News
0

360 S6 Saugroboter – Konkurrenz für den Xiaomi VAC?

by Timo24. Juli 2018

Der 360 S6 ist ein neuer Saugroboter aus China, der dem Roborock S50 sehr gefährlich werden könnte. Neben einer hohen Saugkraft, verspricht der S6 eine präzise Raumerkennung dank Laser-Distanz-Sensor (LDS).

Überblick
Hersteller

Qihoo 360 Technology Co. Ltd.

Produktbezeichnung

360 S6

Spezifikationen

Saugen
Nennleistung: 30 Watt
Saugleistung: 800 - 1800 Pa
Lautstärke: ~65 dB
Steighöhe: 2 cm
Staubbehälter: 0.40 Liter

Wischen
Nass: Ja, Tank
Wischtuch: Mikrofaser

Sensorik
*360° Laser Distance Sensor
*Anti-Drop Sensoren
*Infrarot-Hauptsensor
*Infrarot-Steuersensor

Akku
Kapazität: 3200 mAh (14.8V - 44.4Wh)
Laufzeit: 90 - 120 Minuten
Ladezeit: 120 - 150 Minuten

Sonstige
App: Ja
Größe: 35.00 x 35.00 x 10.00 cm
Gewicht: 3500g

360 S6 Saugroboter

Wer sich mit Smartphones und Gagdets aus China beschäftigt, dem dürfte der Hersteller „360“ eventuell ein Begriff sein. Das 2005 gegründete Unternehmen „Qihoo 360 Technology Co. Ltd.“ war ursprünglich auf Sicherheitssoftware spezialisiert. Mittlerweile umfasst das 360 Produktsortiment Mobiltelefone, Überwachungskameras und Haushaltsgegenstände. Der „360 S6“ ist der erste Saugroboter des hierzulande kaum bekannten Herstellers.

Hier kannst du den 360 S6 kaufen.

LDS Lidar Raumerkennung

Auf dem Datenblatt präsentiert sich der 360 S6 als direkter Konkurrent zum bekannten Roborock S50. Technisch sind beide Modelle ähnlich aufgebaut. Die Oberseite des Saugroboters ziert ein Laser-Distanz-Sensor (LDS Lidar). Mit 6 Umdrehungen pro Sekunde und 2160 Abtastvorgängen pro Sekunde, ist der LDS in der Lage einen 360° Umgebungs-Scan durchzuführen. Aus den gewonnen Daten erstellt der SLAM Algorithmus (Simultaneous Localization and Mapping) eine präzise Raumkarte mit bestmöglicher Reinigungsroute.

LDS Laser Distanz Sensor

Mehrere Sensoren sorgen dafür, dass sich der 360 S6 sicher durch den Raum bewegt. Der LDS ist mit einem Infrarot-Sensor ausgestattet, der Kollisionen mit erhöhten Möbeln verhindert. Drei „Anti-Drop-Sensoren“ befinden sich auf der Unterseite des Saugroboters. Diese erkennen Treppenabsätze und verhindern ungewollte Abstürze. Ein seitlicher (Infrarot)Hauptsensor hilft dem Saugroboter den Weg zu Ladestation zurückzufinden. Links neben dem Hauptsensor befindet sich ein weiterer Infrarot-Sensor, der den Abstand zwischen Wand und Saugroboter regelt. Dieser ermöglicht es der Seitenbürste jeden noch so kleinen Spalt zu reinigen.

360 S6 Test

Leistung und Bürsten

Je nach Saugmodus erreicht der 360 S6 eine Saugleistung von 800 Pa bis maximal 1800 Pa. Im Energiesparmodus arbeitet der Saugroboter besonders leise. Die Saugleistung liegt in diesem Modus bei 800 Pa. Im Standardmodus erreicht der S6 eine Saugleistung von 1300 bis 1500 Pa. Sobald ein Teppich erkannt und überfahren wird, steigert der Saugroboter seine Leistung auf 1500 Pa. Die Steighöhe liegt laut Hersteller bei maximal 2 cm. Im Leistungsmodus werden 1800 Pa erreicht. Trotz hoher Saugkraft hält sich die Geräuschentwicklung mit weniger als 65 dB durchaus in Grenzen.

Saugleistung des 360 Saugroboters

Die Reinigung erfolgt durch zwei Seitenbürsten und eine Hauptbürste. Durch die extra langen Borsten sind die seitlichen Bürsten in der Lage Staub und Schmutz auch breitflächig einzufangen. Die mittige Rundbürste ist so konzipiert, dass sich Haare nicht so leicht darin verfangen. Sollte sich mal etwas in der Bürste verfangen, kann diese in wenigen Handgriffen herausgenommen und gereinigt werden. Die Staubbox ist über die Oberseite des Saugroboters erreichbar. Das maximale Fassungsvermögen beträgt 0.4 Liter. Ein abnehmbarer HEPA-Filter fängt feinste Partikel und Schwebstoffe ein. Den HEPA-Filter schützend, befindet sich vor diesem ein zusätzlicher Schaumstofffilter. Beide Filter können mit Wasser gereinigt werden.

Bürsten und Filter des 360 Saugroboters

Die benötigte Reinigungszeit liegt bei ungefähr einer Minute pro Quadratmeter Fläche. Ist der Reinigungsvorgang abgeschlossen, findet der Saugroboter automatisch seinen Weg zurück zur Ladestation. Übrigens: Der 360 S6 ist auch in der Lage nass zu wischen. Ein anklippbarer Wassertank mit Mikrofaser-Reinigungstuch ist im Lieferumfang enthalten.

App und Akku

Der 360 S6 ist ein App-gesteuerter Saugroboter. Über die App erhält man Informationen zur Raumkarte, dem verbleibenden Akkustand und der bereits gereinigten Fläche. Einstellungen zu den einzelnen Reinigungsmodi können ebenfalls über die App vorgenommen werden. Des Weiteren erlaubt die App eine Steuerung des Saugroboters und die Einteilung von Reinigungsbereichen.

360 App

Die Kapazität des Akkus gibt der Hersteller mit 3200 mAh (14.8V – 44.4Wh) an. Im Standardmodus liegt die Leistungsaufnahme bei 20 Watt. Eine Akkuladung genügt für eine Reinigungsdauer von 90 – 120 Minuten. Die Ladezeit beträgt wiederum 120 – 150 Minuten.

Ersteindruck

Der 360 S6 Saugroboter liegt sowohl preislich, als auch funktional zwischen dem Xiaomi Mi Vacuum und dem (Xiaomi) Roborock S50). Bereits in China erschienene Testberichte fallen durchaus positiv aus. Auch wir haben bereits ein Testexemplar geordert, das in den kommenden Wochen eintreffen sollte. Inwiefern sich der Saugroboter auch für die hiesige Verwendung eignet (Sprachbarrieren? Ersatzteile- und Zubehör?) wird sich zeigen müssen!

Preisvergleich

Preisvergleich - Angebot bei GearBest kaufen
Versand Versand aus Hongkong
381,79€
Preise zuletzt aktualisiert am: 15. Dezember 2018 19:05

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtigung