Reviews
1
Review

Realme 5 Pro Test – Super Smartphone für Sparfüchse

by 5. April 2020
Wer die junge Marke "Realme" noch nicht kennt, wird sie sicherlich in den nächsten Monaten kennenlernen. Realme gehört zur BBK Electronics Gruppe, der namhafte Hersteller wie OnePlus, OPPO oder Vivo angehören. Statt High-End, konzentriert sich Realme hauptsächlich auf Smartphones der mittleren Preisklasse. Das Realme 5 Pro ist ein solchen Mittelklasse-Smartphone, das wir uns im Test näher angeschaut haben.
Überblick
Hersteller

Realme

Produktbezeichnung

Realme 5 Pro

Spezifikationen

Prozessor und Speicher
CPU: Qualcomm Snapdragon 712
GPU: Adreno 616
RAM: 4GB / 8GB (LPDDR4x)
Interner Speicher: 128GB (UFS2.1)
Speichererweiterung: Ja

Display
Displaydiagonale: 6.3 Zoll
Displayauflösung: 2340 x 1080 Pixel
Displaytyp: IPS
Displayschutz: Gorilla Glass 3 Plus
Multitouch: 10 Finger

Kameras
Hauptkamera: 48 MP Sony IMX 586 (f/1.79 Blende )
Ultra-Weitwinkel: 8 MP Hynix HI856 (119° Ultra-Weitwinkelobjektiv und f/2.2 Blende)
Makrosensor: 2MP GalaxyCore GC2375
Tiefensensor: 2MP OmniVision OV02A1B
*AI-Modus
*PDAF (Autofokus)
*LED Blitz

Frontkamera: 16 MP Sony IMX471 (f/2.0 Blende)

Netz
Dual-SIM: Ja
SIM-Größe: Nano SIM
eSIM: Nein

GSM:B2/B3/B5/B8
WCDMA:B1/B2/B4/B5/B8
LTE FDD:B1/B2/B3/B5/B7/B8/B20/B28
LTE TDD:B38/B40/B41

Wireless
WiFi: 802.11 a/b/g/n/ac
Bluetooth: 5.0
GPS: Ja

Sensoren
*Umgebungslichtsensor
*Beschleunigungssensor
*Näherungssensor
*Hall-Sensor
*E-Kompass
*Gyroskop
*Fingerabdrucksensor

Akku
Akku: 4.035 mAh
Schnellladefunktion: VOOC 3.0
Qi-Laden: Nein

Sonstige
Betriebssystem: Android 10 (Realme UI)
Anschluss: USB-C, 3.5 mm Audio
Größe: 157 x 74 x 9 mm
Gewicht: 184g

Lieferumfang

1x Smartphone
1x SIM-Nadel
1x Ladekabel
1x Ladegerät
1x Schutzhülle
1x Bedienungsanleitung

Realme 5 Pro

In dieser Verpackung wird das Realme 5 Pro Global geliefert.

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Rückseite mit Effekten

Das Realme 5 Pro muss sich hinter keiner Hülle verstecken. Die Rückseite kombiniert einen schicken Look aus geometrischen Formen und Farbspiel. Je nach Lichteinfall tritt das glänzend blaue Muster unterschiedlich in Erscheinung. Damit eifert das Realme 5 Pro vielen High-End Smartphones nach, unterscheidet sich aber im Detail. Statt hochwertiger Glasrückseite bekommen wir hier nur Kunststoff geboten. Das mag zwar weniger robust sein, unschöne Kratzer sind im mehrwöchigen Test ohne Schutzhülle nicht aufgetreten.

Was die rückseitige Optik etwas stört, sind die zahlreichen Aufdrucke. So ziert die Rückseite der Global Version nicht nur den Realme Schriftzug, sondern auch eine Fülle an Produktkennzeichnungen, wie z.B. das CE-Logo oder das Symbol der durchkreuzten Mülltonne.

Haptisch liegt das Smartphone gut in der Hand. Die rechterhand platzierte Power-Taste und die linkerhand platzierten Lautstärke-Tasten sind gut erreichbar. Gleiches gilt für den Fingerabdruckscanner, der sich mittig im oberen Drittel der Rückseite befindet.

Realme 5 Pro Voderseite mit IPS Display.

Quad-Kamera-System

Neben dem Fingerabdruckscanner befindet sich das vertikal angeordnete Quad-Kamera-System. Das erste der vier Kameramodule ist markant gelb umrandet und mit einem 48 MP Schriftzug versehen. Interessanterweise handelt es sich hierbei nicht um den 48 MP Hauptsensor, sondern um das 8 MP Ultra-Weitwinkel-Modul. Der Hauptsensor kommt erst an zweiter Stelle, gefolgt von einem 2 MP Tiefensensor und einem 2 MP Makrosensor. Die gesamte Kameraeinheit steht etwas hervor, weshalb das Smartphone auf der Rückseite liegend etwas wackelig aufliegt.

Realme 5 Pro Rückseite seitlich.

Anschlussmöglichkeiten

Sämtliche Anschlussmöglichkeiten des Realme 5 Pro befinden sich an der Unterseite des Gehäuserahmens. Von oben betrachtet befindet sich mittig ein USB-C Anschluss und links daneben eine 3.5 mm Kopfhörerbuchse. Rechts neben dem USB-C Anschluss hat Realme einen Mono-Lautsprecher und ein Mikrofon platziert. Ein weiteres Mikrofon befindet sich oben. Der SIM-Slot oberhalb der Lautstärketasten lässt sich mit zwei Nano-SIM-Karten UND einer zusätzlichen MicroSD-Speicherkarte bestücken. Eine Benachrichtigungs-LED gibt es nicht.

Realme 5 Pro Rückseite mit 48 MP Quad-Kamera.

Spritzwasserschutz

Überraschenderweise ist das Realme 5 Pro vor Spritzwasser geschützt. Wer das Smartphone mal eben im Regen zückt, muss sich (laut Hersteller) keine Sorgen um Wasserschäden machen. Stellen an denen Wasser eindringen könnte, sind verklebt bzw. mit einem Schutz versehen. Trotzdem hat das Smartphone keine IP-Zertifizierung. Es ist demnach auch nicht empfehlenswert, blind den Angaben von Realme zu vertrauen. Wie weit der Wasserschutz tatsächlich reicht, haben wir vorsichtshalber nicht getestet.

Verarbeitung und Lieferumfang

Die Verarbeitungsqualität ist nicht zu beanstanden. Das Smartphone hinterlässt einen insgesamt robusten Eindruck. Der Lieferumfang umfasst neben dem Smartphone noch eine passende Silikon-Schutzhülle, ein VOOC-Schnellladegerät (5V 4A), ein USB-C Kabel, eine SIM-Nadel und eine Bedienungsanleitung.

Realme 5 Pro Lieferumfang mit Schutzhülle, VOOC Ladegerät und Ladekabel.

Display

Der Realme 5 Pro verfügt über einen 6.3-Zoll-IPS Bildschirm mit einer tropfenförmigen Einkerbung für die Selfie-Kamera. Die Auflösung beträgt 1.080 x 2.340 Pixel, was einem Seitenverhältnis von 19.5:9 und einer Punktdichte von 409 DPI entspricht.

Displaymessung

Laut Realme beträgt die maximale Displayhelligkeit des IPS-Panels 450 cd/m². Die im Test durchgeführten Messungen haben eine teilweise höhere Displayhelligkeit mit bis zu 510 cd/m² ergeben. Im Durchschnitt beträgt die Displayhelligkeit 485 cd/m².

Die Helligkeitsabweichungen des Panels liegen bei maximal 9%. Für das bloße Auge sind diese nicht sichtbar. Der durchschnittliche Schwarzwert beträgt 0.301 cd/m². Die Gesamtheit der Messdaten ergeben ein Kontrastverhältnis von 1:1618.

Die Farbgenauigkeit wurde im Standard-Farbmodus des Realme 5 Pro gemessenen. Die Farbabweichungen zum sRGB Farbraum liegen bei einem durchschnittlichen Delta E von 4.69 und einem maximalen Delta E von 6.27. Die Graustufen zeigen einen leichten Blaustich.

Display Helligkeitsverteilung - Calman Ultimate by portrait.com

Display Helligkeitsverteilung – Calman Ultimate by portrait.com

Display im Alltag

Das Display ist ab Werk gut abgestimmt. Farben werden kräftig dargestellt, ohne zu warm oder zu kalt zu erscheinen. Unterschiedliche Blickwinkel führen zu keiner gravierenden Veränderung der Farbintensität, der Schärfe oder des Kontrasts. Durch seine hohe Leuchtdichte, bleibt das Display des Realme 5 Pro auch bei Sonnenschein ablesbar.

Displayeinstellungen und Funktionen

Das Realme UI bietet verschiedene Einstellungsmöglichkeiten zum Display. Die Helligkeit lässt sich manuell oder automatisch anpassen. Der automatische Helligkeitsmodus funktioniert präzise und schnell. Daneben gibt es noch Einstellungsmöglichkeiten zur Farbtemperatur (Kälter – Wärmer), der Schriftgröße, dem automatischen Drehen und der automatischen Displayausschaltung.

Eine nützliche Funktion ist der Nachtschutz, der sich nach Zeitplan aktivieren lässt. Dieser filtert den Blauanteil des Displays, dem man nachweislich schlafstörende und augenschädigende Eigenschaften nachsagt. Der visuelle „OSIE Bildeffekt“ sorgt für kräftigere Farben. Die Funktion wird aber nur in wenigen Apps unterstützt. Apps mit OSIE Unterstützung sind z.B. Amazon Prime Video oder TikTok.

Touchscreen

Der Touchscreen beherrscht bis zu 10 gleichzeitige Eingaben. Die Eingabenerkennung erfolgt präzise und ohne ungewollt auftretende Ghost Touches. Geschützt wird das Display durch kratzresitentes Corning Gorilla Glass 3 Plus. Eine sorgfältig aufgetragene Schutzfolie befindet sich ab Werk auf dem Display.

Leistung

Qualcomm Snapdragon 712

Das Realme 5 Pro verwendet den leistungsstarken aber dennoch energieeffizienten Qualcomm Snapdragon 712 Mobilprozessor. Der Prozessor kam Anfang 2019 auf den Markt und ist im 10nm-Verfahren gefertigt. Die CPU unterteilt sich in einen Leistungscluster mit zwei Cortex-A75 Kernen (2.3 GHz) und einen Energiesparcluster mit sechs Cortex-A55 Kernen (1.7 GHz). Die GPU ist eine Adreno 616.

Mittelklasse-Smartphones haben häufig langsame Speichertypen verbaut. Das Realme 5 Pro schlägt jedoch einen anderen Weg ein und setzt auf schnelle Speichermodule vom Typ LPDDR4X (Arbeitsspeicher) und UFS2.1 (Datenspeicher). Das Smartphone ist wahlweise mit 4GB oder 8GB Arbeitsspeicher und 128GB Datenspeicher erhältlich. Mit einer MicroSD-Speicherkarte lässt sich der Datenspeicher zusätzlich erweitern.

Benchmark

Wie sich das Smartphone im Benchmark schlägt, kannst du den folgenden Screenshots entnehmen. Mit mehr als 220.000 Punkten im AnTuTu Benchmark, platziert sich das Realme 5 Pro zwischen einem HONOR Play und einem Xiaomi Mi 9 Lite. Im Test erreichte der Arbeitsspeicher unseres 4+128GB Modells Geschwindigkeiten von 12 GB/s. Der interne Datenspeicher erreicht im Schnitt 510 MB/s beim Lesen und 190 MB/s beim Schreiben.

Leistung im Alltag

Im Alltag gibt das Smartphone eine gute Figur ab. Die Benutzeroberfläche reagiert schnell und Animationen erfolgen ohne größere Ruckler. Apps werden beim ersten Start zügig geladen und bleiben auf Dauer aus dem Speicher abrufbar. Was die Performance spürbar beeinträchtigt ist der etwas langsame Speicherkartenslot. Sollte man Apps auf die Speicherkarte auslagern, kann es zu längeren Ladezeiten kommen.

Gaming

Aktuelle Mobile-Games sind mit dem Realme 5 Pro flüssig spielbar. Spiele wie PUBG laufen konstant ohne Ruckler. In vielen Spielen können hohe Grafikeinstellungen bedenkenlos aktiviert werden. Die nach einer halben Stunden Gaming gemessene Höchsttemperatur liegt bei unter 40 °C.

PUBG auf dem Realme 5 Pro.

Benutzeroberfläche

Das Realme 5 Pro nutze ursprünglich OPPOs ColorOS 6 Benutzeroberfläche auf der Basis von Android 9. Mittlerweile hat sich einiges getan und noch während unserer Testphase hat Realme ein Update auf das neue Realme UI ausgeliefert. Damit erhält das Smartphone nicht nur eine komplett neue Benutzeroberfläche, sondern auch ein Update auf Android 10.

Da ColorOS somit obsolet geworden ist, widmen wir diesen Passus dem neuen Realme UI. Optische Unterschiede zwischen den Benutzeroberflächen können den Screenshots entnommen werden.

Realme UI ist eine übersichtliche Benutzeroberfläche mit vielen Funktionen. Die Google Play-Dienste und somit auch der Google PlayStore befinden sich vor vorinstalliert auf dem Smartphone, sodass sich neue Apps im Handumdrehen nachinstallieren lassen. Drittanbieter-Apps sind nur wenige vorinstalliert. Netflix kann man dank der Widevine L1 Unterstützung in HD genießen.

Viele der systemerweiternden Funktionen sind fester Bestandteil der Benutzeroberfläche. So erleichtert der Telefonmanager die Datenschutzverwaltung einzelner Apps, bietet einen Zahlungsschutz und ermöglicht eine Prüfung einzelner Komponenten. Der Game Space verwaltet die Spiele auf dem Smartphone. Verschiedene Overlays erleichtern die Bedienung während dem Spielen und der „Graphics Acceleration Modus“ steigert zusätzlich die Performance. Mit dem App Cloner lassen sich Apps mehrmals auf dem Smartphone installieren.

Kamera

Das Realme 5 Pro ist das erste Realme Smartphone mit Quad-Kamera-System. Der Hauptsensor ist ein 48 MP Sony IMX 586 mit f/1.79 Blende. Der Sensor setzt auf die so genannte Quad-Bayer Technologie. Dabei werden vier Pixel zu einem Pixel zusammengefasst. Das Resultat sind 12 MP Aufnahmen mit verbesserter Bildqualität. So zumindest in der Theorie.

Der zweite Sensor, der sich in der Anordnung an erster Stelle befindet, ist ein 8 MP Hynix HI856 mit 119° Ultra-Weitwinkelobjektiv und f/2.2 Blende. Die zwei restlichen Sensoren lösen jeweils mit 2 MP auf und tragen die Bezeichnung GalaxyCore GC2375 (Makrosensor) und OmniVision OV02A1B (Tiefensensor). Die Frontkamera verwendet einen 16 MP Sony IMX471 mit f/2.0 Blende.

Praxistest der Hauptkamera

12 MP Aufnahmen

In Anbetracht des Preises schießt das Realme 5 Pro sehr gute Bilder. Der 48 MP Hauptsensor nimmt standardmäßig in 12 MP auf und macht sich dabei die Quad-Bayer Technologie zunutze. Die Fotoaufnahmen überzeugen durch kräftige Farben, einen angemessenen Dynamikumfang und eine hohe Bildschärfe. In manchen Situationen kann die Bildschärfe zu den Rändern hin etwas abnehmen. Gleichzeitig können entfernte Strukturen durch die hohe Bildschärfe leicht überzeichnet wirken. Auf die Gesamt-Bildqualität hat das aber keine gravierenden Auswirkungen.

Diese und weitere Testaufnahmen in voller Auflösung findest du unter diesem Link.

48 MP Aufnahmen

In der Kamera-App kann manuell zum 48 MP Modus gewechselt werden. Zoomt man in die Aufnahmen hinein, erkennt man im Vergleich zum 12 MP Modus ein wenig mehr Details. Gleichzeitig nimmt aber auch das Bildrauschen zu. Aus dem 48 MP Modus lässt sich kein wirklicher Nutzen ziehen. Der Modus ist „nice to have“, mehr aber auch nicht.

48MP Testaufnahme mit dem Realme 5 Pro.

Zoom

Zoomen ist mit bis zu 10-facher Vergrößerung möglich. Statt optischem Zoom gibt es nur einen digitalen Zoom. Zoomt man nur ein bisschen (2-fach), ist die Aufnahmequalität noch akzeptabel und Details gehen nur wenig verloren. Zoomt man weiter, geht es mit der Aufnahmequalität steil bergab.

Makro- und Porträtmodus

Der Makromodus ist Schrott. Damit aufgenommene Bilder sind völlig unscharf, matschig und farblich verfälscht.

Der Porträtmodus wiederum schafft es, das Motiv sehr schön in den Vordergrund zu rücken. Feinheiten werden insgesamt sauber extrahiert. Übrigens muss man nicht unbedingt den Bokeh-Modus aktivieren. Das Realme 5 Pro ist auch ohne Porträtmodus in der Lage schöne Porträtaufnahmen aufzunehmen.

Chroma Boost

Der so genannte Chroma Boost Modus ist strenggenommen ein erweiterter HDR Modus bzw. mit dem Kamera AI Modus anderer Smartphones vergleichbar. Der Modus steigert den Dynamikumfang und erhöht die Farbsättigung sichtbar.

Nachtaufnahmen

Das Kamera-System des Realme 5 Pro überzeugt nicht nur bei Tag, sondern auch bei Nacht. Die unter schlechten Lichtbedingungen angefertigten Aufnahmen sind überraschend rauschfrei und stark in den Details. Farben bleiben weitestgehend akkurat erhalten. Übrigens können bei Nacht auch Features wie z.B. der Chroma Boost die Aufnahmequalität zusätzlich verbessern. Hier gilt es auszuprobieren, welche Settings für das Motiv am besten geeignet sind.

Ein zusätzlicher Nachtmodus ist vorhanden. Durch Langzeitbelichtung werden mehrere Bilder hintereinander aufgenommen und softwareseitig zu einem Bild zusammengefasst. Schatten werden künstlich aufgehellt, wodurch das Bild insgesamt heller erscheint. Leider nimmt im Nachtmodus das Bildrauschen deutlich zu und Details werden zunehmend matschig.

Videomodus

Videos nimmt das Smartphone mit maximaler 4K Auflösung bei 30 Bildern-pro-Sekunde auf. Auf niedriger 1080p Auflösung sind sogar 60 Bilder-pro-Sekunde möglich. In den Videoeinstellungen kann zwischen der H.264 und H.265 Kodierung gewählt werden.

Eine elektronische Bildstabilisierung (EIS) ist zwar vorhanden, wird aber nur im 1080p30 Modus aktiv. Die Bildstabilisierung manuell zu steuern ist leider nicht möglich. Die 4K Videoaufnahmequalität ist ordentlich. Die Farben sind akkurat, das Bild angenehm scharf und der Dynamikumfang hoch. Der aufgenommene Ton ist insgesamt gut.

Praxistest der Frontkamera

Wie auch die Hauptkamera, liefert die 16 MP Selfiekamera gute Ergebnisse. Voraussetzung sind allerdings gute Lichtverhältnisse. Bei gutem Licht sind die Selfieaufnahmen überaus detailreich, wenn auch etwas schwächer in den Farben. Bei schlechten Lichtverhältnissen nehmen die Details ab und das Bildrauschen nimmt zu, die Farben bleiben aber gut erhalten.

Auch die Frontkamera bietet einen Bokeh-Modus. Dieser extrahiert Personen präzise. Verschiedene Beauty-Filter können über die Kamera-App hinzugeschaltet werden. Videos nimmt die Frontkamera in 1080p bei 30 Bildern-pro-Sekunde auf.

Konnektivität

Telefonie

In Sachen Mobilfunk ist das Realme 5 Pro gut aufgestellt. Das Smartphone unterstützt die hierzulande gängigen Mobilfunkfrequenzen. Der SIM-Slot kommt mit zwei SIM-Karten (Nano) zurecht. Hier eine Übersicht zu den Bändern:

GSM: B2/B3/B5/B8
WCDMA: B1/B2/B4/B5/B8
LTE FDD: B1/B2/B3/B5/B7/B8/B20/B28
LTE TDD: B38/B40/B41

Telefonie und mobiles Surfen funktionieren, wie man es von einem guten Mittelklasse-Smartphone erwartet. Die Sprachqualität lässt sich als gut bezeichnen. Störgeräusche werden effektiv durch die beiden Mikrofone gefiltert. Achtung: VoLTE und WiFI Calling werde nicht unterstützt!

Realme 5 Pro Anschlüsse.

WLAN und Bluetooth

Das Smartphone unterstützt Dual-Band AC WiFi (802.11 a/b/g/n/ac) sowie Bluetooth 5.0. Die im WLAN erreichten Geschwindigkeiten sind auf einem ordentlichen Niveau. Das Signal ist ausreichend stark um durch mehrere Wände hinweg Daten zu empfangen. Gleiches gilt für das Bluetooth-Modul, das fehlerfrei Verbindungen aufbaut und hält.

GPS und Sensoren

Einen GPS Fix findet das Smartphone sowohl in Gebäuden, als auch im Freien. Im Freien ist eine präzise Positionsbestimmung innerhalb weniger Sekunden aufgebaut. In Gebäuden dauert es länger, aber auch hier erfolgt noch eine einigermaßen präzise Lokalisierung.

Beim Navigieren verhält sich das Realme 5 Pro unauffällig. Egal ob städtische Gegend oder Land, das Signal bleibt konstant und die Positionsbestimmung ohne größere Abweichungen. Richtungsänderungen werden dank des E-Kompasses schnell erkannt.

Die weitere sensorische Ausstattung beläuft sich auf einen Näherungssensor, einen Umgebungslichtsensor, einen Beschleunigungssensor, ein Gyroskop, einen G-Sensor und einen Hall-Sensor. NFC ist nicht vorhanden, weshalb auch kein kontaktloses Bezahlen unterstützt wird.

Fingerabdruckscanner und Gesichtserkennung

Der rückseitige Fingerabdruckscanner arbeitet schnell und zuverlässig. Bis zu 5 Fingerabdrücke lassen sich speichern. Sicheres Entsperren per Gesichtserkennung funktioniert ebenfalls gut. Selbst unter schlechten Lichtbedingungen lässt sich das Smartphone zügig entsperren. Die Gesichtserkennung mit einem vorgehaltenen Foto zu täuschen, funktioniert nicht.

Audio

Das Realme 5 Pro zählt zu den wenigen aktuellen Smartphones, die nicht auf die beliebte 3.5 mm Klinkenbuchse verzichten. Der Klang ist sowohl über den 3.5 mm Anschluss, als auch die USB-C Buchse, füllig und erreicht eine hohe Lautstärke.

Der Mono-Lautsprecher liefert ebenfalls ein ausgeglichenes Klangbild und genügt um mal eben ein Video oder einen Musiktitel darüber abzuspielen. Auch hier erreicht die maximale Lautstärke einen hohen Level ohne zu verzerren.

Akku

Das Smartphone ist mit einem 4035 mAh Akku ausgestattet, der selbst unter intensiver Nutzung nur schwer an einem Tag in die Knie zu zwingen ist. Je nach Nutzung liegt die durchgängige Screen-on-Time bei bis zu 15 Stunden. Auf den Tag gerechnet muss der Akku bei normaler Nutzung ungefähr alle zwei Tage geladen werden.

Die Schnellladetechnologie VOOC 3.0 lädt den Akku innerhalb von 30 Minuten auf 50 Prozent. Ein kompletter Ladevorgang dauert zwischen 80 – 90 Minuten. Das für VOOC 3.0 benötigte Ladegerät samt Ladekabel liegt dem Lieferumfang bei. Kontaktloses Qi-Laden ist nicht möglich.

Preisvergleich

Du möchtest wissen, wo du das Realme 5 Pro kaufen kannst? In unserem Preisvergleich listen wir die aktuellen Angebote der bekanntesten Shops. Alle Preise werden mehrmals täglich überprüft und aktualisiert. Sollte ein Shop mehrmals auftauchen, handelt es sich um die verschiedenen Warenlager des Händlers.

Preisentwicklung

Aktuelle Preise

Edwaybuy
3-7 Werktage
195,00€

Preis zu hoch? Nutze unseren Preiswecker!

Preise zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2020 20:43

Preisentwicklung

Aktuelle Preise

Edwaybuy
3-7 Werktage
234,00€

Preis zu hoch? Nutze unseren Preiswecker!

Preise zuletzt aktualisiert am: 25. Oktober 2020 20:43

Testergebnis

Bewertung
Positiv

Gute Verarbeitungsqualität
Display mit guter Farbwiedergabe und Helligkeit
Gute Alltagsperformance
Kameras unter guten Lichtbedingungen
Dual-SIM + Speichererweiterung
Guter Mobilfunkempfang und gute Sprachqualität
Präzises GPS-Modul
3.5mm Kopfhöreranschluss
Langanhaltender Akku mit Schnellladefunktion

Negativ

Kunststoffrückseite
Keine Benachrichtigungs-LED
Kein VoLTE und WiFI Calling
Etwas langsamer SD-Slot
EIS nur mit 1080p30
Makromodus ohne Nutzen

Erster Eindruck
8.0
7.6
Verarbeitung
8.0
7.2
Design
7.5
8.7
Display
8.0
8.7
Leistung
8.5
8.3
Benutzeroberfläche
8.0
7.5
Kamera
8.5
7.0
Fingerabdruckscanner
7.5
8.5
Konnektivität
8.5
9.0
GPS & Sensoren
7.5
8.2
Audio
7.0
7.7
Akku
9.0
9.2
Fazit

Das Realme 5 Pro ist ein echter Geheimtipp unter den Mittelklasse-Smartphones. Obwohl es sich um eine vergleichsweise junge Marke handelt, spürt man die Erfahrung der OPPO Gruppe, die in die Entwicklung der Realme Modelle einfließt.
Realme reizt in puncto Hardware aus, was für weniger als 200 Euro möglich ist und liefert ein insgesamt zufriedenstellendes Gesamtpaket. Klar, wir haben statt einem AMOLED Display nur ein IPS-Panel und statt einer hochwertigen Glasrückseite nur Kunststoff, doch diese Einsparungen sind Realme zu verzeihen. Alles andere wäre Meckern auf hohem Niveau!

8.0
Unsere Bewertung
8.1
Nutzerbewertung
2 ratings
You have rated this
guest
1 Kommentar
Älteste
Neueste
Inline Feedbacks
View all comments
Zen

Ich muss hier mal was loswerden. Ich war jetzt einen Monat auf der Suche nach einem guten Smartphone unter 200€. Hab etliche Testberichte gelesen und bin schließlich bei eurem Test hier gelandet. Der hat mich so überzeugt, dass ich das Realme 5 Pro einfach bestellt hab. Ich habe bei Edwaybuy bestellt. Shop in China, okay, aber nach 3 Tagen war es tatsächlich da.

Das Smartphone ist der Hammer. Ich hätte niemals erwartet, dass ich für wenig Geld so ein spitzen Smartphone bekomme. Meiner Frau hat die Kamera und ich Akkulaufzeit so gut gefallen, dass die jetzt auch ein Realme bekommt. Freunden habe ich das Smartphone auch schon empfohlen. Nochmals Danke an das Team für den sehr ausführlichen und ehrlichen Test!!!