Reviews
2
Review

Xiaomi Air 13 Notebook Test – Modell 2017

by December 2, 2017

Xiaomi bringt seine Mi Notebook Modellreihe auf den neuesten Stand und verpasst sowohl dem Xiaomi Mi Notebook Air 13, als auch dem kompakten Xiaomi Air 12 ein Hardware-Upgrade. Um welche Upgrades es sich dabei handelt und wie sich das neue Xiaomi Air 13 schlägt, dazu mehr in diesem Testbericht!

Überblick
Hersteller

Xiaomi

Produktbezeichnung

Xiaomi Air 13 (Modell 2017)

Spezifikationen

Display
Auflösung: 1920 x 1080 - 176 PPI
Diagonale: 13.3 Zoll
Kontrastverhältnis: 800:1
Helligkeit: 300cd/m²

Leistung
CPU: Intel Core i5-7200U
GPU: Intel HD Graphics 620 + Nvidia GeForce MX150
RAM: 8GB DDR4 RAM
Interner Speicher: 256GB PCIe SSD
Speichererweiterung: M.2 SSD-Slot

Anschlüsse
1x USB Typ-C
2x USB 3.0
1x HDMI
1x Kopfhöreranschluss

Akku
Kapazität: 40 Wh
Laufzeit: bis zu 11 Stunden
Ladezeit: 85 Minuten

Sonstige
WiFi: Dual-Band AC WiFi (2.4 + 5GHz)
Bluetooth: BT 4.2
Lautsprecher: 2x 2 Watt AKG
Fingerabdruckscanner: Ja

Größe: 309.6 x 210.9 x 14.8 mm
Gewicht: 1.3 kg

Lieferumfang

1x Xiaomi Notebook
1x Ladegerät
1x Bedienungsanleitung

Sonstige

Zum Preisvergleich

Vorwort: Xiaomi Air 13

Update (09. Dezember 2017)

GearBest hat uns für den Xiaomi Air 13 Laptop einen exklusiven Coupon zukommen lassen, womit du das Modell mit Core i5 Prozessor und MX150 GPU für nur 646.26€ erhältst. Alle weiteren Infos zur Aktion findest du in der folgenden Box!

GearBest Coupon - Xiaomi Notebook Air 13.3 (Core i5)

Das Xiaomi Notebook Air 13.3 mit Core i5-7200U, 256GB SSD und Nvidia MX150 Grafik für 646.26€. Klicke auf Gutschein anzeigen um den Coupon eingeblendet zu bekommen.
(Gültig ab 09.12)

GearBest Coupon - Xiaomi Notebook Air 13.3 (Core i5)

Das Xiaomi Notebook Air 13.3 mit Core i5-7200U, 256GB SSD und Nvidia MX150 Grafik für 646.26€. Klicke auf Gutschein anzeigen um den Coupon eingeblendet zu bekommen.
(Gültig ab 09.12)

Vergangenes Jahr hat der chinesische Elektronik-Gigant “Xiaomi” mit dem Xiaomi Air 12 und dem Xiaomi Air 13 gleich zwei Notebooks auf den Markt gebracht, die 2016 vor allem durch eine zeitgemäße Hardwareausstattung zum kleinen Preis und ein, an das Apple Macbook Pro angelehntes Design überzeugten. Ein Jahr danach bringt Xiaomi zwei neue Modelle auf den Markt. Das Design ist zwar gleich geblieben, allerdings haben beide Modelle ein deutliches Hardware-Upgrade erfahren. Vor allem das Xiaomi Mi Notebook Air 13 macht auf dem Datenblatt einiges daher und überrascht mit einem leistungsstarken Intel Core i5-7200U Prozessor, wahlweise auch mit einem Intel Core i7-7500U, einer dedizierten Nvidia MX150 GPU sowie satten 8GB DDR4 Arbeitsspeicher. Erhältlich ist das Notebook ab gerade einmal 600€.

Design, Verarbeitung und Lieferumfang

Xiaomi Air 13 Test

Xiaomi hat sich auch bei diesem Modell für ein schlichtes Design entschieden, das – zumindest äußerlich – ohne Hersteller-Logo auskommt. Das Gehäuse besteht komplett aus Aluminium und erinnert vor allem durch seinen silbernen Farbton an ein Apple MacBook Pro. Im so genannten Unibody-Design gefertigt, d.h. aus einem Aluminium-Block gefräst, bietet das Gehäuse eine besonders gute Stabilität und keine sichtbaren Spaltmaße.

Aufgebaut ist das Xiaomi Mi Notebook Air 13 folgendermaßen: Die Gehäuseabmessungen liegen bei einer Länge von 309.6 mm, einer Breite von 210.9 mm und einer Höhe bzw. Dicke von gerade einmal 14.8 mm. Das Gewicht des gesamten Notebooks liegt bei leichten 1.3 kg, was vor allem den mobilen Nutzer freuen wird.

Die Anschlussmöglichkeiten des Notebooks belaufen sich auf eine USB-C Buchse, die zum Datentransfer, der Stromzufuhr und als Video-Output verwendet werden kann, zwei USB 3.0 Buchsen, eine HDMI-Buchse und eine 3.5 mm Audiobuchse. Ein Speicherkarteneinschub fehlt! Die Anschlussplatzierung ist gut gewählt.

Xiaomi Air 13 Review

Auf der Gehäuseunterseite sorgen 5 Gummipolster für einen stabilen Stand. Gleichzeitig befinden sich dort Hinweise, unter anderem auf ein Lautsprecher-System von AKG, eine Unterstützung von DOLBY Audio und weitere Angaben zum Notebook an sich. Diese Hinweise befinden sich allesamt auf einem Aufkleber und können dem schlichten Design zuliebe entfernt werden. Ein wesentlicher Unterschied zum kleineren Xiaomi Mi Notebook Air 12 ist, dass der Air 13 ein aktives Kühlsystem besitzt und dementsprechend auf der Unterseite mit Lüftungsschlitzen ausgestattet ist. Die beiden Stereo-Lautsprecher befinden sich ebenfalls auf der Unterseite.

Für einen Zugriff auf das Innenleben des Notebooks kann die Unterseite entfernt werden. Befestigt ist die Bodenplatte über 7 Torx-Schrauben. Die inneren Hardware-Komponenten sind überaus sortiert angeordnet und erlauben einen unkomplizierten Zugriff. Akku, Lüfter und M.2-SSD können dadurch problemlos ausgetauscht werden.

Xiaomi Mi Notebook Air 13 Unterseite

Zusammenfassend überzeugt das Xiaomi Air 13 Notebook – nach dem Ersteindruck – durch ein schlichtes und überaus hochwertiges Design sowie eine saubere Verarbeitungsqualität ohne Spaltmaße, Lackfehler oder sonstige Mängel. Der Lieferumfang umfasst das Notebook, ein Ladegerät mit NEMA-1 Steckverbindung, weshalb man für die Verwendung des mitgelieferten Ladegerätes zusätzlichen einen EU-Adapter benötigt, sowie eine chinesische Bedienungsanleitung.

Tastatur und Touchpad

Die meisten Xiaomi Produkte sind für den chinesischen und zum Teil auch für den internationalen Markt bestimmt. Demnach ist das Notebook auch nur mit englischem Tastatur-Layout (QWERTY) erhältlich. Die Tastatur vom Typ „Chiclet“ besitzt silberne Tasten mit glatter Oberfläche und schwarzer Beschriftung.

Xiaomi Air 13 Laptop Test

Die Tasten besitzen eine angenehme Größe und sind so platziert, dass es keiner Umgewöhnung von einer herkömmlichen PC-Tastatur bedarf. Das Tippgefühl ist insgesamt gut. Der Tastenhub ist gering, mit spürbaren Druckpunkt, die Klicklautstärke ist kaum hörbar. Durch das solide Unibody-Gehäuse gibt die Tastatur selbst stärkerem Druck nicht nach.

Um auch im Dunkeln mit dem Xiaomi Air 13 arbeiten zu können, besitzt die Tastatur eine Hintergrundbeleuchtung. Aktiviert wird die Beleuchtung auf Tastendruck. Eine Regulierung der Helligkeit ist nicht möglich.

Xiaomi Air 13 Laptop Review

Das angenehm große Touchpad erkennt sowohl Touch- als auch Klick-Eingaben. Für eine ideale Gleitfähigkeit sorgt eine besonders glatte Oberfläche. Auf Eingaben und Klicks reagiert das Touchfeld äußerst präzise. Ghost-Touches sind während der Testphase nicht aufgetreten. Der Mauszeiger bleibt dort, wo er sein soll. Klick-Eingaben überzeugen durch einen angenehmen und vor allem knackigen Druckpunkt. Touchpad-Gesten, wie z.B. das 2-Finger-Scrollen, sind ebenfalls integriert und wurden im Test präzise erkannt. Eine wesentliche Neuerung zu den Vorgängermodellen ist der Fingerabdruckscanner, der sich im oberen rechten Bereich des Touchpads befindet. Dieser weist eine hohe Erkennungsrate auf und entsperrt das Notebook binnen Bruchteilen einer Sekunde.

Display

Das 13.3 Zoll große Display öffnet über ein einziges Scharnier, mit einem Öffnungswinkel von maximalen 130°. Eine eigenhändige Öffnung des Displaydeckels ist möglich. Gleichzeitig ist das Scharnier so eingestellt, dass selbst starke Erschütterungen nicht zum ungewollten Zusammenklappen führen. Aufgeklappt erscheint das schlicht schwarze Display mit schützender (und auch spiegelnder) Glasoberfläche. Unterhalb des Displays befindet sich ein, dem Design des Notebooks angepasstes „MI“ Marken-Logo.

Das Display ist vom Typ „IPS“ und löst in Full-HD, also mit 1920 x 1080 Pixel auf. Zulieferer der Panels sind Sharp und Samsung. Das hier getestete Exemplar des Xiaomi Air 13 ist beispielsweise mit dem Sharp LQ133M1JW15 Panel (SHP1447) ausgestattet. Es ist aber auch gut möglich das Notebook mit einem Samsung 133HL09-M01 Panel zu erhalten.

Xiaomi Mi Notebook Air 13 Werte mit Datacolor Spyder 5 Kolorimeter

Mit einem Kolorimeter nachgemessen, deckt das Display den sRGB Farbraum zu 98%, den AdobeRGB Farbraum zu 77% ab. Die Leuchtdichte des Notebooks, die Xiaomi selbst nur mit 300 cd/m² angibt, wird sogar übertroffen und beträgt 349 cd/m².

Im Alltag schlägt sich das Display überaus gut. Die Darstellung ist scharf und durch die besonders kräftige Farbdarstellung erscheint das Display überaus lebendigt. Überraschen gut fällt auch der Schwarzwert aus, bei dem man wirklich von einem „Schwarz“ sprechen kann. Überzeugen kann auch die Blickwinkelstabilität des Panels. Egal ob von oben, von den Seiten oder von unten, die Bildschärfe und auch die Farbwiedergabe bleiben gut erhalten. Etwas kritisch ist das Arbeiten im Freien. Durch das spiegelnde Displayglas kann es durchaus zu Reflektionen kommen. Nichtdestotrotz bietet das Display eine ausreichende Helligkeit um auch im Freien mit dem Notebook arbeiten zu können. Erst unter direkter Sonneneinstrahlung wird die Ablesbarkeit enorm erschwert.

Leistung

Das Xiaomi Notebook Air 13 gibt es mit gleich zwei verschiedenen Prozessorausstattungen. Das von uns getestete Notebook ist das „kleinere“ Modell und bietet einen Intel Core i5-7200U Prozessor. Das leistungstechnisch stärkere Modell bietet stattdessen einen Intel Core i7-7500U. Beide Modelle haben eine dedizierte Nvidia GeForce MX150 Grafikkarte mit 2GB GDDR5 Grafikspeicher gemein.

Xiaomi Air 13 Testbericht

Der Intel Core i5-7200U ist ein Dual-Core Prozessor, dessen Kerne im Grundtakt mit 2.5 GHz und im Turbo mit bis zu 3.1 GHz takten. Den TDP gibt Intel bei diesem, im 3. Quartal 2016 erschienenen, Prozessor mit 15 Watt an. Hyper-Threading wird unterstützt. Bei der Prozessorgrafik handelt es sich um eine Intel HD-Grafik 620, die der dedizierten Nvidia GeForce MX150 Grafikkarte zur Seite steht. Die Speicherausstattung beläuft sich auf einen 8GB DDR4 Arbeitsspeicher und eine 256GB SSD (PCIe) von Samsung. Wahlweise gibt es das Notebook auch mit einer kompakteren 128GB SSD. Über einen zusätzlichen M.2 SSD-Slot kann der Speicher erweitert werden.

System-Performance

In der Praxis liefert das Xiaomi Air 13 Notebook eine hervorragende Performance. Der Bootvorgang nimmt kaum Zeit in Anspruch. Schreib- und Lesezugriffe auf die SSD sind mit leistungsstarken Desktop-PCs vergleichbar. Allgemein läuft Windows 10 auf diesem Notebook butterweich. Sämtliche Office-Arbeiten, die Wiedergabe von 4K Videomaterial und das Browsen im Web mit zahlreichen Tabs, bringen das 2017er Modell des Xiaomi Air 13 nicht so schnell in die Knie. Selbst das Schneiden und Rendern von hochauflösenden Videos ist mit diesem Notebook möglich.

Gaming-Performance

Mit der Nvidia GeForce MX150, einer mobilen Variante der Nvidia GeForce GTX1030, ist das Notebook für alte, aber teilweise sogar für neue Spieletitel gut ausgerüstet. Spiele wie z.B. das ältere „Call of Duty Modern Warfare 2“ oder aber „Blur“, sind selbst auf höheren Grafikeinstellungen ohne Probleme flüssig spielbar. Überraschenderweise laufen aber auch aktuelle Titel, wie z.B. „PlayerUnknown’s Battlegrounds“ mit bis zu 35 FPS, sofern man die Grafikeinstellungen entsprechend anpasst.

Kühlleistung

Die aktive Luftkühlung hat die Hitzeentwicklung gut im Griff. Zu einem automatischen „Underclocking“ der Prozessor- / Grafikleistung kam es selbst unter mehrstündiger Volllast nicht. Die final gemessene Gehäuse-Temperatur lag nach ungefähr 2 Stunden Volllast dennoch bei heißen 48°C an der wärmsten Stelle. Das Aluminium-Gehäuse ist eben ein guter Wärmeleiter. Die Lautstärke des Lüfters lässt sich mit wenigen Worten als angenehm beschreiben.

Windows 10 CN oder Windows 10 EN

Windows 10 ist bereits vorinstalliert, allerdings wird das Xiaomi Air 13 nur mit einer chinesischen Windows 10 Installation ausgeliefert. Dementsprechend wird man auch von einer chinesischen Systemoberfläche begrüßt, deren Sprache sich nicht umstellen lässt. Erst eine Neuinstallation von Windows ermöglicht einen Sprachwechsel!

Kamera

Mittig über dem Display befindet sich eine 1 Megapixel Kamera, die Bilder und Videos mit einer maximalen Auflösung von 1280 x 720 Pixel aufnimmt. Eine kleinen Hinweis-LED links neben der Kamera zeugt an, ob die Kamera aktiv ist. Der Ton wird über ein gut verstecktes Mikrofon, das sich oberhalb der Kamera befindet, aufgenommen . Störende Hintergrundgeräusche werden weitestgehend gefiltert. Einer spontanen Sprach- oder Videotelefonie steht mit dieser Ausstattung nichts im Wege.

Lautsprecher und Kopfhöreranschluss

Sämtliche Modelle der Xiaomi Air Notebook-Reihe sind mit einem AKG Lautsprechersystem ausgestattet. Die AKG Acoustics GmbH ist seit 1947 auf Audiotechnik spezialisiert und hat ihren Sitz in Österreich, sodass beste Qualität „Made in Austria“ erhält.

Das verbaute 2x 2 Watt AKG Lautsprechersystem bietet einen breiten Frequenzgang mit besonders ausgewogenem Klang. Der Soundchip ist ein Realtek ALC255. Für einen Filmeabend im Bett oder zum spontanen Musikhören reicht das integrierte Lautsprechersystem allemal. Die Lautsprecher erreichen zudem eine angenehme Lautstärke und verzerren selbst auf maximaler Lautstärke nicht. Die Wiedergabe über den 3.5 mm Audioausgang lässt ebenfalls keine Wünsche offen. Egal ob im Verbund mit externen Lautsprechern oder einem Kopfhörer, der Sound ist detailliert und sauber.

Ein interessanter Zusatz ist die Kompatibilität zu DOLBY Audio. Die DOLBY Benutzeroberfläche bietet neben einem Equalizer auch bereits vorgegebene Klangprofile, die z.B. auf das jeweilige Abspielmaterial optimiert sind. Sämtliche Einstellungen können aber auch individuell vorgenommen werden.

Konnektivität

Für Wireless-Übertragungen ist ein Intel Dual Band-Wireless-AC 8265 Chip zuständig. Diese Karte, mit zwei Antennen kann sich sowohl zu 2.4 GHz Netzen, aber auch zu 5 GHz Netzen verbinden. MU-MIMO wird unterstützt. Bluetooth steht in der Version 4.2 zur Verfügung. Die Wireless-Nutzung bereitete im Alltag keinerlei Probleme. Egal ob im WLAN, oder mit bestehender Bluetooth Verbindung, die Übertragungsstabilität und auch der Datendurchsatz waren durchweg gut. Eine Ethernet-Buchse besitzt das XIaomi Air 13 Notebook nicht.

Akku

Der verbaute 4-Zellen Akku besitzt eine Kapazität von 40 Wh. Die Laufzeit hängt stark davon ab, wie man den Laptop einsetzt. Bei herkömmlicher Alltagsverwendung, sprich Surfen im Web, etwas Musik hören, E-Mails abrufen und Schreibarbeiten, liegt die Laufzeit bei durchschnittlichen 7 Stunden. Die Displayhelligkeit lag im Test durchgängig bei 50 Prozent. Je nachdem, wie man die Displayhelligkeit einstellt, kann sich die Laufzeit um eine Stunde erhöhen, oder aber auch verkürzen. Unter Volllast, die oftmals bei Computerspielen mit hohen Anforderungen erreicht wird, liegt die Laufzeit bei nur mehr 2 Stunden. Bloßes Filmeschauen schont den Akku deutlich mehr, weshalb hierbei die Laufzeit bei durchschnittlichen 8 ½ Stunden liegt.

Besonders erfreulich ist die Schnellladefunktion des Xiaomi Air 13. Bereits nach 30 Minuten ist der Akku um mehr als 50% aufgeladen. Ein kompletter Ladevorgang nimmt 85 Minuten in Anspruch. Aufgeladen wird das Notebook über eine herkömmliche USB-C Buchse. Der Ladestatus wird über eine kleine LED angezeigt.

Preisvergleich

GearBest Coupon - Xiaomi Notebook Air 13.3 (Core i5)

Das Xiaomi Notebook Air 13.3 mit Core i5-7200U, 256GB SSD und Nvidia MX150 Grafik für 646.26€. Klicke auf Gutschein anzeigen um den Coupon eingeblendet zu bekommen.
(Gültig ab 09.12)

GearBest Coupon - Xiaomi Notebook Air 13.3 (Core i5)

Das Xiaomi Notebook Air 13.3 mit Core i5-7200U, 256GB SSD und Nvidia MX150 Grafik für 646.26€. Klicke auf Gutschein anzeigen um den Coupon eingeblendet zu bekommen.
(Gültig ab 09.12)
gearbestprice
  • 671.77€
  • Versand CN
geekbuyingprice
  • 708.64€
  • Versand CN
banggoodprice
  • 696.20€
  • Versand CN
Positiv

►Ansprechendes Design
►Sehr gute Verarbeitungsqualität
►Gute Tastatur und Touchpad
►Hochauflösendes und farbkräftiges Display
►Sehr gute System-Performance
►Gamingtauglichkeit
►Erweiterbarer Speicher
►Schnellladefunktion

Negativ

►Englisches Tastaturlayout
►Tastaturbeleuchtung nicht dimmbar
►Kein Speicherkartenslot
►Hohe Hitzeentwicklung unter Volllast
►Chinesisches Windows 10
►Durchschnittliche Akkulaufzeit

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
9.0
Verarbeitung
9.0
Design
9.0
Display
8.5
Leistung
8.5
Kamera
6.0
Konnektivität
9.0
Audio
8.5
Akku
7.0
Fazit

Das Xiaomi Mi Notebook Air 13 ist ein gelungenes Notebook, das gemessen am Preis, kaum Kritik zulässt. Das Notebook überzeugt durch eine sehr gute Verarbeitungsqualität und ein ansprechend-schlichtes Design. Das Arbeiten mit der Tastatur und mit dem Trackpad gelingt gut, auch wenn man sich an das QERTY-Layout gewöhnen muss. Das Display ist farbkräftig, liefert eine gute Displayhelligkeit und auch eine überzeugende Blickwinkelstabilität. Einzig zu kritisieren ist das spiegelnde Displayglas.

Die innere Ausstattung des Notebooks kann sich sehen lassen und überzeugt durch eine angemessene System- und Gaming-Performance. Ebenfalls positiv ist die üppige Speicherausstattung, sowohl bezüglich des Arbeitsspeichers, als auch der SSD. Leider verzichtet Xiaomi auf einen Speicherkarteneinschub.

Der Klang über das AKG Lautsprechersystem lässt keine Wünsche offen. Gleiches gilt für den Klang über den 3.5 mm Audioausgang. Im WLAN schlägt sich das Notebook durchweg gut und auch mit bestehender Bluetooth-Verbindung gibt es nichts zu bemängeln. Ein etwas größerer Kritikpunkt ist der vergleichsweise kleine Akku, der nur durchschnittliche Laufzeiten liefert. Diesen Kritikpunkt macht jedoch die Schnellladefunktion des Notebooks wieder wett, denn bereits nach 30 Minuten ist der Akku wieder um mehr als 50 Prozent aufgeladen!

8.3
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare An "Xiaomi Air 13 Notebook Test – Modell 2017"

Benachrichtigung
avatar
Sortieren nach:   Neueste | Älteste
wpDiscuz