News
4

Xiaomi Mi Box S – Android TV Box mit 4K, Netflix und HDR

by Timo14. Oktober 2018

Xiaomi hat im Rahmen eines Google Events die Xiaomi Mi Box S vorgestellt. Die TV Box ist mit Android TV 8.1 ausgestattet, unterstützt HDR und streamt Netflix in hochauflösenden 4K. Im Vergleich zum bereits 2016 vorgestellten Vorgänger gibt es allerdings nur wenige Neuerungen. Mehr dazu im folgenden Beitrag.

Überblick
Hersteller

Xiaomi

Produktbezeichnung

Xiaomi Mi Box S

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: Amlogic S905X
RAM: 2GB DDR3
Interner Speicher: 8GB
Speichererweiterung: Ja, USB 2.0

Anschlüsse
HDMI: 1x HDMI 2.0a
USB: 1x USB 2.0
Audio: 1x S/PDIF - 3.5mm

Konnektivität
WiFi: Dual Band AC (802.11a/b/g/n/ac)
Bluetooth: Standard 4.2

Video - Audio
Videoauflösung: bis 4K 60fps
Videocodecs: VP9, H.265, H.264, MPEG1/2/4, VC-1, Real8/9/10
Videoformate: RM, MOV, VOB, AVI, MKV, TS, Mp4, 3D

Audiocodecs: DOLBY, DTS
Audioformate: MP3, APE, Flac

Sonstige
OS: Android TV 8.1
Kodi: Ja
Größe: 9.55 x 9.55 x 1.67 cm
Gewicht: 17647g

Xiaomi Mi Box S

Hier kannst du die Xiaomi Mi TV Box S kaufen.

Neues Design, (fast) gleiche Hardware

Die Mi Box S als direkten Nachfolger der Mi Box International zu bezeichnen wäre falsch. Vielmehr handelt es sich um eine neue Revision der bereits 2016 erschienenen TV Box. Das zeigt vor allem die fast identische Hardwareausstattung. Das so genannte System-on-Chip (SoC), das unter anderem CPU und GPU vereint, ist weiterhin das Amlogic S905X. Das SoC umfasst eine ARMv8-A CPU mit 4 Cortex-A53 Prozessorkernen, die mit bis zu 2.0 GHz takten, sowie eine Mali 450 MP3 GPU.

Xiaomi Mi Box S Design

Gleichgeblieben ist auch die Speicherausstattung. Die TV Box verwendet einen 2GB DDR3 Arbeitsspeicher und einen 8GB eMMC Datenspeicher. Zeitgemäß ist anders! Selbst wenn das System flüssig laufen mag, für aktuelle Apps und Mobile Games wäre ein größerer Arbeits- und Datenspeicher sicherlich von Vorteil gewesen. Die einzige Neuerung ist der verwendete Bluetooth-Standard. Statt Bluetooth 4.0 setzt die Mi Box S auf den etwas neueren Bluetooth 4.2 Standard.

Android TV Funktionen

Neu ist das Design der TV Box. Statt schnittig-gewölbt ist die neue Box deutlich kantiger. Das quadratische Kunststoffgehäuse ist mit Maßen von 95.5 x 95.5 x 16.7 mm sogar leicht geschrumpft. Nichts neues gibt es bei den Anschlussmöglichkeiten. Die einzige USB-Buchse ist weiterhin nur vom Typ USB 2.0. Um gewöhnliches 4K Videomaterial von einem USB-Datenspeicher abzuspielen genügt das gerade so. Weitere Anschlussmöglichkeiten sind eine HDMI 2.0a Buchse und ein Audio Ausgang (S/PDIF / 3.5mm). Die bereits bei der Mi TV Box International vermisste Ethernet-Buchse fehlt leider auch bei der Xiaomi Mi Box S. Stattdessen wird beim Netzwerk-Streaming auf Dual-AC WiFi zurückgegriffen.

Google SmartCast

Noch eine Sache zum Design: Nicht nur die Box hat ein Designupgrade erfahren, auch die Fernbedienung wurde überarbeitet. Um den Wünschen des US-amerikanischen Markts gerecht zu werden, auf dem die Mi Box S hauptsächlich vertrieben werden soll, bietet die Fernbedienung eine zusätzliche Taste für Netflix und Live TV.

Android TV und Funktionen

Als Benutzeroberfläche kommt Googles Android TV 8.1 zum Einsatz. Hierbei handelt es sich um ein speziell für TV Boxen angepasstes Android Betriebssystem, das auch auf vielen Smart TVs zu finden ist. Funktional hat Android TV einiges zu bieten. So werden Chromecast Streamingfunktionen unterstützt, der Google Play Store steht mit speziellen Android TV Apps bereit, als auch stehen zahlreiche Video-on-Demand und Musik-Dienste zur Auswahl. Dank einer umfänglichen DRM-Unterstützung (z.B. Widevine L1) sind viele der VoD-Dienste, wie z.B. Netflix, auf höchster 4K Auflösung abrufbar.

Google Assistant auf der Mi Box S

Ein weiteres Feature ist der Google Assistant. Der Sprachassistent beantwortet Fragen und ist bei der Steuerung von Smart Home Geräten behilflich. Auf der Mi Box S hilft der Assistant bei der Suche nach neuen Filmen oder um mal eben die Beleuchtung zu dimmen.

HDR und Dolby

Die maximale Wiedergabeauflösung der ist 4K bei 60 Bildern-pro-Sekunde. Zudem ist die Box in der Lage HDR Videomaterial abzuspielen. Ebenfalls unterstützt werden die Mehrkanal-Tonsysteme Dolby Audio und DTS-HD. Verzichten muss man allerdings auf Dolby TrueHD und Dolby Atmos.

Hier eine Übersicht zu den Codecs und den Formaten:

  • Videocodecs: VP9, H.265, H.264, MPEG1/2/4, VC-1, Real8/9/10
  • Videoformate: RM, MOV, VOB, AVI, MKV, TS, Mp4, 3D
  • Audiocodecs: DOLBY, DTS
  • Audioformate: MP3, APE, Flac

Ersteindruck, Preis und Verfügbarkeit

Wie man sieht hat die Xiaomi Mi Box S nur wenig Neues zu bieten. Bis auf das neue Design, den aktuelleren Bluetooth-Standard und das funktional erweiterte Android TV unterscheidet sich die TV Box nicht von der bereits 2016 erschienenen Mi Box International. Nach 2 Jahren hätte man deutlich mehr erwarten können. Wer das „Vorgängermodell“ besitzt kann die neue Xiaomi TV Box getrost ausblenden.

Die Mi Box S soll hauptsächlich in den USA vertrieben werden und ist dementsprechend an die dortigen Nutzer angepasst. Der dortige Verkaufspreis liegt $59.99. Wegen Android TV eignet sich die TV Box aber auch sehr gut für die hiesige Nutzung. Ein Update auf aktuellere Android TV Versionen, wie z.B. das zuletzt erschienene Android TV 9, ist durchaus wahrscheinlich.

Du möchtest wissen, wo du die Xiaomi Mi Box S kaufen kannst? In unserem Preisvergleich listen wir die aktuellen Angebote der bekanntesten Shops. Alle Preise werden mehrmals täglich überprüft und aktualisiert. Sollte ein Shop mehrmals auftauchen, handelt es sich um die verschiedenen Warenlager des Händlers.

Preisvergleich - Angebot bei GearBest kaufen
Versand Versand aus China
78,30€
Preisvergleich - Angebot bei Geekbuying kaufen
Versand Versand aus Hongkong
69,78€
Preise zuletzt aktualisiert am: 20. Oktober 2018 17:01

4
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
TimoErikSven Recent comment authors
  Subscribe  
Neueste Älteste
Benachrichtigung
Sven
Gast
Sven

Hört sich auf den ersten Blick doch nicht schlecht an. Beim Vorgänger gibts ja ordentliche Probleme mit den Updates. Wenn das bei der hier nicht der Fall sein sollte würde ich sie direkt kaufen. Kein USB 3.0 und keine Netzwerkbuchse ist aber wirklich ein Downer. Bin auf euren Test gespannt.

Erik
Gast
Erik

Bin demnächst drüben. Wo gibt es die dort zu kaufen?