News
0

Apples neuer MacBook Killer: das neue iPad Pro

by Philipp K21. MĂ€rz 2020
Auch an Apple geht das Coronavirus-Virus nicht einfach so vorbei. Apple schließt bis auf weiteres sind Apple Stores weltweit. Außerdem wurde die Keynote fĂŒr den MĂ€rz abgesagt. Apple nutzt nun seine anderen Möglichkeiten und prĂ€sentiert das neues iPad ĂŒber den Newsroom und auf seiner Homepage. Außerdem hat Apple noch etwas aus der Hosentasche gezaubert.
Update am 15.04.2020: Apple hat heute den Verkauf des Magic Keyboards fĂŒr das iPad Pro in seinem Online-Store gestartet. Diese werden ab nĂ€chster Woche bei den Kudnen ankommen. Der Preis liegt bei 399€ fĂŒr das 12,9″ iPad. FĂŒr die Tatstatur des iPad 11″ werden hingegen 339€ fĂ€llig.

Im Vorfelde haben wir euch schon ĂŒber die Spekulationen rund um das iPad Pro informiert. Was nun aber wirklich dabei herausgekommen ist, zeigen wir euch in diesem Artikel.

Was schlummert unter der Haube?

Apple hat seinen A12-Chip noch mehr Leistung verpasst, um das iPad noch schneller zu machen. Besonders das Erstellen von 3D-Modellen und von 4K-Videos soll somit noch zĂŒgiger von der Hand gehen. Der Grafikprozessor mit 8 Kernen im neuen A12Z Bionic soll mit der Neural Engine zusammen die Apps noch ein StĂŒck schneller und leistungsstĂ€rker machen.

Die Batterielaufzeit des iPads gibt Apple selber mit bis zu 10 Stunden an und soll somit den ganzen Tag reichen.

Das Display hat sich zum VorgĂ€nger nicht verĂ€ndert. Das Liquide Retina Display wird mit 11″ und 12,9″ verkauft. Das LCD-Display unterstĂŒtzt zudem den P3-Farbraum. Des Weiteren hat das Display eine Bildwiederholungsrate von bis zu 120 Hz, was fĂŒr extrem geschmeidiges Scrollen und eine hohe ReaktionsfĂ€higkeit bedeutet.

Außerdem besitzt das Display die bereits bekannte True-Tone-Technologie. Das Display passt den Farbwert an das Umgebungslicht an, sodass ein natĂŒrlicheres Erscheinungsbild dargestellt werden soll.

Neu im GehĂ€use sind jetzt 5 Mikrofone, welche rund um das iPad verbaut wurde. Diese sollen saubere Audioaufnahmen ermöglichen. Der Ton wird ĂŒber die 4 Lautsprecher wiedergegeben, welche automatisch die Ausrichtung anpassen, je nachdem wie das iPad gehalten wird.

Apple iPad Pro Magic Keyboard

Die Kameras

Apple verbaut in seinem neuen Pro-Modell zum ersten Mal eine Doppelkamera. Viele Vermutungen spielten sich in Richtung Triple-Kamera ab, was aber nicht erfĂŒllt wurde. Aber eine neue Technologie hat in dem GerĂ€t dennoch Einzug erhalten. Aber dazu spĂ€ter mehr.

Das Kamera-System verfĂŒgt ĂŒber eine 12 MP-Weitwinkelkamera, welche 4K Videos aufnehmen kann. Außerdem wurde eine 10 MP Ultraweitwinkel-Kamera mit 2-fachen optischen Zoom verbaut.

Apple iPad Pro Magic Keyboard

Der LiDAR Scanner

Die neue Technologie, welche Apple verbaut hat, ist der neue LiDAR Scanner. Der Scanner misst den Abstand zu Objekten in der Umgebung des Nutzers von bis zu 5 Metern. Das Zusammenspiel vom neuen LiDAR-Scanner, den Kameras und den Bewegungssensoren, sowie dem A12Z Bionic sollen ein neues AR-Erlebnis auf dem iPad ermöglichen.

Apple Magic Keyboard fĂŒr das iPad Pro

Apple iPad Pro Magic Keyboard

Ein weiteres Highlight ist Apples neue Tastatur fĂŒr das iPad Pro. Das Magic Keyboard verbindet sich magnetisch mit Apples Smart-Connector, welcher sich auf der RĂŒckseite des iPads befindet. Das freitragende Scharnier lĂ€sst einen Betrachtungswinkel von bis zu 130 Grad zu. Der Scherenmechanismus der Tastatur hat dabei einen Hub von 1 mm. Zudem ist die Tastatur mit einer Hintergrundbeleuchtung und einem Trackpad ausgestattet.

Das Magic Keyboard verfĂŒgt ĂŒber USB-C Pass-Through Charging. Damit lĂ€sst sich das iPad laden, ohne den Anschluss zu blockieren. Dieser bleibt dann fĂŒr Zubehör, wie Festplatten oder Displays frei.

Das Trackpad des iPads verfĂŒgt ĂŒber eine Gestensteuerung, womit sich das iPad schnell und einfach bedienen lassen soll. Mit dem neuen Software-Update 13.4 soll das Navigieren mit dem Trackpad noch einfacher werden.

Apple iPad Pro Magic Keyboard

Preise und Speicher

Das iPad Pro will sich auch bezahlen lassen. Das Tablet kommt in den Farben Silber und Space Grau auf den Markt. SpeicherkapazitĂ€ten reichen von 128 GB ĂŒber 256 GB und 512GB bis hin zu 1 TB.

Das 11″ iPad mit WiFi und 128 GB startet bei 879€. Möchte man das Cellular-Modul haben, werden 1.099€ fĂ€llig. Der große Bruder startet mit 128 GB und Wi-FI bei 1.049€. Möchte man auch unterwegs Internet haben werden stolze 1.249€ an der Kasse gebeten. Wenn man die absolute Topausstattung mit 1 TB Speicher, 12,9″ Display und Cellular haben möchte, darf man stolze 1.819€ auf den Tresen legen.

Das Smart Keyboard Folio (nicht das Magic Keyboard!) fĂŒr das neue iPad 11″ kostet 199€. FĂŒr das 12,9″ Modell möchte Apple 219€ haben.

Das Magic Keyboard mit Trackpad liegt mit dem Preis deutlich höher. Da werden fĂŒr das Magic Keyboard fĂŒr das 11″ Modell 339€ fĂ€llig. FĂŒr das 12″ iPad darf man stolze 399€ bezahlen.

Dagegen ist der Apple Pencil der 2.Generation mit 135€ noch vergleichsweise gĂŒnstig.


Quellen: www.t3n.de

www.apple.com

guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments