt der Xiaomi TV Stick vielmehr eine preiswerte Einstiegslösung. Nutzern mit höheren AnsprĂŒchen - sei es wegen umfĂ€nglicher Medienbibliotheken, 4K-Streaming oder Spielen - wird die Performance des Sticks nicht gerecht. Hier empfiehlt sich der Gang in Richtung TV Box.

7.6
Unsere Bewertung
8.7
Nutzerbewertung
1 rating
You have rated this
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments