Kameras
0
Review

SJCAM SJ8 Pro Test – Action Cam mit 4K bei 60 FPS

by 26. August 2018

Der Action Cam Hersteller „SJCAM“ hat auch 2018 eine neue Modellreihe veröffentlicht. Diese umfasst 3 Modelle aus dem Low-Budget bis High-End Segment. Im folgenden Testbericht befassen wir uns mit der SJCAM SJ8 Pro, dem Topmodell der Reihe. Ausgestattet mit einem Ambarella H22 Bildprozessor, der unter anderem 4K Aufnahmen mit bis zu 60 Bildern-pro-Sekunde ermöglicht, manövriert sich das Pro-Modell zumindest ausstattungsmäßig neben High-End Action Cams namhafter Hersteller.

Überblick
Hersteller

SJCAM

Produktbezeichnung

SJCAM SJ8 Pro

Spezifikationen

Hardware
Bildprozessor: Ambarella H22
Bildsensor: Sony IMX377

Display: 0.96 + 2.33 Zoll IPS
*720 x 480
*370 PPI
*Touchscreen

Anschlüsse: USB-C
SD-Karte: SDHC / SDXC bis zu 128 GB
Akku: 1200 mAh

Videoauflösung
4K @24/25/30/50/60
4K Ultra @24/30
2.7K @24/25/30/50/60
1440p @24/25/30/50/60
1080p @24/35/30/50/60/120
1080p Ultra @50/60
720p @ 240

Bildauflösung
12MP
10MP
8MP (16:9 oder 4:3)
5MP
3MP
2MP

Sonstige
*WiFi, Bluetooth und App
*Zeitraffer
*Zeitlupe
*Selbstauslöser
*Loop-Aufnahme
*Burst-Aufnahme
*EIS
*Dash Cam

Lieferumfang

1x SJCAM SJ8 Pro
12x Halterungen
2x Klebepads
1x Gehäuse
1x Gehäuseabdeckung
1x Linsenabdeckung
1x Akku
1x Ladekabel
1x Reinigungstuch
1x Bedienungsanleitung

Vorwort: SJCAM SJ8 Pro

Nach einem Jahr voller Leaks hat SJCAM Anfang 2018 die SJCAM SJ8 Modellreihe veröffentlicht. Diese umfasst 3 Modelle unterschiedlicher Preisklassen und Ausstattungsmerkmale.

SJCAM SJ8 Modelle

  • Das Einsteigermodell „SJCAM SJ8 Air“ ist bereits für unter 100€ erhältlich und ist dank Panasonic MN34112PA Bildsensor und USB-C Schnittstelle zeitgemäß ausgestattet.
  • Das Mittelklassemodell „SJCAM SJ8 Plus“ kostet knapp 150€ und ist durch die Kombination aus NTK96683 Bildprozessor und Sony IMX117 Bildsensor in der Lage native 4K Aufnahmen anzufertigen.
  • Das Topmodell ist die „SJCAM SJ8 Pro“. Ausgestattet mit einem Ambarella H22 Bildprozessor und einem Sony IMX377 Bildsensor, fertigt die Action Cam native 4K Videoaufnahmen mit bis zu 60 Bildern-pro-Sekunde an. Ein 2.33 Zoll Touchscreen erleichtert die Bedienung. Preislich liegt die Action Cam bei ungefähr 200€.

Erster Eindruck zur SJCAM SJ8 Pro

Lieferumfang und Zubehör

Action Cams von SJCAM kommen mit einem üppigen Lieferumfang daher. Neben dem wasserdichten Gehäuse sind zahlreiche Halterungen, Klebepads und Ersatzteile enthalten. Mit von der Partie ist eine zusätzliche Gehäuseabdeckung mit resistiver Oberfläche. Dadurch bleibt der Touchscreen trotz wasserdichtem Gehäuse bedienbar! Eine mehrsprachige Bedienungsanleitung liegt ebenfalls bei.

SJCAM SJ8 Pro Lieferumfang

Nicht enthalten aber optional erhältlich sind ein externes Mikrofon (10€), eine Fernbedienung (15€), Ersatzakkus (4€), ein Akku-Ladegerät (6€), ein USB-C FPV Kabel (4€) und (UV)Filter (ab 4€).

Zum SJCAM Zubehör

Design und Verarbeitung

Trotz neuer Modellreihe bleibt SJCAM dem bisherigen Design weitestgehend treu. Das rechteckige Gehäuse misst 62.5 x 41 x 28.8 mm und bringt 85g auf die Waage. Statt edlem Gehäuserahmen aus Aluminium, wie es noch bei der SJCAM SJ7 Star der Fall war, hat man sich für ein rutschsicheres, gummiertes Kunststoffgehäuse entschieden. Aufgebaut ist die Action Cam folgendermaßen:

SJCAM SJ8 Pro Vorderseite

Neben der Linse befindet sich vorderseitig ein 0.96 Zoll OLED Display mit zwei darüberliegenden Status-LEDs. Unten rechts befindet sich eines der beiden Mikrofone.

SJCAM SJ8 Pro Einschalttaste

Der Gehäuserahmen umfasst eine oberseitige Auslöse- und Bedientaste, eine seitliche Einschalttaste und die hinter einer Abdeckung verstecke USB-C Buchse. Eine separate HDMI-Schnittstelle gibt es nicht. Zur Übertragung von Videosignalen ist ein optionales USB-C FPV Kabel erhältlich.

SJCAM SJ8 Pro Oberseite

Unterseitig befindet sich der Akkuschacht mit einer danebenliegenden ¼ Zoll Schraubverbindung. Geöffnet wird der Akkuschacht über einen Klappmechanismus. Der MicroSD-Speicherkartenslot befindet sich innerhalb des Akkuschachtes.

SJCAM SJ8 Pro Anschlüsse

Den Großteil der Rückseite nimmt das 2.33 Zoll IPS-Farbdisplay ein. Links neben dem Display befindet sich zusätzlich eine Statusleuchte.

SJCAM SJ8 Pro Display

Display und Touchscreen

Die SJCAM SJ8 Pro ist mit gleich zwei Displays ausgestattet. Das vorderseitige 0.96 Zoll OLED Display ermöglicht eine praktische Übersicht zum Aufnahmemodus, der Aufnahmedauer, der verbleibenden Speicherkapazität und dem Akkustand.

Rückseitig befindet sich das 2.33 Zoll IPS-Display mit Touchscreen. Verglichen mit den Konkurrenzmodellen YI 4K+ (2.19 Zoll) und GoPro HERO6 (2 Zoll) bietet die SJCAM SJ8 Pro mit eines der größten Displays. Die Auflösung beträgt 720 x 480 Pixel, wodurch gestochen scharfe 370 PPI erreicht werden.

SJCAM SJ8 Pro Display

In der Praxis überzeugt das Display durch eine hohe Displayhelligkeit. Selbst starker Sonnenschein bzw. Lichteinfall beeinträchtigt die Lesbarkeit nur gering. Farben und Kontrast überzeugen. Wisch und Touchgesten werden durch den Touchscreen präzise erkannt.

Hardware

Der Bildprozessor trägt die Bezeichnung Ambarella H22 und ist ein speziell für Action Cams entworfenes System-on-Chip, das leistungstechnisch zwischen einem Ambarella H2 und den Ambarella A12 SoCs anzusiedeln ist. In Kombination mit dem Sony IMX377 Bildsensor, der übrigens auch in der YI 4K+ zum Einsatz kommt, ist die SJCAM SJ8 Pro in der Lage, Videos nativ in 4K bei 60 Bildern-pro-Sekunde aufzunehmen.

Weitere Hardwaremerkmale sind ein Dual-Band WiFi- (802.11 a/b/g/n) und Bluetooth-Modul, ein 6-Achsen Gyroskop zur Bildstabilisierung sowie zwei rauschreduzierende Mikrofone.

Inbetriebnahme und Benutzeroberfläche

Micro-SDXC Speicherkarten erkennt die SJCAM SJ8 Pro mit einer Speichergröße bis 128GB. Die im Test verwendete Samsung EVO Plus Micro-SDXC mit einer Speichergröße von 64GB wurde problemlos erkannt. Für hochauflösende 4K60 Videoaufnahmen empfiehlt sich eine Speicherkarte mit UHS-3-Schnittstelle.

Zur passenden Speicherkarte

Die Inbetriebnahme unterscheidet sich nicht von anderen Action Cams. Speicherkarte und Akku einlegen, SJ8 Pro einschalten und losfilmen. Die Benutzeroberfläche steht in mehreren Sprachen inklusive Deutsch zur Verfügung.


Aktuelle Firmware-Updates können über die Webseite des Herstellers bezogen werden. Zudem können Updates direkt über die SJCAM Zone App empfangen und installiert werden. Folgende Schritte sind bei der manuellen Installation eines Updates zu beachten:

  1. Speicherkarte im Dateisystem FAT32 formatieren.
  2. Firmware im Format .BIN in das Root-Verzeichnis kopieren.
  3. Speicherkarte in die Action Cam einlegen.
  4. Überprüfen ob der Akku der Action Cam aufgeladen ist / ggf. mit Stromquelle verbinden.
  5. Speicherkarte einlegen und Action Cam einschalten.
  6. Die Installation beginnt automatisch! Alternativ: Firmware-Version in Einstellungen antippen und Update bestätigen.
  7. Update durchlaufen lassen. Update-Status erkennbar an LEDs.
  8. Speicherkarte herausnehmen und formatieren.
  9. Action Cam wie gewohnt verwenden.

Jedes der drei SJCAM SJ8 Modelle kommt mit einer anderen Benutzeroberfläche daher. Die Benutzeroberfläche der SJCAM SJ8 Pro ist ähnlich der YI 4K+ aufgebaut. Der Startbildschirm liefert neben dem Live-Bild und dem Kamera-Status auch zahlreiche Schnellzugriffmöglichkeiten. Hier eine Übersicht:

 

Wischt man vertikal über das Display, öffnet sich das so genannte „Toggle-Menu“. Eine Displaysperre deaktiviert den Touchscreen, um ungewollte Eingaben zu verhindern. Über den WiFi-Toggle lässt sich das WLAN der Kamera aktivieren oder deaktivieren. Der FPV-Modus schaltet die Videosignalübertragung frei, sofern das separat erhältliche FPV-Kabel verbunden ist. Der Remote-Toggle stellt eine Verbindung zur optionalen Bluetooth-Fernbedienung her.

In der Praxis hat die Benutzeroberfläche noch mit einigen Problemen zu kämpfen. Abstürze während einer laufenden Aufnahme sind keine Seltenheit. Im Test kam es zudem vermehrt zu Hängern, die sich nur durch Herausnahme des Akkus beseitigen ließen. Die zuletzt erschienenen Firmware-Updates beseitigten zumindest die Totalabstürze, die unregelmäßigen Hänger treten jedoch weiterhin vereinzelt auf!

Einstellungen

Das Einstellungsmenü kann im klassischen „Listen-Stil“ oder im „SJCAM-Stil“ mit Icons angezeigt werden. Die Unterteilung erfolgt in „Aufnahmeeinstellungen“ und „Allgemeine Kameraeinstellungen“. Hier eine Übersicht zu sämtlichen Aufnahmemodi und den Einstellungsmöglichkeiten:

Aufnahmemodi

  • Video – Aufnahmemodus für herkömmliche Videoaufnahmen
  • Video Lapse – Aufnahmemodus für Zeitraffer-Aufnahmen
  • Zeitlupe – Aufnahmemodus für Zeitlupen-Aufnahmen
  • Foto – Aufnahmemodus für herkömmliche Fotoaufnahmen
  • Foto Lapse –  Aufnahmemodus für Zeitraffer-Fotoaufnahmen
  • Burst-Modus – Aufnahmemodus für Serienfotografie
  • Video + Foto – Simultane Aufnahme von Video und Foto
  • Auto-Modus – Aufnahmemodus zur Nutzung der Kamera als Dash Cam

Aufnahmeeinstellungen

Videomodus

  • Auflösung – 4K @24/25/30/50/60 | 4K Ultra @24/30 | 2.7K @24/25/30/50/60 | 1440p @24/25/30/50/60 | 1080p @24/35/30/50/60/120 | 1080p Ultra @50/60 | 720p @ 240
  • Belichtung – +2 bis -2 in 0.5 Schritten
  • Weißabgleich – Automatisch | Tageslicht | Bewölkt | Fluoreszierend | Unterwasser
  • Farbe – SJCAM | Flach
  • Messmodus – Zentrum | Spot | Durchschnitt
  • Gyrosensor – An / Aus
  • Kodieren – H265 | H264
  • Volumen – 0 bis 10
  • Schärfe – Stark | Normal | Weich
  • Verzerrungskorrektur – An / Aus
  • Loop-Aufnahme – An / Aus
  • Dateigröße – 1 bis 20 Minuten
  • Qualität – Gut | Normal | Wirtschaft
  • ISO – MAX 100 bis MAX 6400 (100 – 6400)
  • Audio – An / Aus
  • Zeitstempel – An / Aus

Fotomodus

  • Auflösung – 12MP | 10MP | 8MP (16:9 oder 4:3) | 5MP | 3MP | 2MP
  • Belichtung – +2 bis -2 in 0.5 Schritten
  • Weißabgleich – Automatisch | Tageslicht | Bewölkt | Fluoreszierend | Unterwasser
  • Farbe – SJCAM | Flach
  • Messmodus – Zentrum | Spot | Durchschnitt
  • ISO – Automatisch | 100 bis 6400
  • Verschlusszeit – Automatisch | 1/500 | 1/240 | 1/120 | 1/60 | 1/30 | 1/20 | 1/10 | 1/5 | 1/2 | 2 | 5 | 10 | 15 | 20 | 30 | 60 Sekunden
  • Schärfe – Stark | Normal | Weich
  • Verzerrungskorrektur – An / Aus
  • Zeitstempel – An / Aus
  • RAW – An / Aus
  • Bildqualität – Gut | Normal | Wirtschaft

Allgemeine Einstellungen

  • Sprache – Englisch | Französisch | Deutsch | Spanisch | Italienisch | Portugiesisch | Chinesisch | Japanisch | Koreanisch | Tschechisch | Slowenisch | Dänisch | Niederländisch | Türkisch
  • WiFi – An / Aus
  • WLAN-Frequenz – 2.4 GHz | 5 GHz
  • Formatieren
  • Automatische Abschaltung – Aus | 3 bis 10 Minuten
  • Bildschirmschoner – Aus | 30 Sekunden – 5 Minuten
  • Front Display – An / Aus
  • Kontrollleuchte – An / Aus
  • Tastenton – An / Aus
  • Displayhelligkeit
  • Farbtemperatur
  • Externes Mikrofon – An / Aus
  • Datum und Uhrzeit
  • Kardanische Kontrolle – An / Aus
  • Frequenz – 50 Hz | 60 Hz
  • Standardeinstellungen
  • ISO-Info
  • Benutzeroberfläche – Klassisch | SJCAM
  • Version

„SJCAM Zone“ App

Eine Fernsteuerung der SJCAM SJ8 Pro ist über die SJCAM Zone App möglich. Die App ist für Android und iOS Mobilgeräte in den jeweiligen App-Stores erhältlich. Alternativ kann die Action Cam auch mit der optional erhältlichen SJCAM Remote ferngesteuert werden.

Die Verbindung zwischen Action Cam und Mobilgerät wird über WLAN hergestellt. Die Kamera baut hierfür ein eigenes WLAN auf. Eine Verbindung kann sowohl über 2.4 GHz, als auch 5 GHz hergestellt werden. Die SSID und das WLAN-Passwort (12345678) sind fix und können nicht frei konfiguriert werden!

Neben der Live-Bildausgabe samt Statusanzeige können sämtliche Kameraeinstellungen über die App vorgenommen werden. Über die Galerie ist ein Zugriff auf die Speicherkarte der Kamera möglich. Aufnahmen lassen sich auf das Mobilgerät herunterladen und auch direkt in den sozialen Medien teilen.

Der Verbindungsaufbau stellte im Test kein Problem dar. Die Verbindung ist bis auf wenige Meter stabil und nur leicht verzögert. Erst ab ca. 5 Meter traten im Test vereinzelte Bildartefakte auf und die Übertragung wurde zunehmend verzögert. Die Datenübertragungsgeschwindigkeit bei Zugriffen auf die SD-Speicherkarte ist durchschnittlich.

Aufnahmequalität

Videoqualität der SJCAM SJ8 Pro

Kompression und Bitrate

Die SJCAM SJ8 Pro ist eine native 4K Action Cam die Aufnahmen mit bis zu 60 Bildern-pro-Sekunde anfertigt. Der Ambarella H22 Bildprozessor ermöglicht eine wahlweise Kodierung in H.264 oder dem aktuellen H.265 bzw. HEVC Standard. Vorteile von HEVC sind eine stärkere Komprimierung und eine daraus resultierende, geringere Dateigröße trotz gleichbleibender Qualität. Das Aufnahmeformat ist MP4.

Mit einer herkömmlichen Samsung SDXC Evo U3 liegt die Videobitrate auf 4K bei durchschnittlichen 60 Mbit/s und auf 4K@60 bei 100 Mbit/s. Enttäuschend ist die Bitrate bei niedriger Auflösung. Eine 1080p Aufnahme erreicht eine Bitrate von nur 18 Mbit/s! Die Bitrate der Tonaufnahme liegt bei 128 kbit/s.

SJCAM SJ8 Pro Review | 4K@60 Sample Footage / Testaufnahme

Farben, Details und Kontrast

Die Aufnahmequalität der SJCAM SJ8 Pro ist mit den Konkurrenzmodellen von YI Technology und GoPro vergleichbar. Um eine hervorragende Videoqualität zu erreichen benötigt die Action Cam jedoch viel Feintuning und muss wiederholt auf die jeweilige Szene abgestimmt werden. Mit optimierten Aufnahmeeinstellungen überzeugen Videoaufnahmen durch einen hohen Detailgrad und eine angenehme Bildschärfe. Farblich ist die Action Cam sehr warm abgestimmt, ohne jedoch an Natürlichkeit zu verlieren. Im SJCAM Farbmodus kommt die warme Abstimmung besonders gut zur Geltung. Auch bei Nacht produziert die SJCAM SJ8 Pro farbtreue Aufnahmen. Lediglich ein Bildrauschen macht sich durch den angehobenen ISO bemerkbar.

Der Dynamikumfang ist limitiert, überzeugt allerdings dennoch durch einen angenehmen Detailgrad in kontrastreichen Szenen. Helle Bereiche erscheinen nicht zu verwaschen und dunkle Szenen zeigen weiterhin Details. Der Belichtungswechsel von Licht in Schatten gelingt zügig.

Trotz überzeugenden 4K Aufnahmen, fällt die Aufnahmequalität in niedrigeren Auflösungen nicht ganz so gut aus. Bilddetails gehen deutlich verloren und Aufnahmen wirken durch die niedrige Bitrate vergleichsweise matschig. Verwunderlich ist auch, dass SJCAM bei der Bildwiederholrate mogelt. Trotz nativer 4K60 Auflösung werden mit 1080p120 die Frames lediglich dupliziert!

Bildstabilisierung

Videoaufnahmen werden elektronisch mit Hilfe eines 6-Achsen Gyros stabilisiert. Die EIS kann bis zu einer Auflösung von 4K30 hinzugeschaltet werden. Die Umsetzung ist SJCAM gelungen. Zwar ist die EIS nicht mit einer Gimbal-Stabilisierung vergleichbar, gerade beim freihändigen Filmen werden jedoch Wackler sehr gut ausgeglichen. Selbst mit schnellen Laufbewegungen kommt die Action Cam gut zurecht. Beachten sollte man allerdings, dass mit hinzugeschalteter EIS auch der Bildausschnitt minimal schrumpft.

SJCAM SJ8 Pro Review | EIS Sample Footage / Testaufnahme

Tonqualität

Die SJCAM SJ8 Pro ist mit einem nach vorne gerichteten und einem seitlichen Mikrofon ausgestattet. Der Ton wird in Stereo aufgenommen. Die Aufnahmequalität überzeugt, sofern man die Action Cam ohne wasserdichtes Gehäuse verwendet. Befindet sich die Kamera im wasserdichten Gehäuse, wird vor allem die Aufnahmelautstärke stark reduziert.

Tonaufnahme ohne wasserdichtes Gehäuse

Tonaufnahme mit wasserdichtem Gehäuse

Innerhalb der Kameraeinstellungen kann die Aufnahmelautstärke geregelt werden, als auch lassen sich die Mikrofone stummschalten. Für eine bestmögliche Tonqualität empfiehlt sich die Verwendung des externen SJCAM Lavalier-Mikrofons.

Fotoqualität der SJCAM SJ8 Pro

Fotos können nativ mit 12 Megapixel (4000 x 3000 Pixel) aufgenommen werden. Eine Verzerrungskorrektur, die sich übrigens auch bei Videoaufnahmen aktivieren lässt (außer 4K60 und 1080p120), entfernt softwareseitig den Fischaugeneffekt der Weitwinkellinse (170 Grad).

Wie auch die Videoaufnahmen, überzeugen die Fotoaufnahmen durch eine angenehme Bildschärfe mit einhergehend hohen Detailgrad und einer natürlichen Farbwiedergabe. Schwächen gibt es beim Dynamikumfang und vereinzelt auftretenden Abbildungsfehlern in Form von Farbsäumen (Violette Schatten). Fotoaufnahmen werden standardmäßig als JPG gespeichert. Innerhalb der Einstellungen lässt sich auch RAW als Ausgabeformat aktivieren, sodass Fotos als RAW und JPG gespeichert werden.

Akku

Mit der SJCAM SJ8 Modellreihe hat SJCAM erneut ein neues Akkuformat eingeführt. Die Akkus der 3 SJ8 Modelle sind formgleich. Akkus älterer Modelle, wie z.B. die der SJCAM SJ7 Star, passen wegen des neuen Formfaktors nicht in die SJ8 Modelle.

SJCAM SJ8 Pro Akku

Bezugnehmend auf die Kapazität des Akkus, platziert sich dieser mit 1200 mAh knapp unterhalb einer GoPro HERO6 (1220 mAh) und einer YI 4K+ (1400 mAh). Die Akkulaufzeit im 4K60 Aufnahmemodus gibt SJCAM selbst mit 90 Minuten an. Im Test gemessen wurden lediglich 70 Minuten. Ein kompletter Ladevorgang benötigt 110 Minuten. Eine kleine LED hilft bei der Kontrolle des Ladestatus.

Preisvergleich

Preisvergleich - Angebot bei GearBest kaufen
Versand Versand aus China
231,88€
Preisvergleich - Angebot bei Amazon kaufen
Versand Versand aus Deutschland
279,99€
Preisvergleich - Angebot bei Banggood kaufen
Versand Versand aus China
205,40€
Preisvergleich - Angebot bei TOMTOP kaufen
Versand Versand aus China
217,85€
Preise zuletzt aktualisiert am: 21. September 2018 11:00
Positiv

►Gute Verarbeitungsqualität
►Helles und präzises Retina-Touchdisplay
►Sehr gute 4K60 Aufnahmequalität mit hoher Bitrate
►Gute EIS Bildstabilisierung
►Gute Tonaufnahmequalität
►HEVC Kompression
►Gute Fotoaufnahmequalität
►App-Unterstützung
►Langanhaltende Akkulaufzeiten

Negativ

►Instabile Firmware
►WLAN SSID und Passwort nicht wählbar
►Enttäuschende 1080p Aufnahmequalität mit niedriger Bitrate
►Duplizierte Frames mit 1080p120

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
8.5
Verarbeitung
8.0
Design
8.0
Display
8.5
Benutzeroberfläche
8.0
Funktionsumfang
8.5
Bedienbarkeit
8.5
Videoqualität
9.0
Bildqualität
9.0
Mikrofon
8.0
App
8.0
Akkulaufzeit
8.5
Fazit

Die SJCAM SJ8 Pro ist eine hardwaremäßig top ausgestattete Action Cam, die es durchaus mit den aktuellen Modellen von GoPro und YI Technology aufnehmen könnte.

Wieso nur könnte? – Leider bedarf die Firmware noch einigen Verbesserungen. Unregelmäßige Abstürze während der Aufnahme beeinträchtigen das Nutzererlebnis ungemein. Hinzukommt eine stark reduzierte Aufnahmequalität bei niedrigen Auflösungen.

Wer allerdings sowieso nur in 4K aufnimmt erhält eine Action Cam auf Spitzenniveau, die unter anderem durch eine sehr gute 4K60 Aufnahmequalität und eine gut optimierte Gyro-Stabilisierung überzeugt.

8.4
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtigung