News
0

Amazfit GTR 2 – Alle Infos zur Smartwatch

by Timo22. September 2020
Eine weitere Smartwatch die Huami am 22. September vorgestellt hat, ist die Amazfit GTR 2. Die elegante Smartwatch mit kreisrundem AMOLED Display besticht nicht nur optisch, sondern ist auch mit allerlei technischen Spielereien ausgestattet. Welche das sind, damit befasst sich dieser Beitrag.

Amazfit GTR 2

Elegantes Design mit AMOLED Display

Huami hat neben der Amazfit GTS 2 auch die Amazfit GTR 2 vorgestellt. Die Smartwatch ist als elegantes „Classic“ oder „Sport“ Modell erhältlich. Das Sport-Modell präsentiert sich mit einem strapazierfähigem Uhrenarmband aus Kunststoff. Das Gehäuse ist aus leichtem Aluminium gefertigt, sodass die Uhr kaum spürbar um das Handgelenk liegt. Das Gewicht ohne Armband beträgt 31.5g. Alternativ zum Sport-Modell schickt Huami auch ein Classic-Modell ins Rennen. Das Design ist gleich, doch statt Kunststoffarmband kommt dieses Modell mit einem eleganten Lederarmband daher. Das Gehäuse besteht aus Edelstahl und bringt 39g auf die Waage. Die Bedienung der Smartwatch erfolgt über zwei seitliche Bedientasten. Ein Wasserschutz ist bei beiden Modellen bis 5ATM gegeben.

Amazfit GTR 2 Sport und Classic

Das kreisrunde 1.39 Zoll Display ist vom Typ AMOLED und löst mit 454 x 454 Pixel auf. Der Displaytyp zeichnet sich durch einen hervorragenden Schwarzwert und eine besonders kräftige Farbdarstellung aus. Einzelne Pixel werden durch die hohe Punktdichte von 326 PPI kaum auszumachen sein. Das zu den Rändern hin gekrümmte Display geht nahezu randlos in das besonders dünne Uhrengehäuse über. Gehärtetes Schutzglas verspricht einen besonders hohen Schutz vor Stößen und Kratzern.

Amazfit GTR 2 Watchfaces

Riesiger 471 mAh Akku

Ein Highlight der Amazfit GTR 2 ist der üppige 471 mAh Akku. Die durchschnittliche Laufzeit liegt laut Huami bei ca. 14 Tagen. Wer besonders sparsam umgeht, erreicht sogar bis zu 38 Tage Laufzeit. Geladen wird der Akku über einen magnetischen Ladeconnector in ungefähr 2.5 Stunden.

12 Sportprogramme und BioTracker 2

Die übrige Ausstattung unterscheidet sich kaum von der Amazfit GTS 2. Es gibt ebenfalls 12 Sportprogramme, die einzelne Aktivitäten im Detail tracken und einen BioTracker 2 PPG Sensor, der die Herzfrequenz und Sauerstoffsättigung des Trägers überwacht. Besonderes Mess- und Überwachungsverfahren wie PAI, OxygenBeats und RealBeats sind vorhanden. Dadurch ist es möglich auch auf lange Sicht einen Überblick zur körperlichen Fitness zu erhalten. Eine umfangreiche Sensorik, bestehend aus Gyroskop, Beschleunigungssensor, Luftdrucksensor und Magnetsensor präzisieren die Trackinggenauigkeit. Die Positionsbestimmung erfolgt mittels GPS. Auswerten lassen sich sämtliche Daten über die Zepp-App, die sich bequem auf Android und iOS Mobilgeräten installieren lässt.

Amazfit GTR 2 Sportprogramme

Telefonie, Musik und NFC

Neben den Sport- und Gesundheitsfunktionen ist die Amazfit GTR 2 auch ein perfekter Alltagsbegleiter. Die Smartwatch hat eine Kombination aus Mikrofon und Lautsprecher verbaut, worüber sich Bluetooth-Anrufe tätigen lassen. Geht auf dem verbundenen Smartphone ein Anruf ein, kann dieser direkt über die Smartwatch geführt werden. Auf dem Smartphone eingehende Benachrichtigungen, wie z.B. WhatsApp Nachrichten oder E-Mail, lassen sich direkt an die Smartwatch weiterleiten. Lediglich darauf zu antworten ist nicht möglich.

Amazfit GTR 2 BioTracker 2

Weitere Funktionen, die bisher dem chinesischen Markt vorbehalten sind, umfassen NFC, die Nutzung des Sprachassistenten und die NetEase Music Cloud. Ob und inwiefern diese Funktionen auch im Falle eines globalen Marktstarts umgesetzt werden, ist derzeit nicht bekannt.

Preis und Verfügbarkeit

Die Amazfit GTR 2 kostet in China 999 Yuan, was umgerechnet 125 Euro entspricht. Wie auch bei der GTS 2, hat Huami noch keine Pläne für einen globalen Launch durchblicken lassen. Es ist allerdings durchaus wahrscheinlich, dass die neuen Amazfit Smartwatches in den kommenden Wochen auch hierzulande erhältlich sein werden.

Quelle: cn.amazfit.com/gtr2.html

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments