News
1

Finow X5 Air – Smartwatch mit Android OS

by TimoAugust 1, 2017

Die Finow X5 Air ist bereits die dritte Android Smartwatch, die Finow unter der Modell-Reihe "X5" veröffentlicht. Vergleicht man allerdings das neue Modell mit den Vorgängermodellen, gibt es nur geringfügige Unterschiede. Welche Unterschiede das sind und alle weiteren Infos, findest du auf den Punkt zusammengefasst in diesem Beitrag.

Überblick
Hersteller

Finow

Produktbezeichnung

Finow X5 Air

Spezifikationen

Display
Displaytyp: OLED
Displaydiagonale: 1.39 Zoll
Displayauflösung: 400 x 400 Pixel

Prozessor und Speicher
CPU: MTK6580
RAM: 2GB
Interner Speicher: 16GB
Speichererweiterung: Nein

Mobilfunk
GSM: 850/900/1800/1900 MHz
WCDMA: 850/1900/2100 MHz

Sonstige
Bluetooth: 4.0
WiFi: 802.11 b/g/n
GPS: Ja
Pedometer: Ja
Herzfrequenzmesser: Ja
OS: Android 5.1
Akku: 450mAh

Sonstige

Zum Produkt

Finow X5 Air

Header

Design

Äußerlich kann man sämtliche Smartwatches der Modell-Reihe „X5“ kaum unterscheiden. Das einheitliche Gehäuse besteht aus der Edelstahllegierung 316L und ist aus einem Stück CNC gefräst. Wahlweise gibt es die Uhr im glänzenden Silber, aber auch in Schwarz. Das Uhrenarmband besteht aus Kunstleder und wird über eine Dornschließe geschlossen. Aufgrund der innerhalb des Armbandes verlaufenden Antennen, kann das Uhrenarmband nicht gewechselt werden. Die Smartwatch ist nicht wasserdicht!

Display

Das kreisrunde Display ist vom Typ OLED. Die Displayauflösung beträgt 400 x 400 Pixel bei einer Displaydiagonale von 1.39 Zoll. Somit ist das Display identisch zum direkten Vorgänger, der „Finow X5 Plus„. Die erreichte Punktdichte liegt bei 286 PPI. OLED Panels kommen im Gegensatz zu herkömmlichen LCD Panels ohne Hintergrundbeleuchtung aus. Jeder einzelne Pixel leuchtet von sich aus und kann bei Bedarf abgeschaltet werden, wodurch ein besonders satter Schwarzwert erzielt wird. Als weiterer Vorteil ergibt sich auch ein geringerer Energieverbrauch.

Prozessor und Speicher

Auch beim Prozessor gibt es keinerlei Unterschiede zum Vorgänger. Das Herzstück bildet der „MTK6580“ Prozessor von MediaTek, der auch in vielen Low Budget Smartphones verbaut ist. Hierbei handelt es sich um einen Quad-Core Prozessor, dessen Cortex-A7 Kerne mit bis zu 1.3 GHz takten. Was sich allerdings unterscheidet, ist die Speicherausstattung. Die Finow X5 Air setzt auf einen 2GB großen Arbeitsspeicher und einen 16GB großen Flash-Speicher. Somit hat sich zumindest die Speicherausstattung verdoppelt. Eine zusätzliche Erweiterung des internen Speichers mittels einer SD-Speicherkarte wird nicht unterstützt. Angetrieben wird das System von einem 450 mAh Akku.

Finow X5 Air Test

Natives Android und Watchfaces

Softwareseitig läuft sich Smartwatch mit einem nativen Android 5.1, wie man es von Smartphones kennt. Allerdings wurde die Benutzeroberfläche auf das kreisrunde Display der Smartwatch angepasst. Apps lassen sich direkt über den vorinstallierten Google PlayStore herunterladen und installieren. Durch die kreisrunde Darstellung kann es jedoch zu Darstellungsproblemen kommen, wodurch nicht alle Apps bedient werden können. Im Vergleich zur Finow X5 Plus wurde die Benutzeroberfläche der Finow X5 Air nochmals optimiert. Unter anderem wurde die Menüführung erleichtert, es gibt neue Shortcuts und neue Watchfaces. Wählen lässt sich aus insgesamt 12 vorinstallierten Watchfaces. Weitere Watchfaces können direkt über die Smartwatch heruntergeladen werden, als auch ist es möglich eigene Watchfaces auf die Uhr zu laden. Anleitungen hierzu findet man in den zahlreichen Smartwatch-Communities.

Smartwatch X5 Air (1)

Konnektivität

Ausgestattet mit einem Nano SIM-Slot, ist es auch möglich mit der Smartwatch zu telefonieren. Unterstützt werden die GSM-Frequenzen 850/900/1800/1900 MHz und WCDMA-Frequenzen 850/1900/2100 MHz. Durch die weitere Ausstattung mit einem Mikrofon und einem Lautsprecher ist die Finow X5 Air so gesehen wie ein Smartphone für das Handgelenk. Möchte man Telefonate lieber von seinem Smartphone an die Smartwatch weiterleiten, so kann man auf Bluetooth 4.0 zurückgreifen. Ebenfalls integriert ist ein WiFi Modul. Verbindet man die Finow X5 Air mit einem WLAN kann über die Smartwatch gesurft werden oder es lassen sich Apps und Watchfaces herunterladen.

GPS, Herzfrequenzmessung und Pedometer

Auch die sportliche Seite dieser Smartwach soll nicht zu kurz kommen. Ein Pedometer, zählt die täglichen Schritte und liefert detaillierte Angaben zu den verbrannten Kalorien und der zurückgelegten Strecke. Ein Herzfrequenzmesser auf der Unterseite der Finow X5 Air ermittelt mit Hilfe einer Leuchtdiode und einer grün leuchtenden LED die aktuelle Herzfrequenz. Zur präzisen Positionsbestimmung ist die Smartwatch zudem mit einem GPS Modul ausgestattet. Installiert man zusätzlich Google Maps, kann die Finow X5 Air auch zum kompakten Navi umfunktioniert werden.

Smartwatch X5 Air (2)

Einschätzung

Smartwatch und Smartphone Hersteller aus China sind bekannt dafür alte Komponenten zu „recyceln“. Auch die Finow X5 Air ist vielmehr eine „recycelte“ Smartwatch, als dass sie ein nennenswertes Upgrade zu den Vorgängermodellen darstellen würde. Design, Display und Prozessor sind identisch zum Vorgängermodell „Finow X5 Plus. Erweitert wurde lediglich die Speicherausstattung und die ROM wurde minimal angepasst. Durch den geringen preislichen Unterschied beider Smartwatches, empfiehlt es sich aktuell dennoch die Finow X5 Air in Betracht zu ziehen. Sobald uns ein Testexemplar der Smartwatch erreicht, folgt der ausführliche Test an dieser Stelle!

Hier geht es zum Gadget!

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar An "Finow X5 Air – Smartwatch mit Android OS"

Benachrichtigung
avatar
Sortieren nach:   Neueste | Älteste
Marco
Gast
Marco

Moin, tendenziell gehe ich davon aus, dass die Uhr WIFI/WLAN hat. Gearbest besteht auch nach diversen Kommentaren (und selbst auf der Gearbest Seite bei dem in der Artikelbeschreibung vorhandenen Video sieht man das der Typ WIFI anschaltet), behaupter Gearbest weiterhin, dass die Uhr KEIN WLAN/WIFI hat. Würde es gern verstehen. Auf der Seite steht leider auch das die Uhr lieferbar ist, aber auf meine Nachfrage warum die Uhr seit einer Woche noch nicht verschickt ist, habe ich die Antwort bekommen, dass sie aktuell nicht am Lager ist und in ca. 2-3 Wochen verschickt wird. Komische Handhabung. Ich hoffe es gibt nicht 2 Versionen von der Finow X5 AIR.

wpDiscuz