News
2

DJI Mavic 2 Pro & Mavic 2 Zoom – Drohnen-Infos

by Timo30. Juli 2018

Die wohl fortschrittlichste Consumer-Drohne erhält demnächst einen Nachfolger. Die Rede ist von der DJI Mavic 2 Pro, die das neue Vorzeigemodell der DJI Mavic Drohnenreihe werden soll. Ende Juli sollte die Drohne offiziell vorgestellt werden, doch daraus wurde nichts. Mittlerweile machen neue Leaks eines britischen Versandkatalogs die Runde, die nicht nur die Mavic 2 Pro zeigen, sondern ein weiteres Modell, die so genannte DJI Mavic 2 Zoom. Was es mit den Leaks auf sich hat, schauen wir uns im folgenden Beitrag näher an!

Überblick
Hersteller

DJI

Produktbezeichnung

DJI Mavic 2

Spezifikationen

Kamera
Pro:
*1 Zoll Hasselblad
Zoom:
*2-fach optischer Zoom
*24 - 48 mm Brennweite
*Dolly-Effekt

Videostream
*OcuSync
*1080p bis 8 km

Flugeigenschaften
Fluggeschwindigkeit: max 20 m/s
Flugzeit: 31 Minuten

Sonstige
*360 Grad Anti-Kollisionsschutz
*APAS
*Active Track 2.0

DJI Mavic 2 Pro & Mavic 2 Zoom

Dass DJI dieses Jahr eine neue Mavic Drohne vorstellen wird, ist mittlerweile absehbar. Seit einigen Wochen machten immer wieder neue Leaks die Runde, die den DJI Mavic Pro Nachfolger in voller Blüte zeigten. Nun ist ein neuer Leak aufgetaucht, der einen ausführlichen Blick auf DJIs neue Drohne werfen lässt. Erschienen ist der Leak in Form einer Printanzeige im britischen „Argos“ Katalog. Doch bevor wir uns dem neuen Leak widmen, hier eine Übersicht, was die Gerüchteküche hergibt:

  • Die Drohne ist seit Februar in Produktion und sollte ursprünglich am 18. Juli in New York vorgestellt werden. Wegen zu niedriger Produktionskapazität wurde die Veröffentlichung der Mavic 2 Pro nach hinten verschoben.
  • Es wird höchstwahrscheinlich wieder eine Fly More Combo geben. Preislich soll die Drohne bei etwa 1299€ liegen.
  • Die Fernsteuerung hat einige Veränderungen erfahren. OcuSync ist mit an Bord!
  • Ein 360° Anti-Kollisionssystem scannt die Umgebung und verhindert ungewollte Abstürze.
  • Es wird eine DJI Mavic 2 Enterprise geben, die sich mit verschiedenen Modulen (LED-Signalgeber, Lautsprecher) erweitern lässt.
  • Die Kamera der Drohne ist austauschbar.

DJI Mavic 2 Enterprise

Nun aber zum aktuellsten Leak…

Wer oder was ist „Argos“?

Argos ist einer der bekanntesten britischen Katalog-Shops, vergleichbar mit dem hiesigen OTTO-Katalog. Der Katalog erscheint vierteljährig, was den ersten Leak, dass sich die Mavic 2 Pro bereits seit Februar in Produktion befindet und eine Veröffentlichung nahe liegt, umso wahrscheinlicher werden lässt. Vermutlich war der Katalog bereits gedruckt, als DJI das Juli Event absagen musste.

DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom Leak

1 Zoll Hasselblad Kamera

Die DJI Mavic 2 Pro soll mit einer 1 Zoll Hasselblad Kamera ausgestattet sein. Inwiefern der schwedische Hersteller von Mittelformatkameras für die komplette Kamera oder nur einzelne Komponenten verantwortlich ist, geht aus dem Argos Leak nicht hervor. Markant ist das rechteckige Kameraglas. Kreisrunde PL-Filter werden garantiert nicht mehr passen! Ein verlustfreier, optischer Zoom ist wegen der Sensorgröße nicht zu erwarten.

Stattdessen erscheint mit der DJI Mavic 2 Zoom ein weiteres Modell. Dieses wird mit einem deutlich kleineren Sensor ausgestattet sein, der unter anderem einen 2-fach optischen Zoom ermöglicht. Die Brennweite liegt bei 24 – 48 mm. Ein Feature das nur der Zoom zusteht ist der Dolly Zoom-Effekt, auch Travelling-Zoom oder Vertigo-Effekt genannt. Durch gegenläufige Anpassung der Brennweite zur Flugbewegung, bleibt das fokussierte Objekt in unveränderter Größe im Bild, wohingegen sich der Hintergrund zunehmend entfernt oder nähert.

Design und Sonstige

Designänderungen hat DJI nur wenige vorgenommen. Die Mavic 2 Pro soll den kompakten Formfaktor der Mavic-Reihe beibehalten. Auffällig sind die, zumindest nach den bisherigen Leaks, größer erscheinenden Motoren. Gut möglich, dass die Drohne kraftvoller ausgestattet ist. Immerhin liegt die maximale Fluggeschwindigkeit bei 20 m/s, womit die Drohne den Vorgänger um 2 m/s schlagen würde. Die Bildübertragung soll mit hochauflösenden 1080p bis 8 km stabil sein. Die Flugzeit wird mit 31 Minuten angegeben. Im Vergleich hierzu liegt die Flugzeit der Mavic Pro bei maximal 27 Minuten.

HIer kannst du die DJI Mavic 2 Pro kaufen.

Der Anti-Kollisionsschutz soll omnidirektional, also kugelförmig in alle Richtungen (360 Grad) gewährleistet sein. Das APAS (Advanced Pilot Assistance System) erkennt Hindernisse und unterstützt den Piloten durch automatisches Ausweichen. Mit Active Track wird die Drohne in den Verfolgermodus geschickt. Welche Neuerungen Active Track 2.0 liefern wird ist bisher noch nicht ersichtlich.

Hier noch einmal alle bisher bekannten Spezifikationen im Schnelldurchlauf:

  • DJI Mavic Pro 2 mit 1 Zoll Hasselblad Kamera
  • DJI Mavic 2 Zoom mit 2-fach optischen Zoom, 24 – 48 mm Brennweite und Dolly-Effekt (Mavic 2 Zoom)
  • Hochauflösender 1080p Videostream bis 8 km Reichweite (OcuSync)
  • Flugzeit von 31 Minuten
  • Fluggeschwindigkeit mit bis zu 20 m/s
  • 360 Grad Anti-Kollisionsschutz und APAS
  • Active Track 2.0

Preis und Verfügbarkeit

Auch dieser Leak gibt keinen Aufschluss darüber, wann die DJI Mavic 2 Pro und Mavic 2 Zoom erscheinen werden. Genauso wenig gibt es neue Informationen zum Preis. Der Katalog-Leak verweist lediglich auf die Online-Produktseite, die Argos selbstverständlich nicht online gestellt hat. Sobald uns neue Informationen zu den Drohnen, den Preisen und der Verfügbarkeit erreichen, wird dieser Beitrag aktualisiert!

2
Hinterlasse einen Kommentar

avatar
1 Comment threads
1 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
Frederik M.Rick Recent comment authors
  Subscribe  
Neueste Älteste
Benachrichtigung
Rick
Gast
Rick

Ich bin echt mal gespannt was die kosten wird. Ich rechne damit, dass 1299€ garantiert nicht genügen werden. Gehe von mindestens 1500€ aus. In meinen Augen wäre nur die Hasselblad Kamera ein Kaufargument. Und das auch nur wenn die 4K60 kann.

Frederik M.
Gast
Frederik M.

Rechne auch mit einem deutlich höheren Preis als die alte Mavic. 4K bei 60 ist in meinen Augen aber unwahrscheinlich. Ich bin schon gespannt was uns im Herbst erwartet.