Kameras
0
Review

EKEN H9S Test – Budget Action Cam

by November 1, 2017

Wer auf der Suche nach einer Action Cam aus dem Budget-Bereich ist, wird sicherlich bereits über die Action Cams des Herstellers „EKEN“ gestolpert sein. Unter der Bezeichnung „EKEN H9S“ wurde nun eine neue Action Cam veröffentlicht, die sich direkt neben den anderen Modellen der H9-Reihe ansiedelt. Wie sich die EKEN H9S schlägt, dazu mehr in diesem Testbericht!

Überblick
Hersteller

EKEN

Produktbezeichnung

EKEN H9S

Spezifikationen

Hardware
Bildprozessor: Sunplus 6350
Bildsensor: OV4689 (OmniVision)
Betrachtungswinkel : 170°

Display: 2.0 Zoll LCD
Auflösung: 320 x 240

Anschlüsse: MicroUSB, MicroHDMI
SD-Karte: SDHC / SDXC bis zu 64 GB
Batterie: 1050mAh

Videoauflösung
4K@25fps
2.7K@30fps
1080p@60/30fps
720@120pfps

Fotoauflösung
12M
10M
8M
5M

Sonstige
*WiFi und App
*Zeitraffer-Bild
*Loop-Aufnahme
*Größe: 59 * 41 * 24.6 mm
*Gehäusematerial: ABS

Lieferumfang

1x EKEN H9S
1x Bluetooth Fernbedienung
2x Akku
1x Wasserdichtes Gehäuse
10x Halterungen
1x Ladegerät
1x USB Kabel
1x Stativ
1x Bedienungsanleitung

Sonstige

Zum Preisvergleich

Vorwort: EKEN H9S – Budget Action Cam

Preislich betrachtet zählen die H9 Action Cams zu den derzeit günstigsten Action Cams auf dem Markt. Das Standardmodell H9 ist bereits ab 25€ erhältlich. Das Modell H9R mit zusätzlicher Fernbedienung bereits ab etwa 35€. Zuletzt gibt es nun das Modell H9S, das je nach Anbieter ungefähr 45€ kostet. Die Beurteilung orientiert sich dabei an dieser Preisgestaltung. Die EKEN H9 Modelle mit einer vielfach teureren GoPro HERO6 oder YI 4K+ zu vergleichen wäre verfehlt!

Lieferumfang, Design und Verarbeitung

Der Lieferumfang der EKEN H9S kann sich sehen lassen. Trotz des geringen Preises, werden der Action Cam ein wasserdichtes Gehäuse, zahlreiche Halterungen, eine Fernbedienung, zwei Akkus samt Ladegerät und sogar ein Stativ mitgegeben. Ein Lieferumfang der sich durchaus sehen lassen kann und von dem sich andere Hersteller eine Scheibe abschneiden könnten. Die Verarbeitungsqualität des Zubehörs ist soweit nicht zu beanstanden.

EKEN H9S Lieferumfang

Bezüglich des Designs orientiert sich die EKEN H9S an dem typischen „SJ4000 Design“, das man bereits von zahlreichen anderen China Action Cams kennt. Das Gehäuse der Kamera besteht komplett aus Kunststoff. Die Vorderseite zieren ein großer EKEN Aufdruck und der Schriftzug „4K Ultra HD“. Wegen der vergleichsweise großen Bekanntheit der EKEN Action Cams sind bereits zahlreiche Knock-Offs der Action Cam im Umlauf. Man sollte dabei darauf achten, dass tatsächlich der EKEN Schriftzug vorhanden ist, um einem eventuellen Fake aus dem Weg zu gehen! Weitere Merkmale der Vorderseite sind eine Power- bzw. Mode-Taste samt danebenliegender Status-LED. Natürlich befindet sich vorderseitig auch die Linse mit einem 170° Weitwinkel.

Am Gehäuserahmen befinden sich einerseits die Anschlüsse. Diese belaufen sich auf eine MicroUSB-Buchse, eine MicroHDMI-Buchse und einen MicroSD-Speicherkartenslot. Die Anschlüsse sind freiliegend und werden somit nicht vor Staub oder Wasser geschützt! Auf der gegenüberliegenden Seite befinden sich zwei weitere Bedientasten, die zum Scrollen innerhalb des Menüs dienen. Die Akkuschacht ist typischerweise auf der Rahmenunterseite platziert. Die Möglichkeit ein Stativ mit der Action Cam zu verbinden gibt es nicht. Die Oberseite bilden die Aufnahmetaste und eine weitere Status-LED.

Die Gehäuserückseite ziert das 2 Zoll große Display. Dabei handelt es sich um ein herkömmliches LCD ohne Touchfunktion, die in Anbetracht des Preises auch nicht zu erwarten gewesen wäre. Die Auflösung des Displays beträgt 320 x 240 Pixel. Die Verarbeitungsqualität der EKEN H9S ist soweit nicht zu beanstanden und entspricht dem Preis der Kamera.

Hardware

EKEN H9, H9R und nun auch die H9S setzen auf eine identische Hardwareausstattung. Der Bildprozessor trägt die Bezeichnung „SPCA6350A“. Theoretisch kann dieser SoC Videos bei maximaler 1080p Auflösung und 60 Bildern-pro-Sekunde in H.264 kodieren. Bilder werden mit maximaler 24 Megapixel Auflösung aufgenommen. Wie schafft es die EKEN H9S nun, Videos auch in „4K“ aufzunehmen? Videos in 4K mit dem H.264 Codec zu kodieren schafft der Prozessor aus Leistungsgründen nicht. Stattdessen werden einzelne Bilder aufgenommen, die schließlich durch den MJPEG Videocodec zu einem Video zusammengefügt werden.

Zusätzlich bietet der Prozessor auch die so genannte „Super Resolution“ Funktion, bei der es sich nichts anderes als eine Interpolation handelt. Das native Bild wird als künstlich auf die gewünschte Größe gebracht. Dass die versprochene 4K Funktion nur interpoliert umgesetzt wird, zeigt vor allem der verwendete Bildsensor. Bei diesem handelt es sich um einen OmniVision OV4689, der nativ nur mit 4 Megapixel, also 2688 × 1520 Pixel (2.7K) auflöst. Wie man sieht, ist auch die EKEN H9S eine „4K Schummelkamera“. Eine native 4K-Videoauflösung wäre wiederum in Anbetracht des Preises auch nicht zu erwarten gewesen. Ein weiteres Hardwaremerkmale ist ein 2.4 GHz WiFi-Modul, das die Bedienung per App und Remote ermöglicht.

Inbetriebnahme und Benutzeroberfläche

Zur Verwendung der Action Cam muss lediglich der Akku und eine MicroSD-Speicherkarte eingelegt werden. Verschiedene Speicherkartenmodelle vom Typ SDHC und SDCX wurden mit einer maximalen Größe von 64GB problemlos erkannt. Einen Überblick zur Bedienung und den einzelnen Funktionen der EKEN H9S erhält man in der bebilderten und soweit gut verfassten Bedienungsanleitung.

Schaltet man die Action Cam ein, wird man zunächst von einem EKEN Logo und dem darauf folgenden Startbildschirm begrüßt. Der Startbildschirm umfasst die Live-Bildausgabe und liefert zusätzliche Informationen zum gewählten Aufnahmemodus, der Auflösung, der verstrichenen und verbleibenden Aufnahmezeit  und dem Akkustand. Der Aufnahmemodus lässt sich über die Modus-Taste wechseln. Nach mehrmaligen Betätigen gelangt man dadurch auch in die Einstellungen. Die Galerie bietet die Möglichkeit Videoaufnahmen und geschossene Fotos direkt über die Action Cam abzuspielen bzw. anzeigen zu lassen. Hier eine Übersicht zu sämtlichen Aufnahmemodi und Einstellungsmöglichkeiten.

Aufnahmemodi

Insgesamt bietet die EKEN H9S 4 Aufnahmemodi. Hier eine Übersicht:

  • Videomodus
  • Fotomodus
  • Burst-Modus (Mehrfachaufnahme)
  • Time-Lapse Foto (Zeitraffer-Aufnahme mit Fotos)

Einstellungen

Die Einstellungsmöglichkeiten der EKEN H9S sind stark begrenzt. Folgende Einstellungen lassen sich vornehmen.

  • Videoauflösung – 4K@25 | 2.7K@30 | 1080p@60p/30p | 720@120p
  • Looping-Video – An / Aus (nur bis 1080p)
  • Datumstempel – Aus / Datum / Datum und Uhrzeit
  • Belichtung – +2 bis -2 in 0.3 Schritten
  • Bildauflösung – 12MP | 8MP | 5MP | 4MP
  • Burst-Photo – 3 Bilder
  • Time-Lapse – 2s | 3s | 5s | 10s | 20s | 30s | 60s
  • Continuous Lapse – An / Aus
  • Bildwiederholfrequenz – 50Hz | 60Hz | Auto
  • Sprache
  • Datum und Uhrzeit
  • Sound – Shutter | Start-Up | Beep | Lautstärke
  • 180° Drehen
  • Auto LCD – Aus | 1min | 3min | 5min
  • Stromsparmodus – Aus | 1min | 3min | 5min
  • Formatieren
  • Zurücksetzen
  • Version

Wichtig ist, dass es keine Möglichkeit zur Konfiguration des WiFi gibt. Das heißt man kann keine SSID festlegen! Selbst auf einen Passwortschutz wird verzichtet, sodass sich theoretisch jeder bei aktivem WiFi und Nähe zur Kamera mit dieser verbinden könnte.

Ez iCam und Firmware

Fernsteuern lässt sich die EKEN H9S entweder über die mitgelieferte Remote, oder man bedient sich der so genannten „Ez iCam“, die sowohl für Apple, als auch Android Mobilgeräte in den jeweiligen Stores kostenfrei angeboten wird.

Im Großen und Ganzen ist die App Schrott. Der Verbindungsaufbau zwischen App und Mobilgerät gelingt zwar ohne Probleme, die Stabilität der App ist jedoch die reinste Katastrophe. Abstürze sowohl der App, als auch der Action Cam sind keine Seltenheit. Auch die Einstellungsmöglichkeiten lassen zu wünschen übrig. Die frei wählbare Auflösung ist auf 1080p begrenzt. Einzig positiv ist geringe Übertragungsverzögerung. Sollte die App einmal mehr als eine Minute stabil laufen, wird das Bild kaum verzögert übertragen. Inwiefern die Abstürze mit der App oder der Firmware im Zusammenhang stehen ist nicht ersichtlich. Jedenfalls lief die App beim damaligen Test der EKEN H9R ohne Abstürze, bot jedoch auch den gleichen Funktionsumfang. Neuerungen sucht man, selbst nachdem die App schon über ein Jahr auf dem Markt ist, vergeblich!

Unverständlich ist auch die Firmware-Version. Die Action Cam gibt sich als EKEN H9R zu erkennen und hat auch eine aktuelle EKEN H9R Firmware installiert. Allein schon, dass die Kameras sich äußerlich und hardwareseitig nicht unterscheiden, lässt vermuten, dass es sich um zwei identische Modelle handelt. Zur Firmware bleibt zu sagen, dass diese alles andere als optimiert ist. Unerwartete Abstürze gehörten während des Testes nicht gerade zur Seltenheit. Es kam häufig vor, dass die Kamera einfach „eingefroren“ ist und nur ein Hard-Reset durch Herausnahme des Akkus Abhilfe schaffte. Hier besteht eindeutig Optimierungsbedarf!

Aufnahmequalität

Videoqualität der EKEN H9S

Geht man davon aus, dass die Action Cam nicht mehr als 45€ kosten sollte, ist die Videoqualität noch akzeptabel. Mit einer Auflösung von 4K erreicht die Action Cam tatsächlich 25-Einzelframes ohne einen Frame doppelt zu verwenden. Gleiches gilt für 1080p bei 60-Bildern-pro-Sekunde. Auffällig ist das starke Bildrauschen, das sich überwiegend im 4K Aufnahemodus bemerkbar macht. Gleichzeitig neigt die Action Cam dazu, bei hellem Licht Farben übersättigt darzustellen. Bei schlechteren Lichtverhältnissen nimmt die Artefaktbildung spürbar zu. Aufnahmen werden zunehmend unscharf und Farben verblassen. Eine elektronische Bildstabilisierung gibt es nicht! Die Aufnahmequalität des Mikrofons ist überwiegend blechern. Im wasserdichten Gehäuse eingelegt, wird der Ton nur noch geringfügig eingefangen.

Fotoqualität der EKEN H9S

Das zur Videoqualität gesagt ist auch auf die Bildqualität übertragbar. Zu kritisieren ist wiederum der Dynamikumfang, die teilweise üppig ausfallende Artefaktbildung und die zunehmende Unschärfe bei schlechten Lichtverhältnissen. In Anbetracht des Preises war aber auch bezüglich der Fotoqualität nicht mehr zu erwarten.

Akku

Die Kapazität des Akkus gibt der Hersteller mit 1050 mAh. Im Test wurde mit aktivem 4K Aufnahmemodus und Standardeinstellungen, d.h. einem automatischen Ausschalten des Display und deaktiviertem WiFi, eine Laufzeit von durchschnittlich 85 Minuten erreicht. Im 1080p@60 Aufnahmemodus lag die Aufnahmezeit im Schnitt bei 60 Minuten. Eine komplette Ladung eines Akkus dauert etwa 2 ½ Stunden.

Wie man sieht, weicht die Laufdauer der EKEN H9S nicht von anderen, so genannter „SJ4000 Klonen“ ab. Trotz des eher untypischen Akkuformates der mitgelieferten EKEN Akkus, sind alternativ erhältliche Standard-Akkus mit der Action Cam kompatibel.

Preisvergleich

9€ Amazon Gutschein

Mit diesem Coupon Code erhältst du einen Rabatt in Höhe von 9€ auf die EKEN H9S Action Cam.

9€ Amazon Gutschein

Mit diesem Coupon Code erhältst du einen Rabatt in Höhe von 9€ auf die EKEN H9S Action Cam.
amzprice
  • 75.99€*
  • Versand DE
banggoodprice
  • 52.13€
  • Versand CN

*Preis nach Abzug durch Gutschein

Positiv

►Preis
►Umfangreicher Lieferumfang
►Anschlussmöglichkeiten
►Gute Verarbeitungsqualität
►Akzeptable Aufnahmequalität
►Remote-Steuerung

Negativ

►Freiliegende Anschlüsse
►Wenige Einstellungsmöglichkeiten
►Marginale und fehlerhafte App
►Fehlerhafte Firmware

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.0
Verarbeitung
7.5
Design
8.5
Display
7.5
Benutzeroberfläche
7.5
Funktionsumfang
4.5
Bedienbarkeit
7.0
Videoqualität
6.5
Bildqualität
6.0
Mikrofon
4.0
App
3.5
Akkulaufzeit
6.5
Fazit

Man nehme die 2016 erschienene EKEN H9R, nennt sie in EKEN H9S um und schon hat man eine neue, 2017 erschienene Budget Action Cam. Genau das hat EKEN hier fabriziert. Die EKEN H9R und H9S sind zwei identische Action Cam Modelle, die sich nicht im Geringsten unterscheiden.

Obwohl die EKEN H9S im Vergleich zum Vorjahresmodell keine Neuerungen mit sich bringt und vermutlich rein aus Vermarktungstaktik veröffentlicht wurde, wird auch mit dieser Action Cam weiterhin ein kaum zu toppendes Preis-Leistungsverhältnis geboten. Im Gegensatz zu teureren Action Cams müssen natürlich Abstriche bezüglich des Funktionsumfanges und der Aufnahmequalität gemacht werden, doch allein schon wegen des umfangreichen Lieferumfanges, ist die EKEN H9S bzw. H9R einen Blick wert.

6.4
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

Sei der Erste, der kommentiert!

Benachrichtigung
avatar
wpDiscuz