News
7

Xiaomi Xiaowa Saugroboter – Budget Saughilfe

by TimoMärz 6, 2018

Mit dem Xiaomi Xiaowa Saugroboter gesellt sich eine weitere Saughilfe zum Xiaomi Saugroboter-Sortiment. Als so genannte "Youth Edition" ist der Xiaowa Saugroboter eine abgespeckte Version der bisher erschienenen Xiaomi Saughilfen und ist auch preislich mit umgerechnet 130€ vielmehr dem Niedrigpreissegment zuzuordnen. Alle Informationen findest du im folgenden Beitrag!

Überblick
Hersteller

Roborock

Produktbezeichnung

Xiaowa Saugroboter Youth Edition

Spezifikationen

Saugen
Saugleistung: 1600 Pa
Lautstärke: ~59 - 66 dB
Steighöhe: 2 cm
Staubbehälter: 0.64 Liter

Sensorik
*360° Sender
*Infrarotsensoren
*E-Kompass

Akku
Kapazität: 2600 mAh
Laufzeit: ~90 Minuten

Sonstige
App: Mi Home
Größe: 35.30 x 35.00 x 9.50 cm
Gewicht: 3000g

(Xiaomi) Xiaowa Saugroboter

Update (09. März 2018)

Als einer der ersten Import-Händler hat Geekbuying den Xiaowa Saugroboter in das Sortiment aufgenommen. Dort wird dieser für ungefähr 242€ gelistet. Das Versanddatum gibt der Händler mit Mitte April 2018 an. Wahrscheinlicher ist jedoch ein Versand ab Mitte Mai. Bis dahin sollte sich auch der Preis zur chinesischen UVP hin zumindest etwas angepasst haben. Den neuen Xiaomi Saugroboter bereits jetzt schon zu ordern ist nicht empfehlenswert. Wer dennoch einen Blick auf die Produktseite werfen möchte, findet nachfolgend den Link.

Hier geht es zum Gadget

Knapp ein halbes Jahr nachdem der Roborock S50 veröffentlicht wurde, ist im Xiaomi „Youpin“ Store ein weiterer Saugroboter aufgetaucht. Der Xiaowa Saugroboter Youth Edition trägt zwar wieder nicht das Mi-Kürzel im Namen, stammt aber von „Roborock“, einer Xiaomi Tochtergesellschaft die bisher sämtliche Xiaomi Saughilfen entwickelte und auch produzierte. Finanziert wird der 999 RMB (~130€) teure Saugroboter durch Crowdfunding. Das Ziel von mindestens 500 Unterstützern wurde bereits um ein vielfaches überschritten. Das Versanddatum für Unterstützer gibt Roborock mit dem 20. April an, weshalb davon auszugehen ist, dass die Xiaowa Youth Edition ab Mitte Mai auch als Import erhältlich sein wird. Nun aber zu den Funktionen…

Xiaowa Test

Tschüss Laser-Raumerkennung

Um den Budget-Preis von knapp 130€ gerecht zu werden, verzichtet die Xiaowa Youth Edition auf eine Laser-Raumerkennung. Stattdessen orientiert sich der Saugroboter rein über ein Sendemodul, das sich auf der Gehäuseoberseite befindet. Möglich wird dadurch eine Rückkehr zur Ladestation, die entweder auf Knopfdruck ob bei niedrigem Akkustand (30%) automatisch ausgelöst wird. Eine Raumkarte lässt sich nicht erstellen, weshalb auch keine Routenplanung möglich ist und die Reinigung vielmehr willkürlich erfolgt!

Die Kollisionserkennung erfolgt mit Hilfe von insgesamt 6 Infrarot-Sensoren. Mit 50 Scans pro Sekunde sind die Sensoren in der Lage Hindernisse frühzeitig zu erfassen. Zur Erkennung von spiegelnden Gegenständen ist die Saughilfe zusätzlich mit einem Front-Bumper ausgestattet, der Hindernisse sanft berührt. Über 4 weitere Sensoren auf der Unterseite ist der Xiaowa Saugroboter in der Lage auch Absätze zu erkennen und Abstürze so zu vermeiden. Eine Raumabgrenzung mittels „Virtual Wall“ (Magnetband) wird unterstützt.

Xiaowa Testbericht

Saugleistung

Schmutz und Staub wird über eine seitliche Hilfsbürse und eine mittig angeordnete Hauptbürste eingefangen. Auffällig ist dabei, dass sich beide Bürsten nicht von den Vorgängermodellen unterschieden und diese somit untereinander kompatibel sind. Die Saugkraft liegt bei 1600 Pa und somit geringfügig unter dem ersten Xiaomi Saugroboter (1800 Pa) und dementsprechend auch unter dem Roborock S50 (2000 Pa). Beachtlich ist wiederum das Fassungsvermögen des herausnehmbaren Staubbehälters, das bei 640 ml liegt. Im Vergleich hierzu hat der Roborock S50 ein Fassungsvermögen von nur 480 ml. Zur Filterung von feinsten Partikeln ist der Staubbehälter zusätzlich mit einem austauschbaren HEPA-Filter versehen.

Xiaowa Review

Die Reinigungsprogramme belaufen sich auf eine willkürliche Reinigung, eine Kreisreinigung und eine Kantenreinigung. Die Saugkraft ist in 4 Stufen anpassbar. Der Schallpegel liegt ersten Testberichten zufolge zwischen 59 und 66 Dezibel. Teppichkanten und Türschwellen werden mit maximaler 2 cm Höhe überfahren. Sobald sich der Saugroboter auf einem Teppich befindet, wird automatisch die Saugleistung erhöht. Eine „Entwirrfunktion“ ermöglicht es die Bürsten in umgekehrte Richtung rotieren zu lassen um diese so von eingefangenen Kabeln oder sonstigen Hindernissen zu lösen. Eine Wischfunktion ist nicht vorhanden!

Hindernisserkennung

App und Sonstige

Die Bedienung des Xiaowa Saugroboters erfolgt entweder über 3 Bedientasten (Reinigung, Power, Ladestation), die sich auf der Oberseite befinden, oder über die Mi Home App. Die Verbindung zwischen App und Saugroboter wird mittels WiFi hergestellt. Über die Mi Home App lassen sich die Bewegungen der Saughilfe fernsteuern, die Saugleistung kann angepasst werden, als auch können zeitlich gesteuerte Saugprofile konfiguriert werden. Zudem liefert die App Hinweise zum Akkustand und dem System an sich.

Xiaowa Mi Home App

Der verbaute Akku, bestehend aus mehreren 18650 Li-Ion-Zellen, kommt auf eine Gesamtkapazität von 2600 mAh. Eine 60 m² Wohnfläche kann mit einer Akkuladung gereinigt werden. Der Akkustand ist neben der App auch über eine weiß- und rot-leuchtende LED auf der Oberseite des Saugroboters ablesbar.

Ersteinschätzung

Im Vergleich zu den zahlreichen anderen Saugrobotern aus China, klingt der Xiaomi Xiaowa Youth Edition zunächst unspektakulär. Geht man allerdings davon aus, dass man ein Produkt in bester Roborock Verarbeitungsqualität geboten bekommt, das zudem ständig weiterentwickelt wird, liegen die Vorteile klar beim Xiaowa Saugroboter. Erste Testberichte aus China lesen sich durchaus gut und lassen eine leistungstechnisch und auch funktional überzeugende Saughilfe erwarten. Sobald uns ein Testexemplar erreicht, folgt der ausführliche Test an dieser Stelle!

Quelle: youpin.mi.com

7
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
3 Comment threads
4 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
2 Comment authors
SteffenTimoSiggiBenni Recent comment authors
  Subscribe  
Neueste Älteste
Benachrichtigung
Benni
Gast
Benni

Zu dem Preis echt nicht schlecht. Ich hab zwar schon den großen Bruder, aber für die zweite Etage wäre das eine Überlegung wert. Weiß man schon was für eine Funktion die Kappe hat?

Siggi
Gast
Siggi

Danke für den Artikel. Ich stehe momentan vor der Entscheidung ob ich mir das alte Modell kaufen soll oder diesen neuen hier. Für den Preis vom alten bekäme ich sehr wahrscheinlich zwei von den Xiaowa. Mir geht es nämlich darum, dass ich zwei Etagen habe und nicht ständig den Saugroboter von Etage zu Etage tragen möchte. Was denkt ihr?

Steffen
Gast
Steffen

Hallo zusammen, ich Liebäugle schon länger mit einem Saugroboter. Muss man trotzdem noch regelmäßig staubsaugen oder nicht mehr so oft? Und wie funktioniert das mit Gegenständen die man rumstehen hat, fährt der dagegen oder werden die erkannt? Ich freue mich auf eure Antwort. Beste Grüße und einen schönen Abend – Steffen.