Sonstige
5
Review

Zhiyun Smooth 3 Test – 3-Achsen Smartphone Gimbal

by Juni 3, 2017

Das Zhiyun Smooth 3 ist ein semiprofessionelles 3-Achsen Smartphone und Action Cam Gimbal, das Amateuraufnahmen durch eine vollumfängliche Bildstabilisierung einen gewissen Touch an Professionalität verleihen möchte. Welche Funktionen das Smooth 3 bietet und was das Gimbal sonst noch auf dem Kasten hat, dazu mehr in diesem Test.

Überblick
Hersteller

Zhiyun

Produktbezeichnung

Zhiyun Smooth 3

Spezifikationen

Allgemein
Achsen: 3-Achsen
Material: Aluminium
Smartphones: 58 - 85 mm
Action Cams: Ja
Tragkraft: 75g - 260g

Stabilisierung
Tilting Angle: 320°
Rolling Angle: 320°
Panning Angle: 360°

Akku
Kapazität: 4600 mAh
Laufzeit: bis 14 Stunden
Ladezeit: 3 Stunden

Sonstige
Stativgewinde: 1/4 Zoll
Bedienung: Handgriff + App
Größe: 13.4 x 9.7 x 30.3 cm
Gewicht: 520g

Lieferumfang

1x Gimbal
1x Hard-Case
1x Lanyard
1x Micro USB-Kabel
1x 26650 Akku
1x Bedienungsanleitung

Sonstige

Zum Preisvergleich

Erster Eindruck zum Zhiyun Smooth 3

Lieferumfang

Im Vergleich zum erst kürzlich von uns getesteten Consumer-Gimbal „Feiyu Vimble C“, bietet das Zhiyun Smooth 3 einen – dem Preis angemessenen – Lieferumfang bestehend aus dem Gimbal, einem Hard-Case mit Lanyard, einem Micro USB-Kabel sowie einer englischsprachigen Bedienungsanleitung. Ein wechselbarer 26650 Akku war bereits in das Gimbal eingelegt.

Design und Verarbeitung

Das Zhiyun Smooth 3 ist komplett aus Aluminium gefertigt und überzeugt durch eine sehr saubere und zugleich hochwertige Verarbeitung. Unschöne Spaltmaße, klemmende Gewinde oder scharfe Kanten sucht man an den CNC gefrästen Aluminiumteilen vergebens.

Mit Maßen von 134 x 97 x 303 mm ist das Smooth 3 minimal größer als der Vorgänger Smooth 2 und das Consumer-Pendant Smooth Q. Das Gewicht des Gimbals liegt mit eingelegtem Akku aber ohne Smartphone bereits bei 520g. Durch den vergleichsweise schmalen und langen Schaft liegt das Gimbal griffig in der Hand. Möchte man den Schaft verlängern, bietet sich die Möglichkeit über das unterseitig befindliche ¼ Zoll Stativgewinde eine Erweiterung anzuschrauben. Sämtliche Bedientasten, wie z.B. der Steuerstick, die Auswahltasten und das seitliche Steuerrad sind nah beieinander platziert und gut durch eine Einhandbedienung zu erreichen. Etwas ungünstig gelöst ist, dass die sich ebenfalls am Griff befindliche Micro USB-Buchse keine Abdeckung besitzt und ungeschützt offenliegt. Hier wäre zumindest eine kleine Gummiabdeckung wünschenswert gewesen. Gleiches gilt für die Micro USB-Buchse am Motor der Tilt-Achse. Über diese USB-Buchse kann beispielsweise ein verbundenes Gerät aufgeladen werden. Ein entsprechendes USB-Adapterkabel liegt dem Lieferumfang nicht bei und ist nur separat erhältlich. Laut Zhiyun wird ein passendes Adapterkabel demnächst als offizielles Zubehörteil erhältlich sein.

In die Klemmhalterung des Zhiyun Smooth 3 können Smartphones mit einer Breite von 58 mm bis 85 mm eingelegt werden. So passen beispielsweise ein iPhone 5 (58.6 mm) oder aber ein Xiaomi Mi Mix (81.9 mm) problemlos in die Klemmhalterung. Die Tragkraft liegt zwischen 75g und 260g. Über eine Stellschraube kann die Ausrichtung der Halterung verändert werden. Richtet man die Halterung horizontal aus, können auch Action Cams stabilisiert werden. Die Halterung ist zu sämtlichen Auflagefläche hin gummiert, sodass das Smartphone rutschfest einliegt und gleichzeitig vor Kratzern geschützt ist.

Vorbereitungen und Inbetriebnahme

Es ist entscheidend ein Gimbal niemals ohne eingelegtes Gegengewicht einzuschalten, da es sonst zu Beschädigungen an den Brushless-Motoren kommen kann. Wenn man lange Freude an seinem Gimbal haben möchte, sollte man sich diesen Hinweis zu Herzen nehmen! In der Bedienungsanleitung des Zhiyun Smooth 3 wird auf diesen entscheidenden Punkt nochmals hingewiesen. Ebenfalls sehr laienfreundlich erklärt wird, wie das Smartphone einzulegen ist und wie man das Gimbal bedient.

Je nach Größe und Gewicht des eingelegten Gerätes muss das Gimbal zunächst ausbalanciert werden. Hierzu ist die Schiene der X-Achse über eine Stellschraube verschiebbar. Eine Skala an der Schiene hilft, die zuvor gefundene Position schnell wiederzufinden. Im Gegensatz zu vielen anderen Gimbals, wie z.B. dem Feiyu Vimble C, muss durch die starken Motoren des Smooth 3 kein perfektes Gleichgeweicht erreicht werden. Auch ein nicht korrekt ausbalanciertes Smartphone wird stabilisiert. Beachten sollte man allerdings, dass dadurch die Motoren stärker beansprucht werden und sich gleichzeitig die Akkulaufzeit reduziert.

Funktionen und Zhiyun Assistant

Ohne das Gimbal mit der App verbunden zu haben, bietet es insgesamt 3 Steuermodi. Über den Joystick lässt das Zhiyun Smooth 3 zudem frei um 320° rollen und neigen (Roll und Tilt), sowie um 360° schwenken (Pan).

Pan Following Mode

Nach dem Einschalten des Gimbals befindet sich dieses im „Pan Following Mode“. In diesem Modus sind die Tilt- und Roll-Achse gesperrt, sodass nur den horizontalen Schwenkbewegungen (Pan) gefolgt wird. Über den Joystick sind jedoch sämtliche Achsen frei bewegbar.

Locking Mode

Mit einem Klick auf die Mode-Taste landet man im „Locking Mode“. In diesem Modus sind sämtliche Achsen gesperrt. Egal wie man das Gimbal nun bewegt, es bleibt immer horizontal auf einer Linie ausgerichtet. Auch im Locking Mode sind die Achsen über den Joystick frei bewegbar.

Following Mode

Mit einem Doppelklick auf die Mode-Taste kommt man in den „Following Mode“. Das Gimbal folgt in diesem Modus sämtlichen Pan, Tilt und Roll Bewegungen. Die Steuerung über den Joystick bleibt erhalten.

Betätigt man die Mode-Taste dreimal hintereinander, wird automatisch ein 180° Schwenk durchgeführt. Sobald man sich etwas mit den verschiedenen Modi vertraut gemacht hat, geht das Vor- und Zurückwechseln der Modi einfach von der Hand. Zum Unterscheiden des aktuell ausgewählten Modus gibt es keinen eigenen LED-Indikator. Lediglich der Locking Mode wird durch eine konstant blau leuchtende LED oberhalb des Joysticks angezeigt. Gleichzeitig gibt der LED-Indikator den aktuellen Akkustand wieder. Eine Unterscheidung zwischen Pan Following Mode oder Following Mode zeigt der Indikator leider nicht an.

Zhiyun Assistant / ZY Play

Möchte man sämtliche Features des Zhiyun Smooth 3 nutzen, kommt man um eine Installation des Zhiyun Assistant oder der ZY Play App nicht herum. Der Zhiyun Assistant ist sowohl für Android, als auch für iOS Geräte in den jeweiligen App-Stores erhältlich. Die weiterentwickelte ZY Play App gibt es aktuell nur für iOS Geräte. Im Folgenden beziehe ich mich auf den Zhiyun Assistant.

Die Verbindung zur App wird über Bluetooth hergestellt. Im Test gab es dabei keine Probleme. Binnen weniger Sekunden war das Smartphone mit dem Gimbal verbunden. Eine Sicherheitsabfrage gibt es während des Pairing nicht. Einerseits kann dadurch binnen kürzester Zeit eine Verbindung aufgebaut werden, andererseits könnte sich theoretisch jeder mit dem Gimbal verbinden.

Ist man verbunden, wird man von einem übersichtlichen Startbildschirm begrüßt, der unter anderen Angaben zur verbleibenden Akkulaufzeit, den Achsen und dem aktiven Modus liefert. Der Unterpunkt „Control“ führt zur Steueroberfläche des Gimbals. Sämtliche physische Bedientasten gibt es dort in virtueller Form. In den Einstellungen des Zhiyun Assistant gibt es die Möglichkeit die einzelnen Achsen zu konfigurieren. Unter anderem lassen sich hier die Bewegungsgeschwindigkeiten anpassen. Ein weiterer Unterpunkt ist die „Calibration“. Sollte das Gimbal verstellt sein, kann es hierüber neu kalibriert werden.

Innerhalb der App gibt es auch eine integrierte Kamerafunktion. Diese bietet neben allgemeinen Aufnahmemöglichkeiten auch Einstellungsmöglichkeiten zum ISO, der White Balance und zur Belichtung. Ein Feature, das nur über Kamerafunktion des Zhiyun Assistant ermöglicht wird, ist das Objekt-Tracking. Nimmt man ein Objekt oder eine Person in den Fokus und markiert diese, bleibt das Gimbal dauerhaft auf die Markierung fixiert. Die Zoom-Funktion über das am Griff angebrachte Rädchen funktioniert nur über die Kamerafunktion des Zhiyun Assistent!

Praxistest

Nachdem wir uns mit den Funktionen des Zhiyun Smooth 3 vertraut gemacht haben, schauen wir uns noch an, wie sich das Gimbal in der Praxis schlägt. Hierfür hat mich das Gimbal eine Woche auf Teneriffa und 2 weitere Wochen zu Haus begleitet.

Vorbereitung

Bis ich das Smooth 3 startklar hatte, verging nicht einmal eine Minute. Durch das Gegengeweicht ist das Gimbal schnell balanciert und durch die Skala konnte ich mir den Balancepunkt einfach merken. Die Verbindung zur App ist, wie bereits erwähnt, ebenfalls binnen weniger Sekunden hergestellt.

Stabilisierung

Die Stabilisierung erfolgt im wahrsten Sinne des Wortes „Smooth“. Die vollen 320° bzw. 360° lassen sich ohne ein kleinstes Murren der Motoren auskosten. Selbst bei starken Neigungen hat sich kein typisches Vibrieren wegen Überlastung der Motoren bemerkbar gemacht. Schnelle Laufbewegungen und auch rabiate Kameraschwenks werden gut ausgeglichen. Dadurch eignet sich das Smooth 3 hervorragend für cinematische Filmbewegungen. Überraschend gut war auch die Stabilität bei stärkerem Wind. Selbst dabei blieben die Aufnahmen weitestgehend stabilisiert. Nach einem mehrwöchigen Test musste ich das Gimbal bisher noch nicht neu kalibrieren.

Einziger Wermutstropfen ist die noch nicht für Android erschienene ZY Play App. Diese bietet im Gegensatz zum Zhiyun Assistant erweiterte Kamerafunktionen. Dennoch ist der Zhiyun Assistant nicht zu unterschätzen. Gerade das Objekt bzw. Face-Tracking überzeugte im Test durch eine hohe Genauigkeit und Erkennungsrate. Wiederum ein Nachteil des Zhiyun Assistant ist die maximal auswählbare Videoauflösung von 1920 x 1080 bei 30 Bildern-pro-Sekunde.

Akku

Der Akku des Zhiyun Smooth 3 ist vom Typ 26650, besitzt eine Kapazität von 4600 mAh und ist austauschbar. Zhiyun gibt eine maximale Laufzeit von 14 Stunden an. Mit perfekter Balance sind durchaus über 12 Stunden erreichbar. Die Ladezeit über die Micro USB Ladebuchse des Gimbals lag im Test bei 3 Stunden. Schnellere Ladezeiten können mit einem separaten Ladegerät erreicht werden. Praktisch ist, dass der Akkustand direkt über die App abgelesen werden kann und das Gimbal die verbleibende Restkapazität über einen LED-Indikator anzeigt.

Preisvergleich

amzprice
  • 309.00€
  • Versand DE
gearbestprice
  • 231.94€
  • Versand CN
camfereprice
  • 257.14€
  • Versand CN
tomtop
  • 225.32€
  • Versand CN
Positiv

►Hohe Verarbeitungsqualität
►Geeignet für Smartphones und Action Cams
►Einfache Inbetriebnahme und Bedienung
►Präzise Stabilisierung
►Gut funktionierendes Objekt-Tracking
►Sehr gute Akkulaufzeit
►Akku austauschbar

Negativ

►Kein USB zu USB Adapterkabel enthalten
►USB Buchsen nicht geschützt
►Kein LED-Indikator für Modi
►ZY Play für Android noch nicht verfügbar

Bewertung
Punkte
Erster Eindruck
9.0
Verarbeitung
9.0
Design
8.5
Funktionsumfang
8.5
Einsteigerfreundlichkeit
8.5
Stabilisierung
9.0
App
6.5
Akkulaufzeit
9.0
Fazit

In der Preisklasse um 250€ bietet das Zhiyun Smooth 3 ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis und kann es durchaus auch mit einem DJI Osmo aufnehmen. Das Gimbal überzeugt durch eine sehr gute Verarbeitung, eine einfache Bedienung sowie eine ordentliche Stabilisierung. Hervorzuheben ist auch die langanhaltende Akkulaufzeit. Kleinere Schwächen gibt es noch bei der veralteten Android App, die hoffentlich bald durch die ZY Play App ersetzt wird.

8.5
Punkte
You have rated this

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare An "Zhiyun Smooth 3 Test – 3-Achsen Smartphone Gimbal"

Benachrichtigung
avatar
Sortieren nach:   Neueste | Älteste
Sebb
Gast
Sebb

Hi, du schreibst man kann das Gimbal mit Smartphones und Kameras verwenden. Wie genau meinst du das? Ich suche nämlich ein Gimbal, in das mein iPhone passt und das gleichzeitig meine GoPro tragen kann. Funktioniert das mit diesem?

Rickard
Gast
Rickard

Hast du einen Vergleich zur DJI Osmo?

wpDiscuz